• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Breveträder

stahlraser

Schlaglochtester & Faßbombe
Registriert
8 Dezember 2012
Beiträge
4.021
Punkte Reaktionen
1.947
Wo wir gerade bei Winter- und Stadtschlampen sind: Mein Reisepanzer muss derzeit auch dafür herhalten, heut Gebolze zum Baumarkt (±25km). Dabei bemerkte ich, dass bei <30/35km/h der SON delux Vibrationen wie ein Shimano-Nady überträgt. Kann ich den abhaken oder ist das normal?
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.916
Punkte Reaktionen
7.803
Wo wir gerade bei Winter- und Stadtschlampen sind: Mein Reisepanzer muss derzeit auch dafür herhalten, heut Gebolze zum Baumarkt (±25km). Dabei bemerkte ich, dass bei <30/35km/h der SON delux Vibrationen wie ein Shimano-Nady überträgt. Kann ich den abhaken oder ist das normal?

Schau mal nach ob die Kabelschuhe noch gut isoliert sind.
 

Condor76

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2015
Beiträge
1.260
Punkte Reaktionen
947
Wo wir gerade bei Winter- und Stadtschlampen sind: Mein Reisepanzer muss derzeit auch dafür herhalten, heut Gebolze zum Baumarkt (±25km). Dabei bemerkte ich, dass bei <30/35km/h der SON delux Vibrationen wie ein Shimano-Nady überträgt. Kann ich den abhaken oder ist das normal?
Ist er eventuell radial eingespeicht? Da hat er bei mir bei gleicher Geschwindigkeit auch Vibrationen verursacht. Er muss gekreuzt eingespeicht sein.
 

mic-robi

Volleyballa auf Abwegen
Registriert
20 August 2014
Beiträge
3.295
Punkte Reaktionen
4.788
Wo wir gerade bei Winter- und Stadtschlampen sind: Mein Reisepanzer muss derzeit auch dafür herhalten, heut Gebolze zum Baumarkt (±25km). Dabei bemerkte ich, dass bei <30/35km/h der SON delux Vibrationen wie ein Shimano-Nady überträgt. Kann ich den abhaken oder ist das normal?
Ist bei mir auch so. Mit 2 SONs.
Sind beide nicht radial eingespeicht.
Ist aber nur ein kleiner Bereich und hört bei > 40 km/h wieder aufbzw. wird vernachlässigbar gering.
 

hle

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2016
Beiträge
1.002
Punkte Reaktionen
483
Wo wir gerade bei Winter- und Stadtschlampen sind: Mein Reisepanzer muss derzeit auch dafür herhalten, heut Gebolze zum Baumarkt (±25km). Dabei bemerkte ich, dass bei <30/35km/h der SON delux Vibrationen wie ein Shimano-Nady überträgt. Kann ich den abhaken oder ist das normal?
Ist nicht normal. Du solltest aber schon etwas genauer beschreiben, welche Vibrationen du meinst. Liegt es am Reifen?
 

stahlraser

Schlaglochtester & Faßbombe
Registriert
8 Dezember 2012
Beiträge
4.021
Punkte Reaktionen
1.947
Ist er eventuell radial eingespeicht? Da hat er bei mir bei gleicher Geschwindigkeit auch Vibrationen verursacht. Er muss gekreuzt eingespeicht sein.
Nee, konservativ(gekreuzt).
Ist nicht normal. Du solltest aber schon etwas genauer beschreiben, welche Vibrationen du meinst. Liegt es am Reifen?
Es ist so ein vibrieren, wie es der 72er Shimano die ganze Zeit macht. Irritierte mich nur deswegen, weil es bei niedrigeren Geschwindigkeiten noch nicht auffiel. Reifen - puh, das wäre eher Hoppeln bei Unwucht, oder?
Ich versuche das die Woche nochmal zu testen, auch wenn ich auf die frisch gemachte Straße nicht draufkomme.
 

dominik_bsl

Kette rechts ;-)
Registriert
4 November 2009
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
19
Aus aktuellem Anlass möchte ich hier mein Rad zeigen, welches künftig brevettauglich benutzt werden könnte. Fahre zwar keine offiziellen Brevets, aber bin schon einige Male einfach so für mich zwischen 200 und 500km nonstop unterwegs gewesen. Weil's Spass macht :)

2016 liess ich mir ein Bella Ciao Ingenere als elegantes Rad fürs Kurzstreckenpendeln aufbauen. Leider taugte mir das Setup mit dem gebogenen Standardlenker nicht und so stellte ich es nach knapp 2000km in den Keller und baute mir ein Canyon Inflite Cyclocross mit SON NaDy langstreckentauglich auf.

