• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

121. Paris - Roubaix 2024

Wer gewinnt Paris - Roubaix?

  • van der Poel

    Stimmen: 42 40,4%
  • Philispen

    Stimmen: 3 2,9%
  • Pedersen

    Stimmen: 10 9,6%
  • Degenkolb

    Stimmen: 11 10,6%
  • Van Baarle

    Stimmen: 1 1,0%
  • Politt

    Stimmen: 24 23,1%
  • Tarling

    Stimmen: 1 1,0%
  • Bettiol

    Stimmen: 1 1,0%
  • Küng

    Stimmen: 1 1,0%
  • ein anderer

    Stimmen: 10 9,6%

  • Umfrageteilnehmer
    104
  • Umfrage geschlossen .

Future-Trunks

Aktives Mitglied
Registriert
22 Juni 2021
Beiträge
4.635
Reaktionspunkte
3.674
Natürlich auch wieder für PR ein eigener Thread.

Der Sieg geht wohl wieder nur über MvdP, obwohl er hier wohl nicht ganz so klarer Favorit ist.

12 mal schon gab es das Double aus Flandern und Paris-Roubaix im selben Jahr. bislang schafften es nur Schweizer und Belgier.

Es sind nur 3 ehemalige Sieger am Start (Degenkolb, van Baarle, van der Poel), was auch daran liegt, dass es die einzigen ehemaligen Sieger sind, die überhaupt noch aktiv sind.
 
Die Rasenmäher sind unterwegs im Wald von Arenberg 😂
1711973726060.png


Ein Hirte hat mir erzählt, dass sie 2 Monate auf den Paves unterwegs sind.
Unterschied sieht man nicht gross, ich vermute eher, dass es eine Tradition ist.
 
Ich dachte, das mit den Ziegen wird noch gar nicht so lange gemacht. Meine ich mal irgendwo gehört zu haben, aber genau bin ich da nicht im Bilde.
 
Zum Glück gibt's auf der Route keine Hügel wo man mit Stärke einfach wegfahren kann. Sollte deutlich länger spannend bleiben.
Dafür ist es unberechenbarer, wann jemand wegfährt. Bei der Ronde konnte man die Stellen, an denen ein Angriff von Mathieu zu erwarten war, an einer Hand abzählen. Bei P-B kann er es überall versuchen. Er ist ja nichtmal aufs Pflaster begrenzt. Sagan ist z.B. bei seinem Sieg auf Asphalt von den Mitfavoriten weggefahren, hat Cancellara auch mal so gemacht.
 
Roubaix dürfte wohl auch das Rennen sein, wo sich die Materialentwicklung tatsächlich am meisten ausgewirkt hat, insbesondere bzgl. Chancengleichheit. Also nicht nur, dass alle etwas schneller wurden.

Früher hatten die Kleinwüchsigen echt schlechte Karten, aber jetzt, Dank 30 mm und 3 bar, alles viel offener.
 
Israel wird das Gravelrad fahren, vielleicht also sogar deutlich mehr als 30mm
 
Roubaix dürfte wohl auch das Rennen sein, wo sich die Materialentwicklung tatsächlich am meisten ausgewirkt hat, insbesondere bzgl. Chancengleichheit. Also nicht nur, dass alle etwas schneller wurden.

Früher hatten die Kleinwüchsigen echt schlechte Karten, aber jetzt, Dank 30 mm und 3 bar, alles viel offener.
Genau deshalb halte ich es auch für möglich, dass Pogi das Rennen mal gewinnen wird. Der Nachteil, den seine Statur für dieses Rennen mit sich bringt, wird kleiner.
 
Genau deshalb halte ich es auch für möglich, dass Pogi das Rennen mal gewinnen wird. Der Nachteil, den seine Statur für dieses Rennen mit sich bringt, wird kleiner.
Ja klar, der muss sich nur ein Jahr raussuchen, wo ihm Giro oder Tour nicht zu wichtig sind, denn bei Roubaix ist es halt fast gesichert, dass man mal stürzt.

Das Risiko geht man (als Team) ungern ein, wenn alles auf die Tour oder Goro ausgerichtet ist. Denn da kommt das Geld her.
 
Ja klar, der muss sich nur ein Jahr raussuchen, wo ihm Giro oder Tour nicht zu wichtig sind, denn bei Roubaix ist es halt fast gesichert, dass man mal stürzt.

Das Risiko geht man (als Team) ungern ein, wenn alles auf die Tour oder Goro ausgerichtet ist. Denn da kommt das Geld her.
Der Rennkalender soll doch ab 2026 (???) eh verändert werden, sodass Flandern und Roubaix nach der Tour stattfinden. Dann spricht nichts dagegen, dass er das jedes Jahr mitnimmt.
 
Der Rennkalender soll doch ab 2026 (???) eh verändert werden, sodass Flandern und Roubaix nach der Tour stattfinden. Dann spricht nichts dagegen, dass er das jedes Jahr mitnimmt.
Das fände ich sooo Scheisse!!!
Das Frühjahr mit der ganzen Klassikercampagne... Das muss unbedingt erhalten bleiben!
Ist so ein schöner Block, der ja nicht nur aus der Ronde und P-R besteht. Ich wäre echt traurig, wenn der in zwei Teile zerrissen würde.
 
Natürlich auch wieder für PR ein eigener Thread.

Der Sieg geht wohl wieder nur über MvdP, obwohl er hier wohl nicht ganz so klarer Favorit ist.

12 mal schon gab es das Double aus Flandern und Paris-Roubaix im selben Jahr. bislang schafften es nur Schweizer und Belgier.

Es sind nur 3 ehemalige Sieger am Start (Degenkolb, van Baarle, van der Poel), was auch daran liegt, dass es die einzigen ehemaligen Sieger sind, die überhaupt noch aktiv sind.

Hoffentlich wird Dege nicht wieder kurz vor einer Podiumsplatzierung "aus dem Rennen genommen". ;)
 
Das fände ich sooo Scheisse!!!
Das Frühjahr mit der ganzen Klassikercampagne... Das muss unbedingt erhalten bleiben!
Ist so ein schöner Block, der ja nicht nur aus der Ronde und P-R besteht. Ich wäre echt traurig, wenn der in zwei Teile zerrissen würde.
Ich finde es auch gut, wie es aktuell ist. Aber manchmal ändern sich Dinge und dann gehts auch irgendwie. Dass eine Verletzung dann nicht mehr die Giro und Tour beeinflusst, wäre jedenfalls ein Vorteil bei einem Rennen mit so viel Risiko wie Roubaix. Mal schauen, wie es kommt.
 
Ja, puh, erst graut es einem vor dem Termin.. aber jeder kennt diese Leere, die einen nach der Tour überkommt, nicht jede Vuelta ist spannend, und Lombardei, muss man sich auch erstmal wieder für motivieren.

Würde das emotional mal ergebnisoffen auf mich wirken lassen.

Solang die Tour noch jedes Jahr in Paris endet, ist die Welt noch in Ordnung. 🤗
 
Ja, puh, erst graut es einem vor dem Termin.. aber jeder kennt diese Leere, die einen nach der Tour überkommt, nicht jede Vuelta ist spannend, und Lombardei, muss man sich auch erstmal wieder für motivieren.

Würde das emotional mal ergebnisoffen auf mich wirken lassen.

Solang die Tour noch jedes Jahr in Paris endet, ist die Welt noch in Ordnung. 🤗
Dieses Jahr endet die in Nizza.
 
Zurück
Oben Unten