• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mein erstes Projekt - Ein Willy Elsner

flx1985

MItglied
Registriert
19 Mai 2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
63
Hallo,
ich bin ganz neu hier - ich habe vorgestern bei einer Garagen Auflösung für 30€ ein altes Diamant Rennrad gefunden. Es stand mehr als 20 Jahre in der Garage, so sieht es auch aus. Ich würde mich jetzt gern dransetzen und dieses wieder fahrtauglich bekommen. Wenn Teile ausgetauscht werden müssen, würde ich auf "alte" zurückgreifen.
Parts an dem Rad die ich identifizieren konnte:

Bremsen // Mafac Dural Forge
Tretlager & Kurbel // Stronglight 49D Depose
Lenker // Cinelli Milano - Model ?
Umwerfer // Rasant
Schaltwerk // (S)charkow (XARbKOB)
Rahmen // Diamant - Baujahr muss ich noch raussuchen

Jetzt direkt mal ein paar Fragen:
Die Fordere Felge wurde leider grau angesprüht, da hilft wahrscheinlich nur schleifen oder gegen eine "alte" ersetzen. Ich würde wenn dann aber nur zu alten Teilen tendieren.
Die Laufräder hatten verklebte Schlauchreifen - diese müssen erneuert werden. Könnt ihr mir sagen, ob es unbedingt wieder verklebte Reifen sein müssen oder auch andere gehen?
Wie kann ich das Schaltwerk und andere Parts richtig reinigen - gibt es da einen Typ - WD40?
Rostige Teile probiere ich erstmal mit Essigsäure zu säubern oder habt ihr einen anderen Typ?

Betimmt kommt noch die ein oder andere Frage dazu ;)

Schon einmal Danke und viele Grüße
Felix

IMG_20200518_160012.jpgIMG_20200518_160018.jpgIMG_20200518_160032.jpgIMG_20200518_160110.jpgIMG_20200518_162646.jpg
 

colner77

Aktives Mitglied
Registriert
7 Juni 2019
Beiträge
1.252
Punkte Reaktionen
2.101
Hallo,
ich bin ganz neu hier - ich habe vorgestern bei einer Garagen Auflösung für 30€ ein altes Diamant Rennrad gefunden. Es stand mehr als 20 Jahre in der Garage, so sieht es auch aus. Ich würde mich jetzt gern dransetzen und dieses wieder fahrtauglich bekommen. Wenn Teile ausgetauscht werden müssen, würde ich auf "alte" zurückgreifen.
Parts an dem Rad die ich identifizieren konnte:

Bremsen // Mafac Dural Forge
Tretlager & Kurbel // Stronglight 49D Depose
Lenker // Cinelli Milano - Model ?
Umwerfer // Rasant
Schaltwerk // (S)charkow (XARbKOB)
Rahmen // Diamant - Baujahr muss ich noch raussuchen

Jetzt direkt mal ein paar Fragen:
Die Fordere Felge wurde leider grau angesprüht, da hilft wahrscheinlich nur schleifen oder gegen eine "alte" ersetzen. Ich würde wenn dann aber nur zu alten Teilen tendieren.
Die Laufräder hatten verklebte Schlauchreifen - diese müssen erneuert werden. Könnt ihr mir sagen, ob es unbedingt wieder verklebte Reifen sein müssen oder auch andere gehen?
Wie kann ich das Schaltwerk und andere Parts richtig reinigen - gibt es da einen Typ - WD40?
Rostige Teile probiere ich erstmal mit Essigsäure zu säubern oder habt ihr einen anderen Typ?

Betimmt kommt noch die ein oder andere Frage dazu ;)

Schon einmal Danke und viele Grüße
Felix

Anhang anzeigen 789220Anhang anzeigen 789221Anhang anzeigen 789222Anhang anzeigen 789223Anhang anzeigen 789224

Das Kharkov/харьков Schaltwerk kommt aus der Ukraine und ist vom größten UDSSR Hersteller fü Radteile. Diese Schaltwerk sieht nach dem sowjetischen Nachbau von einer Campagnolo Gran Sport Schaltung aus.

