• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kettenöl. Was, welches und wie?

nordosten_us

Neuer Benutzer
Hallo.

Habe nicht so viel Erfahrung mit der technischen Seite und wollte deshalb wissen was ich am besten nutzen sollte um die Kette zu pfegen? Bisher habe ich alles zwichen Autmatikgetriebeöl bis Teflonsprays gehört. Was meint ihr?

Danke im Voraus.
 

RockoSchamoni

MItglied
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

rohloff kettenöl ist ne gute wahl. meine erfahrung damit ist, dass es perfekt schmiert, allerdings nach 1000km mal wieder nachgeschmiert werden muß. aber das nehm ich gern in kauf, weil man so die kraftübertragung so satt spürt ;)
 

Fiets

*eat,sleep,cycle*
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

mit der SUFu findest Du evt. einiges zu dem Thema. ;)

Ich selber habe das KryTech Wax Zeugs benutzt,super sauber,aber auch super schnell nachölen,bzw. hoher Kettenverschleiß.
Oil of Rohloff,war mir "zu teuer",habe es trotzdem probiert.
Das 50ml. Fläschken ist sehr ergiebig,hält lange auf der Kette und schmiert sehr gut.
Ist aber etwas schmutziger auf der Kette usw.
Also,bei mir kommt nur noch Rohloff ....auf die Kette.
 

Banshee

Ruhrpottler
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Grundsätzlich gibt es zwei sinnvolle Arten der Schmierung: Öl oder Teflonprodukte. Hier scheiden sich dann auch die Geister was besser ist. Entsprechende Diskussionsbeiträge dazu findest Du über die SuFu.

Wenn Du nicht alles nachlesen willst kann ich Dir eine Kurzform der Ergebnisses geben: Mach wie Du meinst ;)
Öl schmiert sehr gut, verdreckt den Antrieb aber stärker. Teflonprodukte muss man meistens häufiger auftragen und viele waschen sich bei Regen schnell ab.

Meine persönliche Empfehlung ist Rohloff. Sehr gut zu dosieren, eine Flasche reicht bei mir für ca. 6.000 - 7.000 km mit RR und MTB zusammen (Kettenpflegeintervall alle 150 - 200 km). Die Flasche kostet 4,95 EUR, da die meisten Händler das Nachfüllen aus dem Kanister für ca. 2,00 EUR anbieten lohnt sich der Kauf aber allemal.
Von Produkten aus Sprühdosen würde ich übrigens die Finger lassen. Da geht mehr aufs Rad und in den Lappen als auf die Kette.
 

Racebiker

Ötztal !!! I love you !!!
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

rohloff kettenöl ist ne gute wahl. meine erfahrung damit ist, dass es perfekt schmiert, allerdings nach 1000km mal wieder nachgeschmiert werden muß.
... naja, ein bisschen sparsammer könnte man mit dem teuren Zeug schon umgehen ... :D :D :D

Meine persönliche Empfehlung ist Rohloff. Sehr gut zu dosieren, eine Flasche reicht bei mir für ca. 6.000 - 7.000 km mit RR und MTB zusammen
... ok, reicht laut RockoSchamoni also für ca. 6-7 Anwendungen ;) :D

Nee im Ernst jetzt, habe ebenfalls mit dem Rohloff-Kettenöl gute Erfahrungen gemacht.
Jedoch sollte die Kette bei stärkerer Verschmutzung ab und zu mit Reiniger (oder Waschbenzin) gesäubert und neu geölt werden.
Wenn zu viel Schmutzpartikel draufsitzen, bringt das beste Öl nichts mehr.
 

nordosten_us

Neuer Benutzer
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

vielen dank für die ratschläge. und was ist mit dem reinigen? wie oft und am besten was? bezüglich des ölens. hatte gehört dass das automatikgetriebeöl gut sein soll. synthetisch und deshalb wenig dreck sammelt. was meint ihr?
 

fjmi

Aktives Mitglied
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

ist nach paar km ohnehin wieder total dreckig.
 
J

jonasonjan

AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Caramba Kettenhaftöl für 7,75 EU , irgendwas mit 3 o. 400ml!
 

Daiquiri

Materialfetischist
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

ich bin da sehr experimentierfreudig. hab bislang immer silikonspray benutzt und war gut zufrieden. dann habe ich noch ein kettenspray mit teflon und neuerdings auch krytech. mal sehen wie sich das krytech zeugs schlägt, vor allem im vergleich zum silikon.
 

xrated

Egobrain
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Mich würde interessieren wie sich die einzelnen Mittel auf die Lebensdauer auswirken.
 
K

kiko

AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

benutze ich seit jahren. liter 6€ im baumarkt. top haftung auch bei dauerregen. biologisch abbaubar.
 

Joe911

Zeitlos Elegant
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Motorölreste - was immer so in der Dose übrig bleibt:D
 

ziploader

MItglied
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Nehme auch Kettensägenöl da ich es für den Kettenöler am Mopped sowieso brauche.
Auftragen, kurz einwirken lassen und überschüssiges Öl mit nem Lappen abwischen.
So kommt auch gleich der Schmitz mit runter.
Und bei dem Preis kann man auch großzügig ölen und reinigen.. :D
 

harald_legner

designierter veloheld
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Mein derzeitiger Favorit:

Vorteil: Die Kette bleibt sauberer
Nachteil: Häufigere Pflege nötig
 

Pedalierer

Feinkostverwerter
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Nehme auch ca alle 200 km Rohloff Öl. Nach 200 km ist die Kette recht siffig und ich befreie sie vom gröbsten Dreck bevor ich nachöle. Meine Kette hält so locker 5000 km und mehr.
 

thomas68

talentfrei und ehrgeizig
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

Dynamics Kettenschmierstoff ist derzeit das Produkt meiner Wahl. Schmiert gut, und ist sparsam zu verwenden und die Kette läuft sehr leise.
Mit Wachszeugs habe ich es auch probiert. Im Trockenen o.k., allerdings wird die Kette damit schon nach 100 km deutlich hörbar laut. K.O.-Kriterium gegen Wachsprodukte ist bei mir die mangelnde Haltbarkeit bei Nässe. Das gipfelte bei mir bei zwei längeren Regenfahrten jeweils im Totalverlust der Hinterradbremse, weil das Wachs mit dem Spritzwasser auf der Bremsflanke gelandet ist.
 

fjmi

Aktives Mitglied
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

hab das normale von pedros finde ich ganz ok. aber mir reicht jede öl
 

cbk

Aktives Mitglied
AW: Kettenöl. Was, welches und wie?

ich bin da sehr experimentierfreudig. hab bislang immer silikonspray benutzt und war gut zufrieden. dann habe ich noch ein kettenspray mit teflon und neuerdings auch krytech. mal sehen wie sich das krytech zeugs schlägt, vor allem im vergleich zum silikon.
Meinst du dieses Zeug für Motorradketten?


PS: Das Bild ist zum Anclicken.
 
Oben