• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.292
Punkte für Reaktionen
1.041
173 cm und 82 SL?! Never 54!
Seh ich auch so. Aber davon ab. Die Rahmenhöhe sagt eh nichts über die Rahmengröße aus. Wird klassisch gemessen oder nur die tatsächliche Sitzrohlänge beim sloping Rahmen?
Ich schrieb 83, nicht 82. Zum anderen ging es um eine Vorauswahl, nach welchen Größen sie "grob" grundsätzlich gucken könnte, nicht um die Kaufentscheidung. Da wäre ich dann nochmal eingestiegen.
Dann sagt auch ihr bitte welche Zahl (nicht welches Buch) ihr genannt hättet. Im Fachhandel war sie ja, dort sagte man 58. Und dass man das ja alles über den Vorbau korrigieren könne. Darum ging es mir. Dass dann in einem Forum doch wieder jeder noch irgendwas "besser" weiß, hätte ich wissen müssen. :rolleyes:
 

Freddy11

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 März 2016
Beiträge
630
Punkte für Reaktionen
267
Seh ich auch so. Aber davon ab. Die Rahmenhöhe sagt eh nichts über die Rahmengröße aus. Wird klassisch gemessen oder nur die tatsächliche Sitzrohlänge beim sloping Rahmen?
Kommt wirklich sehr auf den Hersteller an. Hätte auch eher etwas kleiner als 54 gesagt, aber z.B. entspricht ein Rose in 53 fast manchem Specialized in 51. Kann man also so nie genau sagen. Einfach mal alles zwischen 50 und 54 probieren, aber 58 ist ja wirklich quatsch egal bei welchem Hersteller.
 

reel825

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Januar 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
4
Da steige ich doch passenderweise gleich mal genau in die Diskussion mit ein...
Ich fahre schon relativ lange Rennrad mit einem ca. 15 Jahre alten Centurion Hyperdrive 4000 (Größe 53). Da ich nach einer Pause seit letztem Jahr wieder mehr fahre, will ich mir dieses Jahr ein neues Fahrrad gönnen.

An meinem alten Rad bekomme ich bei längeren Fahrten regelmäßig Nackenschmerzen (noch mehr wenn ich viel im Unterlenker oder einer ähnlichen aerodynamischeren Position fahre). Im Unterlenker habe ich zudem das Problem, dass ich nach kurzer Zeit nicht mehr viel Druck aufs Pedal bekomme, die Kraft ist einfach weg - ich habe allerdings das Gefühl, dass es eher an einer eingeschränkten Durchblutung liegt, als an der Leistung selbst, da ich in normaler Position die Geschwindigkeit weiter halten kann.

Meine Auswahl habe ich soweit schon mal versucht etwas einzuschränken...
  • Rose X-Lite Six / Four
  • Trek Emonda SL6

Nun zu meiner Frage...
Ich konnte das Rose X-Lite Six diese Woche schon mal Probe fahren in Größe 53. Geraten wurde mir prinzipiell zu Größe 55, allerdings haben sie das in München nicht im Laden und bekommen es wohl auch nicht mehr. Das 53 fand ich vom ersten Eindruck sehr angenehm. Nicht zu gestreckt (ein kleines bisschen mehr wäre noch gegangen), Rücken sehr gerade, in allen Lenkerpositionen gut zu fahren.
ABER es waren 3cm Spacer unterm Lenker verbaut. Das finde ich optisch einfach etwas unschön. Kann ich stattdessen den 55er Rahmen nehmen, mit ähnlich kurzem Vorbau (verbaut waren 90mm) und weniger Spacern, um insgesamt in eine ähnliche Position zu kommen?

Das Emonda teste ich am Wochenende, daher kann ich dazu noch keinen Vergleich anstellen... Optisch tendiere ich aber glaube ich mehr zum Rose.

Ich bin 174 mit 82,5 SL. Falls mehr Maße notwendig sind, kann ich die gerne nachliefern.

