ALAN Alu-Crosser

Gammateilchen

Aktives Mitglied
Hallo,
bei meiner Suche nach einem sportlichen Cyclocrosser mit der Möglichkeit der Gepäckträgermontage bin ich auf die Alu-Modelle vonALAN aufmerksam geworden.

Das Rad soll sportlich genug sein um damit bei Amateur-Cyclocross-Rennen mitzufahren. Gleichzeitig aber auch vielfältig genug um damit im Sommer mal eine Radreisetour entlang des Rheins mit Gepäckträger und 10 Kg zu fahren.

Shop4Cross könnte mir dies mit den ALAN Alu-Modellen um die 2000€ und um die 8,x Kilo realisieren.

Nun kenne ich die Marke ALAN leider überhaupt nicht. Auch auf Google oder hier um Forum werde ich nur bedingt fündig. Mal steht da „Alu-Papst aus Italien“, mal das die Rahmen nicht viel taugen.

Auch bin ich sehr unsicher ob es denn der Crossover, Super Cross Scandium oder Super Gravel Scandium sein sollte. Kann die Geometriewerte nicht lesen/interpretieren.

http://alanbike.it/en/cross-gravel/

Für eure Antworten schon mal DANKE im Voraus
 

frankblack

Aktives Mitglied
das Super Cross ist das (relativ) sportlichste der 3 - es fällt relativ lang aus, aber auch nicht sehr niedrig an der Front, das Gravel ist kürzer und höher an der Front, dürfte wegen der längeren Kettenstreben die grösste Reifenfreiheit haben, das Crossover hat eine annähernd gleiche Geometrie wie das Gravel aber auch die kürzeren Kettenstreben vom Super Cross.
Wenn du deine Oberrohrlänge kennst, kannst du über Reach und Stack die Geometrien vergleichen. Wenn du bei Shop4Cross kaufst, könntest du ein anderes Rad mit gleicher Oberrohrlänge, ähnlichem Reach u. Stack ausprobieren.
 

Gammateilchen

Aktives Mitglied
das Super Cross ist das (relativ) sportlichste der 3
Tendiere gefühlsmäßig auch zum Super Cross Scandium. Es kommt gefühlt am ehesten an mein altes Colnago World Cup 2.0 heran. Und mit dem bin ich von der Geometrie gut zurecht gekommen (aber auch nur von der Geometrie).

Das shop4cross aber der Einzigste/einer von sehr wenigen Läden ist, die ALAN vertreiben macht mich sehr stutzig.
crossladen.de hat ALAN aus dem Programm genommen o_O und empfiehlt jetzt Giant. Macht Giant die besseren Rahmen oder die besseren Händlerkonditionen?
 

sulka

#YouMeToo
crossladen ist Giant Stützpunkt seit einiger Zeit.
Die schlechten Meldungen über Alan beziehen sich vermutlich eher auf die alten Rahmen, Alu gemufft & verklebt. Die waren zu ihrer Zeit sensationell leicht aber auch halt anfällig was die Dauerhaftigkeit der Muffenverklebung anbelangt.
 

frankblack

Aktives Mitglied
mein altes Colnago World Cup 2.0 heran. Und mit dem bin ich von der Geometrie gut zurecht gekommen (aber auch nur von der Geometrie).
was hat dich am Colnago gestört?
crossladen.de hat ALAN aus dem Programm genommen o_O und empfiehlt jetzt Giant. Macht Giant die besseren Rahmen oder die besseren Händlerkonditionen?
Elmar im crossladen kann man einfach kontaktieren und fragen warum Alan aus dem Programm genommen wurde.
 

Gammateilchen

Aktives Mitglied
was hat dich am Colnago gestört?
Die Zugführung war mE nach nicht gut gelöst. Beim ausbauen des Hinterrades lies es sich nicht vermeiden mit der Bremsscheibe an der Kettenstrebe entlang zu schrammen. Musste meine Cleats ganz vorne montiere um nicht bei Kurvenfahrten an den Vorderreifen zu kommen.