Zu den Reifen, auf Felgen für Schlauchreifen passen auch nur Schlauchreifen. Du kannst natürlich einen andern Laufradsatz mit 28" einsetzen und normale clincher nehmen, aber nicht auf diesen Felgen. Bist du sicher dass die Felge angesrpüht wurde? Alu Felgen können auch sehr glechmäßig mattgaru anlaufen, ich würde es erstmal mit etwas autosol versuchen und gucken was drunter ist. Außerdem würde ich die Gabel abwickeln und gucken wie der Zustand da drunter ist, nicht dass da noch ne böse Rost Überraschung zum vorschein kommt. WD-40 klappt ganz gut beim säubern von Teilen, bei hartnäckigerem dreck sonst halt ein anderer Fettlöser.
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
6.741
Punkte Reaktionen
8.173
Hallo,
ich bin ganz neu hier - ich habe vorgestern bei einer Garagen Auflösung für 30€ ein altes Diamant Rennrad gefunden. Es stand mehr als 20 Jahre in der Garage, so sieht es auch aus. Ich würde mich jetzt gern dransetzen und dieses wieder fahrtauglich bekommen. Wenn Teile ausgetauscht werden müssen, würde ich auf "alte" zurückgreifen.
Parts an dem Rad die ich identifizieren konnte:

Bremsen // Mafac Dural Forge
Tretlager & Kurbel // Stronglight 49D Depose
Lenker // Cinelli Milano - Model ?
Umwerfer // Rasant
Schaltwerk // (S)charkow (XARbKOB)
Rahmen // Diamant - Baujahr muss ich noch raussuchen

Jetzt direkt mal ein paar Fragen:
Die Fordere Felge wurde leider grau angesprüht, da hilft wahrscheinlich nur schleifen oder gegen eine "alte" ersetzen. Ich würde wenn dann aber nur zu alten Teilen tendieren.
Die Laufräder hatten verklebte Schlauchreifen - diese müssen erneuert werden. Könnt ihr mir sagen, ob es unbedingt wieder verklebte Reifen sein müssen oder auch andere gehen?
Wie kann ich das Schaltwerk und andere Parts richtig reinigen - gibt es da einen Typ - WD40?
Rostige Teile probiere ich erstmal mit Essigsäure zu säubern oder habt ihr einen anderen Typ?

Betimmt kommt noch die ein oder andere Frage dazu ;)

Schon einmal Danke und viele Grüße
Felix

Anhang anzeigen 789220Anhang anzeigen 789221Anhang anzeigen 789222Anhang anzeigen 789223Anhang anzeigen 789224

und ne schicke Stronglight SL63 Kurbel.
Jap WD40 oder Bremsenreiniger zum Reinigen der Teile, alternativ in ein Nitrobad eintauchen.
Schlauchreifenfelgen = Schlauchreifen. Man kann aber auch getrost das spezielle Tufo Klebeband verwenden und damit die neuen Schlauchis aufkleben, wenn man sich an die Anleitung hält bekommt das jeder hin und geht schneller als Drahtreifen mit Schlauch zu montieren:)
 

chkamb

Gas-Wasser-Heatpipes, Tastatourettist. Big B, D
Registriert
17 November 2009
Beiträge
6.184
Punkte Reaktionen
3.012
Das ist doch ein getunetes Rad? Einer der üblichen verdächtigen DDR-Veredler (Elsner, Niemann etc.?) und dann mit Westteilen verbessert? Sehr spannend. Was sagt die Rahmennummer, welches Baujahr?
Edit: Willy Elsner, Zeuthen. Wow. Sehr guter Fang!!
 

flx1985

MItglied
Registriert
19 Mai 2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
63
Ein paar Teile konnte ich noch identifizieren:

Sattel // Unicanitor Brevettata
Laufrader // Grünert - Nachdem Logo konnte ich diese auf der Ende 50er bis 60er zuordnen
Vorbau // Elsner
Schalthebel // Huret

Der Rahmen hat ein paar rostigen Stellen, aber nicht gravierend, deshalb will ich da gern die original Patina erhalten.