IMG_20200718_124831_small.jpg


Vor ein paar Wochen "fand" ich das Bella Ciao wieder und überlegte mir, ob ich mir nicht als Weihnachtsgeschenk das Rad zum Randonneur umbauen lassen könnte. Gesagt, getan: Als Lenker wurde ein Velo Orange Nouveau Randonneur eingebaut und die Alfine 8 wird mittels Microshift STIs geschaltet. Dazu noch Kombipedale.
Heute durfte ich es abholen und bin rasch eine kleine Runde gefahren. Unglaublich, was diese relativ kleine Modifikation mit dem Rad angestellt hat! Statt einem unruhigen und nervösen Laufgefühl vom Lenker her, fahre ich jetzt einen souveränen Hochseekreuzer. Eventuell wird der Sattel noch ersetzt durch einen schmäleren (vielleicht ein Leder-Brooks?) und danach wird das Lenkerband durch eines aus Leder und der passenden Farbe ersetzt. Aber jetzt fahr ich erst mal ein paar Wochen damit um mich einzugewöhnen.

bella_ciao_01.jpg


  • Bella Ciao Ignerere 2016
  • Shimano Alfine 8
  • Kurbel Campgnolo
  • SON28 mit Edelux II
  • Lenker Velo Orange Nouveau Randonneur
  • STI Microshift
  • Brooks Cambium
  • Panaracer RibMo
  • Schutzbleche Gilles Berthoud

LG, Dominik
 

crispinus

Aktives Mitglied
Registriert
28 September 2011
Beiträge
5.685
Punkte Reaktionen
16.080
Wo wir gerade bei Winter- und Stadtschlampen sind: Mein Reisepanzer muss derzeit auch dafür herhalten, heut Gebolze zum Baumarkt (±25km). Dabei bemerkte ich, dass bei <30/35km/h der SON delux Vibrationen wie ein Shimano-Nady überträgt. Kann ich den abhaken oder ist das normal?
normal, wird aber je nach rad und Speichung und und und unterschiedlich stark sein. Jedes rotierende System hat eine Eigenresonanz.
 

crispinus

Aktives Mitglied
Registriert
28 September 2011
Beiträge
5.685
Punkte Reaktionen
16.080
Aus aktuellem Anlass möchte ich hier mein Rad zeigen, welches künftig brevettauglich benutzt werden könnte. Fahre zwar keine offiziellen Brevets, aber bin schon einige Male einfach so für mich zwischen 200 und 500km nonstop unterwegs gewesen. Weil's Spass macht :)

2016 liess ich mir ein Bella Ciao Ingenere als elegantes Rad fürs Kurzstreckenpendeln aufbauen. Leider taugte mir das Setup mit dem gebogenen Standardlenker nicht und so stellte ich es nach knapp 2000km in den Keller und baute mir ein Canyon Inflite Cyclocross mit SON NaDy langstreckentauglich auf.

Anhang anzeigen 873767

Vor ein paar Wochen "fand" ich das Bella Ciao wieder und überlegte mir, ob ich mir nicht als Weihnachtsgeschenk das Rad zum Randonneur umbauen lassen könnte. Gesagt, getan: Als Lenker wurde ein Velo Orange Nouveau Randonneur eingebaut und die Alfine 8 wird mittels Microshift STIs geschaltet. Dazu noch Kombipedale.
Heute durfte ich es abholen und bin rasch eine kleine Runde gefahren. Unglaublich, was diese relativ kleine Modifikation mit dem Rad angestellt hat! Statt einem unruhigen und nervösen Laufgefühl vom Lenker her, fahre ich jetzt einen souveränen Hochseekreuzer. Eventuell wird der Sattel noch ersetzt durch einen schmäleren (vielleicht ein Leder-Brooks?) und danach wird das Lenkerband durch eines aus Leder und der passenden Farbe ersetzt. Aber jetzt fahr ich erst mal ein paar Wochen damit um mich einzugewöhnen.

Anhang anzeigen 873766

  • Bella Ciao Ignerere 2016
  • Shimano Alfine 8
  • Kurbel Campgnolo
  • SON28 mit Edelux II
  • Lenker Velo Orange Nouveau Randonneur
  • STI Microshift
  • Brooks Cambium
  • Panaracer RibMo
  • Schutzbleche Gilles Berthoud

LG, Dominik
Was wiegt das Gesamtpaket wie abgebildet?
 

forensisch

Aktives Mitglied
Registriert
16 Februar 2017
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
505
Aus aktuellem Anlass möchte ich hier mein Rad zeigen, welches künftig brevettauglich benutzt werden könnte. Fahre zwar keine offiziellen Brevets, aber bin schon einige Male einfach so für mich zwischen 200 und 500km nonstop unterwegs gewesen. Weil's Spass macht :)

2016 liess ich mir ein Bella Ciao Ingenere als elegantes Rad fürs Kurzstreckenpendeln aufbauen. Leider taugte mir das Setup mit dem gebogenen Standardlenker nicht und so stellte ich es nach knapp 2000km in den Keller und baute mir ein Canyon Inflite Cyclocross mit SON NaDy langstreckentauglich auf.