Danke schon mal für eure Meinungen

Edit: mal die Geo von X-Lite 53 und 55 mit dazu gepackt
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.292
Punkte für Reaktionen
1.041
Da steige ich doch passenderweise gleich mal genau in die Diskussion mit ein...
Ich fahre schon relativ lange Rennrad mit einem ca. 15 Jahre alten Centurion Hyperdrive 4000 (Größe 53). Da ich nach einer Pause seit letztem Jahr wieder mehr fahre, will ich mir dieses Jahr ein neues Fahrrad gönnen.

An meinem alten Rad bekomme ich bei längeren Fahrten regelmäßig Nackenschmerzen (noch mehr wenn ich viel im Unterlenker oder einer ähnlichen aerodynamischeren Position fahre). Im Unterlenker habe ich zudem das Problem, dass ich nach kurzer Zeit nicht mehr viel Druck aufs Pedal bekomme, die Kraft ist einfach weg - ich habe allerdings das Gefühl, dass es eher an einer eingeschränkten Durchblutung liegt, als an der Leistung selbst, da ich in normaler Position die Geschwindigkeit weiter halten kann.

Meine Auswahl habe ich soweit schon mal versucht etwas einzuschränken...
  • Rose X-Lite Six / Four
  • Trek Emonda SL6

Nun zu meiner Frage...
Ich konnte das Rose X-Lite Six diese Woche schon mal Probe fahren in Größe 53. Geraten wurde mir prinzipiell zu Größe 55, allerdings haben sie das in München nicht im Laden und bekommen es wohl auch nicht mehr. Das 53 fand ich vom ersten Eindruck sehr angenehm. Nicht zu gestreckt (ein kleines bisschen mehr wäre noch gegangen), Rücken sehr gerade, in allen Lenkerpositionen gut zu fahren.
ABER es waren 3cm Spacer unterm Lenker verbaut. Das finde ich optisch einfach etwas unschön. Kann ich stattdessen den 55er Rahmen nehmen, mit ähnlich kurzem Vorbau (verbaut waren 90mm) und weniger Spacern, um insgesamt in eine ähnliche Position zu kommen?

Das Emonda teste ich am Wochenende, daher kann ich dazu noch keinen Vergleich anstellen... Optisch tendiere ich aber glaube ich mehr zum Rose.

Ich bin 174 mit 82,5 SL. Falls mehr Maße notwendig sind, kann ich die gerne nachliefern.

Danke schon mal für eure Meinungen
Ich würde wohl zur 53er Größe tendieren, bzw. wenn man zwischen zwei Größen schwankt, immer den kleineren nehmen. Wenn Du zu gestreckt sitzt, kann man das nur über unansehnliche Stummel-Vorbauten korrigieren, das ist Murks und ändert das Fahrverhalten nachteilig (wird nervöser). Der 55er hat ein 2 cm längeres „virtuelles Oberrohr“, da müsstest Du ja schon nen 70er Vorbau nehmen, um auf die gleiche Sitzlänge, wie beim angenehmen 53er zu kommen.

Kleinere Rahmen sind einerseits „pro“, da man sich gegebenenfalls auch aerodynamisch klein falten kann, gleichzeitig kann man im Normalfall aber auch angenehm aufrecht sitzen. Im Moment sind da zwar noch ein paar Spacer, aber meine Erfahrung ist, dass man sich derer im Laufe der (ggf. mehrjährigen) Eingewöhnung nach und nach eh entledigt.
 

reel825

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Januar 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
4
Ich würde wohl zur 53er Größe tendieren, bzw. wenn man zwischen zwei Größen schwankt, immer den kleineren nehmen. Wenn Du zu gestreckt sitzt, kann man das nur über unansehnliche Stummel-Vorbauten korrigieren, das ist Murks und ändert das Fahrverhalten nachteilig (wird nervöser). Der 55er hat ein 2 cm längeres „virtuelles Oberrohr“, da müsstest Du ja schon nen 70er Vorbau nehmen, um auf die gleiche Sitzlänge, wie beim angenehmen 53er zu kommen.

