Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Jan Frodeno lieferte wertvollen Input zur Entwicklung des neuen Canyon Speedmax Disc.
Jan Frodeno lieferte wertvollen Input zur Entwicklung des neuen Canyon Speedmax Disc. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Das neue Canyon Speedmax ist selbstverständlich mit Scheibenbremsen ausgestattet.
Das neue Canyon Speedmax ist selbstverständlich mit Scheibenbremsen ausgestattet. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Zusammen mit den Aero-Spezialisten von Swiss Side wurde das Speedmax Disc immer weiter optimiert.
Zusammen mit den Aero-Spezialisten von Swiss Side wurde das Speedmax Disc immer weiter optimiert. - Foto: Canyon
Von außen sind weder Verpflegungs- noch Transportmöglichkeiten zu erkennen.
Von außen sind weder Verpflegungs- noch Transportmöglichkeiten zu erkennen. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Die ausgefeilte Aerodynamik wurde in zahlreichen Windkanaltests, wie hier mit Patrick Lange, perfektioniert.
Die ausgefeilte Aerodynamik wurde in zahlreichen Windkanaltests, wie hier mit Patrick Lange, perfektioniert. - Foto: Canyon
Da in den Rennen nicht im Windschatten gefahren werden darf, spielt die Aerodynamik im Triathlon eine herausragende Rolle.
Da in den Rennen nicht im Windschatten gefahren werden darf, spielt die Aerodynamik im Triathlon eine herausragende Rolle. - Foto: Canyon
Viele Stunden im Windkanal lieferten zahlreiche Daten um die endgültigen Rahmenformen festzulegen.
Viele Stunden im Windkanal lieferten zahlreiche Daten um die endgültigen Rahmenformen festzulegen. - Foto: Canyon
Herausgekommen ist ein Triathlon-Bolide mit extrem cleanen Look und klaren Formen.
Herausgekommen ist ein Triathlon-Bolide mit extrem cleanen Look und klaren Formen. - Foto: Canyon
Das Röntgenbild zeigt wie gut das Innere des Rahmens zum Transport der Verpflegung und eines Pannen-Kits genutzt wird.
Das Röntgenbild zeigt wie gut das Innere des Rahmens zum Transport der Verpflegung und eines Pannen-Kits genutzt wird. - Foto: Canyon
Das Oberrohr ist oben offen und wird nur mit einem Kunsttoffdeckel geschlossen. In dem Fach darunter findet sich Platz für Energieriegel oder Gels.
Das Oberrohr ist oben offen und wird nur mit einem Kunsttoffdeckel geschlossen. In dem Fach darunter findet sich Platz für Energieriegel oder Gels. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Die Trinkblase im Inneren des Rahmens kann sehr einfach "on the fly" nachgefüllt werden.
Die Trinkblase im Inneren des Rahmens kann sehr einfach "on the fly" nachgefüllt werden. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Das Cockpit mit den Armpads und einem Mono-Extension-System lässt sich einfach und umfangreich verstellen.
Das Cockpit mit den Armpads und einem Mono-Extension-System lässt sich einfach und umfangreich verstellen. - Foto: Canyon
Im Bike Fitting Kit sind alle Teile enthalten um das Cockpit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Fahrers einzustellen.
Im Bike Fitting Kit sind alle Teile enthalten um das Cockpit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Fahrers einzustellen.
Die Länge des Mono-Extension-System lässt sich genauso verstellen wie der Winkel und die Weite der Handgriffe. Auch die Position der Armauflagen ist variabel.
Die Länge des Mono-Extension-System lässt sich genauso verstellen wie der Winkel und die Weite der Handgriffe. Auch die Position der Armauflagen ist variabel. - Foto: Canyon
Das "Pro Armrest Upgrade Kit" kostet 299,- Euro Aufpreis. Es basiert auf einer Prototypen-Lösung, die in dieser Form von Jan Frodeno 2019 eingesetzt wurde.
Das "Pro Armrest Upgrade Kit" kostet 299,- Euro Aufpreis. Es basiert auf einer Prototypen-Lösung, die in dieser Form von Jan Frodeno 2019 eingesetzt wurde. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Dank gesenktem Schwerpunkt soll sich die Fahrdynamik des Speedmax verbessert haben.
Dank gesenktem Schwerpunkt soll sich die Fahrdynamik des Speedmax verbessert haben. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Das Speedmax CFR DISC AXS ist das Top-Modell der Modellreihe und kostet 11.999,- Euro.
Das Speedmax CFR DISC AXS ist das Top-Modell der Modellreihe und kostet 11.999,- Euro. - Foto: Canyon
Direkt darunter angesiedelt ist die Plattform CF SLX. Das Speedmax CF SLX 8 DISC mit Shimano Ultegra Di2 Ausstattung markiert mit 7.799 Euro den Einstiegspreis für den Rahmen mit kompletter Integration und inklusive dem neuen Cockpit.
Direkt darunter angesiedelt ist die Plattform CF SLX. Das Speedmax CF SLX 8 DISC mit Shimano Ultegra Di2 Ausstattung markiert mit 7.799 Euro den Einstiegspreis für den Rahmen mit kompletter Integration und inklusive dem neuen Cockpit. - Foto: Canyon
Die günstigste Plattform CF verzichtet aus Kostengründen auf das im Rahmen integrierte Verpflegungskonzept. Zudem ist eine herkömmliche Cockpit-Version verbaut. Hier das Speedmax CF 8 Disc WMN für 4.199,- Euro.
Die günstigste Plattform CF verzichtet aus Kostengründen auf das im Rahmen integrierte Verpflegungskonzept. Zudem ist eine herkömmliche Cockpit-Version verbaut. Hier das Speedmax CF 8 Disc WMN für 4.199,- Euro. - Foto: Canyon

