• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Faggin Campione del Mondo oder Eisdielenrad

Jonah J.

Aktives Mitglied
Registriert
26 September 2020
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
447
Das Rad hatte ich ja im Fang des Tages schon einmal präsentiert, aber jetzt hier auch in einem eigenen Thread!
Der Vorbesitzer hat Rad von einem Freund geschenkt bekommen, der es wohl in den 70ern gekauft haben soll, es ein paar Mal gefahren und dann gemerkt das Rennräder nichts für ihn sind. Mein Glück :D

Ich hab Faggin mal eine Mail geschrieben, ob sie mir sagen können von wann das Rad ist und habe eben eine Antwort bekommen, die nicht mit den Erinnerungen des Vorvorbesitzers übereinstimmen. Es soll im Jahr 1986 gebaut und über den deutschen Importeur Hans-Joachim Bohnen in Grefrath verkauft worden sein. Der hat auch noch eine Internetseite für Unternehmensberatung im Zusammenhang mit Fahrrädern, dort werd ich auch mal nachfragen.
Da auf dem Rahmen noch ein Kunde Aufkleber ist, habe ich gedacht es könnte vielleicht über Karl-Heinz Kundes Fahrradladen in der Kölner Innenstadt verkauft worden, aber dem scheint nicht so zu sein.
Mich irritiert das Baujahr aber etwas, da die Anbauteile größtenteils älter oder auch deutlich älter sind.

Naja, hier mal ein paar Bilder:

531D2635-ED21-4B28-A1D6-0D0A726D5112.jpeg

05F0F3B6-84FB-4C52-87D4-37BC7F12D08D.jpeg
B8E35BA2-71F1-496C-B575-7B4378406FC2.jpeg
25462C4E-97F6-488D-927B-E8C03D100231.jpeg
09249505-B001-4244-86D4-B006EBE2F801.jpeg
0EA43AEE-874A-4A22-93B5-487EFA6942BD.jpeg
56A17DA1-D1F6-40F0-9833-5CE0CFEDB730.jpeg
5D3544BB-AB37-419B-AE78-437E24F6B8F4.jpeg
9721397A-BE41-4098-BBD5-2D36EACF8836.jpeg
5CC11326-2311-4EC7-8A69-9AA8454A8798.jpeg


Ich finde den Fundzustand, bis auf den Colnago Vorbau, so eigentlich ganz schön. Ich denke auch, das ich ,nach einer gründlichen Reinigung, nicht viel daran verändern werde, bin aber offen für Vorschläge :D

Ich suche erstmal nur einen schwarzen Vorbau der zu einem Sakae Road Champion passt.
Da ich aber erst mein Nishiki fertig machen will, kann es sein, dass das ein langsamer Aufbau wird.
Es kommen noch ein paar mehr Bilder :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Basso-Fan

Campagnologie Student im 6. Semester
Registriert
12 Oktober 2015
Beiträge
3.441
Punkte Reaktionen
3.619
Tja an meinem Basso sind z.T. auch deutlich ältere Teile dran als das Baujahr. Aelle gab es mWn nicht in den 70ern. Vorstellbar wäre 1. dass der Erstbesitzer vorher einen anderen Rahmen hatte und die Teile portiert hat oder 2. dass der neue Rahmen mit Teilen aus dem Lagerbestand des Händlers aufgebaut wurde und die halt schon 10 Jahre im Lager waren. Die Nuovo Record wurde ja so sehr lange gebaut.

Zum Aufbau: Ich würde ja gleich ein Cinelli/3ttt Cockpit verbauen, innerer Monk und so;)
Dann natürlich noch Campa Pedale, die Record sind selten und teuer, evtl. dann die Superleggeri. Auf jeden Fall gelbe Riemen! Sattelstütze Campa Record. Auf leichte Teile würde ich pfeifen, Aelle ist eh nicht besonders leicht und dann gleich eher schön robust und gut.
Den Steuersatz kenne ich nicht, würde ich aber einfach drin lassen. Konsequent wäre natürlich auch da ein NR aber ich glaube das ist auch eher so eine Monk Geschichte...;)
Wenn das mal sauber ist, wird das ein feines Rad!
 

Jonah J.

Aktives Mitglied
Registriert
26 September 2020
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
447
Ja alles möglich! Vielleicht kann ja der Importeur was dazu sagen oder tatsächlich der Radladen vom Kunde. Es ist auch noch ein weiterer Aufkleber von einem italienischen Laden/Firma dran:
image.jpg


Eigentlich egal, aber irgendwie wär’s auch interessant zu erfahren wie diese Kombination von Teilen da dran gekommen ist 😅
Zum Aufbau: Ich kann deinen inneren Monk da schon nachvollziehen, aber so wie das Rad hier steht, find ich’s irgendwie schade, dass so auseinander zu pflücken um die Gruppenreinheit herzustellen 😅
Ich würde glaub ich auch wieder einen schwarzen Vorbau verbauen, finde das sieht gut aus, so im Kontrast zu dem Gelb der Decals, Gravuren und Züge. Ein Faggin Vorbau hätte natürlich auch was, aber ob ich einen finde, who knows.
Der Steuersatz ist ein Omas, kann man auf den Bildern glaub ich nur sehr schwer erkennen.
Pedalen muss ich mal schauen, aber danke schonmal!
 

JUR

Kaufe 180mm Kurbeln
Registriert
9 Mai 2012
Beiträge
16.972
Punkte Reaktionen
12.182
Sehr schön.
Nitto Pearl in schwarz wäre denkbar.
Aber eher Cinelli oder 3T...
...feed the Monk.

Ich habe zufällig heute jemanden kennen gelernt, der wohl mit dem Faggin Importeur zusammen gearbeitet hat.
Werde den mal fragen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonah J.

Aktives Mitglied
Registriert
26 September 2020
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
447
Sehr schön.
Nitto Pearl in schwarz wäre denkbar.
Aber eher Cinelli oder 3T...
...feed the Monk.

Ich habe zufällig heute jemanden kennen gelernt, der wohl mit dem Faggin Importeur zusammen gearbeitet hat.
Werde den mal fragen...

Das ist nett, danke!
Mein Monk sagt halt eher, so lassen wie es ist, so hat‘s sich irgendwie zusammen gefunden und so hat’s ja auch funktioniert :D:rolleyes:
 

ReneHerse

Aktives Mitglied
Registriert
20 April 2009
Beiträge
3.210
Punkte Reaktionen
9.417
Das stimmt schon, was die Faggin-Jungs dir gesagt haben. Das ist ein Modell von Mitte der 1980er. Faggin hatte damals nicht das Image der Top-Marken aber schön gemachte Rahmen. Das Einstiegsmodell aus Aelle, eins aus Matrix und das Top Modell aus SL (später auch SLX). Das besondere war, dass das Aelle Modell praktisch genauso aufwändig gebaut, verchromt und mit Pantografien versehen war wie das doppelt so teure Top-Modell (bei vonHacht in HH 490,- und 990,- DM), das sich neben dem Rohrsatz eigentlich nur dadurch unterscied, dass der Hinterbau komplett verchromt war. Jedenfalls waren die einfacheren Faggins damals ein echter Tip. Ich hab mir 1987 das Matrix gegönnt (11mal F oder Faggin am Rahmen eingraviert, fand ich toll).
Eine komplette Campa Record war aber niemals die Erstausstattung für den Aelle Rahmen.
Meine Vermutung ist, dass der Besitzer ein Colnago Super oder Mexico aus Mitte der 70er hatte, also so ziemlich das feinste (dazu würde auch der OMAS Steuersatz passen) den typischen Auffahrunfall mit Rahmenstauchung hatte und dann einen wirtschaftlich vernünftigen Ersatzrahmen gekauft hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

stahlraser

Schlaglochtester & Faßbombe
Registriert
8 Dezember 2012
Beiträge
4.738
Punkte Reaktionen
2.701
frag wegen dem Rad ggfs. mal bei Heigei in Duisburg nach, der hat auch ziemlich viel Faggin (gehabt).
 

roykoeln

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2008
Beiträge
20.732
Punkte Reaktionen
27.867
k.h. kunde ist ja leider vor paar jahren verstorben.
es gibt noch einen kunde radladen in braunsfeld, der hat aber nur vom k.h. den namen gekauft, als dieser vorschnell aufhören wollte.
war nicht unüblich, daß ein händler beim service seinen kleber draufgepappt hat.
ist bei chromovelato aber echt nicht nett. 🤦‍♂️ :mad:
 

stahlraser

Schlaglochtester & Faßbombe
Registriert
8 Dezember 2012
Beiträge
4.738
Punkte Reaktionen
2.701
[…]
Meine Vermutung ist, dass der Besitzer ein Colnago Super oder Mexico aus Mitte der 70er hatte, also so ziemlich das feinste (dazu würde auch der OMAS Steuersatz passen) den typischen Auffahrunfall mit Rahmenstauchung hatte und dann einen wirtschaftlich vernünftigen Ersatzrahmen gekauft hat.
Gnihihi, wie sich die Geschichten doch gleichen: Meine Coladose (auch F.) wurde auch mit Komponenten des vorangegangenen Unfallschadens dekoriert.
 

oliverik

OOO
Registriert
30 Juni 2013
Beiträge
1.304
Punkte Reaktionen
1.980
Ok, vorredner haben das mögliche Szenario gut beschrieben. Darum:

omas Steuersatz und colnago Vorbau bergen.

Rahmen aus den 70ern organisieren, deine feinen Teile transplantieren

den faggin Rahmen mit einer victory oder nuovo record/record Mischung bestücken.
 