Elmar im crossladen kann man einfach kontaktieren und fragen warum Alan aus dem Programm genommen wurde
Habe ich gemacht, da die auch bei mir in der Nähe sind. Mir wurde gesadt, dass die ALAN vor 3 Jahren aus dem Programm genommen haben, da sie einige Problem mit den Rahmen hatten. Auf mein erstmaliges Nachfragen um welche Probleme es sich handelt, habe ich keine Antwort bekommen. Als ich dann nochmal nachgefragt habe, wurde mir gesagt, dass die Alu-Rahmen leicht Dellen bekommen hätten. Mir wurde dann ein 200 Gramm leichterer Alu-Giant-Rahmen empfohlen. Der gefällt mir aber nicht. Auch stellt sich mir als Laie die Frage, ob ein leichterer Rahmen mit weniger Material nicht genau so schnell Dellen bekommt.
Beim ALAN habe ich direkt ein Lächeln im Gesicht. Wenn mir das dann aber wegen schlechter Qualität nach kurzer Zeit vergeht, ...
 

Pannenkönig

MItglied
Ich habe mir im Frühjahr einen Super Gravel Scandium gekauft. Zur Dauerhaltbarkeit kann ich noch nichts sagen, musste aber schon feststellen, dass der Lack nicht sehr haltbar ist. Die Frage nach der Geo stellt sich bei Alan für mich nicht, weil man viele Rahmen für nur 40 € extra auf Maß bekommt.
 

Pannenkönig

MItglied
Ich habe das Rad bei Radsport Heinze in Berlin gekauft. Es wäre auch hier in HH möglich gewesen aber irgendwie wurde ich mit dem Händler nicht warm.
Ich bin mit dem Rad grundsätzlich zufrieden. Ich nutze es für den Arbeitsweg, Training, RTF und hatte bisher nicht den Eindruck, dass der Rahmen an sich besonders empfindlich ist. Er ist auch steif genug für meine 110kg. Ich habe aber Lackabplatzer am Unterrohr vom Steinschlag, was ich von meinem Ridley nicht kannte und einen Abplatzer an OR, von dem ich keine Ahnung habe, wo der hergekommen ist. Von Alan habe ich aber schnell gratis einen Lackstift bekommen.
Einen Gepäckträger habe ich noch nicht montiert. Ich nutze Bikepacking-Taschen.
 

stuhli

Neuer Benutzer
Kann die Aussage von @sulka wegen des schlechten Rufs von Alan bestätigen.
Früher waren die Rahmen serienmässig mit Flex ausgestattet. Vertrauenserweckend zum Rennen fahren war das nicht.
Im Bikemarkt biete ich derzeit ein 1987er Alan Crossrad an. An dem Rad spürt und sieht man den Flex am Steuerrohr. Beim normalen Umherradeln nicht weiter schlimm, aber abitioniertes/sportliches Fahren geht da nimmer. Anhänger oder Kindersitzmontage sowieso nicht.

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1182029-alan-cx-cyclocross-80er-jahre

Bin derzeit auch auf der Suche nach einem Gravelbike und natürlich bin ich da auch auf Alan gestossen. Schade dass der Crossladen die nimmer hat, zumal ich nicht so weit weg wohne von DA.

Über die genauen Materialeigenschaften von Scandium kann ich nichts sagen. Aber ich besitze schon seit Jahren ein On One ScandAl und das Ding ist echt stabil. Risse habe ich bis jetzt noch keine entdeckt und die würden mir bei dem unlackierten Rahmen gleich auffallen.
Was mich bei den Alan interessieren würde, wäre wie die Muffen da gemacht sind. Ist das nur lackiert um die Optik der alten Rahmen zu haben oder auch verklebt etc. ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gammateilchen

Aktives Mitglied
Was mich bei den Alan interessieren würde, wäre wie die Muffen da gemacht sind. Ist das nur lackiert um die Optik der alten Rahmen zu haben oder auch verklebt etc. ?
Der Deutschland-Importeur hat mir dazu folgendes geschrieben:

