• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Der Thread für große Leute

Sonnengott

Raabauke mit Mathematiger
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
1.640
Punkte für Reaktionen
620
Sorry,aber dann war die Wasserwaage krumm;) :rolleyes: ....,zumindest bei dem 1.Bild!
Optische Täuschung, weil beim 1. Bild das Vorderrad massiv weiter unten als das Hinterrad ist. Dreht man das Bild so, dass beide Räder auf der gleichen Höhe sind, ist der Sattel optisch nur noch minimal nach vorne abfallend. Das wiederum ist dem Blickwinkel (leicht von unten) geschuldet.
 

der_daniel

kommt jetzt öfter
Mitglied seit
8 Mai 2007
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
5
Super Thread =)

Gerade überlege ich (Größe 193cm, SL 92 cm) mir einen neuen Renner zuzulegen. Aktuell fahre ich einen 58 Storck Rahmen mit ca. 13 cm Sattelüberhöhung, überlege aber diesmal eine Rahmenhöhe größer zu wählen, des Komforts wegen ;). Leider finde ich, dass die meisten großen Rahmen einfach nicht so schön anzusehen, gerade weil gefühlt nur noch "geslopte" zu haben sind. Kennt ihr noch Hersteller, die "klassische" Diamantgeometrie in Carbon anbieten? Zeigt gerne auch eure Renner hier =)
 

deans

MItglied
Mitglied seit
7 Oktober 2018
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
4
Super Thread =)

Gerade überlege ich (Größe 193cm, SL 92 cm) mir einen neuen Renner zuzulegen. Aktuell fahre ich einen 58 Storck Rahmen mit ca. 13 cm Sattelüberhöhung, überlege aber diesmal eine Rahmenhöhe größer zu wählen, des Komforts wegen ;). Leider finde ich, dass die meisten großen Rahmen einfach nicht so schön anzusehen, gerade weil gefühlt nur noch "geslopte" zu haben sind. Kennt ihr noch Hersteller, die "klassische" Diamantgeometrie in Carbon anbieten? Zeigt gerne auch eure Renner hier =)
Alle Cannondale Modelle vor 2020. Ridley Helium Hat zwar auch etwas Slope, aber nicht viel. Cannondale bis 2019 waren ein Traum!
 

der_daniel

kommt jetzt öfter
Mitglied seit
8 Mai 2007
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
5
Alle Cannondale Modelle vor 2020. Ridley Helium Hat zwar auch etwas Slope, aber nicht viel. Cannondale bis 2019 waren ein Traum!
Danke für den Tipp, das Helium hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm, finde ich aber auf den ersten Blick total sexy ;) Die 2020 Cannondales finde ich leider nicht so schick, die 2019 sind da auf jeden Fall besser gelungen.
 

deans

MItglied
Mitglied seit
7 Oktober 2018
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
4
Danke für den Tipp, das Helium hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm, finde ich aber auf den ersten Blick total sexy ;) Die 2020 Cannondales finde ich leider nicht so schick, die 2019 sind da auf jeden Fall besser gelungen.
Das Ridley Helium SLX ist echt ein cooles Rad. Ich finde es nur bitter, dass man ein so teures Rad nirgends vor dem Kauf testen kann. Vielleicht hast Du bei Deiner Rahmengröße mehr Glück. Cannondale und Ridley sind derzeit meine Favoriten, gefolgt von Canyon und Trek. Ich möchte in nächster Zeit gerne hier und da mal 100 Meilen Strecken einstreuen. Da ist der falsche Fit schon schmerzhaft. Poste mal, wenn Du Dich für ein Rad entschieden hast...
 

der_daniel

kommt jetzt öfter
Mitglied seit
8 Mai 2007
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
5
Das Ridley Helium SLX ist echt ein cooles Rad. Ich finde es nur bitter, dass man ein so teures Rad nirgends vor dem Kauf testen kann. Vielleicht hast Du bei Deiner Rahmengröße mehr Glück. Cannondale und Ridley sind derzeit meine Favoriten, gefolgt von Canyon und Trek. Ich möchte in nächster Zeit gerne hier und da mal 100 Meilen Strecken einstreuen. Da ist der falsche Fit schon schmerzhaft. Poste mal, wenn Du Dich für ein Rad entschieden hast...
Das mit dem Testen finde ich auch problematisch, aber das betrifft mittlerweile auch andere Hersteller, da die Händler oft nur noch wenige Räder im Laden stehen haben. Ich überlege daher, ob ich nicht einfach das Geld für eine Vermessung in die Hand nehme.

Die Canyon Ultimate sind von der Geo ja auch noch recht klassisch, mit den aktuellen Trek werde ich aber nicht warm.

