Das neue Stan’s NoTubes Dart Tool soll Löcher stopfen, die Dichtmilch nicht schließen kann. Für Rennradreifen soll das neue System der Tubeless-Experten besser geeignet sein, weil der Pfropfen die Lauffläche nicht störend überragt. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Stan’s NoTubes Dart Tool: Infos und Preise

Ist das Loch im Reifen zu groß, so kann Dichtmilch das Leck oft genug nicht ausreichend abdichten – in genau diesen Fällen soll das neue Stan’s NoTubes Dart Tool zum Einsatz kommen. Dabei verschließt der Flicken das Loch nicht nur mechanisch, sondern reagiert zusätzlich chemisch mit der Dichtmilch, um eine absolut luftdichte Verbindung zum Reifen herzustellen. Diese “doppelte Wirkung” soll den Dart-Plug laut Stan’s wesentlich effektiver als herkömmliche Flick-Werkzeuge machen. Zudem sollen kleine Widerhaken dafür sorgen, dass man den Reifenplug auch bei aggressiver Fahrweise nicht wieder aus dem Reifen ziehen kann.

Das Stan's NoTubes Dart Tool soll Löcher ab einer Größe von 5 mm sicher und schnell verschließen
# Das Stan's NoTubes Dart Tool soll Löcher ab einer Größe von 5 mm sicher und schnell verschließen - preislich schlägt das neue Flickwerkzeug mit rund 25 € zu Buche.
DART-on-tire1
# DART-on-tire1
Stans-Dart-Tool-1
# Stans-Dart-Tool-1

Anwenden lässt sich das neue Flick-Werkzeug so: Man drückt den Plug in das zu verschließende Loch und dreht anschließend nur noch den Reifen, damit Dichtmilch und Flicken in Kontakt kommen. Der Kopf des Werkzeugs verhindert dabei ein zu tiefes Eindringen. Da sich das Material des Darts schnell an die Oberfläche des Reifens anpassen soll, muss es laut Stan’s nicht gekürzt werden und stört nicht mal bei Rennrad-Reifen. Der Griff des Stan’s NoTubes Dart Tools verfügt über zwei Flicken sowie einen eingebauten Ventilkern-Entferner. Eine durchsichtige Kappe schützt die Tubeless-Plugs vor Verschmutzung. Das Dart Tool ist für einen Preis von 25 € erhältlich, ein Nachfüll-Set inklusive fünf Flicken kann für einen Preis von 20 € erworben werden.

  • praktisches Tubeless-Flickwerkzeug
  • verschließt Löcher ab einer Größe von 5 mm
  • reagiert mit der Dichtmilch für eine absolut luftdichte Verbindung
  • Widerhaken verhindern ungewolltes herausziehen
  • Gewicht 15 g
  • Preis 24,95 € (Dart Tool) / 19,95 € (Nachfüll-Set)
  • Verfügbarkeit ab Ende November
  • www.notubes.com
Stans-Dart-Tool-6
# Stans-Dart-Tool-6
Stans-Dart-Tool-7
# Stans-Dart-Tool-7
stans dart outside-9
# stans dart outside-9
Das Nachfüll-Set enthält fünf weitere Plugs und kostet 20 €.
# Das Nachfüll-Set enthält fünf weitere Plugs und kostet 20 €.
Auch für Rennrad-Reifen soll das neue Flickwerkzeug bestens geeignet sein, da es sich perfekt der Reifenoberflächen anpassen soll.
# Auch für Rennrad-Reifen soll das neue Flickwerkzeug bestens geeignet sein, da es sich perfekt der Reifenoberflächen anpassen soll.

Video

Fahrt ihr Tubeless am Rennrad?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Stan’s NoTubes
  1. benutzerbild

    SI_Components

    dabei seit 10/2019

    Hi JNL,
    ich kann dir etwas gern über die Funktionsweise erklären.
    Das System ist tatsächlich sehr zuverlässig und einfach in der Handhabung. Dies ermöglicht schnell und unkompliziert Löcher und Schnitte im Reifen zu schließen, wenn das Sealant oder Race Sealant nicht mehr ausreicht. Das System von Stan's NoTubes funktioniert auf Basis eines mechanischen Verschlusses und einer chemischen Reaktion, die das Sealant im Reifen zusätzlich aktiviert.

    Habe es selbst bereits testen können. Es ist aufgebaut wie ein kleiner Dart-Pfeil, nur kürzer. Man sticht/schiebt die DART-Spitze durch das Loch und zieht den “Griff” wieder ab. Das funktioniert kinderleicht. Die Spitze bleibt dann im Reifen stecken. Dann das Rad drehen, damit das Sealant an diese Stelle fließen kann und final das Loch verschließt. Das funktioniert auch wirklich gut. Es ist auch möglich sehr große Löcher (speziell auch Schnitte) damit zu verschließen, in dem man mehrere DART Spitzen nebeneinander setzt.

    Hier eine Zusammenfassung:
    • reagiert zusätzlich mit Stan's Sealant, um ein zuverlässiges Verschließen des Loches zu erreichen
    • Kunststoff-Pfeil, um eine Beschädigung der Felge oder Verletzungen an den Händen zu vermeiden.
    • weiche kleine Fasern an der Spitze des Pfeils, die nach dem Reinstechen des Pfeils von außen am Reifen sichtbar bleiben, dennoch beim Fahren nicht stören und nicht rausfallen (auch nicht bei Rennradreifen).
    • im Griff des DART Systems können zwei Pfeile verstaut werden, die dann ohne Vorbereitung direkt griffbereit sind. Lediglich der Deckel muss vom Griff entnommen werden.
    • transparente Deckel sorgen dafür, dass sofort zu erkennen ist, ob sich noch DART-Pfeile am Griff befinden.
    • zusätzlich erhältlich ist ein Nachfüllset, in dem sich 5 weitere Pfeile befinden. Ebenfalls in einer kleinen kompakten Verpackung
    • alles in allem ein leichtes, kompaktes und dennoch stabiles Tool, welches sehr gut in der Hand liegt und zusätzlich über einen eingebauten Core-Remover verfügt.






    :cool:
    Viele Grüße Kristina
  2. benutzerbild

    vincentius

    dabei seit 10/2016

    JNL schrieb:

    Stan’s NoTubes Dart Tool: Jede Reifenpanne schnell behoben

    [floating_left][/floating_left]Das neue Stan's NoTubes Dart Tool soll Löcher stopfen, die Dichtmilch nicht schließt. Für Rennradreifen soll das neue System der Tubeless-Experten besser geeignet sein als bisherige Lösungen. Hier die Infos.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Stan’s NoTubes Dart Tool: Jede Reifenpanne schnell behoben


    Aktuell erhalte ich einen 404er-Fehler "Page not found", wenn ich versuche, den vollständigen Artikel aufzurufen .
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    Der Artikel erscheint morgen, war ein Fehler in der Bedienung des Redaktions-Systems meinerseits, sorry. @SI_Components danke für den Input, das steht auch teils im Artikel. Woher stammen Deine Erfahrungen mit dem System?
  5. benutzerbild

    Oseki

    dabei seit 02/2016

    vincentius schrieb:

    Aktuell erhalte ich einen 404er-Fehler "Page not found", wenn ich versuche, den vollständigen Artikel aufzurufen .


    Das kann nur ´ne Werbung von Zipp sein 😂🤣😂

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!