Kleinere Rahmen sind einerseits „pro“, da man sich gegebenenfalls auch aerodynamisch klein falten kann, gleichzeitig kann man im Normalfall aber auch angenehm aufrecht sitzen. Im Moment sind da zwar noch ein paar Spacer, aber meine Erfahrung ist, dass man sich derer im Laufe der (ggf. mehrjährigen) Eingewöhnung nach und nach eh entledigt.
Ah, Danke für den Hinweis mit dem virtuellen / effektiven Oberrohr... Das war mir vorher gar nicht richtig bewusst.
Ich teste am Wochenende das Emonda in Größe 54. Das liegt mit einem effektiven Oberrohr von 543 ziemlich genau zwischen dem X-Lite 53 und 55. Wenn das Emonda einen 100mm Vorbau hat wäre das doch vergleichbar mit dem X-Lite 55 und 90mm Vorbau, richtig? Stack, Steuerrohr, Lenk- und Sitzwinkel sind nämlich ansonsten bei den beiden Modellen identisch oder sehr sehr ähnlich.
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.292
Punkte für Reaktionen
1.041
Hilfreichster Beitrag
Ah, Danke für den Hinweis mit dem virtuellen / effektiven Oberrohr... Das war mir vorher gar nicht richtig bewusst.
Ich teste am Wochenende das Emonda in Größe 54. Das liegt mit einem effektiven Oberrohr von 543 ziemlich genau zwischen dem X-Lite 53 und 55. Wenn das Emonda einen 100mm Vorbau hat wäre das doch vergleichbar mit dem X-Lite 55 und 90mm Vorbau, richtig? Stack, Steuerrohr, Lenk- und Sitzwinkel sind nämlich ansonsten bei den beiden Modellen identisch oder sehr sehr ähnlich.
Ich habe grad nicht die Zeit, alle Geometrien durchzuwuseln, aber mal folgender Tipp, wie ich meine Räder immer auf den gleichen Stand bringe, bzw. vergleiche. Nimm nen Zollstock (mit) und miss bei einem Rad, was gut passt, von Sattelspitze bis zu den Bolzen am STI, an dem sich die Bremshebel drehen. Das ist, was den Lenker angeht, für mich immer noch der beste Fixpunkt. Denn man liegt mit den Händen i.d.R. so auf dem STI, dass man den Bremshebel gut greifen kann. Lenker dabei natürlich gerade, und zur Sicherheit auf beiden Seiten messen. Dieses Maß ist für mich, neben der Sitzhöhe, das Maß aller Dinge.

Dieses Maß überprüfst Du am Test-/Proberad, nachdem Du dort Deine Sitzhöhe eingestellt hast. Im Idealfall nimmst Du sogar Deinen eigenen Sattel mit und montierst ihn so, dass er normal, mittig zwischen den Markierungen, auf der Stütze sitzt. Wenn man jetzt das Maß überprüft, hat man sehr schnell alle Unwägbarkeiten wie Vorbaulänge, Reach des Lenkers, unterschiedliche Montageposition der STIs, ausgemerzt.

Denn die Leute können hier noch so wissenschaftlich über die letzte Nuance der Rahmengröße philosophieren, allein die letztgenannten Kleinigkeiten wie „unterschiedliche Lenkerform“, Vorbaulänge/Winkel und Position der STIs, können gut und gerne 5 cm ausmachen. Da wundert sich dann mancher, warum er bescheiden auf einem Rad sitzt, was laut Geo-Tabelle doch perfekt passen müsste. Ein anderer Prüfpunkt wäre, dass, wenn Du normal-sportlich fährst, Auge-Lenker-VR-Nabe eine Linie bilden, die Achse also vom Lenker verdeckt wird. Mit diesen „Werkzeugen“ solltest Du ganz gut vermeiden können, dass Du am Ende zu gestreckt sitzt.
 

