• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.476
Punkte für Reaktionen
6.632
In dieses Thema: http://www.rennrad-news.de/forum/showthread.php?p=1360617#post1360617 erwähnte Paletti das er in Richtung Reiserad denkt. Mehrere Benützer dieses Forums besitzen solche Räder oder haben Interesse hieran.
Klassische Reiseräder sind schlechter dokumentiert als klassische Rennräder. Deswegen diesen Thread wo wir unser gemeinsames Wissen teilen können.
 

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.476
Punkte für Reaktionen
6.632
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Als erstes stelle ich mal einige Scans die ich im Netz gefunden hab herein von einem Test in der Britishen Zeitschrift Cycling Plus. Einer der wenigen Radzeitschriften die regelmässig diese Gattung von Fahrräder testet.











 

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.476
Punkte für Reaktionen
6.632
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Von ein sehr klassisches Modell hab ich irgendwann Beschreibung und Foto's heruntergeladen, von welche Seite weiss ich leider nicht mehr.













 

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.476
Punkte für Reaktionen
6.632
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

2e Serie Info's vom RTJ









 

Anhänge

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
25.907
Punkte für Reaktionen
13.023
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Oh, dankeschön, das ist in der Tat ein sehr interessantes Thema und leider auch schlecht dokumeniert. Die Idee, hier Erfahrungen mit Reiserädern zusammenzutragen, ist sehr gut, denn ich denke, mehrere von uns Altmetallern haben auch an dieser Radgattung Gefallen gefunden und auch schon eines im Stall oder in Planung.

Mein allerallererstes 1990 selber aufgebautes Rad war übrigens ein Reiserad. Da ich damals als armer Abiturient nicht viel Geld hatte und schon gar keinen Teilefundus, musste alles neu angeschafft werden, durfte aber nicht teuer sein. Für insg. etwa 1800 DM hatte ich es zusammen, dank des damals noch für diese Bedürfnisse sehr gut sortierten bocholter Fachversandes.
Zentrales Teil war ein Crossrahmen von Nishiki aus Wasserrohr, Rennlenker, Suntour-Teile (Command-Schalthebel), Gepäckträger überall, Edelstahlschutzbleche, Walzendynamo usw. Dass Rad wurde aber eigentlich nie als Reiserad benutzt, sondern mitt einem Renn-LRS mit den Rennfahrern Tränieren gebraucht. Dann hab ich es in Einzelteilen verkauft, als ich erstmal ein richtiges Rennrad haben wollte. Einige Teile hab ich aber noch, die sind jetzt z.T. am Rad meiner Frau verbaut. Der Vorder-GT ist an Metzaka, der hintere ist verlorengegangen, nachdem ich ihn erstmal an einem MTB (das außerdem einen Rennlenker hatte) verbaut habe und der dann von meinem Bruder auf Nimmerwiedersehen verliehen wurde. Bilder gibts davon nicht, aber im Nachhinein muss ich sagen, dass ich damals, ohne Ahnung von der Materie, ein veritables Reisegerät aufgebaut habe, das ich heute (mit etwas besseren Teilen) etwa genauso wieder aufbauen würde.
 

paletti

Stahlradzoopfleger
Mitglied seit
14 September 2009
Beiträge
3.139
Punkte für Reaktionen
798
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Hallo Ivo, - super Idee, das Thread hier. Glücklicherweise bin ich rechtzeitig hier, - ich merke schon, dein Wissen ist enzyklopedisch :)
Ich les mich jetzt mal durch.
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
25.907
Punkte für Reaktionen
13.023
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Als erstes stelle ich mal einige Scans die ich im Netz gefunden hab herein von einem Test in der Britishen Zeitschrift Cycling Plus. Einer der wenigen Radzeitschriften die regelmässig diese Gattung von Fahrräder testet.

...
Ivo, die letzte Seite (Cycling Plus S. 66) funktioniert nicht, kannst du sie bitte nochmal hochladen?
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
25.907
Punkte für Reaktionen
13.023
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Aha, jetzt gehts, dank je wel.
 

paletti

Stahlradzoopfleger
Mitglied seit
14 September 2009
Beiträge
3.139
Punkte für Reaktionen
798
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Sehr interessant und aufschlussreich. Einen ersten Beitrag möchte ich dann mal beisteuern: auch bei den Franzosen tut sich etwas in Richtung Qualitäts-Randonneur - ohne gleich in Singer oder Gilles Berthoud Preisgefilde abzuheben.
Mehrere Qualitäts-Rahmenbauer dort sind im Begriff, sich zusammen zu schliessen ( eine Art Gilde / "confrèrie" ) und gemeinsame Projekte in der uns hier interessierenden Richtung zu entwickeln. Sie glauben felsenfest an ihre Idee - Qualität zu bezahlbarem Preis - und haben erste konkrete Schritte in diese Richtung getan.
Hier zwei Fotos vom Evo - ich kenn mich da natürlich bei Weitem nicht so gut aus als ihr, aber ( ausser der Farbe des Rades, nicht mein Geschmack-) finde ich die Initiative interessant. Ob sie gelungen ist wisst ihr sicherlich besser als ich. Hier auch der link zu der ( und den Seiten), - ich kann gegebenenfalls übersetzen.