@colner - Leider ist die Gabel, doch sehr verrostet. Grünert Felgen sind aus Alu, wahrscheinlich hast da tatsächlich recht, dass sie grau angelaufen sind.
@chkamp - Ich werde den Besitzer demnächst nochmal zur Geschichte des Fahrrad befragen und das Baujahr des Rahmen ermitteln, habe ich heute ganz vergessen. Danke für die Info mit Willy Elsner, sehr interessant und spannend mit diesen Hintergrundinfos.
@SirFaust - meinst du dieses Tufo Band.

Nun plane ich erstmal mein weiteres Vorgehen und bin total begeistert von dem Projekt ?

  • alle Parts gründlich reinigen und polieren
  • Gabel und Vorbau abschleifen und neu lackieren. Gibt es da eine Tabelle mit den Diamant Farbtönen? Meine Idee Vorbau blau und Gabel gold, wie die Applikationen auf dem Rahmen oder ebenfalls blau, da bin ich mir noch nicht sicher.
  • die Huret Schalthebel werde ich ersetzen, da die Spitzen abgebrochen sind und auf einer Seite fehlen diverse Teile, das stört mich ;) Da werde ich mal nach welchen im Internet stöbern
  • die Schutzbleche kommen nicht wieder dran
  • neue Schlauchreifen besorgen - habt ihr da eine Empfehlung. Ich werde das Rad dann wahrscheinlich für den täglichen Weg zur Arbeit 16km nutzen oder mal kleinere Radtouren. Aber nicht wirklich als Sportler. Überlegung wäre auch ein Verkauf, aber ob ich mich nach der Arbeit davon trennen kann und will ist fraglich. Reichen zum Beispiel diese Schlauchreifen.

Wünsche einen schönen Abend


IMG_20200519_165527.jpgIMG_20200519_165801.jpgIMG_20200519_165845.jpgIMG_20200519_170012.jpgIMG_20200519_174320.jpgIMG_20200519_174447.jpgIMG_20200519_173001.jpg
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
6.741
Punkte Reaktionen
8.173
Ein paar Teile konnte ich noch identifizieren:

Sattel // Unicanitor Brevettata
Laufrader // Grünert - Nachdem Logo konnte ich diese auf der Ende 50er bis 60er zuordnen
Vorbau // Elsner
Schalthebel // Huret

Der Rahmen hat ein paar rostigen Stellen, aber nicht gravierend, deshalb will ich da gern die original Patina erhalten.

@colner - Leider ist die Gabel, doch sehr verrostet. Grünert Felgen sind aus Alu, wahrscheinlich hast da tatsächlich recht, dass sie grau angelaufen sind.
@chkamp - Ich werde den Besitzer demnächst nochmal zur Geschichte des Fahrrad befragen und das Baujahr des Rahmen ermitteln, habe ich heute ganz vergessen. Danke für die Info mit Willy Elsner, sehr interessant und spannend mit diesen Hintergrundinfos.
@SirFaust - meinst du dieses Tufo Band.

Nun plane ich erstmal mein weiteres Vorgehen und bin total begeistert von dem Projekt ?