Das neue Canyon Speedmax Disc 2021 tritt ein reiches Erbe an: Fünf Weltmeistertitel in Folge wurden seit der Vorstellung im Jahr 2015 mit dem Modell gewonnen. Damit war die Wettkampfmaschine der Koblenzer nicht nur auf dem Podium in Hawaii das dominierende Bike, sondern fand auch immer mehr Fans unter den unzähligen Amateuren im boomenden Triathlon-Sport. Mit dem Nachfolger steht nun ein hoch spezialisierter Disc-Renner ohne UCI-Zulassung in den Startlöchern, der mit konsequent weiterentwickelter Aerodynamik, einem komplett integrierten Verpflegungskonzept und einem umfangreich einstellbaren Cockpit diese Erfolgsgeschichte fortschreiben soll.

Canyon Speedmax Disc 2021: Infos und Preise

Schon seit einigen Wochen ist die Fangemeinde wie elektrisiert, nachdem Jan Frodeno erste Hinweise auf das neue Speedmax auf seinen Social Media-Kanälen gab. Jetzt wurde das Bike endlich in voller Pracht gezeigt und überrascht mit einer auf die Spitze getriebenen Integration sowie einigen wirklich innovativen Lösungen. Wer das neue Canyon Speedmax Disc zum ersten Mal sieht, wird wohl davon ausgehen, dass die verschiedenen Boxen und Tanks zur Verpflegung während dem Rennen und dem Transport eines Pannen-Kits nicht montiert sind. Die Wahrheit ist jedoch, dass man sie von außen nicht sieht, denn sie sind zumindest bei den beiden Top-Plattformen CF SLX und CFR komplett in den Rahmen integriert. So wirkt das neue Speedmax nicht nur extrem clean, sondern erweist sich auch im Windkanal als äußerst schnell. Canyon beziffert die aerodynamische Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger auf bis zu 10 Watt. Die wichtigsten Fakten:

  • Komplett überarbeitetes Triathlon-Wettbewerbsrad ohne UCI-Zulassung
  • Verbesserte Aerodynamik mit bis zu 10 Watt Einsparung
  • Im Rahmen integriertes Verpflegungskonzept
  • Komplett anpassbares Cockpit
  • Drei Modell-Plattformen CF, CF SLX und CFR mit 11 Modellen
  • Plattformen CF SLX und CFR immer mit Leistungsmesser
  • Günstigste Plattform CF mit Abstrichen bei Integration und Cockpit
  • Größen XS, S, M, L, XL
  • Gewicht ab 9,12 kg*, alle Modelle unter 10 kg
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos www.canyon.com

Preis 3.699 € | Bikemarkt: Canyon Speedmax kaufen

*Herstellerangabe

Jan Frodeno lieferte wertvollen Input zur Entwicklung des neuen Canyon Speedmax Disc.
# Jan Frodeno lieferte wertvollen Input zur Entwicklung des neuen Canyon Speedmax Disc. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Diashow: Neues Canyon Speedmax Disc 2021: Next Level
Die günstigste Plattform CF verzichtet aus Kostengründen auf das im Rahmen integrierte Verpflegungskonzept. Zudem ist eine herkömmliche Cockpit-Version verbaut. Hier das Speedmax CF 8 Disc WMN für 4.199,- Euro.
Das "Pro Armrest Upgrade Kit" kostet 299,- Euro Aufpreis. Es basiert auf einer Prototypen-Lösung, die in dieser Form von Jan Frodeno 2019 eingesetzt wurde.
Das Speedmax CFR DISC AXS ist das Top-Modell der Modellreihe und kostet 11.999,- Euro.
Im Bike Fitting Kit sind alle Teile enthalten um das Cockpit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Fahrers einzustellen.
Da in den Rennen nicht im Windschatten gefahren werden darf, spielt die Aerodynamik im Triathlon eine herausragende Rolle.
Diashow starten »

Was ist neu?