http://www.confreriedes650.org/evolution.php
 

Anhänge

paletti

Stahlradzoopfleger
Mitglied seit
14 September 2009
Beiträge
3.139
Punkte für Reaktionen
798
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

In diesem Zusammenhang - also diesem Zusammenschluss oder Interessengemeinschaft französischer Stahl-Randonneur-Liebhaber - findet man z.B. sowas wie das hier, gebraucht für 400 Euro. Wenn die Rahmenhöhe passt scheint das Rad mir jedenfalls eine gute Basis.
 

Anhänge

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.476
Punkte für Reaktionen
6.632
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Dies ist ein speziales spezies, die Räder mit der Radgrösse 650B. Halbwegs zwischen 26 und 28 Zoll angesiedelt. Die sind vor allem in Frankreich beliebt. Ideal Für fahrer die einen Rahmen von kleiner als 52cm benötigen.
 

paletti

Stahlradzoopfleger
Mitglied seit
14 September 2009
Beiträge
3.139
Punkte für Reaktionen
798
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Du weisst aber auch ALLES:))) ( Stand allerdings beim Foto dabei. Zu klein für den Fahrer).
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
25.907
Punkte für Reaktionen
13.023
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Die Idee dieser Confrérérie ist nicht schlecht, es geht darum, eine Kleinserie aufzulegen, was günstiger ist als Einzelauftraxwerke. Aber das gilt eben nur für 650B-Räder. Wer 700C-Räder fährt, hat ja schon eine große Auswahl an Rahmen (vor allem Trekking- und Rennrahmen), wer einen Randonneur will mit Sonderwünschen, der muss sich einen Rahmen bauen lassen.
 

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.476
Punkte für Reaktionen
6.632
AW: Reiseräder klassischer Bauart, Info Sammelthread

Du weisst aber auch ALLES:))) ( Stand allerdings beim Foto dabei. Zu klein für den Fahrer).
Als Randonneur bin ich geschult worden in Wallonien, in der Provinz Hainaut. Da schwappt schon einiges an Info's und Üblichkeiten aus Frankreich herüber. Der genannter Preis von 2000 für ein einfaches Modell, etwa 2500 mit alles drum und dran ist kein unüblicher Preis für einen neuen Randonneur wenn man sich beschränkt auf Standartteile. Bei 700c/28 Zoll könntest du z.B. starten mit einen Bob Jackson World Traveller. Meiner, nach Mass gebaut, hat mir etwa 700-750 Euro gekostet, inklusive Versand zum Kontinent. Die Teile stammten teileweise aus meinem Fundus, da ist der Preis etwas schlechter zu bestimmen. Aber gebaut so wie auf dem Bild von der Confrèrerie sollte der auch richtung 2000-2500 tendieren. Nur dan mit Tubus Gepäckträger statt Horseau.
Billiger geht's auch, Engländer wie Dawes haben einige Standardmodelle im Programm. Sogar ein Massenhersteller wie Stevens hat einen Randonneur. Zwar aus alu und mit Basis Ausstattung. Aber auch hier, mit einen Preis von etwa 1300 Euro für die Basisausstattung geht's auch schon richtung 1500 wenn Vorderer Gepäckträger und Beleuchtung dran sind.
OK nach vieles an Info's dann noch einige Bilder von den besprochenen Modellen:

Bob Jackson massanfertigung:


Leider lassen sich die Dawes Bilder bei mein üblicher Britischer Versandhandel nicht direkt hereinstellen, deswegen die Links.
Dawes Vantage (400 Pfund)
http://www.spacycles.co.uk/products.php?plid=m1b1s21p1776
Dawes Galaxy (860 Pfund)
http://www.spacycles.co.uk/products.php?plid=m1b1s21p1367
Dawes Super Galaxy (1100 Pfund)
http://www.spacycles.co.uk/products.php?plid=m1b1s21p1363
Dawes Ultra Galaxy (1275 Pfund)
http://www.spacycles.co.uk/products.php?plid=m1b1s21p1364&z=1572

Stevens Gran Turismo (etwa 1300 Euro)
 
Oben