Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...
Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...
...und vielen Anbaumöglichkeiten für Schutzbleche. Gepäckträger, Licht
...und vielen Anbaumöglichkeiten für Schutzbleche. Gepäckträger, Licht
Bei den Komponenten lag  der Griff zu Tune wegen der Nähe zur Heimat nahe – sie drücken das Gewicht auf 9,4 kg
Bei den Komponenten lag der Griff zu Tune wegen der Nähe zur Heimat nahe – sie drücken das Gewicht auf 9,4 kg
Die Laufräder mit Hope-Naben...
Die Laufräder mit Hope-Naben...
...und Ashima-Bremsscheiben baute VPACE
...und Ashima-Bremsscheiben baute VPACE
Die Shimano Ultegra 2x11-Gruppe...
Die Shimano Ultegra 2x11-Gruppe...
...wird mit einer Praxis Works Zayante-Kurbel in Sub-Compact Abstufung clever kombiniert
...wird mit einer Praxis Works Zayante-Kurbel in Sub-Compact Abstufung clever kombiniert
Damit kann das Schaltwerk...
Damit kann das Schaltwerk...
...einen leichteren Gang als 1:1 an der 11-34-Kassette ansteuern
...einen leichteren Gang als 1:1 an der 11-34-Kassette ansteuern
RDW-VPace 13 -5
RDW-VPace 13 -5
RDW-VPace 13 -6
RDW-VPace 13 -6

Der heutige Renner der Woche ist sozusagen das Schmerzensgeld für einen Unfall. Warum die Entschädigung die Form des T2ST von VPACE annahm und wie der zeitlose Titan-Randonneur passend für den Breveteinsatz aufgebaut wurde, erzählt der Besitzer aus dem Rennrad-News Forum im Interview. Viel Spaß beim Lesen und Schauen.

Renner der Woche

VPACE T2ST Titanrahmen, L, Gammateilchen

Rennrad-News.de: Hallo Gammateilchen. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Nachdem mir mit meinem Rennrad die Vorfahrt genommen wurde, hatte ich im Krankenhaus liegend genügend Zeit mir meinen Traumrenner zusammen zu stellen. Durch die Entschädigung der Unfallgegenseite gab es für mich als Student nun auch das erste Mal die Möglichkeit, sich nicht auf dem Gebrauchtmarkt umschauen zu müssen. Da ich lange Zeit Brevets, inkl. Paris-Brest-Paris, gefahren bin war für mich sofort klar, dass es ein Titanrahmen sein soll. Ich schätze den Komfort, die Langlebigkeit und besonders das Zeitlose dieses besonderen Materials. Da ich viele Jahre in Freiburg lebte, Verwandtschaft im Schwarzwald habe und es mal einen persönlichen Kontakt zu tune gab, waren die Anbauteile aus Buggingen auch direkt gesetzt. Bei der richtigen Wahl der Laufräder war ich lange Zeit unschlüssig. Nach ausführlicher Beratung von VPACE, habe ich mich dann für deren von Hand eingespeichte Laufräder mit Hope-Naben entschieden. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, die ich jederzeit wieder so treffen würde.

Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...
# Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...
...und vielen Anbaumöglichkeiten für Schutzbleche. Gepäckträger, Licht
# ...und vielen Anbaumöglichkeiten für Schutzbleche. Gepäckträger, Licht

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Soweit wie möglich wollte ich gerne ein europäisches Rad von einem örtlichen Händler haben. Einzig bei den Reifen und der Ultegragruppe ist mir dies nicht gelungen.

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Da sich das Rad bis jetzt sowohl bei flotten Straßenfahrten als auch bei ruppigem Gelände bestens bewährt hat, wüsste ich nicht was man verbessern könnte. Einzig bei den Reifen würde ich bei nächster Gelegenheit auf ein europäisches Produkt umsteigen, da es von hiesigen Herstellern mittlerweile eine große Auswahl gibt.

