• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Bib für extrem kräftige Oberschenkel

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 103396
  • Erstellt am

Noah_Betz

Neuer Benutzer
Registriert
1 Juli 2019
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
12
der TE hätte auch garnicht auf seinen Fitnesszustand/Gewicht hinweisen müssen. Ich glaube dann hätte man sich auf die Angaben "Oberschenkelumfang von über 70cm, bin aber nur 1,75 groß" beschränken können.

Ich bin gleich groß, wiege aber 40kg weniger. Da finde ich es schon spannend wie dann die Muskelberge aussehen müssen.
 

flosama

Neuer Benutzer
Registriert
31 Mai 2018
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
10
Vielleicht sind die Beine des TE ja extremst kurz.

Ich musste jetzt bei mir mal interessehalber nachmessen. Bin 190cm groß mit Oberschenkelumfang 50cm (recht weit oben gemessen). Keine Wunder, dass mir die Hosen ständig zu weit oder zu kurz sind oder zu kurze Träger haben, wenn man bedenkt, welche Bandbreite da abgedeckt werden muss ;-).
 

Noah.

Neuer Benutzer
Registriert
23 Februar 2021
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Vielleicht sollte man diese Diskussion einfach beenden! Ich denke es ist durchaus möglich mit 175cm 100kg zu wiegen und so noch sportlich zu sein(wie definiert man sportlich?).
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
5.615
Punkte Reaktionen
3.578
Vielleicht sollte man diese Diskussion einfach beenden! Ich denke es ist durchaus möglich mit 175cm 100kg zu wiegen und so noch sportlich zu sein(wie definiert man sportlich?).
Ich habe nie das Gegenteil behauptet, wenn Doping mit im Spiel ist.
 

Tsunami-Basti

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juli 2013
Beiträge
1.388
Punkte Reaktionen
1.443
Wo habe ich denn etwas gesagt, was nicht stimmt? Bis jetzt labern nur Du und Noah. Unwahrheiten.

Ums mit deinen eigenen Worten zu sagen:
Und noch einmal, lese bitte noch einmal was ich geschrieben habe

Ums mit meinen Worten zu sagen:
Du hast inhaltlich nix beizutragen, maßt dir an, die Körper anderer Menschen zu beurteilen und im Detail zu kennen, unterstellst Missbrauch von Steroiden etc.

Wenn du nichts sinnvolles zum Thema beizutragen hast, ist das der falsche Thread für dich.

Und schöne Wochenende allen, ab aufs Rad!
Ich hoffe alle wurden gut Unterhalten :D
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
5.615
Punkte Reaktionen
3.578
Ums mit deinen eigenen Worten zu sagen:


Ums mit meinen Worten zu sagen:
Du hast inhaltlich nix beizutragen, maßt dir an, die Körper anderer Menschen zu beurteilen und im Detail zu kennen, unterstellst Missbrauch von Steroiden etc.

Wenn du nichts sinnvolles zum Thema beizutragen hast, ist das der falsche Thread für dich.

Und schöne Wochenende allen, ab aufs Rad!
Ich hoffe alle wurden gut Unterhalten :D
Einfach nur wieder null Argumente und Unwahrheiten. Du hättest mich ja auch zitieren können, wo ich das explizit behauptet habe.
 

Facette

Aktives Mitglied
Registriert
23 März 2020
Beiträge
1.383
Punkte Reaktionen
1.791
Ihr habt vielleicht überlesen, dass der Threadersteller - der sich leider wieder gelöscht hat - davon sprach, dass ihm Kampfsportler, mit denen er die letzten Jahre zu tun gehabt habe, viel lieber seien. Sumoringer sind übrigens auch Kampfsportler und erachten sich nicht als dick.

Das von @solution85 aufgeworfene Erklärungsmodell "Wahrnehmungsstörung oder Steroide" war vielleicht etwas überspitzt formuliert, aber es schließt ja nicht aus, dass der TE einfach ein anderes Verständnis/Definition von "dick" hat, als solution.

Hier jetzt gleich die Bodyshaming-Bombe mit der Arroganz-Keule hervorzuholen, halte ich aber für etwas überzogen. Und es erstaunt mich die Leidenschaft der Empörung an Stellvertreter statt.
 

CentaX

MItglied
Registriert
28 September 2020
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
89
Das von @solution85 aufgeworfene Erklärungsmodell "Wahrnehmungsstörung oder Steroide" war vielleicht etwas überspitzt formuliert, aber es schließt ja nicht aus, dass der TE einfach ein anderes Verständnis/Definition von "dick" hat, als solution.