Anhang anzeigen 873767

Vor ein paar Wochen "fand" ich das Bella Ciao wieder und überlegte mir, ob ich mir nicht als Weihnachtsgeschenk das Rad zum Randonneur umbauen lassen könnte. Gesagt, getan: Als Lenker wurde ein Velo Orange Nouveau Randonneur eingebaut und die Alfine 8 wird mittels Microshift STIs geschaltet. Dazu noch Kombipedale.
Heute durfte ich es abholen und bin rasch eine kleine Runde gefahren. Unglaublich, was diese relativ kleine Modifikation mit dem Rad angestellt hat! Statt einem unruhigen und nervösen Laufgefühl vom Lenker her, fahre ich jetzt einen souveränen Hochseekreuzer. Eventuell wird der Sattel noch ersetzt durch einen schmäleren (vielleicht ein Leder-Brooks?) und danach wird das Lenkerband durch eines aus Leder und der passenden Farbe ersetzt. Aber jetzt fahr ich erst mal ein paar Wochen damit um mich einzugewöhnen.

Anhang anzeigen 873766

  • Bella Ciao Ignerere 2016
  • Shimano Alfine 8
  • Kurbel Campgnolo
  • SON28 mit Edelux II
  • Lenker Velo Orange Nouveau Randonneur
  • STI Microshift
  • Brooks Cambium
  • Panaracer RibMo
  • Schutzbleche Gilles Berthoud

LG, Dominik
Hallo Dominik,
schönes Rad. Für ein Brevetrad sind die Nabenschaltung und die Sattelüberhöhung außergewöhnlich, aber mit der Sattelüberhöhung scheinst Du ja keine Probleme zu haben. Beim Canyon sieht es ja auch nach einiger Sattelüberhöhung aus. Auf sehr langen Strecken schont eine geringere Überhöhung den Nacken, daher.
Die Alpine ist sicher problemlos, aber reichen Dir die Übersetzungen und wie geht es mit den großen Gangsprüngen?
Gruß Peter
 

dominik_bsl

Kette rechts ;-)
Registriert
4 November 2009
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
19
Hallo Dominik,
schönes Rad. Für ein Brevetrad sind die Nabenschaltung und die Sattelüberhöhung außergewöhnlich, aber mit der Sattelüberhöhung scheinst Du ja keine Probleme zu haben. Beim Canyon sieht es ja auch nach einiger Sattelüberhöhung aus. Auf sehr langen Strecken schont eine geringere Überhöhung den Nacken, daher.
Die Alpine ist sicher problemlos, aber reichen Dir die Übersetzungen und wie geht es mit den großen Gangsprüngen?
Gruß Peter

Lieber Peter
Das Velo lässt für das Kompliment danken! Ich bin gross und recht beweglich und habe mit der Sattelüberhöhung keine Probleme. Einen 1000er bin ich allerdings noch nicht gefahren, vielleicht könnte es dort zum Problem werden. Muss man ausprobieren. Ich sitze einfach ungern wie eine Schrankwand im Wind... Bezüglich Alfine war das Setup halt schon gegeben, sonst hätte ich das komplette Rad neu aufbauen müssen. Ich schrieb ja auch "könnte brevettauglich genutzt werden". Im Flachland vermutlich kein Problem, in den von mir bevorzugten Bergen eine Herausforderung! Ich werde einfach mal einen Teil meiner langen Winterausfahrten mit dem Velo absolvieren, dann weiss ich bald, ob es wirklich langstreckentauglich ist oder eben nicht.

Bezüglich der Frage von crispinus: Habe es noch nicht gewogen. Schätze mal irgendwo im Bereich um die 11kg?

LG,
Dominik
 
Zuletzt bearbeitet:

crispinus

Aktives Mitglied
Registriert
28 September 2011
Beiträge
5.685
Punkte Reaktionen
16.080
Bin dann mal dem Link gefolgt.
Nun denn, die Angaben sind spärlich für ein singlespeed Halbrenner. Sieht nach 72 wenn gar 71 Grad Rohrwinkeln aus
1608314495076.png