Jetzt wo der Berufseinstieg bevorsteht, könnte ich mir auch vorstellen, das Rad mit einem Nabendynamo zu einem Commuter umzurüsten, sollte ich den Arbeitsweg mit dem Rad zurücklegen können. Verdeckte Kabelführungen und Halter sind schon vorhanden.

Diashow: Renner der Woche: VPACE T2ST Titan-Randonneur
...und Ashima-Bremsscheiben baute VPACE
...wird mit einer Praxis Works Zayante-Kurbel in Sub-Compact Abstufung clever kombiniert
...und vielen Anbaumöglichkeiten für Schutzbleche. Gepäckträger, Licht
Die Shimano Ultegra 2x11-Gruppe...
RDW-VPace 13 -6
Diashow starten »
Bei den Komponenten lag  der Griff zu Tune wegen der Nähe zur Heimat nahe – sie drücken das Gewicht auf 9,4 kg
# Bei den Komponenten lag der Griff zu Tune wegen der Nähe zur Heimat nahe – sie drücken das Gewicht auf 9,4 kg
Die Laufräder mit Hope-Naben...
# Die Laufräder mit Hope-Naben...
...und Ashima-Bremsscheiben baute VPACE
# ...und Ashima-Bremsscheiben baute VPACE

Was wiegt Dein Renner der Woche?

9,4 Kg (komplett mit Pedalen, Flaschenhaltern und Tacho).

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Hauptsächlich im Wald auf Waldautobahnen und flowigen Trails. Aber auch auf der Straße habe ich mit dem Rad immer ein Lächeln im Gesicht. Es ist für mich eine Eierlegende Wollmilchsau. Für Rennen greife ich dann zu einem entsprechenden „Spezialisten“.

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Auf der Straße sportlich, laufruhig; im Gelände gutmütig und Sicherheit vermittelnd.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Ursprünglich bin ich in Freiburg zum MTB fahren gekommen, dann durch einen Zufall zum Triathlon gewechselt. Anfangs noch hobbymäßig, später auch ambitioniert. Allerdings waren mir viele in der Triathlon-Szene zu verkrampft und ich wechselte zum Rennrad. Insbesondere in der Randonneur-Szene fühle ich mich besonders wohl, wo der überwiegende Teil zu den sehr starken und routinierten Rennradfahrern gehört, ohne darum ein besonderes Aufsehen machen zu müssen.

Die Shimano Ultegra 2x11-Gruppe...
# Die Shimano Ultegra 2x11-Gruppe...
...wird mit einer Praxis Works Zayante-Kurbel in Sub-Compact Abstufung clever kombiniert
# ...wird mit einer Praxis Works Zayante-Kurbel in Sub-Compact Abstufung clever kombiniert
Damit kann das Schaltwerk...
# Damit kann das Schaltwerk...
...einen leichteren Gang als 1:1 an der 11-34-Kassette ansteuern
# ...einen leichteren Gang als 1:1 an der 11-34-Kassette ansteuern

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Mittlerweile nicht mehr so angriffslustig wie früher, aber immer noch ambitioniert und hilfsbereit. Kann mich sehr gut durchbeißen, insbesondere bei längeren Runden.

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Über einen ehemaligen WG-Mitbewohner.

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Sowohl die Natur, Landschaft und Jahreszeiten direkt zu erleben, als auch der Kampf gegen sich selbst.

RDW-VPace 13 -5
# RDW-VPace 13 -5
RDW-VPace 13 -6
# RDW-VPace 13 -6

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Bei einem Neukauf gerne das Neuste und auch hochpreisig, dies dann aber viele Jahre lang nutzen. Wichtig ist mir auch, dass die Produkte fair und nachhaltig hergestellt wurden und eine lange Lebensdauer aufweisen. Grundsätzlich versuche ich nach Möglichkeit europäische Marken zu kaufen. Die Faszination für hochpreisige Kleidung „Made in Bangladesch“ erschließt sich mir genau so wenig, wie der Hype um die einschlägigen US Marken wo, es immer nur um USA-First geht.

