Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bilder aus Abertausenden feiner Striche und eine konsequente Schwarz-Weiß-Gestaltung
Bilder aus Abertausenden feiner Striche und eine konsequente Schwarz-Weiß-Gestaltung - das Pinarello Galileo von FireWaterBoy ist eigentlich ein Kunstwerk, das gefahren wird.
Zwischen den Grafiken verstecken sich Meilensteine aus dem Leben
Zwischen den Grafiken verstecken sich Meilensteine aus dem Leben - die Fahrernummer als Fahrradkurier zum Beispiel.
Am Sitzrohr finden sich die Lieblingsberge
Am Sitzrohr finden sich die Lieblingsberge - das Galileo ist mit 7,5 kg ein veritables Climbers Bike.
K5A6832-1-1365x2048
K5A6832-1-1365x2048
K5A6778-1-1365x2048
K5A6778-1-1365x2048
K5A6855-1-2048x1365
K5A6855-1-2048x1365
K5A6667-1-2048x1365
K5A6667-1-2048x1365
Das Pinarello Galileo von FireWaterBoy
Das Pinarello Galileo von FireWaterBoy - Kunstwerk mit Campagnolo Chorus 2x12 Gruppe.

Das Pinarello Galileo war zur auslaufenden Hochphase der Alu-Rennräder eines der begehrten Rennräder. FireWaterBoy aus dem Rennrad-News Forum hat ein Faible für diese Art Roadbikes der späten 90er und schenkte seinem Galileo nach einem Unfall ein zweites Leben: Er bemalte es in Abertausenden feinen Strichen per Hand mit Motiven aus der eigenen Radfahrer-Biografie. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche aus Spanien.

Renner der Woche

Pinarello Galileo 2003 – Lens 7003 T6 Tubing – 54cm, FireWaterBoy

Rennrad-News.de: Hallo FireWaterBoy. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Ich liebe die Bikes aus den späten 90ern und frühen 00ern, und das Pinarello Galileo von 2003 war schon immer mein Traumbike. Ich habe dieses Fahrrad seit mehr als 10 Jahren, irgendwann, bei einer schnellen Abfahrt, bin ich gestürzt und habe das Fahrrad zerstört, aber der Rahmen hat überlebt. Um aus etwas Negativem etwas Positives zu machen, beschloss ich, darauf zurückzugreifen.

Ich habe beschlossen, es persönlich zu machen, also habe ich die Anstiege, auf denen ich trainiere, gezeichnet. Ich liebe das Mapei-Team und die auffällige Ausrüstung, also zeichnete ich Würfel auf das Unterrohr. Meine Stadt taucht mehrmals darin auf, meine Nummer als Fahrradkurier, mein Hund und ich und meine Freundin sind auch in der Bemalung enthalten!

Best of Test: Die besten Bikes 2021
Craft Bike Days 2021: Norwid Malmö Custom Gravel Bike
Craft Bike Days 2021: Portus GravKarl – der Gravel-Adel
Neues Cervélo R5 CX 2022: Wout und Marianne first!
Neues Storck Grix.2 Gravel Bike:  Leicht und auch mit Classified
Craft Bike Days 2021: Parapera Anemos Carbon Gravel Bike
40 Bilder »

Bilder aus Abertausenden feiner Striche und eine konsequente Schwarz-Weiß-Gestaltung
# Bilder aus Abertausenden feiner Striche und eine konsequente Schwarz-Weiß-Gestaltung - das Pinarello Galileo von FireWaterBoy ist eigentlich ein Kunstwerk, das gefahren wird.
Zwischen den Grafiken verstecken sich Meilensteine aus dem Leben
# Zwischen den Grafiken verstecken sich Meilensteine aus dem Leben - die Fahrernummer als Fahrradkurier zum Beispiel.
Am Sitzrohr finden sich die Lieblingsberge
# Am Sitzrohr finden sich die Lieblingsberge - das Galileo ist mit 7,5 kg ein veritables Climbers Bike.

