• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Leichtes Spiel im Steuersatz geht nicht weg.

Crossdrop

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 September 2016
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
44
Servus zusammen,

ich weiß, es gibt sicher schon 100 Threads zu diesem Thema, aber am Ende ist jeder Fall anders gelagert. Und ist durch andere Symptome gekennzeichnet. Um nicht ewig rumrätseln zu müssen, mache ich daher nunmal einen neuen auf...

Ich habe leichtes Spiel im Steuersatz. Es ist nicht besonders dramatisch, aber ich habe eine leichte Bewegung an der Gabel, wenn ich die Bremse ziehe und das Rad nach vorne drücke. Die Ahead_Schraube habe ich schon recht fest gezogen - noch mehr Druck möchte ich wirklich nicht aufbringen. Normalerweise sollte ja mit viel Druck irgendwann das Lager blockieren - was es aber nicht tut.

Das Rad ist 9 Jahre alt. Ich bin kein besonderer Vielfahrer, aber ich 20.000 - 25.000 km wird es runter haben. Da ist natürlich die Frage, ob evtl der Steuersatz mal durch ist? Wie würde ich das genau rauskriegen, obs am Steuersatz selber liegt?

Gruß, Felix
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
8.763
Punkte für Reaktionen
9.160
Mit der Aheadschraube stellst du doch nur die Spielfreiheit "hoch/runter" her , wenn aber die Lager in den Schalen selbst oder in sich Spiel haben , also "vor/zurück" , kannst du die anziehen bis der Arzt kommt , das ist nicht einstellbar , sind einfach Kugellager drin .
 

Neuwieder

So, so!
Mitglied seit
16 Dezember 2016
Beiträge
413
Punkte für Reaktionen
181
Servus zusammen,

ich weiß, es gibt sicher schon 100 Threads zu diesem Thema, aber am Ende ist jeder Fall anders gelagert. Und ist durch andere Symptome gekennzeichnet. Um nicht ewig rumrätseln zu müssen, mache ich daher nunmal einen neuen auf...

Ich habe leichtes Spiel im Steuersatz. Es ist nicht besonders dramatisch, aber ich habe eine leichte Bewegung an der Gabel, wenn ich die Bremse ziehe und das Rad nach vorne drücke. Die Ahead_Schraube habe ich schon recht fest gezogen - noch mehr Druck möchte ich wirklich nicht aufbringen. Normalerweise sollte ja mit viel Druck irgendwann das Lager blockieren - was es aber nicht tut.

Das Rad ist 9 Jahre alt. Ich bin kein besonderer Vielfahrer, aber ich 20.000 - 25.000 km wird es runter haben. Da ist natürlich die Frage, ob evtl der Steuersatz mal durch ist? Wie würde ich das genau rauskriegen, obs am Steuersatz selber liegt?

Gruß, Felix
Die Vorbau - Schrauben hast Du schon vorher gelöst, oder? Sonst kannst Du die Aheadkappe anknallen bis zur Kaltverformung, im Steuersatz tut sich aber nix.
Edit: Wenn der Steuersatz hin ist, rastet er meistens ein, die Gabel dreht sich also ruckartig. Oder irgendwas ist zerbröselt, dann gibt's natürlich nix mit dem Einstellen (selten!).
Gruß aus Neuwied

Edit 2: bei deiner Testmethode verwechselt man gerne ein gaaanz leichtes Gabel drehen mit einem Steuersatz-Rucken. Da musst du mit viiel Gefühl rangehen.
So, genug getextet für heute Abend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Crossdrop

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 September 2016
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
44
Der Vorbau ist gelöst, keine Sorge. Rückartig ist gar nix. Der läuft geschmeidig.

@Flat Eric: Wenn du sagst "Kann man nix einstellen", heißt das: anderes Lager könnte besser gehen?

Und kurz zum Verständnis: Wenn ich die Ahead-Schraube wirklich fest ziehe - sollte doch bei einem "gesunden" System die lenkung blockieren, oder habe ich etwas falsch verstanden?
 

schlotterbüx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Oktober 2013
Beiträge
1.421
Punkte für Reaktionen
730
Hallo,

im Moment ist das alles Kaffeesatzleserei: solamge man nicht mal weiß, welche Art von Steuersatz verbaut ist, können auch keine vernünftigen Hinweise gegeben werden.