Die kurze Antwort: Alles. Mehr als 150 Teile wurden von Canyon und elf externen Partnern für das neue Speedmax Disc 2021 entwickelt, um das neue Bike noch besser zu machen als den Vorgänger. Dabei ließen die Canyon-Ingenieure keinen Stein auf dem anderen: Zusammen mit den Aerodynamik-Spezialisten von Swiss Side wurde das neue Triathlon-Bike aus Koblenz komplett neu gedacht. Die Integration der Scheibenbremsen war dabei sicher die einfachste Aufgabe. Deutlich höher war der Aufwand, den die Ingenieure betrieben, um das Bike noch perfekter für Triathleten zu machen. Im Gegensatz zu Radprofis, die in der Regel nicht viel länger als eine Stunde auf den Zeitfahr-Boliden ihrer Ausrüster verbringen, sitzen die Dreikämpfer zumindest auf langen Distanzen mehrere Stunden im Sattel und müssen dabei zwangsweise auch Flüssigkeit und ausreichend Nährstoffe zu sich nehmen.

Deshalb ist es für schnelle Bikesplits essentiell, ein Triathlon-Bike so zu gestalten, dass es sowohl ausreichend Verpflegung als auch ein Pannen-Kit mit Ersatzschlauch und CO2-Kartuschen transportieren kann, ohne dabei an Tempo oder Performance einzubüßen. Das neue Speedmax Disc 2021 hebt mit der kompletten Verlagerung der Transportmöglichkeiten ins Innere des Rahmens die Integration auf ein neues Niveau.

Das neue Canyon Speedmax ist selbstverständlich mit Scheibenbremsen ausgestattet.
# Das neue Canyon Speedmax ist selbstverständlich mit Scheibenbremsen ausgestattet. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann

Aerodynamik

Das neue Speedmax Disc sieht schon auf den ersten Blick extrem schnell aus. Es wirkt äußerst aufgeräumt, sauber und aus einem Guss. Man sieht förmlich mit bloßem Auge, dass es viel Zeit um Windkanal verbracht hat. Die Gabelholme sind extrem breit und sehr weit ausgestellt, um viel Platz zwischen Laufrädern und den beiden Gabelholmen zu schaffen. Hier geht es jedoch nicht um mehr Raum für breitere Reifen, sondern um eine saubere Luftströmung. Dieses Design setzt sich auch bei den Sitzstreben fort. Sie setzen weit unten am Sitzrohr an und sind ebenfalls sehr weit ausgestellt. Die Kettenstreben verlaufen lange waagrecht nach hinten, ehe sie in einem Knick nach oben zur Achsaufnahme schwenken.

Um den Widerstand im Wind zu minimieren, wurden 456 CFD-Testläufe im Computer berechnet und 97 Validierungsläufe im Windkanal gemessen. Die Canyon-Ingenieure entwickelten einen eigenen Bein-Dummy aus Carbon, um die aerodynamischen Einflüsse der Fahrerbeine beim Design des Rades berücksichtigen zu können. Ein Aufwand, der sich laut Canyon gelohnt hat. Ohne Bein-Dummy gemessen, soll das neue Speedmax Disc trotz Scheibenbremsen 8,9 Watt schneller als sein Vorgänger sein. Mit den künstlichen Beinen aus Carbon reduziert sich der Wert auf 8 Watt. Mit verschiedenen Profi-Athleten und -Athletinnen aus dem Canyon-Team konnten im Windkanal gemessene Einsparungen zwischen 9 und 10 Watt erzielt werden.

Zusammen mit den Aero-Spezialisten von Swiss Side wurde das Speedmax Disc immer weiter optimiert.
# Zusammen mit den Aero-Spezialisten von Swiss Side wurde das Speedmax Disc immer weiter optimiert. - Foto: Canyon
Von außen sind weder Verpflegungs- noch Transportmöglichkeiten zu erkennen.
# Von außen sind weder Verpflegungs- noch Transportmöglichkeiten zu erkennen. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Die ausgefeilte Aerodynamik wurde in zahlreichen Windkanaltests, wie hier mit Patrick Lange, perfektioniert.
# Die ausgefeilte Aerodynamik wurde in zahlreichen Windkanaltests, wie hier mit Patrick Lange, perfektioniert. - Foto: Canyon
Da in den Rennen nicht im Windschatten gefahren werden darf, spielt die Aerodynamik im Triathlon eine herausragende Rolle.
# Da in den Rennen nicht im Windschatten gefahren werden darf, spielt die Aerodynamik im Triathlon eine herausragende Rolle. - Foto: Canyon
Viele Stunden im Windkanal lieferten zahlreiche Daten um die endgültigen Rahmenformen festzulegen.
# Viele Stunden im Windkanal lieferten zahlreiche Daten um die endgültigen Rahmenformen festzulegen. - Foto: Canyon
Herausgekommen ist ein Triathlon-Bolide mit extrem cleanen Look und klaren Formen.
# Herausgekommen ist ein Triathlon-Bolide mit extrem cleanen Look und klaren Formen. - Foto: Canyon
Das Röntgenbild zeigt wie gut das Innere des Rahmens zum Transport der Verpflegung und eines Pannen-Kits genutzt wird.
# Das Röntgenbild zeigt wie gut das Innere des Rahmens zum Transport der Verpflegung und eines Pannen-Kits genutzt wird. - Foto: Canyon