  • alle Parts gründlich reinigen und polieren
  • Gabel und Vorbau abschleifen und neu lackieren. Gibt es da eine Tabelle mit den Diamant Farbtönen? Meine Idee Vorbau blau und Gabel gold, wie die Applikationen auf dem Rahmen oder ebenfalls blau, da bin ich mir noch nicht sicher.
  • die Huret Schalthebel werde ich ersetzen, da die Spitzen abgebrochen sind und auf einer Seite fehlen diverse Teile, das stört mich ;) Da werde ich mal nach welchen im Internet stöbern
  • die Schutzbleche kommen nicht wieder dran
  • neue Schlauchreifen besorgen - habt ihr da eine Empfehlung. Ich werde das Rad dann wahrscheinlich für den täglichen Weg zur Arbeit 16km nutzen oder mal kleinere Radtouren. Aber nicht wirklich als Sportler. Überlegung wäre auch ein Verkauf, aber ob ich mich nach der Arbeit davon trennen kann und will ist fraglich. Reichen zum Beispiel diese Schlauchreifen.

Wünsche einen schönen Abend


Anhang anzeigen 789417Anhang anzeigen 789418Anhang anzeigen 789420Anhang anzeigen 789421Anhang anzeigen 789422Anhang anzeigen 789423Anhang anzeigen 789424

ja genau das Tufo wahlweise in 19mm je nachdem wie breit die Felge ist
 

colner77

Aktives Mitglied
Registriert
7 Juni 2019
Beiträge
1.252
Punkte Reaktionen
2.101
Ein paar Teile konnte ich noch identifizieren:

Sattel // Unicanitor Brevettata
Laufrader // Grünert - Nachdem Logo konnte ich diese auf der Ende 50er bis 60er zuordnen
Vorbau // Elsner
Schalthebel // Huret

Der Rahmen hat ein paar rostigen Stellen, aber nicht gravierend, deshalb will ich da gern die original Patina erhalten.

@colner - Leider ist die Gabel, doch sehr verrostet. Grünert Felgen sind aus Alu, wahrscheinlich hast da tatsächlich recht, dass sie grau angelaufen sind.
@chkamp - Ich werde den Besitzer demnächst nochmal zur Geschichte des Fahrrad befragen und das Baujahr des Rahmen ermitteln, habe ich heute ganz vergessen. Danke für die Info mit Willy Elsner, sehr interessant und spannend mit diesen Hintergrundinfos.
@SirFaust - meinst du dieses Tufo Band.

Nun plane ich erstmal mein weiteres Vorgehen und bin total begeistert von dem Projekt ?

  • alle Parts gründlich reinigen und polieren
  • Gabel und Vorbau abschleifen und neu lackieren. Gibt es da eine Tabelle mit den Diamant Farbtönen? Meine Idee Vorbau blau und Gabel gold, wie die Applikationen auf dem Rahmen oder ebenfalls blau, da bin ich mir noch nicht sicher.
  • die Huret Schalthebel werde ich ersetzen, da die Spitzen abgebrochen sind und auf einer Seite fehlen diverse Teile, das stört mich ;) Da werde ich mal nach welchen im Internet stöbern
  • die Schutzbleche kommen nicht wieder dran
  • neue Schlauchreifen besorgen - habt ihr da eine Empfehlung. Ich werde das Rad dann wahrscheinlich für den täglichen Weg zur Arbeit 16km nutzen oder mal kleinere Radtouren. Aber nicht wirklich als Sportler. Überlegung wäre auch ein Verkauf, aber ob ich mich nach der Arbeit davon trennen kann und will ist fraglich. Reichen zum Beispiel diese Schlauchreifen.

Wünsche einen schönen Abend


Anhang anzeigen 789417Anhang anzeigen 789418Anhang anzeigen 789420Anhang anzeigen 789421Anhang anzeigen 789422Anhang anzeigen 789423Anhang anzeigen 789424

Der Sattel ist ein Cinelli unicanitor sehr hochwertiger Sattel, war standard auf high end 70ger Jahre Rädern.

