• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

ISO, BSC, metrisch, FG — Gewinde am Fahrrad, ein Sammelfaden

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
10.538
Punkte Reaktionen
11.831
Ich nehme an, daß das bei Dir geklärt oder kein aktuelles Problem ist, aber auch zur Kompatibilität zwischen den verschiedenen Naben- und Schraubkranzgewinden gibt es hier schon eine Übersicht:
https://www.rennrad-news.de/forum/threads/iso-bsc-metrisch-fg-—-gewinde-am-fahrrad-ein-sammelfaden.172735/post-4902011

Übrigens hat engl. BSC-Gewinde im Gegensatz zu anderen engl. Gewinden (55°) einen Flankenwinkel von 60°, wie auch metrische Gewinde.
55 Grad Flankenwinkel hat von den engl. Zollgewinden nur das uralte Withworth Gewinde , das man an Oldtimern noch findet , die heute verwendeten Gewinde nach BS Norm haben alle? übliche 60 Grad , als nicht nur das BSC .
 
Zuletzt bearbeitet:

ms83

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2009
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
2.722
Soviel ich weiß haben British standard pipe thread (BSP), British Standard Withworth (BSW) und British Standard Fine (BSF) Flankenwinkel von 55°.
Amerikanische zöllige Gewinde nach Unified Thread Standard (UTS) hingegen, wie z.B. UNC oder UNF, haben 60° Flankenwinkel.
 

vintage_bikes_by_b

Die richtige Anzahl an Rennrädern ist n+1
Registriert
24 Oktober 2020
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
74
Guten Abend,
ich habe den Thread recht interessiert gelesen und eine Menge gelernt. Folgende Frage: Wie identifiziere ich, um welches Gewinde es sich bei Shimano Schraubkränzen im Allgemeinen und speziell bei Dura Ace 7400ern, handelt? Gibt es da auch einen Trick mit Furchen, bzw. Rillen, wie bei Mailllard oder so? Wäre gut zu wissen.
 

ms83

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2009
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
2.722
Shimano taucht in keiner der historischen Gewindeübersichten auf. Ich würde jetzt nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, aber ich glaube fast, daß die ISO- oder BSC-Gewinde verwenden und auch schon immer verwendet haben. Dura Ace Schraubkränze sollten auch kein anderes Gewinde haben als alle anderen Schraubkränze.
Wenn Du Dir noch mal diese Liste anguckst, wirst Du sehen, daß ISO, BSC und ITA größtenteils miteinander austauschbar sind, also alle Kränze auf alle Naben passen. Einzig Kränze mit M35×1 passen nur auf entsprechende Naben. Die Gefahr hält sich also in Grenzen:
schraubkranz-2-png.890007

https://www.rennrad-news.de/forum/threads/iso-bsc-metrisch-fg-—-gewinde-am-fahrrad-ein-sammelfaden.172735/post-4902011
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
10.538
Punkte Reaktionen
11.831
Guten Abend,
ich habe den Thread recht interessiert gelesen und eine Menge gelernt. Folgende Frage: Wie identifiziere ich, um welches Gewinde es sich bei Shimano Schraubkränzen im Allgemeinen und speziell bei Dura Ace 7400ern, handelt? Gibt es da auch einen Trick mit Furchen, bzw. Rillen, wie bei Mailllard oder so? Wäre gut zu wissen.
Den MF 7400 gibt es nur mit BSA Gewinde , den Vorgänger FA 100 ( der goldfarbene gelle ) gab es auch mit M35 x 1
MF 7400 Zahnkranz.jpg
 

vintage_bikes_by_b

Die richtige Anzahl an Rennrädern ist n+1
Registriert
24 Oktober 2020
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
74
Danke für die Antwort. Welche Kränze sind das denn, die du da reingeschickt hast?
Bestes Schraubzahnkranz ever .....
Die sehen aus, wie die 7400er, allerdings fehlt doch dieser Ring mit dem Schriftzug.

Edit: Die Frage ging natürlich an @Thomthom... habe die falsche Nachricht markiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
10.538
Punkte Reaktionen
11.831
Danke für die Antwort. Welche Kränze sind das denn, die du da reingeschickt hast?

Die sehen aus, wie die 7400er, allerdings fehlt doch dieser Ring mit dem Schriftzug.