Integration/Storage

Auf dem Röntgenbild des neuen Speedmax Disc ist perfekt zu erkennen, wie konsequent das Innere des großflächigen Rahmens zum Transport der Verpflegung genutzt wird. Die Trinkblase von Hydrapak sitzt tief im Unterrohr und fasst je nach Rahmengröße zwischen 600 und 700 Milliliter Flüssigkeit. Nachgefüllt wird sie „on the fly“ über einen speziell entwickelten Stutzen direkt hinter dem Vorbau. Der Trinkschlauch erlaubt die Flüssigkeitsaufnahme des Fahrers, ohne die aerodynamische beste Position zu verlassen.

Direkt hinter der Füllöffnung für die Trinkblase ist der Rahmen des Speedmax Disc oben offen und dient mit einem Kunststoffdeckel verschlossen als Transportbox für Verpflegung wie zum Beispiel Gels, Energieriegel oder Salztabletten. Um Gewicht zu sparen, sind die Seitenwände und der Boden der Box nicht etwa mit einem Kunststoffeinsatz ausgekleidet, sondern bestehen aus dem blanken Carbon des Rahmens. Wer sich mit einer Gelflasche verpflegen möchte, hat die Möglichkeit, diese entweder ganz klassisch im Rahmendreieck oder aerodynamisch günstig hinter dem Sattel zu positionieren.

In der sogenannten Toolbox direkt über dem Tretlager finden ein Ersatzschlauch, zwei Reifenheber, zwei CO2-Kartuschen sowie der zugehörige Adapter zum Befüllen des Schlauches Platz. Der Schiebe-Deckel schließt die Transportbox sauber ab und sorgt für eine gute Optik und einfache Bedienbarkeit. Laut Canyon wird durch die spezielle Struktur des Rahmens in diesem Bereich zudem die Tretlagersteifigkeit erhöht.

Das Oberrohr ist oben offen und wird nur mit einem Kunsttoffdeckel geschlossen. In dem Fach darunter findet sich Platz für Energieriegel oder Gels.
# Das Oberrohr ist oben offen und wird nur mit einem Kunsttoffdeckel geschlossen. In dem Fach darunter findet sich Platz für Energieriegel oder Gels. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann
Die Trinkblase im Inneren des Rahmens kann sehr einfach "on the fly" nachgefüllt werden.
# Die Trinkblase im Inneren des Rahmens kann sehr einfach "on the fly" nachgefüllt werden. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann

Einstellbarkeit

Mit dem komplett neu gestalteten Cockpit mit dem sogenannten Mono-Extension-System geht Canyon völlig neue Wege und zeigt einige sehr intelligente Lösungen, die das Design von Triathlon-Rädern nachhaltig beeinflussen dürften. So sind am neuen Speedmax Disc-Cockpit nicht mehr zwei Extensions verbaut, sondern nur noch ein einzelner Steg, der mittig nach vorne ragt und sowohl in der Länge als auch im Winkel verstellt werden kann. Am vorderen Ende sind zwei Griffe verbaut, die sich im Anstellwinkel stufenlos verstellen lassen und deren Griffbreite über Spacer verändert werden kann. Damit kann die Position der Handgelenke individuell eingestellt werden, ohne, wie bei bisherigen Systemen üblich, die Extensions zu tauschen. Der Lenker ist in einer flachen und als Option in einer hohen Version verfügbar.

Die Höhe der Armpads und somit auch der Mono-Extension und der Griffe wird über verschiedene Spacer realisiert, die einen Einstellbereich von null bis 11 Zentimeter erlauben. Durch Kombination der verschiedenen Spacer lässt sich somit die individuelle Position genau und in kleinen Schritten einstellen. Zudem kann das System beliebig oft umgebaut werden, es ist nicht notwendig, einzelne Bauteile dauerhaft zu verändern. Sämtliche dazu benötigten Teile werden im Speedmax Fitting Kit mit jedem Rad zusammen ausgeliefert. Canyon verspricht eine sehr einfache Montage, die von jedem halbwegs versierten Schrauber selbst durchgeführt werden kann.