Günstige schlauchreifen gibts von Conti (Giro) oder tufo. Beide budget Modelle aber voll in Ordnung finde ich
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Registriert
19 Februar 2015
Beiträge
5.669
Punkte Reaktionen
7.824
Hallo,
ich bin ganz neu hier - ich habe vorgestern bei einer Garagen Auflösung für 30€ ein altes Diamant Rennrad gefunden. Es stand mehr als 20 Jahre in der Garage, so sieht es auch aus. Ich würde mich jetzt gern dransetzen und dieses wieder fahrtauglich bekommen. Wenn Teile ausgetauscht werden müssen, würde ich auf "alte" zurückgreifen.
Parts an dem Rad die ich identifizieren konnte:

Bremsen // Mafac Dural Forge
Tretlager & Kurbel // Stronglight 49D Depose
Lenker // Cinelli Milano - Model ?
Umwerfer // Rasant
Schaltwerk // (S)charkow (XARbKOB)
Rahmen // Diamant - Baujahr muss ich noch raussuchen

Jetzt direkt mal ein paar Fragen:
Die Fordere Felge wurde leider grau angesprüht, da hilft wahrscheinlich nur schleifen oder gegen eine "alte" ersetzen. Ich würde wenn dann aber nur zu alten Teilen tendieren.
Die Laufräder hatten verklebte Schlauchreifen - diese müssen erneuert werden. Könnt ihr mir sagen, ob es unbedingt wieder verklebte Reifen sein müssen oder auch andere gehen?
Wie kann ich das Schaltwerk und andere Parts richtig reinigen - gibt es da einen Typ - WD40?
Rostige Teile probiere ich erstmal mit Essigsäure zu säubern oder habt ihr einen anderen Typ?

Betimmt kommt noch die ein oder andere Frage dazu ;)

Schon einmal Danke und viele Grüße
Felix

Anhang anzeigen 789220Anhang anzeigen 789221Anhang anzeigen 789222Anhang anzeigen 789223Anhang anzeigen 789224
Cool! willkommen. Das BJ ist mit den Muffen und den Sockeln für Schalthebel 1960er.

Gutes Vorhaben. Putzen und Gangbar machen. Das mit der Gabel ist mang. Glücklicherweise wurden die Gabeln immer gleich gebaut. Vielleicht nicht für gleiche Farbe, aber eine patinierte Diamant Chromegabel ist sicher zu bekommen. Eine vollverchromte Diamant Bahngabel mit Bremsbohrung wäre auch eine authentische Alternative an einem Elsner.

P.S die Schutzbleche würde ich auch dran lassen ?
 

flx1985

MItglied
Registriert
19 Mai 2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
63
Auf Anhieb habe ich diese Gabel gefunden, sieht sogar auf den Bildern nach dem Blau aus und die Aufkleber sind auch ähnlich.


Oder muss ich noch auf was anderes achten, Länge oder so?

Guten Morgen und Kaffee marsch
 
Zuletzt bearbeitet:

chkamb

Gas-Wasser-Heatpipes, Tastatourettist. Big B, D
Registriert
17 November 2009
Beiträge
6.184
Punkte Reaktionen
3.012
Auf Anhieb habe ich diese Kabel gefunden, sieht sogar auf den Bildern nach dem Blau aus und die Aufkleber sind auch ähnlich.


Oder muss ich noch auf was anderes achten, Länge oder so?

Guten Morgen und Kaffee marsch
Klar, Länge Gabelschaft sollte gleich sein (Kürzen ist schlecht, weil das Gewinde nachgeschnitten werden muß und ich glaube, das ist kein Standard-Gewinde). Ich würde bei deiner Gabel erstmal die Bremsschenkellänge messen, also Abstand Bremsloch zu mitte Bremsflanke und schauen, ob es das Standard-Diamantmaß ist (61mm?) oder kürzer, was dann auf eine gebohrte Bahngabel deuten würde, was nicht schlecht sein muß.
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Registriert
19 Februar 2015
Beiträge
5.669
Punkte Reaktionen
7.824
Auf Anhieb habe ich diese Kabel gefunden, sieht sogar auf den Bildern nach dem Blau aus und die Aufkleber sind auch ähnlich.


