Hookless Felgen

Osso

Aktives Mitglied
Ich hab ein Angebot über einen LRS mit Hookless Felgen. Die sollen ja besonders gut für tubeless sein. Weiss da jemand mehr ? fahren würde ich die wohl mit 2-2.5 bar ?
Von der Breite wären bei 33mm Reifen dann wohl die Felge mit 30mm Aussenbreite optimal ?
Und noch be Frage zu den Naben. Kann ich true axle mit Adapter? mit einen Rahmen für normale Schnellspanner fahren ?

Danke

cx-lrs.png
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Na ja, 2-2,5bar sind im Zweifel nicht genug für 30mm clincher.

Hookless bedeutet, dass die Reifenwulste auf dem Felgenbett abdichtend aufliegen. Und das soll für höhere Luftdrücke nicht geeignet sein. Deswegen hatte ich vor kurzem ein Gespräch mit dem Technischen Service von Mavic. Der hat sich ein wenig "gewunden", weil der auch meinte, die Leute machen eh', was sie wollen, aber von Mavic aus gibt es kein "OK" für Reifen unter 35mm und mit mehr als als dem angegebenen maximalen Luftdruck.

In der Regel sind das Felgen, die mehr oder minder ausschließlich für dicke MTB Reifen gedacht sind, zumindest bislang.

Was Du damit machst, ist Deine Angelegenheit und geht im Zweifel auch auf Deine Kappe. Kann klappen, muß aber nicht...... Auf Foren-Beiträge würde ich da nicht setzen.

Und: kommt auf die Nabe an: Wenn sie nicht breiter ist, als 100/135 gibt es das manchmal, manchmal aber auch nicht. Aber wenn es die Nabe zuläßt, kannst Du die Achsenden gegen passende für Schnellspanner tauschen.
 

Osso

Aktives Mitglied
Hookless wird ja mittlerweile sogar für road angeboten, speziell für 29mm reifen und ich meine das Merida CX rääder auch mit Hookless ausliefert., Weiss allerdings nicht in welcher Breite. ich werde mal Schwalbe anschreiben. was die dazu sagen
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Kann alles sein. Kann aber auch sein, dass der Eine oder andere Fahrradhersteller aus "Gewohnheit" unterschiedslos 29er Räder einbaut ( wie es häufig der Fall war), ohne auf technische Details zu achten ( was durchaus häufig vorkommt).

Aber der Ansprechpartner für die Funktion der Felge wäre eher der Felgenhersteller, nicht ein Reifenhersteller.
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Die würde ich glatt als "Blindmontierer" einschätzen...............

Frage mal und berichte..................
 

Osso

Aktives Mitglied
Auf eine Anfrage im Kontaktformular hat Schwalbe leider bisher nicht geantwortet. Ich hab den noch mal eine Mail geschrieben und auf die Spezifikation angehängt. Hatte auch in englsichen Web gegoogelt und bisher nur Berichte gefunden das es funktioniert, aber das reicht mir nicht wirklich. Nicht das wenn einen Hang schräg runter rusche ich da dann doch Luft verliere oder mir gleich der Reifen abfliegt.
Gibt allerdigns auch richtig LRS die für CX ausgelobt werden, hooklesse 22C, Aber keine Ahnung ob die sich in irgendwas von 29er unterscheiden. Für mich ist das kein Unterschied erkennbar
 
Zuletzt bearbeitet:

Lieblingsleguan

Aktives Mitglied
Enve hat z.B. das 4.5 AR disc im Angebot, hookless mit 25mm Innenbreite und gibt das bei CX relevanten Reifenbreiten bis 4,2bar frei.
Kann also tatsächlich gehen. Würde das aber nicht blind auf andere Felgenhersteller übertragen. Auch Enve hat eine Liste von "empfohlenen" Reifen, sprich, mit den anderen haben sie es nicht getestet.

https://enve.com/de/products/ses-4-5-ar/
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Vermutlich wird das so ähnlich, wie manche andere Novitäten auch bereithalten: Der Nutzer ist ein wenig das Versuchskaninchen.

Rein technisch spricht ja nichts dagegen. Es ist eigentlich auch unwahrscheinlich, dass ein gut sitzender Hochdruckreifen über eine Hookless-Flanke gehoben wird.
Nur wirklich getestet, scheint es nicht zu sein.

Und da die meisten immer noch reine MTB Felgen sind, ist für mich das Thema solange erledigt, bis ein Hersteller eine spezifische, hakenlose Rennfelge anbietet.
 

Osso

Aktives Mitglied
Die Frage ist doch gibt es das technisch betrachet überhaupt, "reine MTB Felgen". Die Reifen sind doch ist auf das Volumen völlig identisch. Es könnte also nur um das Luftvolumen gehen. Im zuge der Gravel Welle kann man doch auch Gravelreifen und einen MTB Reifen gar nciht unterscheiden. Z.b. 40mm wird auf beiden gefahren. Und es gibt den Reifen dann ja nicht in einer Gravel und einer MTB Version
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Volumen und Druck. Ein 40mm Reifen bei 3bar hat übt ein größere Kraft aus, als ein 30mm Reifen bei 3bar z.B. Und weil die hakenlosen Felgen, die mir unter die Finger gekommen sind, eine Begrenzung des Luftdruckes vorschreiben ist die Frage, was denn nun passiert, wenn ich einen schmaleren Reifen mit mehr als 6bar z.B. aufpumpe. Wird nur die Luft nicht gehalten? Oder was sonst?
 

Osso

Aktives Mitglied
Eigentlich spricht alles dafür das ein schmalerer Reifen keine Probleme machen dürfte, zumal beim CX ja nciht nciht mir mehr als 3 bar gefahren wird.
Was die Begrenzung des Luftdruckes angeht , geht es wohl um die Haltbarkeit Aramidfäden die den Reifen auf der Felge halten, Ein Hgersteller hatte geschrieben das die Felge bis XY bar zugelassen ist, der Reifenhersteller aber auch mehr erlauben kann.
Aber das ist beim CX alles nicht das Problem. Eher ob auch zu wenig Druck ausgeübt werden kann und die dann möglicherweise nicht immer dicht sind.
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Na ja, bei so manchen, die Quer mit "normalen" Drahtreifen fahren und z.T. nur 2,5bar drauf geben, wandert der Reifen, was nicht weiter verwunderlich ist. Das ist zumindest für 30mm etwas zu wenig unter gängigen Bedingungen.
 

Osso

Aktives Mitglied
ich fahre jetzt mit 2,2-2,5 vorne und hintern mit 2,5-2,8 je nach Bedingungen
Schwalbe hat aber geantwortet ;
Hinsichtlich der Felgenmaulweite sollte eine Kombination mit der Abmessung 33-622 möglich sein, allerdings geht aus dem Bild nicht daraus hervor ob diese Felge eine "offizielle" Tubeless-Felge ist.
Es ist eine eine "offizielle" Tubeless-Felge, das hatte ich so nicht in meiner Anfrage explizit geschrieben
 

Osso

Aktives Mitglied
Ich hatte das nochmal nachgeht und von dem Schwalbe Mitarbeiter noch eine persönliche Einschätzung erhalten.
Er meiste das Hooklessfelgen in der Vergangenheit für den Halt des Reifen auf der Felge eher negativ waren. z.B. bei den WestwoodFelgen
 
Oben