Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das „Graffl“
Das „Graffl“ - ein Gravel Bike im Selbstbau vom Plan über das Löten bis zum Aufbau mit Mawis Custom-Titanteilen.
Dank SRAM AXS Funkschaltung und 1-fach-Antrieb kann der Rahmen sauber gehalten werden.
Dank SRAM AXS Funkschaltung und 1-fach-Antrieb kann der Rahmen sauber gehalten werden.
Die Geometrie ist für Top-Speed bergab geschaffen, bei dennoch lebendiger Lenkung.
Die Geometrie ist für Top-Speed bergab geschaffen, bei dennoch lebendiger Lenkung.
Der Anfang von einer Idee
Der Anfang von einer Idee
Viel schleifen .....
Viel schleifen .....
.... Ausmitteln das Tretlagers.
.... Ausmitteln das Tretlagers.
Ausmitteln Steuerkopf
Ausmitteln Steuerkopf
Ausmitteln Sitzrohr zu Oberrohr
Ausmitteln Sitzrohr zu Oberrohr
Flaschenhalterbuchsen.
Flaschenhalterbuchsen.
Messen und wieder messen.
Messen und wieder messen.
Ausklinken Sitzstreben.
Ausklinken Sitzstreben.
Rohaufbau in der Lehre.
Rohaufbau in der Lehre.
Aufbau
Aufbau - Frisch vom Lacker.

„Stockgeos“ passen ihm einfach nicht, deshalb fing Flo61 aus der Rennrad-News Community vor 2 Jahren an, selber seine Rahmen zu bauen. Und so entstand „das Graffl“, ein Gravel-Bike mit Reynolds 853-Rahmen, eigener Custom-Geometrie und passenden Titan-Teilen von Mawis – ein Hingucker, auch auf den zweiten Blick. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche.

Renner der Woche

F.A. „das Graffl“, Customgeo, Reynolds 853, Flo61

Rennrad-News.de: Hallo Flo61. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Servus, erstmal vielen Dank für den Titel „Renner der Woche“. Freut mich sehr! Ja, wo fängt man da an? Vor zwei Jahren habe ich aus einem einfachen Grund beschlossen, meine Rahmen selbst zu bauen. Stockgeo’s passen mir einfach nicht! Ebenso nervten mich auch immer irgendwelche Zugführungen, Halter usw., die ich eigentlich nicht benötige und somit überflüssig sind. Also macht man es halt selber.

Das „Graffl“
# Das „Graffl“ - ein Gravel Bike im Selbstbau vom Plan über das Löten bis zum Aufbau mit Mawis Custom-Titanteilen.

Diashow: Renner der Woche: „Das Graffl“ Gravel-Bike Selbstbau
Viel schleifen .....
Ausklinken Sitzstreben.
Ausmitteln Steuerkopf
Das „Graffl“
Flaschenhalterbuchsen.
Diashow starten »

Dank SRAM AXS Funkschaltung und 1-fach-Antrieb kann der Rahmen sauber gehalten werden.
# Dank SRAM AXS Funkschaltung und 1-fach-Antrieb kann der Rahmen sauber gehalten werden.
Die Geometrie ist für Top-Speed bergab geschaffen, bei dennoch lebendiger Lenkung.
# Die Geometrie ist für Top-Speed bergab geschaffen, bei dennoch lebendiger Lenkung.

Dieser Rahmen ist bereits die verbesserte Variante meines im Vorjahr gebauten Rahmens. Customgeo versteht sich von selbst. Ich habe auch nur das dran, was ich benötige. Da eine AXS-Schaltung montiert wurde, fällt natürlich der Schaltzug und die Führungen weg und der Rahmen wirkt schon sauberer ohne das Zeugs. Ich habe nur die Bremsleitung nach hinten. Diese ist komplett intern verlegt, geht also am Unterrohr rein, durch das T47 Tretlagergehäuse in die Kettenstrebe und eben hinten wieder raus. So ist alles ordentlich, und das ist auch der Grund, warum ich das mache. Einfach ausleben und tun, was ich für geil befunden habe.

Wo hast du das Rahmenbauen gelernt? Hast du beruflich Erfahrung mit Metallverarbeitung oder eine. Rahmenbaukurs gemacht?

Das Bauen habe ich mir komplett selbst beigebracht. Handwerklich bin ich jetzt nicht ungeschickt als Motorradmechaniker. Ich hab‘ im März 2020 beschlossen Rahmen zu bauen, mit dem Ziel im Frühjahr 2021 was Fahrbares zu haben. Ich hab‘ bei Null angefangen, was Werkzeug usw. für Rahmenbau angeht. Also alles besorgt. Von Feilen, Rahmenlehre, Schweißgerät usw.