lakecyclist

Seeradfahrer
Mitglied seit
29 Oktober 2018
Beiträge
530
Punkte für Reaktionen
198
Andere Fragen:
  1. Die Formel für den Stack - also der Faktor 0,66/0,69 - was soll der ergeben? Welche Sitzposition (sportlich, aufrecht, ...) Ich meine ist damit nicht direkt auch der STR (Stack to Reach) Wert verbunden?
  2. Reach - Wenn ein Maß "Saddle to Handlebar" von 57cm angegeben ist, meint das von der Sattelspitze oder der Sattelmitte. Wie hängt das mit dem angegebenen "Reach" zusammen? AlsoReach + etwa Vorbaulänge + Winkelfunktion für das fehlende Stück zum Sattel, oder?
  3. Als (Fast-)Langbeiner (0,48) ist ein STR von 1,50 schon als sehr sportlich zu bewerten, habe ich so verstanden, oder?
  4. Gibt es einen einfachen Weg aus den Rahmendaten die spätere Überhöhung zu errechnen?
Sorry für die blutigen Anfängerfragen.
Viele Grüße
Klar, kann man berechnen, hier ein paar Infos: https://cycling.claude.de/2017/03/03/bikefitting-teil-5-geometrie-verstaendlich/
 

AnderasS.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ich würde mal eure fachkundige Meinung brauchen!
Bei mir steht ein Neukauf an und ich habe mich mehr oder weniger schon für ein Giant TCR Advanced SL entschieden!
Aktuell fahre ich bei 175cm Körpergröße , 84cm Schritt und 57-58cm Armlänge ein Canyon Ultimate CF SL 9.0 in der Größe S, was mir eigentlich optimal passt (25k damit gefahren)!
Im Vorbau sind 1,5cm Spacer und die Überhöhung beträgt 9,5cm! Der Sitz ist durch die Setback-Sattelstütze ziemlich weit vorne!
Ich bin 35 Jahre und wiege 65kg (der Bauch ist also nicht im Weg...)!


Canyon (S)
Reach 375
Stack 546 (561 mit Spacern)
TopTube 537
Angle 72,5°
Stem 90

TCR (M)
Reach 383
Stack 545
TopTube 550
Angle 73°
Stem 100

TCR (S)
Reach 378
Stack 529
TopTube 535
Head Angle 72,5° + Seat Angle 73°
Stem 90


Wenn ich also mein Canyon mit den beiden in Frage kommenden TCR-Größen vergleiche, ist bist auf den Stack die Größe S das passendere Bike?
Jedoch werde ich dann mindestens 2,5cm Spacer benötigen, wenn ich das richtig sehe!
Bei der Größe M ist natürlich der noch größere Reach und die damit verbundene Oberrohrlänge von 550 das Problem!
Die aber durch die Sattelstütze ohne Setback beim Giant etwas kompensiert wird!?
Der Vorbau wäre dann wahrscheinlich auch zu lange, da ich mit 57-58 Armlänge eher kurze Arme habe und der im Vergleich zu den beiden S-Modellen um 1cm länger ist!

Zu was würdet Ihr mir eher raten S oder M?
 
Zuletzt bearbeitet:

reel825

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Januar 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
4
Ich würde mal eure fachkundige Meinung brauchen!
Bei mir steht ein Neukauf an und ich habe mich mehr oder weniger schon für ein Giant TCR Advanced SL entschieden!
Aktuell fahre ich bei 175cm Körpergröße , 84cm Schritt und 57-58cm Armlänge ein Canyon Ultimate CF SL 9.0 in der Größe S, was mir eigentlich optimal passt (25k damit gefahren)!
Im Vorbau sind 1,5cm Spacer und die Überhöhung beträgt 9,5cm! Der Sitz ist durch die Setback-Sattelstütze ziemlich weit vorne!
Ich bin 35 Jahre und wiege 65kg (der Bauch ist also nicht im Weg...)!