Oder muss ich noch auf was anderes achten, Länge oder so?

Guten Morgen und Kaffee marsch
Sieht gut aus. Wie schon da steht, Sportrad, also etwas längere Gabelscheide. Gewinde sollte passen und bei deiner Rahmenhöhe auch die schaftlänge.
 

flx1985

MItglied
Registriert
19 Mai 2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
63
Ich habe heute nochmal den Vorbesitzer zum Hintergrund des Rennrads gefragt - es gehörte einem Arzt der in den Westen gegangen ist. Dabei half der Onkel des Vorbesitzers und bekam dieses unteranderem als dankeschön. Die Teile waren damals wohl schon alle verbaut und nicht andersweitig ersetzt. Nur die Schutzbleche wurden nachgerüstet.
 

Rockhard

MItglied
Registriert
9 Mai 2019
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
69
Cooles Rad.
Natürlich gehören dazu original Schlauchreifen.
Andererseits würde ich das für den Einsatzzweck gut überlegen.
Die Reifen sind sehr schmal (22-25mm), werden mit 8bar aufgepumpt und sind recht empfindlich. Recht teuer dazu, aber dafür ist der Radsatz auch schön leicht, mein 5-Gang Diamant kam damit auf glatt 10kg, inklusive Pedale!

Kommt sehr auf deinen Arbeitsweg an...
Ich habe das Experiment letztes Jahr gemacht, und bin eine Zeitlang mit den Schlauchreifen in Berlin unterwegs gewesen.
(Schwalbe Lugano T); mit Tufo Band aufgeklebt. Das braucht schon etwas Übung, vorher etwas im Netz dazu lesen schadet nix.

Fazit: rollt super auf glatter Straße; schwierig und Konzentration erforderlich auf Schotter und sonstigen Unebenheiten. Mich hat es einmal an einem unachtsam überfahrenen Kanaldeckel fast geschmissen.
Wenn Du einen Platten hast (kommt unweigerlich), dann brauchst Du Dichtmilch, die gibts von Tufo und funktioniert ganz gut.
wenn es damit nicht funktioniert ist ein neuer Reifen fällig.

Naja, was soll ich sagen; ich fahre jetzt wieder Drahtreifen, 28mm.
Sollte ich das Rad mal als Deko an die Wand hängen, kommen die Schlauchis wieder dran...
 

flx1985

MItglied
Registriert
19 Mai 2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
63
@Rockhard Das Diamant ist mein erstes Rennrad, hatte zwar immer den Plan mir eins zukaufen, aber bis zum Garagenfund das Vorhaben nie Umgesetzt.
Mein Arbeitsweg hat den gesamten Weg gute Radwege bzw Strasse. Ich werde es einfach mal probieren mit den Schlauchreifen. Komme ebenfalls aus Berlin (Köpenick).
 

evisu

Fuhr mal Rennen auf Stahl ...
Registriert
11 November 2013
Beiträge
3.385
Punkte Reaktionen
5.641
Hallo @flx1985 . Das ist ein Rennrad, kein Sportrad. Zu erkennen an der Lasche für den Rückstrahler und diversen Anlötteilen. Elsner hat den Rahmen offensichtlich mal neu lackiert, weitere Änderungen (also technischer Art, wie zB ein veränderter Radstand) sind erstmal nicht zu erkennen. Die Aufkleber von Elsner sind gut erhalten und eine frühe Version. Sowas sieht man nicht mehr jeden Tag. Bitte nicht mit agressiven Flüssigkeiten reinigen. Wenn du eine neue Gabel besorgst, dann achte auf die richtige Schaftlänge. Das Gewinde der Gabeln ist anders bei DDR Rädern, als im Rest der Welt üblich gewesen. Also lange Gabel kaufen, kürzen eund einfach 1" Gewinde rauf geht mit Sicherheit schief.
Wegen Schlauchreifen ... das ist keine Raketenwissenschaft. Conti Giro sind ok für eine Ausfahrt. Notfalls einen zweiten Laufradsatz zulegen mit Drahtreifen.
Die restlichen Anbauteile sind authentisch und ich würde die auch so lassen. Ein schöner Mix aus französischen, italienischen und sowjetischen Teilen. Gruppenreinheit ist ein Produkt unserer Zeit, sowas gab´s vor 50 Jahren nicht.