Wie viel Zeit hast du in die Lackierung gesteckt und wie macht man so etwas?
Für das Fahrrad habe ich 6 Monate gebraucht. Zeichnen nach Feierabend bis zwei, drei Uhr morgens und mehr am Wochenende. Ich habe einen Permanentmarker verwendet und dann einen dicken Lack aufgetragen.

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Für den Bau ging ich mehr auf Ästhetik und Praktikabilität. Ich wollte eine Balance zwischen alt und modern haben. Ich habe mich zum Beispiel für die Campagnolo Chorus-Gruppe entschieden, weil alles schwarz auf weiß ist. Und auch die Kurbel hat einen weißen Kreis, so dass sie wie ein Mund aussah. Ich lebe in einer hügeligen Stadt, also wollte ich ein paar Laufräder zum Klettern und vermied daher tiefe Profilfelgen.

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Ich habe vor Kurzem die Sattelstütze durch eine klassischere, schwarze Carbonstütze mit einem weißen Dreieck ersetzt. Aber ansonsten bin ich mit dem Aufbau zufrieden und habe nicht vor, noch etwas zu ändern.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

Der Built ist mit 7,5 kg reingekommen. Ziemlich zufrieden damit, wenn man bedenkt, dass es sich um einen Old-School-Aluminiumrahmen handelt.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Ich trainiere fast täglich darauf und fahre gerne lange Strecken. Nach meinem Sturz habe ich immer noch Angst vor der Abfahrt, also habe ich keine Master-Rennen damit gefahren, sondern bin damit Gran Fondos in meiner Gegend gefahren.

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Sehr steif und reaktionsschnell. Perfektes Kletterrad.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Mit 18 wurde ich Fahrradkurier in London. Und 20 Jahre lang lebte ich den Traum, durch die Straßen Londons zu fahren.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Jetzt trainiere und fahre ich Rennen und würde mich als Puncheur bezeichnen, der gerne klettert. Wo ich wohne, ist es sehr hügelig, aber die Berge sind meine Liebe.

Was ist deine persönliche Lieblings-Trainingsrunde?

Hier findet ihr die Lieblingstour bei A Coruña von FireWaterBoy.

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Ich wollte mein Fahrrad mit der deutschen Community teilen und es schien der perfekte Ort dafür zu sein.

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Radfahren ist für mich die Freiheit, das Abenteuer, die Gerüche, die frische Luft. Sie fühlen sich lebendig!

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das Neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Ich liebe Vintage-Bikes, aber ich mische sie gerne mit moderneren Komponenten. Ich bin kein großer Fan von modernen Fahrrädern, ich denke, ihnen fehlt es an Schönheit und Charakter.

K5A6832-1-1365x2048
# K5A6832-1-1365x2048
K5A6778-1-1365x2048
# K5A6778-1-1365x2048
K5A6855-1-2048x1365
# K5A6855-1-2048x1365
K5A6667-1-2048x1365
# K5A6667-1-2048x1365
Das Pinarello Galileo von FireWaterBoy
# Das Pinarello Galileo von FireWaterBoy - Kunstwerk mit Campagnolo Chorus 2x12 Gruppe.

Technische Daten: Pinarello Galileo 2003 – Lens 7003 T6 Tubing – 54cm

Rahmen: Pinarello Galileo 2003 – Lens 7003 T6 Tubing – 54cm
Gabel: Pinarello Meta Carbon Fork
Schalthebel: Campagnolo Chorus 11
Umwerfer: Campagnolo Chorus 11
Ritzelkassette / Abstufung: Campagnolo Chorus / 11-27
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Campagnolo Chorus
Pedale: Look Keo Classic
Kette: Campagnolo Super Record
Bremsen: Campagnolo Chorus
Laufräder: Campagnolo Neutron Ultra Clincher
Reifen: Vittoria Rubino Pro, 23 mm
Sattel / Sattelstütze: Tioga Spyder – Cinelli Ram
Vorbau / Lenker: 3T ARX Pro 110 mm – Pro PLT Compact Ergo 440 mm
Lenkerband: Specialized S-Wrap HD
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen):