Canyon (S)
Reach 375
Stack 546 (561 mit Spacern)
TopTube 537
Angle 72,5°
Stem 90

TCR (M)
Reach 383
Stack 545
TopTube 550
Angle 73°
Stem 100

TCR (S)
Reach 378
Stack 529
TopTube 535
Head Angle 72,5° + Seat Angle 73°
Stem 90


Wenn ich also mein Canyon mit den beiden in Frage kommenden TCR-Größen vergleiche, ist bist auf den Stack die Größe S das passendere Bike?
Jedoch werde ich dann mindestens 2,5cm Spacer benötigen, wenn ich das richtig sehe!
Bei der Größe M ist natürlich der noch größere Reach und die damit verbundene Oberrohrlänge von 550 das Problem!
Die aber durch die Sattelstütze ohne Setback beim Giant etwas kompensiert wird!?
Der Vorbau wäre dann wahrscheinlich auch zu lange, da ich mit 57-58 Armlänge eher kurze Arme habe und der im Vergleich zu den beiden S-Modellen um 1cm länger ist!

Zu was würdet Ihr mir eher raten S oder M?
Kannst du die Giant nicht Probe fahren? Gerade die sind doch bei Händlern recht gut vertreten dachte ich.
Ich habe am Wochenende das Trek Emonda getestet und hätte von den reinen Werten das 54 genommen... beim fahren fand ich dann allerdings das 56 mit einem kurzen Vorbau angenehmer.
 

Einklang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2017
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
65
Ich habe grad nicht die Zeit, alle Geometrien durchzuwuseln, aber mal folgender Tipp, wie ich meine Räder immer auf den gleichen Stand bringe, bzw. vergleiche.
Super Tipp! Genau diese Art von Vermessung nutze ich bei alten Rädern ohne Geo Tabellen. Ich stelle die Sattelhöhe (mit meinem Sattel) ein, grob mein Knielot und messe dann aber zur Lenkermitte / Vorbauklemmung. Leider fehlt der Methode die Überhöhung aber das bekommt man ja mit einer Testfahrt ganz gut eingeschätzt. Das Schlimmste ist eine zu gestreckte Sitzposition.
 

Sysics

MItglied
Mitglied seit
27 Juli 2015
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
21
TopTube 535
Head Angle 72,5° + Seat Angle 73°
Stem 90

Zu was würdet Ihr mir eher raten S oder M?
WIe du schon richtig festgestellt hast ist Canyon S und TCR S bis auf den Stack identisch. Mit "Angle" ist der Sitz oder Lenkwinkel gemeint?
Durch einen steileren Sitzwinkel rückt deine Position mehr in Richtung Kurbel und der Reach relativiert sich dadurch ein wenig.

Jetzt wissen wir nicht ob du noch tiefer kannst und willst? Jedenfalls sähe der Spacerturm beim TCR S sehr hoch aus. Ich würde daher zum TCR in M tendieren. Ich habe übrigens sehr identische Maße mit dir (Armlänge keine Ahnung) und würde die Geo des TCR in M auch noch als passend empfinden. Den Vorbau auf 90mm zu tauschen ist das kleinere Problem. Hilft das?
 

Sysics

MItglied
Mitglied seit
27 Juli 2015
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
21
ABER es waren 3cm Spacer unterm Lenker verbaut. Das finde ich optisch einfach etwas unschön. Kann ich stattdessen den 55er Rahmen nehmen, mit ähnlich kurzem Vorbau (verbaut waren 90mm) und weniger Spacern, um insgesamt in eine ähnliche Position zu kommen?

Ich bin 174 mit 82,5 SL. Falls mehr Maße notwendig sind, kann ich die gerne nachliefern.
Servus,
bist du sehr auf das X-Lite eingeschossen? Ich fands auch geil, zumal ich vom Tarmac SL4 komme und dem optisch sehr nahe kam und das Rose nochmal eins draufsetzt (bzw. Nachfolger SL6). Jedoch ist mir die Geo mit 175cm und 85SL zu sportlich und habe mich deshalb für das GF Six in 53 entschieden.