Werde sicher noch ein wenig brauchen bis ich mich entschieden habe, da ich keine Eile habe. Aber werde es dann hier gerne mitteilen.
 

ubh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Guter Hinweis! Danke ! Die mangelnde Flexibilität bei den integrierten Vorbauten ist definitiv ein Nachteil. Mal eben beim Vorbau +-10mm geht dann nimmer, und das der Lenker beim Ultimate nur 43cm ist, hatte ich bislang überlesen, das fände ich auch unangenehm.
Hier wäre ROSE zu bevorzugen, die sind grundsätzlich deutlich flexibler, was individuelle Anpassungen der Ausstattung angeht.
Bezüglich Cannondale und Sitzstreben gebe ich Dir Recht, da bin ich mir auch unschlüssig, ob ich das schön finde. Bezüglich der Flexibilität d. Vorbaus habe ich mit dem Händler schon diskutiert, dass die Ultegra Disc Modelle (ohne DI2) in meinem Fall die bessere Wahl wären, da hier auch noch ein klassischer Vorbau montiert ist, wohingegen das Rad, welches direkt mit DI2 und Disc ausgestattet ist, ein integriertes Cockpit hat. Vom Preis und den Laufrädern mal abgesehen ...


Den habe ich für ein Schlechtwetter-Rad auch schon ins Auge gefasst. Beim Neuen habe ich mal wieder die Hoffnung, etwas Schickeres als 32/36 3-fach und halbwegs leichtes zu finden, aber es bleibt zu hoffen, dass hier am Ende die Vernunft siegt. ;) Als Disc-Felge sieht der P1800/1600 auf jeden Fall ansprechend aus !
Ich zitiere mich dann mal selbst ... Das Supersix ist raus aus der Verlosung. Banales Problem, die original verbaute Sattelstütze ist nur 330mm und das ist für meine Sitzhöhe (88,5) etwas zu wenig, und da die Stütze so ein proprietärer Mist ist, kann man die auch nicht einfach tauschen. Eine längere Version gibt es lt. Nachfrage bei Cannondale nicht für Geld und gute Worte.:(
Aus lauter Verzweiflung habe ich gestern mal wieder bei Canyon geschaut. und das neue 2020er Endurance hat in 2XL sogar einen 44er Lenker :daumen:, vielleicht bestelle ich mir doch so eines, und schaue dann zu Hause in Ruhe, ob es passt?! Sonst geht es halt wieder zurück.
 

Turbo-Düse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Hi all,
ich bin Rennrad Einsteiger (bisher MTB) mit 2 m Körpergröße und 99 cm Schrittlänge (ohne Schuhe - oder?) - somit "Langbeiner".
Ich fand das TREK Emonda 4 Disc (64) echt ganz angenehm bei einer Probefahrt, auch wenn etwas länger vermutlich auch OK wäre.
Demnächst fahre ich mal noch das CAAD 13 (62), da sollte die Front etwas niedriger ausfallen.
Im Rennen ist auch noch das Endurace AL Disc 7. Das Ultimate hab ich jetzt mal als zu sportlich für mich als Einsteiger und Langbeiner gesehen. Das Rose pro Disc eigtl auch.
habt ihr da noch Tipps für mich als Langbeiner?
Grüße!
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
2.746
Punkte für Reaktionen
1.366
habe dieses cube-konstrukt mit 1,98m und 96er innenbeinlänge als stadt- /arbeitsrad, 58er rahmenhöhe, durch das mega steuerrohr von 242mm kommt es auf einen stack von fast 63cm

das rad fährt sich der hammer, über optik kann man sich natürlich streiten :D

 
Zuletzt bearbeitet:

ubh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Canyon Endurace Di2 Disc in 2XL. Wir freunden uns gerade an. Ist auf jeden Fall "groß" genug, eher größer (länger) als mein Simplon Pavo mit RH65. Fährt sich gut, Sattelposition muss ich noch ein bisschen optimieren, und im Zweifel fliegt der Seriensattel raus, und wird gegen einen SQLab getauscht. Ach ja, meine Daten. 2,03cm und 99cm SH.

20191019_161403.jpg
 

Turbo-Düse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Auf dem Pavo saß ich auch mal und hab so gar keine Griffoption gefunden die mir taugt, ganz komisch, glaub einfach zu kurz ??
 

ubh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
3
Auf dem Pavo saß ich auch mal und hab so gar keine Griffoption gefunden die mir taugt, ganz komisch, glaub einfach zu kurz ??
Meines ist aus 2011. Die aktuellen passen mir auch nicht mehr. Die 2011er ist toll, leicht, steif, bequem. Das werde ich weiter in Ehren halten.
20190917_184700.jpg
 

der_daniel

kommt jetzt öfter
Mitglied seit
8 Mai 2007
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
5

der_daniel

kommt jetzt öfter
Mitglied seit
8 Mai 2007
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
5
[...] Poste mal, wenn Du Dich für ein Rad entschieden hast...
Ich habe mich mich jetzt relativ spontan für ein Cervelo R3 entschieden, da ich es günstig gebraucht bekommen konnte. Es hat zwar wieder einen 58er Rahmen, aber der STR Wert ist um einiges höher und die Überhöhung nur noch bei 10 cm. Es ist immer noch sportlich, aber mit erhöhtem Komfort. Leider ist der Rahmen ein wenig "geslopt, aber ich habe mich trotzdem gleich verliebt. ;)