Viel Spass beim Aufbau. Wenn du Fragen hast, meld dich.
 

flx1985

MItglied
Registriert
19 Mai 2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
63
@evisu Ich hätte den Rahmen jetzt erstmal gründlich mit Fitwasser gereinigt und danach mit Wachs behandelt (zB Sonax). Mein Plan war es eh alle Teile soweit zu eh alten. Denke nur die Schalthebel muss ich tauschen, da diese oben abgebrochen sind. Ebenfalls die Bowdenzüge Bremse und Schaltung, da diese sehr stark gerostet sind - eine Idee, welche ich als Ersatz verwenden kann? Würde gern, weiße oder goldene Schläuche für diese nehmen wollen.

Was ich noch zuhause habe im Werkzeugkoffer Autosol Metal Polish und Never Dull - Das hätte ich für die Parts verwendet.

Eine neue passende Gabel (ebenfalls Diamant mit gleichen Abmessungen via Kleinanzeigen) kommt in den nächsten Tagen an.

Ich habe bestimmt eh noch einige Fragen ?
 

Rockhard

MItglied
Registriert
9 Mai 2019
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
69
Einige Infos zu dem Kharkov Schaltwerk findest Du hier:

Es ist zumindest eines der eher unüblichen Schaltwerke an Diamant Rädern. Macht es umso interessanter.
 

Rockhard

MItglied
Registriert
9 Mai 2019
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
69
Hi Felix, da du das Rad auch fahren willst, könnte man sich bezüglich der bewegten Teile auch für modernes entscheiden.

Bei Schalt- und Bremszügen habe ich mit Shimano Teilen gute Erfahrungen. Die Außenhüllen gibt es mindestens in weiß, schwarz und silbergrau. Da steht dann allerdings auch Shimano drauf und es sind kleine Kunststoff Röhrchen drin. Halt modern und nicht historisch.
Mehr Farben bietet Jagwire.
Bei den Innenzügen achte auf rostfreies Material.

Neue Bremsgummis für die Mafacs gibt es von Kool Stop. Teuer aber gut.

Wenn das Tretlager nicht mehr gut ist würde ich eins mit Industrielagern verbauen. Z.B. Von Token oder Neco. Achte auf die korrekte Achslänge für die Kurbel. Das findet sich irgendwo im www.
Auch beim Vierkant gibts Unterschiedliche, ISO und JIS. Was der Stronglight hat weiß ich nicht.
Bezüglich der Schlauchreifen: OK, Go for it!
Ist auf jeden Fall ne Erfahrung wert.

viele Grüße aus Berlin-Waidmannslust (am anderen Ende)

P.S. In Köpenick gibt es einen Radladen (Radschmiede, Rosenstr 8) der auch öfter altes Diamant Zeug in den Kleinanzeigen anbietet. Könnte hilfreich für Dich sein, für mich leider zu weit weg...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonanzero

txirrindulari
Registriert
23 März 2008
Beiträge
28.538
Punkte Reaktionen
17.345
Bei den Schalthebeln kannst du nehmen, was passt. Bei Renak und Diamant hat man sich stark an Huret orientiert, deshalb wohl auch der nicht zur Schaltung passende Hebel. Hurethebel (passe vitesse oder levier derailleur) gibts in der franz. Bucht öfter. Die Preise für die alten Teile steigen beständig.
 
Oben