Was ist deine persönliche Lieblings-Trainingsrunde?

Technische Daten: VPACE T2ST Titanrahmen, L

Rahmen: VPACE T2ST Titanrahmen, L
Gabel: CCFK Carbon-Gabel, mit Ösen
Schalthebel: Ultegra 8000
Umwerfer: Ultegra 8000
Ritzelkassette / Abstufung: Ultegra 11-34
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Praxis Works Zayante Carbon 48/32
Pedale: Shimano XT SPD
Kette: Ultegra 8000
Bremsen: Ultegra 8000 – Ashima ARO08, 160 mm Bremsscheiben
Laufräder: VPACE Disco30, Hope Pro4, rot, 24/28, CX-Ray Speichen
Reifen: WTB Nano, 40 mit Skinwall
Sattel / Sattelstütze: Tune Starkes Stück
Vorbau / Lenker: Tune Geiles Teil
Lenkerband: Deda Cork, schwarz
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen):

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Wie gefällt euch der heutige Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    davidhellmann

    dabei seit 01/2020

    lakecyclist schrieb:

    Schönes Rad. Auch schön, dass Mal ein Rad von VPace vorgestellt wird. Fahre immer mal wieder bei denen vorbei (nur 20 km von meinem Wohnort entfernt. Ist glaube ich eine gute Adress le für Custom-Bikes: https://www.vpace.de/
    die Laufräder werden soweit ich weiß von einem kleinen Laufradbauer aus der nahen Umgebung in Handarbeit eingespeicht.

    Ja ein bekannter kauft da auch viel und für seinen Sohn. Denke ist keine schlechte Anlaufstelle. Hatte paar Fragen und die wurden per Instagram auch schnell beantwortet.
  2. benutzerbild

    zuki2000

    dabei seit 05/2019

    lakecyclist schrieb:


    die Laufräder werden soweit ich weiß von einem kleinen Laufradbauer aus der nahen Umgebung in Handarbeit eingespeicht.


    Klingt also eher nach einem Vertrieb/ Händler der zugekaufte Ware zusammenschraubt.

    Ist ja nicht verboten.
  3. benutzerbild

    TilmanMB

    dabei seit 12/2019

    Gammateilchen schrieb:

    Schutzbleche empfinde ich eher als störend und nass bin ich am Ende so oder so.

    Die Schutzbleche an Deinem Rad sind ja nicht für Dich - jedenfalls nicht in erster Linie. Für Dich interessant sind die Schutzbleche am Hinterrad des vor Dir Fahrenden. Die Schutzbleche an Deinem Hinterrad sind Höflichkeit und Rücksichtnahme für die hinter Dir Fahrenden. Ein Brevet mit Aussicht auf Nässe von Oben würde ich nie fahren unten ohne. Aber letztlich muss das natürlich jeder für sich entscheiden.
  4. benutzerbild

    Gammateilchen

    dabei seit 09/2012

    TilmanMB schrieb:

    Die Schutzbleche an Deinem Hinterrad sind Höflichkeit und Rücksichtnahme für die hinter Dir Fahrenden.

    Da hast du theoretisch recht. Daher habe ich meine Rückleuchte auch immer auf dauerleuchten eingestellt. Bei einem blinkenden Rücklicht wird der Hintermann nämlich schnell psychedelisch.
    Jedoch haben meiner Erfahrung nach nur ein ganz kleiner Teil der Randonneure Schutzbleche. Sehe das daher nicht als „unhöflich“ ohne zu fahren.
  5. benutzerbild

    TilmanMB

    dabei seit 12/2019

    Gammateilchen schrieb:

    Sehe das daher nicht als „unhöflich“ ohne zu fahren.

    Ich auch nicht. Aber schöner finde ich mit - zumindest wenn man bei Regen in einer Gruppe fährt.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!