Das Wigschweißen habe ich mir über ein halbes Jahr auch mit vielen Übungsstunden selbst beigebracht. Nebenher musste ich mich natürlich auch mit der Geo und überhaupt mit einem sinnvollen Aufbau eines Rahmens beschäftigen. Anfang November habe ich dann mit dem ersten Enduro Hardtail angefangen und nach Fertigstellung direkt das erste Gravel nachgeschossen. So hatte ich zwei fertige Räder 2021. Ich kann beruflich nur im Winter bauen und so habe für diese Saison im Winter 21/22 das jetzige Gravel aufgebaut.

… und die Kenntnisse in Geometrie, Anpassung auf die Reifengröße – hattest du dabei Hilfe?

Meine Rahmen plane ich komplett selbst über BikeCad und FreeCad. Da hat kein Zweiter Einfluss darauf. Mathias (Mawis) und ich sind über die zwei Jahre gute Buddys geworden und tauschen uns eben so aus, aber in die Planung mischt er sich nicht ein.

Der Anfang von einer Idee
# Der Anfang von einer Idee
Viel schleifen .....
# Viel schleifen .....
.... Ausmitteln das Tretlagers.
# .... Ausmitteln das Tretlagers.

Die Sattelstütze und den Vorbau hat Mathias nach meinen Vorgaben gefertigt. Die Gabel ist da eher ein Serienprodukt von ihm, mit bissi Anpassungsspielraum wie zum Beispiel Zugverlegung. Der Kopf ist ein 3D Druck von Huhncycles, die Dropouts sind von Vogeltanz und der Mathias baut sie dann eben auf.

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Das Besondere ist eigentlich nicht mein Rahmen, sondern die handgefertigte Titangabel, Vorbau und Sattelstütze von Mathias (Mawis Bikes).

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Es wird so bleiben. Es wartet ja schon die nächste Idee.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

Fahrfertig mit allem Schnickschnack 10,10 Kg.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Ich bin reiner Hobbyfahrer. Wettbewerbe usw. wird es bei mir nicht geben.

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Ich habe einen langen Reach und somit einen etwas längeren Radstand. Bei Topspeed ist das Rad also nicht aus der Ruhe zu kriegen. Durch den kurzen Vorbau ist es trotzdem sehr direkt und wendig. Für mich top.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Radfahren betreibe ich ernsthaft erst seit ca. 7 Jahren, erst MTB Enduro und XC. Durch viele Verletzungen aus meiner Motorradrennsportzeit, die leider beim MTB auch nicht so sinnvoll waren, musste ich umsatteln und fahre seit zwei Jahren nur Gravel.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Bin ja kein Rennradfahrer ;-).

Was ist deine persönliche Lieblings-Trainingsrunde?

Da hab ich keine.

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Ich bin ja schon länger im MTB Forum (auch als Flo61) und durch das Umsatteln halt eben jetzt auch hier gelandet.

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Einfach abschalten.

Ausmitteln Steuerkopf
# Ausmitteln Steuerkopf
Ausmitteln Sitzrohr zu Oberrohr
# Ausmitteln Sitzrohr zu Oberrohr
Flaschenhalterbuchsen.
# Flaschenhalterbuchsen.
Messen und wieder messen.
# Messen und wieder messen.
Ausklinken Sitzstreben.
# Ausklinken Sitzstreben.
Rohaufbau in der Lehre.
# Rohaufbau in der Lehre.
Aufbau
# Aufbau - Frisch vom Lacker.

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Ich gehe schon mit der Zeit, habe aber auch nichts dagegen, wenn mein Schaltwerk 6 Jahre alt wäre und immer noch funzt.

Technische Daten: F.A. „das Graffl“, Customgeo, Reynolds 853

Rahmen: F.A. „das Graffl“, Customgeo, Reynolds 853
Gabel: Mawis Bikes Titangabel
Schalthebel: Sram Rival
Umwerfer: Gibts nicht
Ritzelkassette / Abstufung: GX Eagle 10-50
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Cane Creek eeWings, 40z Absolute Black oval, Cane Creek Hellbender T47
Pedale: Eggbeater 3
Kette: SRAM
Bremsen: es werden noch Hope RX4+ montiert. Im Moment SRAM Rival
Laufräder: NEWMEN 28″ Gravel Evolution SL X.R.25 FADE Center Lock
Reifen: Continental Terra Trail
Sattel / Sattelstütze: Mawis Bikes Titan
Vorbau / Lenker: Mawis Bikes Titan 50 mm, Ritchey Venture Max
Lenkerband: SRAM
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen):

