• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

BMC Urs One im Test: Bärige Gravelfreude

snowdriver

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Juli 2016
Beiträge
403
Punkte für Reaktionen
196
Soll man sich die Zeit nehmen und die Preisdifferenz der beiden Modelle (Rahmen sind ja gleich) anhand der verbauten Teile ausrechnen?!

Puuuhh, also ich denke, dass BMC dann mit den Mehreinnahmen endlich mal die Rückläufer von defekten Rahmen finanzieren kann. WINwinWIN-Situation – sozusagen :p
 

Low7ander

The slow must go on
Mitglied seit
1 Oktober 2013
Beiträge
3.033
Punkte für Reaktionen
10.415
Habt doch bitte Verstand dafür wenigstens den öffentlichen Raum agrofrei zu halten. Für das Feilen am Ego gibt es PN, statt aus dem Thread eine private Arena zu machen.
 

Nohandsmom

mit apotropäischer Funktion
Mitglied seit
23 Januar 2016
Beiträge
1.766
Punkte für Reaktionen
1.613
Wie lange hält so ein Rahmen mit Dämpfungsgummi? Das ist für mich der Show-Stopper an dem Rad. UV- Strahlung der Sonne wird da nicht ohne Folgen sein.
Nun, für ein altes Merlin MTB mit zylindrischem 'Gummi Dämpferelement' schnitzte mein Bruder aus einem Gummistopfen erst neulich einen neuen Dämpfer.
Bei der Form des Dämfungsgummis am BMC vll. etwas schwieriger. Falls das in, äh, 20 Jahren interessieren sollte [Wahrscheinlichkeit gegen Null]
 
Zuletzt bearbeitet:

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
349
Bei der Form des Dämfungsgummis am BMC vll. etwas schwieriger. Falls das en in, äh, 20 Jahren interessieren sollte [Wahrscheinlichkeit gegen Null]
20 Jahre vielleicht nicht, aber nach 3 Jahren sollte der Rahmen nicht schrottreif werden und wer weiss, wie lange BMC Vorrat hat, bzw wie sich so etwas fährt, wenn der Gummi porös wird, wenn dass Bike all zu lange in der Sonne steht und UV Schutzschicht beschädigt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 6536

Wer glaubt denn dass so ein BMC so lange hält.

I.d.R. ist ein BMC doch knapp nach Ablauf der Garantie im Eimer, lange bevor das Gummi porös ist.
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
349
Wer glaubt denn dass so ein BMC so lange hält.

I.d.R. ist ein BMC doch knapp nach Ablauf der Garantie im Eimer, lange bevor das Gummi porös ist.
Ach komm, nun mal nicht übertreiben. Die könnten nicht die Preise aufrufen, wenn es keiner kauft. Ich kenne einige Radsportfreunde, die schon sehr lange mit ihrem BMC zufrieden unterwegs sind.
 

KoenigFaulo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2019
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
3
Hier wird sich ausschließlich über BMC und die mehr oder minder vorhandene Qualität der Rahmen unterhalten, aber guckt denn keiner mal auf die verdrehten Bremshebel? Entweder die Montage war Pfusch oder rr-news hat beim anpassen geschlampt. Egal wie, so kann man doch kein Rad für einen Test fotografieren....
 

Schwarzwaldyeti

Vierfach spezialisiert
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
5.892
Punkte für Reaktionen
8.245
Hier wird sich ausschließlich über BMC und die mehr oder minder vorhandene Qualität der Rahmen unterhalten, aber guckt denn keiner mal auf die verdrehten Bremshebel? Entweder die Montage war Pfusch oder rr-news hat beim anpassen geschlampt. Egal wie, so kann man doch kein Rad für einen Test fotografieren....
Die Hebel sind gemäß der Lenkerform montiert und insofern nicht verdreht. Es greift sich übrigens (für mich) auch am normalen RR sehr viel angenehmer, wenn die Hebel ein wenig nach innen gedreht stehen. Solltest du vielleicht mal probieren, das entspannt, bevor du hier mit Begriffen wie Pfusch und Schlamperei um dich wirfst. :rolleyes:
 

Huegelreiter

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
467
Punkte für Reaktionen
183
Wie lange hält so ein Rahmen mit Dämpfungsgummi? Das ist für mich der Show-Stopper an dem Rad. UV- Strahlung der Sonne wird da nicht ohne Folgen sein.
Soll wartbar sein, aber auch Wartung und Austausch erfordern (siehe Cyclingtips Test, der ebenfalls heute veröffentlicht wurde). Etwa einmal im Jahr, ist die Info, die dort gegeben wurde.
 