Fotos etc. wären doch sehr hilfreich...

Gruß
 

baumann-60

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 April 2015
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
146
Der Vorbau ist gelöst, keine Sorge. Rückartig ist gar nix. Der läuft geschmeidig.

Und kurz zum Verständnis: Wenn ich die Ahead-Schraube wirklich fest ziehe - sollte doch bei einem "gesunden" System die lenkung blockieren, oder habe ich etwas falsch verstanden?
Wenn Du die Aheda-Schraube anziehst bis zum "blockieren" dann platzt Dir vielleicht dein Carbonschaft an der Gabel. Ein " blockieren" ist bei einem Lager nicht möglich und nicht vorgesehen ausser es ist verrostet und hackt an gewissen Stellen.
 

Crossdrop

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 September 2016
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
44
Der Aufbau ist exakt wie zum Kauf des Fahrrads!

Bilder kann ich gerne machen. Von welchem Teil genau? Bzw. welche Features müssten darauf genau zu sehen sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Crossdrop

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 September 2016
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
44
Gäbe es noch eine andere Möglichkeit? Nicht, dass das ein großes Problem wäre, aber es wäre nicht das erste mal, dass ich ein neues Lager an dem Rad einbaue und das Problem ist dann nicht gelöst (ich sag nur: Knacken im Tretlager. Der Klassiker. Ihr kennt das.)
 

schlotterbüx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Oktober 2013
Beiträge
1.421
Punkte für Reaktionen
730
Hallo,

sind da Industrielager verbaut?
Wenn ja, haben die vielleicht Spiel in der Lagerschale?

Ich bin vielleicht zu blöd (oder meine Augen zu alt), ich erkenne auf dem Video nix.

Einfach mal Lenker, Vorbau, Spacer, etc. abbauen und ein Bild vom Lager selber einstellen...

Gruß
 

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
Mitglied seit
19 Juni 2018
Beiträge
271
Punkte für Reaktionen
248
Ich musste früher auch die Steuersatzeinstellschraube wie blöde anknallen. Habe dann irgendwann mal das verbaute, offene Lager auseinandergenommen und festgestellt, dass da kaum Fett und dafür viel Korrosion drin war. Nach ner anständigen Reinigung und Schmierung war die Einstellbarkeit wieder normal.
 

wollebike

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
195
Punkte für Reaktionen
51
Hallo,

sind da Industrielager verbaut?
Wenn ja, haben die vielleicht Spiel in der Lagerschale?

Ich bin vielleicht zu blöd (oder meine Augen zu alt), ich erkenne auf dem Video nix.

Einfach mal Lenker, Vorbau, Spacer, etc. abbauen und ein Bild vom Lager selber einstellen...

Gruß
Wenn man es genau beobachtet sieht man das sich der schaft minimalst bewegt ....
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Mitglied seit
29 September 2005
Beiträge
3.780
Punkte für Reaktionen
977
Vieleicht drückt der Deckel auf den Gabelschaft? Spacer rausgnommen?
Wäre auch meine Vermutung: Egal ob Konus- oder Industrielager: Mit mächtig Vorspannung auf dem Dekcle bekommt man üblicherweise jedes Lager "fest". Wenn sich hier aber das Spiel nicht beseitigen lässt, dann kommt der letzte Druck wahrscheinlich gar nicht erst beim Lager an.

Vllt. noch einmal ein Bild im zusammengebauten Zustand + Detail, wieviel Platz die Aheadkappen ganz oben hat, um das Lager zusammenzuhalten.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.816
Punkte für Reaktionen
4.104
Also was ich auf dem Bild mit dem Excenter sehe ist dass dieser zu weit aus dem Gabelschaft ragt.
Und natürlich kann man mit der Aheadschraube auch bei Industrielager das Spiel einstellen. Denn wenn der Schaft axiales Spiel hat, wird er auch im Umfang nicht geführt.
 

Crossdrop

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 September 2016
Beiträge
193
Punkte für Reaktionen
44
Da ist schon noch etwas Platz für die Kappe. Einen Spacer habe ich leider nicht zur Hand.
 

Anhänge

wollebike

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
195
Punkte für Reaktionen
51
Was hast du für eine Kappe ?
 
Oben