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich in dieser ehrenhaften Galerie der schönsten Rennräder aus dem Forum sehen lassen könnte? Dann macht doch einfach mit. Wir zeigen nicht nur edle, sondern auch einfach spannende Bikes und es geht immer auch um ihre Geschichte und Besitzerinnen und Besitzer. Lust bekommen? Lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Wie gefällt euch der Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    evilrogi

    dabei seit 09/2006

  2. benutzerbild

    naucrates

    dabei seit 09/2017

    Geiles Rad!
    Da sieht man mal, dass durch neumodischen Kram wie 1x und Funkschaltung eben auch geile, cleane 90er Jahre Optik möglich wird. Da fragt man sich mal wieder, warum das Durchschnittsrad von der Stange aussehen muss, als wäre es eben in Roswell gelandet.

  3. benutzerbild

    Flo61

    dabei seit 02/2022

    Hi Leute, ich möchte mich mal bei Euch bedanken. Es war mir eine Ehre. Klar, es hat Ecken und Kanten, dem einen läuft das Maul zam, dem anderen bäumen sich die Haare auf. Ich glaub, dass ich schon ein ungewöhnliches Rad habe. Ich habe Wert auf absolute Handarbeit gelegt. Abgefangen beim Rahmen. Ich hab keine Fräse, keine Lehren für Ketten und Sitzstreben. Ich bin froh wenn meine zwei Makita Akkus geladen sind. Ich mach echt alles per Hand. Bei Vorbau, Sattelstütze und Gabel hab ich "Mawis Bikes" natürlich handgefertigt den Vorzug gelassen (Titan kommt).Mir war es einfach wichtig, alles was ich nicht selber machen kannn im Land zu behalten. Schaltwerk usw. lässt sich kaum vermeiden. Das einzige was ich mir vorwerfe ist, ich hab newmen LRS. Ich hätte mir welche von Müller oder Felix (LightWolf) einspeicheb lassen sollen.
    Jup, so ist das.....Bleibt schön hocken Leut! Hauts nei und Prost.

  4. benutzerbild

    Flo61

    dabei seit 02/2022

    Wow 😍 Tolle Handwerkkunst👏 und schlüssig aufgebaut🤩

    Ja, die Mawis-Teile sind das i-Tüpfelchen. Aber Dein eigener Anteil ist definitiv passend dazu auf Augenhöhe.
    Sry, das ich erst jetzt Antworte (Kopfnuss für mich). Vielen Dank für den Support. Ich bin schon eher der Tiefstapler aber sehr kritisch. Ich mag sie jetzt nicht nennen aber ich hab schon par Sachen was besser werden müssen. Ich bleib nicht stehen und ich muss mich öfter hinterfragen was ich mache. Es ist echt komisch, wenn man gerade drüber ist, findet man es extrem geil. Ist man fertig, hinterfragt man es direkt. Ein Teufelskreis!
  5. benutzerbild

    Flo61

    dabei seit 02/2022

    Das ist wirklich spektakulär!
    Ich denke, die Vorteile dieser superlangen Geometrie liegen auf der Hand! (Interessanterweise beschweren sich aber schon im Canyon-Grail-Thread viele Teilnehmer über dessen "ja ach so langen Rahmen"...)

    Zu Nachteilen: Hast Du bei dem flachen Lenkwinkel Probleme bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten mit der Stabilität oder der Wendigkeit?

    Du selber bist ca. 190m groß - Sitzriese, normal oder Langbeiner?

    Und: genügt die Steifigkeit (bei einem so langen Rahmen mit dünnen Rohren)?

    Bitte entschuldige die neugierigen Fragen - aber ich finde das Rad wirklich superspannend!
    Hi, entschuldige bitte die krasse Verzögerung.
    An Wendigkeit mangelt es eigtl. nicht. Den Lenkwinkel finde ich persönlich mit 70° nicht flach (sry, komme ausm MTB Enduro), mein Rahmen, ein Jahr vorher hatte 68° und ich fand das nach jetzigen Ausfahrten fast geiler. Da sind wir wieder beim Thema warum ichs selber mach. Vorlieben hin und her. Der Körper gewöhnt sich an alles und der Kopf sagt: Cube,Rose,Canyon,Spezisliced usw. geben mir diese Geo (Stockgeo) vor muss passen. Nein, ist halt nicht mein Standard und es passt nicht.
    Sry, bissi abgeglitten.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!