• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

26" oder kleines 28" bei Lady RR

warnschild

Aktives Mitglied
@Plautzilla
sorry eben erst gelesen. Mein Bike ist dieses hier geworden :):D
Ein 26" und würde bei meiner Körpergröße mir auch nie ein 28" holen
Scrolle etwas runter bis du auf meinen Nicknamen triffst
http://www.rennrad-news.de/forum/threads/zeigt-doch-mal-eure-räder.66992/page-47#post-3317629
LG
Naja, es muss bei einer "normal kleinen Person" kein 26"er sein, auch wenn man unter dem Durchschnitt liegt: Ich habe bei 1,58 und 72er Schrittlänge ein reguläres Trek Madonne, sitze perfekt darauf. Es gibt zunehmend (hochwertige und durchdachte) Serienmodelle, die auch kleinen Fahrern gerecht werden.

Problematisch würde das nur, wenn ich noch einmal deutlich kleiner wäre.

Man muss aber natürlich etwas suchen und darf sich nicht den erstbesten Müll verkaufen lassen (von Personen, die die Problematik nicht im entferntesten verstehen).

Meinen Crosser wiederum habe ich auf Maß anfertigen lassen, es ist gleichfalls ein 28"-Rad geworden, das ideal passt und sich dementsprechend super fährt.
 

TiRi

MItglied
Naja, es muss bei einer "normal kleinen Person" kein 26"er sein, auch wenn man unter dem Durchschnitt liegt: Ich habe bei 1,58 und 72er Schrittlänge ein reguläres Trek Madonne, sitze perfekt darauf. Es gibt zunehmend (hochwertige und durchdachte) Serienmodelle, die auch kleinen Fahrern gerecht werden.

Problematisch würde das nur, wenn ich noch einmal deutlich kleiner wäre.

Man muss aber natürlich etwas suchen und darf sich nicht den erstbesten Müll verkaufen lassen (von Personen, die die Problematik nicht im entferntesten verstehen).

Meinen Crosser wiederum habe ich auf Maß anfertigen lassen, es ist gleichfalls ein 28"-Rad geworden, das ideal passt und sich dementsprechend super fährt.
Selten so ein Quatsch gelesen. Ich glaube nicht, dass du (längere) Zeit ein 26 " RR bei deiner Körpergröße gefahren bist. Von einem spritzigen, wendigen RR ist bei einem zusammengepressten 28" jedenfalls keine Rede mehr.
 

warnschild

Aktives Mitglied
Selten so ein Quatsch gelesen. Ich glaube nicht, dass du (längere) Zeit ein 26 " RR bei deiner Körpergröße gefahren bist. Von einem spritzigen, wendigen RR ist bei einem zusammengepressten 28" jedenfalls keine Rede mehr.
Das bin ich nicht. Ich habe es auch nicht behauptet :)

Was ich sage, ist, dass ich bequem, anatomisch günstig und gut auf einem 28"-Rad sitze und bestens damit fahren kann.

Die 26"-Haltung kenne ich vom MTB her und halte dort auch viel davon. Mein Anspruch an ein Rennrad ist jedoch ein anderer; ich bin nicht im Gelände unterwegs (wobei das auch beim Cyclocrossrad kein Problem darstellt). Auf der Straße rollt es bestens, ich muss mich nicht verbiegen und kann bequem sitzen: Was will man mehr?

Wer ein 26"-Rennrad fahren möchte, darf das gerne tun. Ich wollte nur einwenden, dass ich es nicht tue und mit 28" bestens bedient bin.
 

Jan35i

Neuer Benutzer
Hallo Zusammen, ich muss mich hier mal einklinken.
Meine Freundin ist 1,60 und hat ne Schritthöhe von 74cm. Aktuell strebe ich das CUBE Axial WLS in RH 47cm an. Dort beträgt jedoch die Überstandshöhe mittig im Rahmen 74cm. D.h. sie würde bereits im stehen auf dem Rohr sitzen.
Wie kann dann teilweise den Damen ein 50er Rahmen passen???? Oder sitzt ihr auf dem Oberrohr wenn ihr euch hinstellen wollt?
Gruß Jan
 

McMurphy

Aktives Mitglied
Selbe Problem hier, Freundin möchte ein RR, heiße 160cm bei 74cm Schrittlänge.
Verliebt in ein CAAD 10 in der RH 48..welches es kleiner nicht gibt und in 48 zu groß sein wird. Nicht einfach das ganze noch dazu das bei uns in der Gegend nirgends so kleine Räder bei den Händlern vorrätig sind.
 

Jan35i

Neuer Benutzer
Ich kann dir morgen sagen ob ein 47cm Bulls Rad passt. Das hat den (fast) gleichen Rahmen zum Cube Axial WLS.
Habe auch schon nach 26" Zoll Jugendrädern geschaut, also 44cm und 41cm.
 

hardware182

MItglied
Meine Freundin stand neulich vor dem selben Problem, als sie ein bezahlbares Einstiegsrad mit 105er und Alurahmen suchte.
Sie ist 1,58m groß hat aber immerhin recht lange beine (76cm Schritthöhe).

Hatte auch erst nach 26 Zoll gesucht aufgrund der eventuell besseren Fahreigenschaften, da aber zurzeit kein 26 Zoll Rahmen mehr in ihrer Preisklasse gebaut wird wurde ist es jetzt ein Canyon Endurace AL 6.0 in Größe XS geworden, welches ein recht kurzes Sitzrohr hat (46,5cm).
Sieht zwar etwas komisch aus mit den Proportionen und es sind bei ihr auch nur ca. 4cm Überhöhung aber sie fühlt sich als Anfänger recht zufrieden damit.
 