2019-10-13 01.36.02 1.jpg
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
5.733
Punkte für Reaktionen
3.848
Wieder ein Beispiel für die anscheinend leicht provokante These die ich neulich in den Raum gestellt hatte: wenn die gleichen effektiven Maße mit ein, zwei Spacern erreicht worden wären, also identischer Hinterbau und minimal weniger Sloping durch kürzeres Steuerrohr, dann sähe es nach meinem Gefühl harmonischer aus, entgegen aller “slam that stem"-Konvention. Trotzdem eins der ansehnlicheren extragroß-Räder (Hallo Specialized 🙈).
 

der_daniel

kommt jetzt öfter
Mitglied seit
8 Mai 2007
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
5
Wieder ein Beispiel für die anscheinend leicht provokante These ... (Hallo Specialized 🙈).
Mit der These würde ich sogar mitgehen. Wir kommen wohl letztendlich nicht drumrum unsere Rahmen selber zu bauen. 😜
Und zu Specialized ... 🤷‍♂️
 

R62D

Attraktives Mitglied
Mitglied seit
17 August 2013
Beiträge
15.691
Punkte für Reaktionen
19.318
Ich habe mich mich jetzt relativ spontan für ein Cervelo R3 entschieden, da ich es günstig gebraucht bekommen konnte. Es hat zwar wieder einen 58er Rahmen, aber der STR Wert ist um einiges höher und die Überhöhung nur noch bei 10 cm. Es ist immer noch sportlich, aber mit erhöhtem Komfort. Leider ist der Rahmen ein wenig "geslopt, aber ich habe mich trotzdem gleich verliebt. ;)

Anhang anzeigen 712061
Mir gefällst :daumen:
 

artist1966

never give up
Mitglied seit
25 Oktober 2010
Beiträge
1.713
Punkte für Reaktionen
1.477
für uns "Lange" hat Canyon zurzeit ein interessantes Angebot <klick>

full_2017_ultimate-cf-evo-10-ltd_c1158.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

iwsnx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
30
Der Thread ist bisher völlig an mir vorbeigegangen.
Schön mal von anderen Langen auf dem RR und ihren Problemen zu hören. :p

Zu mir, 2,02m und eine SL von 98cm, Gewicht 107kg, bin viel im Kraftraum.
Bin immer noch bei meinem ersten RR, ein Canyon Roadlite 6.0 in 3XL, Stack 656, Reach 409.



Hab damit viel rumexperimentiert und wie bereits von Anderen geschrieben, die theoretischen Werte sind super Anhaltspunkte, in der Praxis verhält es dann aber doch meist nochmal anders.

Ich bin ewig mit einem 120mm-Vorbau gefahren und hatte Probleme mit den Ellenbogen-Gelenk und bei meiner Größe dachte ich immer, ich sollte noch etwas in die Länge gehen, also sogar kurzzeitig 130mm getestet, was das Ganze noch verschlimmert hat. Habe jetzt seit kurzem ein 100mm-Vorbau, ohne Spacer unten und alle Beschwerden sind weg. Trotzdem sind meine Ellenbogen immer noch ziemlich gestreckt, trotz der SL ist mein Oberkörper eher kurz. Aber ich würde gerne noch etwas tiefer nach unten kommen, einen -17°-Vorbau habe ich in 120mm getestet, der war wieder zu lang, ging aber in die richtige "Tiefe".

Meine Frage an euch, kennt ihr Hersteller die "hinten" hoch sind, aber eher eine kurze Oberrohrlänge aufweisen? Meine Sattelstütze ist nicht sonderlich weit ausgefahren, um die 19cm, Canyon-Markierung ist bei 6, maximal erlaubte Länge wäre 10.
Das neue Ultimate oder Endurace CF in 2XL sind ja etwas niedriger, aber eben länger im Reach. 🤔

Thema Kleidung, damit habe ich komischerweise wenig Probleme, ob Gore, adidas oder Van Rysel (Decathlon), da passt mir sogar die Weste in L, XL war mir zu lang. Die Thermohose von Gore in XXL ist auch lang genug.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
5.733
Punkte für Reaktionen
3.848
Möglicherweise könntest du mit einem anderen Steuersatzdeckel noch ein paar mm herausholen, manchmal sind die höher als mechanisch nötig um den weit verbreiteten Spacerturm optisch gefälliger zu machen.

Rad ansonsten so lassen, in der Größe sind schlichte, gerade Rohre die mit Abstand eleganteste Option.
 
Oben