• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neues Radon Vaillant 10.0 – erster Test: Rennrad-Preiskracher mit Ambitionen

Neues Radon Vaillant 10.0 – erster Test: Rennrad-Preiskracher mit Ambitionen

Versender Radon hat das Vaillant komplett überarbeitet. Der Rahmen wurde aero-optimiert, eine neue Sattelstütze integriert und die Leitungen nach innen verlegt. Zudem gibt es ein einteiliges Carbon-Cockpit. Wir konnten schon mit dem Top-Modell Vaillant 10.0 fahren.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Radon Vaillant 10.0 – erster Test: Rennrad-Preiskracher mit Ambitionen

Was sagt ihr zum neuen Straßen-Renner von Radon?
 

Anzeige

Re: Neues Radon Vaillant 10.0 – erster Test: Rennrad-Preiskracher mit Ambitionen
Mag ja sein, aber 30er Reifen sind doch mehr als genug, für ein Rennrad mit solch einer Geometrie. Wem das nicht langt, für dem ist das Rad wahrscheinlich sowieso nichts.
ich fahre 28mm, aber mein best bike buddy schwärmt gerade von 32mm - wenn ich Alternativen habe bei einem allfälligen Neukauf, dann habe ich doch eher etwas mehr Reifenfreiheit als weniger. Für mich bedeutet das schlicht, daß ich mein 2013er Simplon Kiaro mit max. 30mm Reifenfreiheit an Rahmen/Gabel und Felgenbremsen (die sind mit 28mm schon eigentlich leicht über Limit...) behalte, habe mir aber für mein Gravel zwei Laufradsätze gegönnt, so daß ich zwischen 44m Gravel und 32mm Rennrad wechseln kann...
 
Könnte mir schon vorstellen, dass das gut weggeht. Der Preis ist top und es sieht gut aus; das Gewicht ist ebenfalls ok. "Hart" ist ja auch Ansichtssache... Mein Litening ist laut Tests auch "hart", ich empfinde es aber nicht ansatzweise als unkomfortabel;) 30mm reichen doch für ein normales Rennrad komplett aus, zumal da ja meistens noch ein bisschen mehr geht.
Hallo,
ist wohl wirklich eine Frage, wo man damit unterwegs ist, und vielleicht auch eine Frage des Alters. Ich fahre gerne Nebenstraßen/Radwanderwege, die nicht gerade gut sind, und bin auf der falschen Seite der 50. Mit 14 habe ich mir auch null Gedanken über die Härte des bikes gemacht...
 
Hallo in die Runde
Seit einigen Tagen hab ich das neue Vaillant.
Bin noch nicht viel damit gefahren, aber der erste Eindruck ist echt positiv.
Solide Verarbeitung. Kein knacksen der Sattelstütze oder ähnliches wie bei anderen Marken. Die Sattelstütze kann man auch ordentlich anziehen bis 8Nm. Schaltung war gut eingestellt. Schraubverbindung usw. alle ordentlichen angezogen.
Guter Vortrieb und Geradeauslauf. Sitzposition mit allen Spacern nicht zu sportlich. Denke längere Touren sollten kein Problem sein.
Was den "Flex" angeht, ich fahr normalerweise ein steifes Triathlonrad. Für mich ist also alles angenehmer zu fahren. Mit den 28er Conti ist aber ein gewisser Komfort vorhanden.
Insgesamt also ein echt gutes Gesamtpaket für den Preis. Kann bis jetzt nicht meckern.
 
Hallo! Zunächst einmal entschuldige ich mich im Voraus für mein Deutsch. Können Sie uns erzählen, wie Vaillant persönlich aussieht? Und wäre es möglich, die Geometrie mit einem kommerzielleren Fahrrad wie zum Beispiel dem Giant TCR oder dem Trek Emonda zu vergleichen?
Ich interessiere mich für dieses Fahrrad, aber ich wohne zu weit weg, um Bonn zu besuchen und es vor dem Kauf anzuprobieren. Jede Hilfe wäre dankbar. Grüße!
 
Hallo! Zunächst einmal entschuldige ich mich im Voraus für mein Deutsch. Können Sie uns erzählen, wie Vaillant persönlich aussieht? Und wäre es möglich, die Geometrie mit einem kommerzielleren Fahrrad wie zum Beispiel dem Giant TCR oder dem Trek Emonda zu vergleichen?
Ich interessiere mich für dieses Fahrrad, aber ich wohne zu weit weg, um Bonn zu besuchen und es vor dem Kauf anzuprobieren. Jede Hilfe wäre dankbar. Grüße!
https://geometrygeeks.bike/compare/trek-emonda-slr9-2022-56-cm,radon-vaillant-2024-m/
 
Zurück
Oben Unten