Um den Komfort zu erhöhen, wurde die Zusammenarbeit mit Ergon weiter intensiviert und neben den bekannt guten Lösungen für die Griffe am Lenker des Speedmax auch neues Material für die Armpads ausgewählt. Dieses ist laut Canyon zwar achtmal so teuer wie branchenübliche Produkte, erlaube jedoch einen deutlich höheren Komfort. Dieser wird zudem durch die Befestigung der Armpads auf einer Carbon-Federplatte weiter verbessert.

Das Cockpit mit den Armpads und einem Mono-Extension-System lässt sich einfach und umfangreich verstellen.
# Das Cockpit mit den Armpads und einem Mono-Extension-System lässt sich einfach und umfangreich verstellen. - Foto: Canyon
Im Bike Fitting Kit sind alle Teile enthalten um das Cockpit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Fahrers einzustellen.
# Im Bike Fitting Kit sind alle Teile enthalten um das Cockpit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Fahrers einzustellen.
Die Länge des Mono-Extension-System lässt sich genauso verstellen wie der Winkel und die Weite der Handgriffe. Auch die Position der Armauflagen ist variabel.
# Die Länge des Mono-Extension-System lässt sich genauso verstellen wie der Winkel und die Weite der Handgriffe. Auch die Position der Armauflagen ist variabel. - Foto: Canyon
Das "Pro Armrest Upgrade Kit" kostet 299,- Euro Aufpreis. Es basiert auf einer Prototypen-Lösung, die in dieser Form von Jan Frodeno 2019 eingesetzt wurde.
# Das "Pro Armrest Upgrade Kit" kostet 299,- Euro Aufpreis. Es basiert auf einer Prototypen-Lösung, die in dieser Form von Jan Frodeno 2019 eingesetzt wurde. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann

Geometrie: Schwerpunkt abgesenkt

Durch die Integration der Trinkblase im Unterrohr des Rahmens und die Positionierung der Toolbox direkt über dem Tretlager konnte der Schwerpunkt des Rades gesenkt werden. Damit werde auch das Fahrverhalten agiler, sagen die Canyon-Techniker. Zudem habe man durch die komplette Integration der Verpflegungsmöglichkeiten die Angriffsfläche für Seitenwind am Cockpit reduzieren können. Dadurch soll sich das Handling des Bikes vor allem bei starkem Seitenwind verbessert haben. Um die agile Fahrdynamik auch für kleinere Fahrer zu garantieren, werden alle Speedmax Disc 2021 in Rahmengröße XS mit kleineren Laufrädern in der Größe 650b ausgestattet.

Alle Versionen des Speedmax Disc kommen in fünf verschiedenen Rahmengrößen. Wer die Geometriewerte mit den Daten des bisherigen Speedmax vergleicht, wird keine gravierenden Änderungen feststellen, damit dürfte auch das Fahrverhalten des neuen Bikes keine allzu großen Überraschungen bergen. Allerdings folgt Canyon einem Trend im Triathlon und verbaut an allen Modellen tendenziell kürzere Kurbeln als bisher. Auch die Lenkerbreite wurde dem Trend zu optimierter Aerodynamik folgend von 41 auf 40 Zentimeter reduziert.

Dank gesenktem Schwerpunkt soll sich die Fahrdynamik des Speedmax verbessert haben.
# Dank gesenktem Schwerpunkt soll sich die Fahrdynamik des Speedmax verbessert haben. - Foto: Canyon/Tino Pohlmann

Geometrie Canyon Speedmax Disc CFR / CF SLX

 XSSMLXL 
Sitzrohrlänge (mm) 488531552592616
Oberrohrlänge (mm) 466494519548576
Steuerrohrlänge (mm) 646283123150
Lenkwinkel (°) 7273737373
Sitzrohrwinkel (°) 80.580.580.580.580.5
Kettenstrebenlänge (mm) 410420420420420
Radstand (mm) 960986101410471079
Stack (mm) 435469489527553
Reach (mm) 393415438459483
STR 1.111.131.121.151.15
Vorbaulänge (mm) 7070707070
Lenkerbreite (mm) 400400400400400
Kurbelarmlänge (mm) 165170170172.5175
Sattelstützenlänge (mm) 295295345345345
Laufradgröße 650B 700C 700C 700C 700C

Geometrie Canyon Speedmax Disc CF

 XSSMLXL
Sitzrohrlänge (mm) 480518543577607
Oberrohrlänge (mm) 454489511540570
Steuerrohrlänge (mm) 113115140176207
Lenkwinkel (°) 7273737373
Sitzrohrwinkel (°) 80.580.580.580.580.5
Kettenstrebenlänge (mm) 410420420420420
Radstand (mm) 956988101410471081
Stack (mm) 482519544578608
Reach (mm) 374402420443468
STR 1.291.291.291.31.3
Vorbaulänge (mm) 7070809090
Lenkerbreite (mm) 400400400400400
Kurbelarmlänge (mm) 165170172.5 172.5 175
Sattelstützenlänge (mm) 295295345345345
Laufradgröße 650B 700C 700C 700C 700C