ReneHerse

Aktives Mitglied
Registriert
20 April 2009
Beiträge
3.210
Punkte Reaktionen
9.417
Der Rahmen ist hübsch, aber ganz ehrlich: Wenn du keine besondere Beziehung dazu hast, würde ich die Augen nach etwas älterem offen halten. Gute Mittelklasserahmen der 80er gibt’s wie Sand am Meer. Die Teile daran sind viel wertvoller. Eine komplette gut erhaltene 1973er Nuovo Record ist praktisch unfind oder unbezahlber. Dagegen ist es fast einfacher einen ordentlichen Colnago, Pogliaghi, oder Masi, de Rosa...Rahmen aus Anfang/Mitte der 70er zu finden und dann hast du etwas wirklich feines.
 

Basso-Fan

Campagnologie Student im 6. Semester
Registriert
12 Oktober 2015
Beiträge
3.441
Punkte Reaktionen
3.619
Der Rahmen ist hübsch, aber ganz ehrlich: Wenn du keine besondere Beziehung dazu hast, würde ich die Augen nach etwas älterem offen halten. Gute Mittelklasserahmen der 80er gibt’s wie Sand am Meer. Die Teile daran sind viel wertvoller. Eine komplette gut erhaltene 1973er Nuovo Record ist praktisch unfind oder unbezahlber. Dagegen ist es fast einfacher einen ordentlichen Colnago, Pogliaghi, oder Masi, de Rosa...Rahmen aus Anfang/Mitte der 70er zu finden und dann hast du etwas wirklich feines.
Danach kann er immer noch suchen, wenn das Rad noch rollt! Aber der Tipp ist wirklich nicht verkehrt
 

Basso-Fan

Campagnologie Student im 6. Semester
Registriert
12 Oktober 2015
Beiträge
3.441
Punkte Reaktionen
3.619
Habe mit CroMor auch gute Erfahrungen gemacht. Durch mehr Wandstärke sind die Rahmen steifer und somit komfortabler. Um Rohrsätze wird mEn zu viel bohai gemacht. Obwohl es natürlich nicht irrelevant ist!
 

m4ik

Aktives Mitglied
Registriert
13 August 2015
Beiträge
3.815
Punkte Reaktionen
6.951
Der Rahmen ist hübsch, aber ganz ehrlich: Wenn du keine besondere Beziehung dazu hast, würde ich die Augen nach etwas älterem offen halten. Gute Mittelklasserahmen der 80er gibt’s wie Sand am Meer. Die Teile daran sind viel wertvoller. Eine komplette gut erhaltene 1973er Nuovo Record ist praktisch unfind oder unbezahlber. Dagegen ist es fast einfacher einen ordentlichen Colnago, Pogliaghi, oder Masi, de Rosa...Rahmen aus Anfang/Mitte der 70er zu finden und dann hast du etwas wirklich feines.
Naja aber die Teile können ja auch erstmal da dran hängen und bewegt werden. Wenn dann mal der 70er Rahmen um die Ecke kommt können die ja immernoch rüber wandern.

Ich würds so lassen, bis auf das mit der Kurbel (und dem Vorbau natürlich). Also DAS könnte mein innerer Monk nämlich nicht haben mit dem Mix aus 151er rechts und (was fürs fahren natürlich egal ist) der neueren links. Mal abgesehen davon, dass ich 56/47 als Kettenblatt Kombi hochgradig unsinnig finde wenn man nicht grade Robert Förstermann heißt und auf einmal Zeitfahren auf alten Faggin Rahmen praktizieren möchte.
 

Jonah J.

Aktives Mitglied
Registriert
26 September 2020
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
447
Danke erstmal für die Infos!
Ich bin erstmal sehr glücklich mit diesem Rahmen und werde da auch nichts an einen 70er Jahre Rahmen tauschen.
1. Weil mir der Rahmen gut gefällt und ich den sehr schick finde
2. Weil ich’s schade fänd das Rad komplett auseinander zu pflücken, nur um dann einen anderen Rahmen mit den seltenen, teureren Teilen zu bestücken und das Chromovelato mit den „billigen“
3. Selbst wenn ich den Rahmen tauschen wollen würde, hätte ich gar kein Geld um mir einen Masi, Colnago oder De Rosa zu kaufen.

Eine komplette gut erhaltene 1973er Nuovo Record ist praktisch unfind oder unbezahlber.
Das Schaltwerk ist von 73‘. Bei den anderen Sachen hab ich noch nicht recherchiert und auch (noch) keine Ahnung 😅

Also wie gesagt, erstmal werde ich putzen, Verschleißteile tauschen und den Vorbau tauschen.
@m4ik Punkt mit der Kurbel kann ich noch nachvollziehen und da werde ich mal einen linken 151er Kurbelarm suchen, mal schauen ob ich was finde. Und kleinere Kettenblätter werden wohl auch dran kommen, 56/47 erscheint mir etwas zu viel für meine Beine :D

Fahren tut es sich auf jeden Fall gut und schön Aussehen tuts auch, das reicht erstmal.
Irgendwann mit mehr Geld und mehr Platz oder einen nicht auszuschlagenden Angebot, wird’s vielleicht mal ein 70er Rad. Aber hier nach interessiert mich ein Crosser glaub ich eher ;)
 
Oben