Hier jetzt gleich die Bodyshaming-Bombe mit der Arroganz-Keule hervorzuholen, halte ich aber für etwas überzogen. Und es erstaunt mich die Leidenschaft der Empörung an Stellvertreter statt.

Das überspitzt formulierte Erklärungsmodell ist die eine Sache, die Art und Weise es zu artikulieren die andere.

aber du schilderst einfach Dinge, die so nicht sein können. Wenn du ehrliche Aussagen möchtest, dann solltest du auch ehrlich Angaben machen.

das ist (vorallem in Verbindung mit den vorher getätigten Aussagen) keine Meinung mehr.

Und das macht Foren kaputt. Kam hier incl. Beweis, nachdem der TE seinen Account nach den Aussagen direkt wieder gelöscht hat, ohne Lösungsfindung.


Um den Thread weiter als Zombie am Leben zu erhalten, ohne einer Lösung näher zu kommen:

175cm, 107kg, Kasim Aras, MMA-Kämpfer - mMn weder fett noch steroidbepumpt.

w1024_h683_x512_y341_aras2-55d2829691d5dec3.jpg


Bildquelle: https://www.aachener-zeitung.de/spo...-besiegt-juergen-dolch-in-bremen_aid-35281609

Als MMA-Kämpfer natürlich ganz anderes Körperprofil als ein Bodybuilder (niedrigst möglicher KFA, maximales Muskelvolumen) oder Bahnsportler wie Förstermann (niedrigst möglichstes Gewicht bei maximaler [primär] Beinmuskulatur?), was leider zu nicht jedermanns Vorstellungsvermögen passte.
 

CentaX

MItglied
Registriert
28 September 2020
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
89
Ist das der selbe Kasim Aras?

Nach dem Sieg beim Großen Preis von Deutschland im Juni in Dortmund war Aras einer Einladung des Bundestrainers ins Trainingszentrum Frankfurt/Oder gefolgt, ohne die Nada über die Änderung seiner Trainingspläne zu informieren. Darin hatte er Schifferstadt als Standort genannt.

Da waren bestimmt Freundentränen in den Augen, als "Karim Aras Doping" einen Google-Treffer hervor brachte. Leider geht es in dem Artikel nur um das Nichtkommunizieren geänderter Trainingspläne, nicht um Steroideinnahme.

Auf dem Niveau ists für mich nur noch provozierend und das penetrante "das letzte Wort haben wollen, damit man nicht Unrecht hat" bewahrheitet sich nach jedem neuen Beitrag.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
5.615
Punkte Reaktionen
3.578
Ich habe eigentlich sehr zurückhaltend gefragt. Hatte ich Freudentränen in den Augen gehabt, hätte ich mich sicher anders ausgedrückt.
 

Noah.

Neuer Benutzer
Registriert
23 Februar 2021
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
2
Das überspitzt formulierte Erklärungsmodell ist die eine Sache, die Art und Weise es zu artikulieren die andere.



das ist (vorallem in Verbindung mit den vorher getätigten Aussagen) keine Meinung mehr.

Und das macht Foren kaputt. Kam hier incl. Beweis, nachdem der TE seinen Account nach den Aussagen direkt wieder gelöscht hat, ohne Lösungsfindung.


Um den Thread weiter als Zombie am Leben zu erhalten, ohne einer Lösung näher zu kommen:

175cm, 107kg, Kasim Aras, MMA-Kämpfer - mMn weder fett noch steroidbepumpt.

Anhang anzeigen 925680

Bildquelle: https://www.aachener-zeitung.de/spo...-besiegt-juergen-dolch-in-bremen_aid-35281609

Als MMA-Kämpfer natürlich ganz anderes Körperprofil als ein Bodybuilder (niedrigst möglicher KFA, maximales Muskelvolumen) oder Bahnsportler wie Förstermann (niedrigst möglichstes Gewicht bei maximaler [primär] Beinmuskulatur?), was leider zu nicht jedermanns Vorstellungsvermögen passte.
Es wird mit hier eigentlich auch zu dumm und deshalb überlegt ich mir eben genau deshalb nicht mit dem Sport anzufangen.

(Ich hoffe ihr könnt mich noch von netten Personen und nicht nur von egoistischen, überdisziplinierten und frechen Personen in diesem Sport überzeugen. Jedoch gibt/gab es hier auch einige/die mehrzahl sehr nette Personen.)

Aber würdest du @solution85 diesen Kämpfer als Fett bezeichnen?
 
Oben