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung: ab 105 aufwärts

Das neue Canyon Speedmax Disc wird ab sofort in drei verschiedenen Modell-Linien mit insgesamt 11 Modellen verfügbar sein. Sie unterscheiden sich jeweils durch die verbaute Carbonqualität und den Grad der Integration. Die Plattformen CFR und CF SLX verfügen jeweils über die komplette Integration und das neu entwickelte Cockpit. Die CFR-Modelle zeichnen sich zudem durch die bessere Carbonqualität und die entsprechende Verarbeitung aus. Zudem ist ein Powermeter in beiden Serien immer ab Werk mit an Bord.

Speedmax CFR Disc Di2 mit Shimano Dura-Ace Di2 (22 Gänge), inkl. Powermeter, DT Swiss ARC 1100 Dicut db 80 – 9,14 kg, 9.999 €
Speedmax CFR Disc AXS mit SRAM Red eTap AXS (24 Gänge), inkl. Powermeter, Zipp 858 NSW – 9,12 kg, 11.999 €
Speedmax CF SLX 8 Disc Di2 mit Shimano Ultegra Di2 (22 Gänge), inkl. 4iii Powermeter, DT Swiss ARC 1400 Dicut db 62/80 – 9,38 kg, 7.799 €
Speedmax CF SLX 8 Disc Di2 WMN mit Shimano Ultegra Di2 (22 Gänge), inkl. 4iii Powermeter, DT Swiss ARC 1400 Dicut db 62/80 – 9,18 kg, 7.799 €
Speedmax CF SLX 8 Disc ETAP mit SRAM Force eTap AXS (24 Gänge), inkl. Powermeter, Zipp 404 / 808 Firecrest – 9,7 kg, 8.499 €

Der günstigste Einstieg in das neue Speedmax Disc gelingt über die Plattform CF. Hier muss man allerdings auf das integrierte Trinksystem und das neue Cockpit verzichten. Zudem ist die Transportbox über dem Tretlager nicht in den Rahmen integriert. Auch die Verpflegungsbox ist lediglich auf dem Oberrohr befestigt. Im Rahmeninneren kann man jedoch ein Notfall-Kit mit zwei CO2-Kartuschen und dem entsprechenden Adapter mittels einer eigens entworfenen Tasche transportieren.

Speedmax CF 8 Disc ETAP mit SRAM Force eTap AXS (24 Gänge), inkl. Powermeter, Zipp 404/808 Firecrest – 9,47 kg, 6.499 €
Speedmax CF 8 Disc Di2 WMN mit Shimano Ultegra Di2 (22 Gänge), inkl. 4iii Powermeter, DT Swiss ARC 1400 Spline db 62/80 – 9,22 kg, 5.799 €
Speedmax CF 8 Disc Di2 mit Shimano Ultegra Di2 (22 Gänge), inkl. 4iii Powermeter, DT Swiss ARC 1400 Spline db 62/80 – 9,15 kg, 5.799 €
Speedmax CF 8 Disc WMN mit Shimano Ultegra (22 Gänge), DT Swiss ARC 1600 Spline db 62/80 – 9,22 kg, 4.199 €
Speedmax CF 8 Disc mit Shimano Ultegra (22 Gänge), DT Swiss ARC 1600 Spline db 62/80 – 9,32 kg, 4.199 €
Speedmax CF 7 Disc mit Shimano 105 (22 Gänge), Reynolds AR 58/80 DB – 9,35 kg, 3.699 €

Das Speedmax CFR DISC AXS ist das Top-Modell der Modellreihe und kostet 11.999,- Euro.
# Das Speedmax CFR DISC AXS ist das Top-Modell der Modellreihe und kostet 11.999,- Euro. - Foto: Canyon
Direkt darunter angesiedelt ist die Plattform CF SLX. Das Speedmax CF SLX 8 DISC mit Shimano Ultegra Di2 Ausstattung markiert mit 7.799 Euro den Einstiegspreis für den Rahmen mit kompletter Integration und inklusive dem neuen Cockpit.
# Direkt darunter angesiedelt ist die Plattform CF SLX. Das Speedmax CF SLX 8 DISC mit Shimano Ultegra Di2 Ausstattung markiert mit 7.799 Euro den Einstiegspreis für den Rahmen mit kompletter Integration und inklusive dem neuen Cockpit. - Foto: Canyon
Die günstigste Plattform CF verzichtet aus Kostengründen auf das im Rahmen integrierte Verpflegungskonzept. Zudem ist eine herkömmliche Cockpit-Version verbaut. Hier das Speedmax CF 8 Disc WMN für 4.199,- Euro.
# Die günstigste Plattform CF verzichtet aus Kostengründen auf das im Rahmen integrierte Verpflegungskonzept. Zudem ist eine herkömmliche Cockpit-Version verbaut. Hier das Speedmax CF 8 Disc WMN für 4.199,- Euro. - Foto: Canyon