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Wie gefällt euch der Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 05/2007

    Interessant sind die Kommentare zu Lenkerband und Kabeln. Nicht viele in Deutschland scheinen es zu mögen, aber in Großbritannien und den USA lieben sie es. Mir persönlich gefällt es und der Stiel sehr gut. :)
    Das ist natürlich Geschmackssache! Witzig finde ich, dass es relevante Länderunterschiede zu geben scheint.

    Am wichtigsten ist natürlich, dass es Dir gefällt. :)
  2. benutzerbild

    Sonnengott

    dabei seit 10/2009

    In meinen Augen harmonieren Lenkerbank und Zughüllen durchaus mit dem Rest.:)

    Aber auch das ist Geschmackssache.
  3. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    In meinen Augen harmonieren Lenkerbank und Zughüllen durchaus mit dem Rest.:)

    Aber auch das ist Geschmackssache.
    Harmonieren kann mensch sicher auch gleichsetzen mit einem 'in Beziehung stehen'. Von daher, klar.
    Was ich selber aber schwerer wiege, ist das die Aufmerksamkeit des Betrachtenden vom Detailreichtum der 'Standardteile' abgelenkt wird und das optisch so herausragende (tragende) Teil – der Rahmen – eben eine kleinere Rolle einnimmt.
    Im Themenkontext von optischer Gewichtung, Inszenierung und Überforderung.
    Der Designprof. sprach immer von karierten Maiglöckchen, wenn mensch es mit dem Ausschmücken übertrieb ;)
  4. benutzerbild

    Axxl70

    dabei seit 01/2013

    Danke an alle für ihre netten Kommentare.

    Ich werde versuchen, alle bisher genannten Fragen zu beantworten.

    Die Sattelstütze stammt aus dem Vorgängerbau, als das Rad noch orange war. Die Farbgebung war orange mit roten Teilen. Als ich darauf zeichnete, gab es viele Diskussionen, ob ich die Sattelstütze und auch die roten Pedale wechseln soll. Am Ende waren sich alle einig, dass ein bisschen Farbe am Rad schön wäre und so sind sie geblieben.

    Anhang anzeigen 1015377

    Sattelstütze und Pedale wurden seit der Aufnahme geändert.

    Anhang anzeigen 1015372
    Dies wurde auf einer Reise nach Finisterre aufgenommen - https://www.strava.com/activities/5151227202

    Die Flaschenhalter sind Tacx und das sind meine Winterstützräder.

    Interessant sind die Kommentare zu Lenkerband und Kabeln. Nicht viele in Deutschland scheinen es zu mögen, aber in Großbritannien und den USA lieben sie es. Mir persönlich gefällt es und der Stiel sehr gut. :)

    Der Aufbau ist sehr subjektiv. Verschiedene Leute mögen verschiedene Dinge! Für mich ist das Fahrrad jetzt perfekt und ich habe nicht vor, noch etwas zu ändern.

    Das Zeichnen mit dem Fahrrad hat mich fast umgebracht und manchmal dachte ich, ich würde verrückt.. Aber all deine netten Kommentare machen es alles wert.

    Dankeschön

    Danke fürs zeigen. Ich finde es von a - z top erdacht und umgesetzt. Auch das Lenkerband und die Züge passen meiner Meinung nach perfekt. Man sieht die vielen Stunden Arbeit. Viel Spass, viele Kilometer und keine Kratzer wünsche ich dir.
  5. benutzerbild

    Thomthom

    dabei seit 05/2007


    Da war Pinarello etwas einfacher gestrickt...
    Man beachte die Flaschenhalsförmigen Aufweitungen an Ober- und Unterrohr.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!