Die restlichen Aussagen über das Rad bleiben diffus (das wahrscheinlich leichteste Stahlrad . . .) . Den Radstand sehe ich hier bei grob 106 cm, also sehr komfortabel. Es ließe tatsächliche eine leichte Version eines Straßenrennrades von 1900 - 1950 zu. Könnt man täiuschend echt die Tour de France mit nachstellen.
Aber man darf jetzt auf das Brevetradgesamtgewicht sein.
-Schutzbleche
-titan GT
-Nady
-Lampen
-Alfine nabenschaltung
-Wahl der Laufräder
Pedale und Flaschenhalter

lassen mich an eher 12kg bei RH 60 denken..... aber man darf gespannt sein.
 

dominik_bsl

Kette rechts ;-)
Registriert
4 November 2009
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
19
So, hab's jetzt mal mit der Körperwaage gemessen (keine Ahnung, wie genau so was ist...): Komplett wie abgebildet in RH 63 sind es 14.3kg. Ich habe wohl stärkere Arme und Beine als geglaubt :)

Der Gepäckträger kommt noch weg und der recht schwere Brooks Cambium 17 wird durch etwas leichteres - und vor allem schmäleres - ersetzt , dann wären wir im Bereich knapp über 13kg.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich das Rad erstaunlich angenehm bewegen lässt. Wie gesagt ein Hochseekreuzer, der mal auf Fahrt gebracht, ordentlich durch die Wellen pflügt. Wenn ich was leichtes will, dann nehm ich mein sub 8kg Carbonpferdchen ;-)
 

F4B1

Aktives Mitglied
Registriert
17 Juni 2010
Beiträge
1.493
Punkte Reaktionen
962
Mir ist aufgefallen, dass ich mein aktuelles Langstrecken- und Pendlerrad, dass nun auch schon vier Jahre in Betrieb ist, noch nicht gepostet habe.

Rahmen günstig für etwa 200€ geschossen, Teile werden noch immer im Detail verbessert, zuletzt etwa eine auf 30-46 umgerüstete 3-fach Kurbel und der Tubus Fly hinten statt eines Vegas. Außer ein 5700 Schaltwerk um 11-32 verbauen zu können fällt mir aber inzwischen auch nicht mehr viel ein.
 

hle

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2016
Beiträge
1.002
Punkte Reaktionen
483
Mir ist aufgefallen, dass ich mein aktuelles Langstrecken- und Pendlerrad, dass nun auch schon vier Jahre in Betrieb ist, noch nicht gepostet habe.

Rahmen günstig für etwa 200€ geschossen, Teile werden noch immer im Detail verbessert, zuletzt etwa eine auf 30-46 umgerüstete 3-fach Kurbel und der Tubus Fly hinten statt eines Vegas. Außer ein 5700 Schaltwerk um 11-32 verbauen zu können fällt mir aber inzwischen auch nicht mehr viel ein.
Man merkt, dass die Style-Polizei zur Corona-Bekämpfung abkommandiert wurde. Ganz ehrlich, das tut weh beim Anblick. Und was nützt es, wenn man einen Rahmen für 200 Euro erwirbt, der aber augenscheinlich zwei Nummern zu klein ist?
 

F4B1

Aktives Mitglied
Registriert
17 Juni 2010
Beiträge
1.493
Punkte Reaktionen
962
Eine Nummer, wenn ich bitten darf.
Kann einen natürlich stören, muss aber nicht.
 

Das Wunder von Bornheim

Rennradschlumpf24
Registriert
11 Juli 2020
Beiträge
856
Punkte Reaktionen
1.282
Eine Nummer, wenn ich bitten darf.
Kann einen natürlich stören, muss aber nicht.
Mir ist aufgefallen, dass ich mein aktuelles Langstrecken- und Pendlerrad, dass nun auch schon vier Jahre in Betrieb ist, noch nicht gepostet habe.

Rahmen günstig für etwa 200€ geschossen, Teile werden noch immer im Detail verbessert, zuletzt etwa eine auf 30-46 umgerüstete 3-fach Kurbel und der Tubus Fly hinten statt eines Vegas. Außer ein 5700 Schaltwerk um 11-32 verbauen zu können fällt mir aber inzwischen auch nicht mehr viel ein.

Man merkt, dass die Style-Polizei zur Corona-Bekämpfung abkommandiert wurde. Ganz ehrlich, das tut weh beim Anblick. Und was nützt es, wenn man einen Rahmen für 200 Euro erwirbt, der aber augenscheinlich zwei Nummern zu klein ist?
Ich finds gut und mir tut da auch nix weh! Die Langstreckengefährte werden doch oft unkonventionell aufgebaut. Mit Sloping wird’s eh kein reinrassiger Klassiker und wer lange fährt kann sicher die zusätzliche Federwirkung der langen Sattelstange schätzen. Wenn man gut drauf sitzt und es gut fährt und alles tut was es soll, dann ist doch alles prima! Und optisch stimmig finde ich den Aufbau schon.
 
Oben