Ausstattung Canyon Speedmax Disc CFR

 Speedmax CFR Disc DI2Speedmax CFR Disc AXS
RahmenCanyon Speedmax Disc CFRCanyon Speedmax Disc CFR
GabelCanyon FK0080 / FK0081Canyon FK0080 / FK0081
BremsenShimano Dura-Ace Disc BrakeSRAM Red HRD Disc Brake
LaufräderDT SWISS ARC1100 Dicut db 80Zipp 858 NSW Disc Brake
ReifenContinental GP5000 25/28 + TPUContinental GP5000 25/28 + TPU
SchaltungShimano Dura-Ace Di2 PowermeterSRAM Red eTap AXS Powermeter
Übersetzung53/39 | 11-2850/37 | 10-28
CockpitCanyon CP0019 / CP0021Canyon CP0019 / CP0021
SattelFizik Mistica 55 mmFizik Mistica 55 mm
SattelstützeCanyon SP0049 Aeropost CFCanyon SP0049 Aeropost CF
FarbenDark Chrome, Blue ChromeDark Chrome, Blue Chrome
GrößenXS, S, M, L, XLXS, S, M, L, XL
Gewicht9,14 kg9,12 kg
Preis9.999 €9.999 €

Ausstattung Canyon Speedmax Disc CF SLX

 Speedmax CF SLX 8 Disc DI2Speedmax CF SLX 8 Disc DI2 WMNSpeedmax CF SLX 8 Disc ETAP
RahmenCanyon Speedmax Disc CF SLX Canyon Speedmax Disc CF SLX Canyon Speedmax Disc CF SLX
GabelCanyon FK0080 / FK0081 Canyon FK0080 / FK0081 Canyon FK0080 / FK0081
Bremsen Shimano Ultegra Disc Brake Shimano Ultegra Disc Brake SRAM Force HRD Disc Brake
Laufräder DT SWISS ARC1400 Dicut db 62/80 DT SWISS ARC1400 Dicut db 62/80Zipp 404 / 808 Firecrest
ReifenContinental GP5000 25/28 + TPU Continental GP5000 25/28 + TPU Continental GP5000 25/28 + TPU
SchaltungShimano Ultegra Di2 / 4iii Powermeter Shimano Ultegra Di2 / 4iii Powermeter SRAM Force eTap AXS Powermeter
Übersetzung52/36 | 11-28 52/36 | 11-28 50/37 | 10-28
CockpitCanyon CP0019 / CP0021 Canyon CP0019 / CP0021 Canyon CP0019 / CP0021
SattelFizik Mistica 55 mm Fizik Mistica 55 mm Fizik Mistica 55 mm
SattelstützeCanyon SP0049 Aeropost CF Canyon SP0049 Aeropost CF Canyon SP0049 Aeropost CF
FarbenPro White, New Blue Pacific Purple Pro White, New Blue
GrößenXS, S, M, L, XL XS, S, M S, M, L, XL
Gewicht9,38 kg 9,18 kg 9,7 kg
Preis7.799 €7.799 €8.499 €