Hallo Herr XXX,
die Aluminium-Rahmen haben sich in den letzten Jahren natürlich deutlich weiterentwickelt.
Die Rahmen sind stabiler und leichter als die klassischen, damals noch geklebten Aluminum Rahmen.
Wie bei allen anderen Hersteller auch, wird Aluminum bei der Firma Alan nur noch mittels TIG-Schweissungen zusammengefügt.
Alan verwendet seit einigen Jahren bei seinen Rahmen wieder ein Vintage-Design mit den bekannten Muffen, welche aber nur noch mit silberner Farbe auf den Rahmen lackiert werden.
Dieses Vintage-Design soll an die klassischen und sehr erfolgreichen geklebten Aluminium Rahmen aus den 70er und 80er Jahren erinnern.
Auf Wunsch kann der Rahmen aber auch komplett einfarbig, ohne den Vintage-Look lackiert werden.
Der Unterschied zwischen dem Super Cross Scandium und dem Crossover sind die verwendeten Aluminium-Legierungen, sowie die verwendeten Wandstärken und Durchmesser der Rohre, aber auch der Produktionsstandort !
Der Crossover wird für Alan in Asien produziert, wodurch ein Preisvorteil entsteht, aber auch der Nachteil, dass dieser Rahmen ausschließlich in 6 Rahmenhöhen verfügbar ist.
Der Rahmen ist mit ca. 1.500 Gramm recht leicht und besteht aus einer Ergal-Legierung (7000er Aluminium-Zink Legierung mit hoher Festigkeit).
Der Preis für den Rahmen-Kit (Rahmen, Gabel und Steuersatz) beträgt 890,00 Euro - ein Komplettrad mit Shimano 105 R7020 liegt bei ca. 2.190,00 Euro (empf. Verkaufspreis).
Der Super Cross Scandium hingegen wird in Italien produziert.
Es stehen 3 verschiedene Geometrien mit insgesamt 21 verschiedenen Rahmenhöhen zur Auswahl.
Optional kann dieser Rahmen auch auf Maß gebaut werden.
Ösen für Schutzbleche und/oder einen hinteren Gepäckträger können ebenfalls optional angeboten werden.
Von dem Super Cross Scandium ist auch eine Gravel-Version zum gleichen Preis verfügbar !
Der Cross Scandium weisst mit 1.500 Gramm das gleiche Gewicht, wie der Crossover auf.
Seine Rohre bestehen aus einer speziellen Scandium-Legierung, einer Aluminium-Legierung mit Scandium Zusätzen, die eine hohe Festigkeit und sehr gute Verarbeitungseigenschaften garantieren.
Der empf. Verkaufspreis für den Rahmen-Kit beträgt 1.290,00 Euro.
Ein Komplettrad mit Shimano 105 Ausstattung liegt vergleichsweise bei ca. 2.590,00 Euro.
Schlussendlich sind beide Rahmen sehr hochwertig.
Der Hauptunterschied entsteht durch den Preis und dem Ort der Herstellung.
Die Firma Alan gilt als einer der Pioniere im Bau von Aluminium-Rahmen und baut seit Anfang der 70er Jahre Renn-und Crossrahmen aus diesem Material.
Entsprechend hoch ist das Know-How und die Erfahrung im Umgang mit diesem Material.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
YYY

Habe mich nun aber aus verschiedenen Gründen gegen ein ALAN entschieden.
 

stuhli

Neuer Benutzer
Das mit dem Scandium Rahmen liest sich aber gut. Weil ich hätte gerne eine Traumgeometrie. Sattelrohr 550 und Oberrohr 590.
Mir ist schon klar dass Crossrahmen kürzer sind als Rennrahmen, aber ich will ja graveln. Dann nen Sitzwinkel von 73° und Steuerrohrwinkel von 71 bis 71,5°.
Aber erst muss ich 3-4 bikes von meinen 8 verkaufen. Vorher tut sich da garnix.

Für was hast Du dich entschieden?

Mein derzeitiger Favorit hat zwar nicht die Traumgeo, oder nicht ganz, würde aber passen.
On One Pickenflick. günstig...schön gemacht und Titan.
 

Gammateilchen

Aktives Mitglied
Den On One Pickenflick hatte ich mir auch angeschaut. Der ist preislich ja wirklich sehr attraktiv. Da ich aber unbedingt eine hydraulische Shimanoschaltung möchte, wäre mir da nur der Selbstaufbau geblieben (und den scheue ich). Auch finde ich die am Unterrohr verlaufenden Bowdenzüge sehr unpraktisch und ein paar weitere kleine Details gefallen mir da nicht so gut. Gepäckträgerösen hat der leider auch nicht (so bin ich ja auf ALAN aufmerksam geworden) Aber das ist sicherlich Geschmacksache.

Habe mich jetzt für den T2ST von VPACE entschieden.
Spürbar teurer, aber wenn ich das auf die Jahre runterrechne die ich das Rad fahre, ist das eine lohnenswerte Investition.
http://www.vpace.de/t2st-speedtraveller-die-reise-geht-weiter/
 
Oben