Zu den Spacern: Ja 3cm sind unschön und würde ich nicht fahren wollen. Dann nimm lieber das Six in 55cm und verbaue weniger Spacer und einen kürzeren Vorbau. Achte beim Vergleich von Rose und Trek aber auch:
Vorbau, dessen Länge und Winkel
Lenker, dessen Drop und Reach
Sattelstütze (ob Setback oder nicht)
Sitzwinkel (72 vs 73 vs 74 machen je nach Auszug der Sattelstütze auch mal 5-15mm aus)
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Mitglied seit
4 März 2006
Beiträge
2.292
Punkte für Reaktionen
1.041
Super Tipp! Genau diese Art von Vermessung nutze ich bei alten Rädern ohne Geo Tabellen. Ich stelle die Sattelhöhe (mit meinem Sattel) ein, grob mein Knielot und messe dann aber zur Lenkermitte / Vorbauklemmung.
..genau, aber seit es die ganzen unterschiedlichen Lenkertypen gibt, ist mir das zu ungenau. Und man muss sich ja nurmal anschauen, wie unterschiedlich hier so die Bremsgriffe montiert werden.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
25.787
Punkte für Reaktionen
3.738
Eine andere Methode zur richtigen Sitzlänge zu kommen ist:
auf das Rad setzen. Eine Kurbel dabei in paralel zum Unterrohr stellen. Dann sollte der Ellenbogen in Unterlenkerhaltung das Knie berühren. Ist zuviel Luft dazwischen sitzt man zu lang, kriegt man den Ellenbogen nicht mehr dazwischen sitzt man zu kurz.
 

AnderasS.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
WIe du schon richtig festgestellt hast ist Canyon S und TCR S bis auf den Stack identisch. Mit "Angle" ist der Sitz oder Lenkwinkel gemeint?
Durch einen steileren Sitzwinkel rückt deine Position mehr in Richtung Kurbel und der Reach relativiert sich dadurch ein wenig.

Jetzt wissen wir nicht ob du noch tiefer kannst und willst? Jedenfalls sähe der Spacerturm beim TCR S sehr hoch aus. Ich würde daher zum TCR in M tendieren. Ich habe übrigens sehr identische Maße mit dir (Armlänge keine Ahnung) und würde die Geo des TCR in M auch noch als passend empfinden. Den Vorbau auf 90mm zu tauschen ist das kleinere Problem. Hilft das?
Danke für die Antwort(en)!
Hab mich jetzt doch für das TCR in "S" entschieden! Gestern nochmal eine 50km-Fahrt mir meinem Canyon komplett ohne Spacer gemacht und die Position nicht sonderlich anders empfunden! Wenn alles getestet, kommt der Bericht/Feedback!
 

reel825

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Januar 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
4
Servus,
bist du sehr auf das X-Lite eingeschossen? Ich fands auch geil, zumal ich vom Tarmac SL4 komme und dem optisch sehr nahe kam und das Rose nochmal eins draufsetzt (bzw. Nachfolger SL6). Jedoch ist mir die Geo mit 175cm und 85SL zu sportlich und habe mich deshalb für das GF Six in 53 entschieden.

Zu den Spacern: Ja 3cm sind unschön und würde ich nicht fahren wollen. Dann nimm lieber das Six in 55cm und verbaue weniger Spacer und einen kürzeren Vorbau. Achte beim Vergleich von Rose und Trek aber auch:
Vorbau, dessen Länge und Winkel
Lenker, dessen Drop und Reach
Sattelstütze (ob Setback oder nicht)
Sitzwinkel (72 vs 73 vs 74 machen je nach Auszug der Sattelstütze auch mal 5-15mm aus)
Hi,
Danke für deine Rückmeldung... An sich fand / find ich das X-Lite optisch schöner als die anderen Optionen, die ich in Betracht gezogen hab. Allerdings konnte ich da - wie geschrieben - das 55er nicht Probe fahren und irgendwie möchte ich mir kein Rad kaufen, ohne mich vorher zumindest mal draufzusetzen. Dafür habe ich einfach noch zu wenig Erfahrung und Kenntnisse über die für mich richtigen Maße.
Am Samstag konnte ich allerdings das Trek Emonda sowohl in 54 als auch 56 testen (auch mit verschiedenen Vorbauten etc.) und war mit dem 56er und kürzerem Vorbau super zufrieden. Der Händler hat mir dazu noch ein gutes Angebot gemacht, daher habe ich jetzt das genommen. Da ging für mich einfach Fahrgefühl vor Optik.
 
Oben