Huegelreiter

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
467
Punkte für Reaktionen
183
Schöner Test. Und das Rad scheint ja wirklich eine gelungene Abstimmung seitens BMC erfahren zu haben. Das bestätigt auch der Test von Cyclingtips, der auch heute zum URS herausgekommen ist. Besonders interessant im Vergleich zum gestern dort veröffentlichten Test des Evil Chamois Hagar. Welches ja das Trailbike-Konzept langes Oberror, flachen Lenkwinkel und kurzen Vorbau noch weiter treibt (und dabei dann übertreibt). Beim URS soll's passen. Bzw. sogar noch Luft in Richtung noch flacher haben. Als fröhliche Mitte zwischen URS so wie's ist und Chamois Hagar.

Auch schöne Fotos mal wieder.

Was ich mir aber sehr wünschen würde: sprecht doch bitte fehlende Optionen klar an. Dann kann sich ein potenzieller Käufer immer noch überlegen, ob es für ihn relevant ist oder nicht. Ihr verfallt sonst in die Rennrad-Bravo-Mentalität: Immer nur für den Werbekunden bzw. Tester-Steller Positives Hervorheben, über (vielleicht auch nur vermeintlich) Negatives aber den Mantel des Schweigens hüllen.

Was hier fehlt ist die Erwähnung, dass das URS 1x only ist. Was gerade und immer noch für ein Gravel-Bike von Belang ist. Es gibt sicher viele, die 1x für eine Offenbarung halten. Aber genauso viele, die genau wissen, was sie warum brauchen und wollen und das ist dann vielleicht 2x. Für diese ist das URS leider nichts. Cyclingtips spricht das klar an und ich nutze gerne die Gelegenheit, diese mal als Goldstandard hier zu loben. So viele gute Hintergründe, so viel Technikwissen und so wirklich im Sinne der Leser schreibt sonst kaum ein Magazin oder anderes Medium.
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
349
Etwa einmal im Jahr, ist die Info, die dort gegeben wurde.
Na dann gute Nacht. Das ist für mich nunmehr der totale Showstopper. Aber auch gut, dann muss man sich nicht mit der Frage quälen, ob es das Rad wirklich wert ist.
 
G

Gelöschtes Mitglied 6536

Na dann gute Nacht. Das ist für mich nunmehr der totale Showstopper. Aber auch gut, dann muss man sich nicht mit der Frage quälen, ob es das Rad wirklich wert ist.
da hab ich wohl doch nicht übertrieben;)

Am besten gleich ein 20er Pack von den Gummis kühl und dunkel in den Keller legen.
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
Beiträge
821
Punkte für Reaktionen
349
a hab ich wohl doch nicht übertrieben;)
Am besten gleich ein 20er Pack von den Gummis kühl und dunkel in den Keller legen.
Na ja, dass eine ist unbeabsichtig. Das hier mit der Gummi-Einlage ist für mich ein Fall von geplanter Obsoleszenz. Scheint ganz so, als ob die Radherstelelr auch dazu übergehen wollen, dass man gezwungen wird, sich aller X Jahre ein neues Rad zu kaufen. Ddenn eins ist klar, ohne Ersatzteil ist der Rahmen nicht mehr zu gebrauchen. Dafür sollte sich BMC schämen, bzw. Radtester sollten das mal in aller Deutlichkeit aufführen als erheblichen Kritikpunkt. Für mich ist eben ein solches Rad ein absolutes No-Go. Das muss aber nicht für andere Räder von BMC gelten. Allgemein müsste deutlich gemacht werden: Proprietären Teile --> Keine Nachhaltigkeit bzw. lange Nutzbarkeit gewährleistet --> dicker Minuspunkt. Aber dazu truat man sich ja nicht.
 
Oben