Edit: Die Frage ging natürlich an @Thomthom... habe die falsche Nachricht markiert.
Nein , den "Plastedesignring" haben die 7fachen nicht mehr , nur der 6er .
 

ms83

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2009
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
2.722
Sagt mal, wenn wir gerade bei Shimano sind, das Abschlußgewinde an UG-Freilaufkörpern ist doch BSA 1,37"×24tpi oder ISO 1,375"×24tpi.
Was ist denn aber das Abschlußgewinde auf Dura Ace UG-Freilaufkörpern? Gibt es da Maße oder Unterlagen drüber?
 
Zuletzt bearbeitet:

vintage_bikes_by_b

Die richtige Anzahl an Rennrädern ist n+1
Registriert
24 Oktober 2020
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
74
Den MF 7400 gibt es nur mit BSA Gewinde , den Vorgänger FA 100 ( der goldfarbene gelle ) gab es auch mit M35 x 1Anhang anzeigen 931864
Stand bei dem Vorgänger dann M35x1 drauf oder wie schaut das aus? Ich habe nämlich auf meinem nichts entdeckt, wobei der auch auf einer Shimano Nabe drauf ist. Sind die also ohne Beschriftung BSA und mit Beschriftung dann ITA oder wie?
 

ms83

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2009
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
2.722
Stand bei dem Vorgänger dann M35x1 drauf... Sind die also ohne Beschriftung BSA und mit Beschriftung dann ITA oder wie?
Ich habe das Gefühl, daß Du hier was durcheinanderbringst:

M35×1 mm ist das sogenannte französische Gewinde, aber eigentlich ein ganz normales metrisches Feingewinde (M35×25,4 tpi, um die Steigung mal in Zoll anzugeben)

ITA ist M35×24 tpi oder in mm M35×1,058 mm, also ein metrisches Gewinde mit einer zölligen Steigung


Die Beschriftung von Shimanokränzen bei von BSA abweichendem Gewindestandard würde mich auch interessieren...
 

skandsen

Cyclerytter
Registriert
20 April 2017
Beiträge
2.979
Punkte Reaktionen
6.007
M35×1 mm ist das sogenannte französische Gewinde, aber eigentlich ein ganz normales metrisches Feingewinde (M35×25,4 tpi, um die Steigung mal in Zoll anzugeben)

ITA ist M35×24 tpi oder in mm M35×1,058 mm, also ein metrisches Gewinde mit einer zölligen Steigung

Lach

Schreib' diese völlig korrekten Aussagen mal irgendwo, zusammenhanglos hin.
Darüber kann man minutenlang mit dem Kopf schütteln,finde ich :)

Kennt du "Mehn epte heu?"
 

vintage_bikes_by_b

Die richtige Anzahl an Rennrädern ist n+1
Registriert
24 Oktober 2020
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
74
Ich habe das Gefühl, daß Du hier was durcheinanderbringst:

M35×1 mm ist das sogenannte französische Gewinde, aber eigentlich ein ganz normales metrisches Feingewinde (M35×25,4 tpi, um die Steigung mal in Zoll anzugeben)

ITA ist M35×24 tpi oder in mm M35×1,058 mm, also ein metrisches Gewinde mit einer zölligen Steigung


Die Beschriftung von Shimanokränzen bei von BSA abweichendem Gewindestandard würde mich auch interessieren...
Ich war noch nicht ganz wach und bin in der Tabelle in der Zeile verrutscht....also Korrektur meiner Frage: Gibt es Shimano Schraubkränze mit ITA Gewinde? Außerdem: Woran erkenne ich, dass es sich um ein Franz. Gewinde handelt? Steht das dann drauf, oder muss ich messen? Danke!😊
 

ms83

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2009
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
2.722
Schreib' diese völlig korrekten Aussagen mal irgendwo, zusammenhanglos hin.
Darüber kann man minutenlang mit dem Kopf schütteln,finde ich :)
Naja, alle zeigen immer auf die „abartigen“ französischen Gewinde. Manchmal nennen sie sie auch noch „FRA“. Dabei sind das die normalen, einfach metrisch, alle anderen sind komisch, allen voran die ITA mit ihrer Mischung beider Systeme.
Aber ja, Du hast recht, wenn man das mal irgendwo so zusammenhangslos von sich gäbe, müßte man damit rechnen daß jemand den Pflegedienst ruft: „...hilfloser Mann, der wirres Zeug redet...“ o_O
 
Oben