Jan35i

Neuer Benutzer
Weist du zufällig wie viel Platz zwischen ihrer Schritthöhe und Überstandshöhe vom Rahmen ist. Dürften ja auch nur 1-2cm sein. Wäre aber immerhin mal etwas.

Bei den Größen wirste nicht wirklich mehr Überstand hinbekommen :). Ausser mit noch kleineren Rähmen.
 

hardware182

MItglied
Waren etwa 2-3cm. Mit der Überhöhung, ja da ist der Rahmen auch noch nachteilig weil langes Steuerohr da das Rad in die Kategorie der Marathonräder fällt (hoher Lenker). Halte ich für Quatsch aber für Anfänger sicher kein Nachteil da mehr Sicherheit beim Fahren
 

Jan35i

Neuer Benutzer
Sooooo,
Das 47cm Bulls Vulture ist von der Höhe perfekt. Hat die 74cm von der Schritthöhe erst im vorderen Drittel. Durch den starken Slope also hinten ausreichend Platz zum stehen. ABER: Oberrohrlänge von 525mm und dann nich n 100er vorbau. No way. Das war viiiiel zu lang.
Heute habe ich ihr das Cube Acial wls gekauft in 47cm von 2013. der Slope weniger stark darum nur ein Finger Platz zum Oberrohr, Länge von diesem 515 mi nem 70er vorbau. Passt super.
Das Suchen hat ein Ende -> eeeeendlich
 

warnschild

Aktives Mitglied
Ich fahre ein Trek Madone (2014er Modell), kein spezifisches Damenrad. Es ist ein 50er Rahmen, aber mit derlei Werten wäre ich vorsichtig: Es gibt 2 verschiedene Passformen; meines ist die H2. - Ich (1,58 m; 72 cm) stehe ohne Einschränkungen darüber und auch die Oberrohrlänge passt bestens.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomthom

Kugelblitz
Um 1994 gab es sogar mal für ein Jahr ein Frauenbundesligateam, das ausschließlich 26“Räder fuhr.
Rg Monheim-Principia.
 
Guten Abend die Damen,

sorry, wenn ich mich hier einmisch, aber meine Freundin ist auch sehr klein (ca. 160 cm, Innenbeinlänge 73 cm) und wir haben trotzdem die passende Maschine gefunden: Airstreeem Race Air Triple E in XS, Modelljahr 2014. Bei einer 46er Rahmenhöhe hat es eine "fiktive" Oberrohlänge von 51,50 cm. Der Witz dabei ist, dass es ein sehr kurzes Steuerrohr hat, d. h. flaches Oberrohr und damit mehr Schrittfreiheit (dafür haben wir paar mehr Spacer eingebaut). Für die kurzen Beine gabs eine 165er Kurbel (Ultegra) und für den Anfang eine 11-32er Kassette (Schaltwerk mit langem Käfig). Sie hat mit dem Rad auch eine professionelle Sitzpostiononsanalyse gemacht und ist damit sehr zufrieden.

mfg. Bernie
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Man kann sich auf alles hinbiegen, aber es geht auch optimaler. Eine "Standardkurbel" mit 170mm ist im Grunde für alle mit einer Schrittlänge unterhalb von 82cm zu lang und richtig kurz bekommt man ein Rennrad unterhalb von RH 51 auch nicht, wenn man es um die 28" Räder herumbauen muß..........
 

warnschild

Aktives Mitglied
Man kann sich auf alles hinbiegen, aber es geht auch optimaler. Eine "Standardkurbel" mit 170mm ist im Grunde für alle mit einer Schrittlänge unterhalb von 82cm zu lang und richtig kurz bekommt man ein Rennrad unterhalb von RH 51 auch nicht, wenn man es um die 28" Räder herumbauen muß..........
Woran machst Du denn die ideale Kurbellänge fest? Am Kniewinkel? Alles andere dürfte muskulär bedingt massiv variieren und die Studienlage dazu mit Sicherheit ebenso unklar sein wie die der theoretischen "idealen Trittfrequenz".
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Ideal.....? Gibt es so erst einmal nicht, der Variationsbereich ist relativ groß. Aber es gibt "zu lang", womöglich auch "zu kurz". Zu lang beeinträchtigt im Zweifel nicht unerheblich die Sitzposition.

Gerade viele kleine Fahrer fahren Standardkurbeln mit stark abgesenkten Fußspitzen, um die großen Kurbelkreise und wegen des Kniewinkels oft sehr hohen Sattelpositionen zu kompensieren. Oder die Überhöhung wird auf ein Minimum begrenzt oder der Lenker steht gar über dem Sattel, oder der Sattel wird weiter vorgeschoben, als es gut ist, um den Oberkörperwinkel zu öffnen.

Man muß sich nur vergegenwärtigen, dass Beinlängen von Erwachsenen um wenigstens 40cm variieren können und dass es Kurbellängen von 145mm-220mm gibt.

Da wirkt der "Dreisprung" von Kurbellängen 170, 172,5 und 175mm geradezu lächerlich.

EDIT: was für eine Kurbellänge Samuel Domulin fährt, kann ich nicht sehen. Aber der Rahmen ist alles andere als "regulär". bei Sereinrahmen sind kaum so kurze Radstände zu finden, dass das Großzehgelenk bald auf der Höhe des Reifens vorbeikurbelt.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben