Time wechselt den Besitzer. Die französische Traditionsmarke geht unter das Dach des französischen eBike Start-ups WhaTTfornow. Auch die Time Carbonrahmen-Produktion in Europa und die Pedalfertigung in Frankreich gehören zu dem Handel.

Pressemitteilung im Original

Die Rossignol-Gruppe und WhaTTfornow haben sich über die Übernahme von Time geeinigt. Die Transaktion umfasst alle Aktivitäten der High-End-Radsportmarke, einschließlich der Produktion von Carbonrahmen, Gabeln und Zubehör von Time, die in der Carboprax-Fabrik in Gajary, Slowakei, stattfindet, sowie den kommerziellen Betrieb der Marke, der Pedale entwirft und vermarktet, die in der Rossignol-Fabrik in Nevers, Frankreich, hergestellt werden. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Regelung der damit verbundenen Finanzierung und sollte bis zum Sommer abgeschlossen sein.

Trotz erheblicher Investitionen, die seit der Übernahme im Jahr 2016 in Time getätigt wurden, ist es der Marke nicht gelungen, die kritische Größe zu erreichen, um langfristig in die Rossignol-Gruppe zu passen. Rossignol hat die Pedalproduktion am Standort Nevers modernisiert und im Carboprax-Werk in der Slowakei die in der Welt des Radsports einzigartige RTM-Carbontechnologie weiterentwickelt. Time verfügt nun über eine effiziente Fertigungsstruktur.

Zusätzlich zu den finanziellen und personellen Garantien von WhaTTfornow wurde die Rossignol-Gruppe durch die Absicht des Käufers und ihres Gründers François Guers motiviert, die Marke Time weiterzuentwickeln und ihre Zukunft zu sichern. Für WhaTTfornow, ein hochinnovatives Start-up-Unternehmen im Bereich der E-Bikes der neuen Generation, ist diese Übernahme ein Schritt zur Entwicklung einer Produktionsgruppe französischer Marken rund um den Radsport. Im weiteren Sinne entspricht sie der Absicht der Region Auvergne-Rhône-Alpes, einen Sektor „Fahrrad der Zukunft“ zu konsolidieren und zu entwickeln, den die Rossignol-Gruppe mit ihrer Radsportaktivität unterstützen wird.

Diese Übergabe ermöglicht es der Rossignol-Gruppe, ihre Radaktivitäten neu auszurichten: auf die Marke Felt für Leistungen auf der Straße, auf Gravel-, Cyclocross-, Bahn- und Triathlonrädern und auf Rossignol Bike für den Outdoor-Markt mit Mountainbikes und E-Mountainbikes. Die Gruppe wird an ihrem Standort Nevers weiterhin Pedale für WhaTTfornow produzieren.

François Guers kommentierte: „Indem sich WhaTTfornow der Herausforderung stellt, Time, eine ikonische und hochinnovative französische Marke im Radsport, wiederzubeleben, erweitert sie ihr Angebot an Boost-Elektrofahrrädern für Jugendliche und Sportler, […] wird Time seine innovativen neuen Produkte nutzen können, um ein echtes Wachstum zu erzielen“.

Bruno Cercley, Präsident und CEO der Groupe Rossignol, erklärte: „[…] wir werden unsere Anstrengungen auf Mountainbikes und E-Mountainbikes mit Rossignol und auf Rennräder mit Felt konzentrieren. Die weltweite Begeisterung für Fahrräder, insbesondere im Gebirge, unterstützt unseren Glauben an diesen Ansatz“.

Infos: Pressemitteilung / Foto: Rennrad-News
  1. benutzerbild

    sulka

    dabei seit 05/2009

    Die gemufften Colnagos bekommt man auf Maß gefertigt, Monocoque-Rahmen brauchen für jeder Größe eine eigene Backform. Ich denke Carbonrohre kann man sehr solide in Carbonmuffen verkleben, im Gegesatz zu den früheren Kombinationen mit Alumuffen.
  2. benutzerbild

    sickgirl

    dabei seit 11/2006

    Ich kenne eigentlich niemanden, der überhaupt etwas von Time benutzt. Ein Mavic Laufrad hat so ziemlich jeder am Rad, oder im Keller stehen. Gefühlt werden Mavic Aksium an jeden zweiten Einsteiger Rennrad, ab Werk verbaut. Eigentlich ist damit schon alles gesagt.

    Also ich liebe meine Time Atac Pedale und würde die schon vermissen.

    Bin mir jetzt aber wirklich unsicher ob ich anfangen soll einen kleinen Vorrat an Pedalplatten zu zulegen
  3. benutzerbild

    Knobi

    dabei seit 05/2004

    Ganz ehrlich: Ich würde beide Marken echt vermissen.
    Bei Mavic finde ich bis heute wunderbare Felgen für normale Räder, konnte aber mit den Systemgeschichten immer eher wenig anfangen. Vieles davon wäre besser, sinnvoller und haltbarer machbar gewesen, manchmal auch leichter.
    Bei Time würde ich echt ein sentimentales Tränchen verdrücken wegen der erstklassigen Pedale der älteren Generationen. Ein Rennrad-TBT kann praktisch bis in alle Ewigkeit halten (meistens bis zum Bruch der Feder nach über 30 Jahren) und bietet eine bis heute unerreichte Bewegungsfreiheit. Und ATAC war meiner Meinung nach das einzig wirklich matsch- und treffsichere, belastbare System überhaupt. Die neueren Sachen habe ich nie ausprobiert, weil die alten eben so lange halten.
  4. benutzerbild

    b-r-m

    dabei seit 05/2005

    Die neueren Sachen habe ich nie ausprobiert, weil die alten eben so lange halten.
    Also ein klarer Fall von Managementversagen. Es wurde versäumt, die betriebsblinden Chef-Techniker auzuweisen, den Produkten eine geplante Obsoleszenz mit zu geben.
  5. benutzerbild

    arno¹

    dabei seit 11/2007

    Also ich liebe meine Time Atac Pedale und würde die schon vermissen.

    Bin mir jetzt aber wirklich unsicher ob ich anfangen soll einen kleinen Vorrat an Pedalplatten zu zulegen
    ich hätte die jetzt beim nächsten wechsel vom alten look quartz auch genommen. haben sich auch bei diversen kollegen im cross bewährt (einklicken, dreck)

    alternative sind für mich dann die look x-track

    oder halt doch wieder nach jahren, shimano spd. ist auch ok.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!