Ausstattung Canyon Speedmax Disc CF

 Speedmax CF 7 DiscSpeedmax CF 8 DiscSpeedmax CF 8 Disc WMNSpeedmax CF8 Disc DI2Speedmax CF 8 Disc DI2 WMNSpeedmax CF 8 Disc ETAP
RahmenCanyon Speedmax Disc CF Canyon Speedmax Disc CF Canyon Speedmax Disc CF Canyon Speedmax Disc CF Canyon Speedmax Disc CF Canyon Speedmax Disc CF
GabelCanyon FK0077 / FK0078 Canyon FK0077 / FK0078 Canyon FK0077 / FK0078 Canyon FK0077 / FK0078Canyon FK0077 / FK0078 Canyon FK0077 / FK0078
BremsenShimano 105 Disc Brake Shimano Ultegra Disc Brake Shimano Ultegra Disc Brake Shimano Ultegra Disc Brake Shimano Ultegra Disc Brake SRAM Force HRD Disc Brake
LaufräderReynolds AR 58/80 DB DT SWISS ARC 1600 Spline db 62/80 DT SWISS ARC 1600 Spline db 62/80 DT SWISS ARC 1400 Spline db 62/80 DT SWISS ARC 1400 Spline db 62/80 Zipp 404/808 Firecrest
ReifenContinental GP5000 25/28 Continental GP5000 25/28 Continental GP5000 25/28 Continental GP5000 25/28 Continental GP5000 25/28 Continental GP5000 25/28
SchaltungShimano 105 Disc Shimano Ultegra Disc Shimano Ultegra Disc Shimano Ultegra Disc Di2 / 4iii Powermeter Shimano Ultegra Disc Di2 / 4iii Powermeter SRAM Force eTap AXS Powermeter
Übersetzung52/36 | 11-30 52/36 | 11-30 52/36 | 11-30 52/36 | 11-28 52/36 | 11-28 50/37 | 10-28
CockpitCanyon H30 Basebar CF Profile Design Canyon H30 Basebar CF Profile Design Canyon H30 Basebar CF Profile Design Canyon HB0053 Basebar CF Profile Design Canyon HB0053 Basebar CF Profile Design Canyon HB0053 Basebar CF Profile Design
SattelFizik Mistica 55 mm Fizik Mistica 55 mm Fizik Mistica 55 mm Fizik Mistica 55 mm Fizik Mistica 55 mm Fizik Mistica 55 mm
SattelstützeCanyon SP0048 Aeropost CF Canyon SP0048 Aeropost CF Canyon SP0048 Aeropost CF Canyon SP0048 Aeropost CF Canyon SP0048 Aeropost CF Canyon SP0048 Aeropost CF
FarbenStealth, Flash Yellow Stealth, Flash Yellow Light Lobster Stealth, Non Mint Light LobsterStealth, Non Mint
GrößenXS, S, M, L, XL XS, S, M, L, XL XS, S, M XS, S, M, L, XL XS, S, M XS, S, M, L, XL
Gewicht9,35 kg 9,32 kg 9,22 kg 9,15 kg 9,22 kg 9,47 kg
Preis3.699 € 4.199 € 4.199 € 5.799 € 5.799 € 6.499 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Meinung @Rennrad-News.de

Wer ein Rad verbessern möchte, auf dem fünf Weltmeistertitel in Folge gewonnen wurden, hat eine große Aufgabe vor sich. Canyon war sich dessen von Beginn an bewusst und ist sehr konsequent vorgegangen. Dass man dabei auf eine UCI-Zulassung verzichtet hat, ergibt sich fast zwangsläufig, denn mittlerweile sind moderne Triathlon-Bikes derart spezifisch weiterentwickelt, dass man auf die Vorgaben des Rad-Weltverbandes kaum noch Rücksicht nehmen kann, wenn man im Triathlon ganz vorne mitspielen möchte.

Im Gegensatz zu manch anderem Hersteller war Canyon schlau genug, auf ein allzu futuristisches Design zu verzichten und hat stattdessen die Entwicklung und Integration einer noch halbwegs klassischen Rahmenform auf die Spitze getrieben. Durch die komplette Integration der notwendigen Verpflegungs- und Transportmöglichkeiten ist es den Koblenzern gelungen, viele Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Cleaner Look, exzellente Aerodynamik, hohe Ergonomie und nicht zuletzt die herausragende Einstellbarkeit „ab Werk“ werden für Begeisterung nicht nur bei den Canyon-Fans sorgen.

Das neue Speedmax Disc setzt in einigen Bereichen eine neue Benchmark und dürfte den Canyon-Profis rund um Jan Frodeno, Patrick Lange und Co. zumindest einen kleinen Vorteil im Rennen um weitere Titel verschaffen. Dass auch jeder Agegrouper von dem enormen Entwicklungsaufwand profitieren kann, ist dabei eine gute Nachricht. Wer von der vollen Leistung der Ingenieure profitieren möchte, muss allerdings auch mindestens 7.800 € anlegen – dafür bekommt er jedoch auch ein sehr hochwertig ausgestattetes Wettbewerbs-Rad, das direkt bereit für den Renneinsatz ist.

Wie gefällt euch das neue Speedmax?


Über den Autor

Harald Englert ist freier Journalist und hat in seinem früheren Leben Offroad-Motorräder getestet. Nach vielen Jahren auf dem MTB folgte aus einer Laune heraus die Anmeldung zu einem Triathlon. Seitdem ist er schnellen Rennrädern und Zeitfahrmaschinen verfallen. Beschäftigt sich gerne und ausgiebig mit technischen Details, Wattersparnis, aerodynamischen Vorteilen, schönen Bauteilen aus Carbon sowie allen möglichen Ausrüstungsgegenständen rund um das Rennradfahren. Er fährt aber auch gerne einfach so eine schöne Tour mit Kumpels durch den Spessart.

Infos: Canyon / Fotos: Canyon
  1. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Definition Hobby: größtmöglicher Aufwand bei geringstmöglichem Nutzen. smilie
    ;) … hast Du BWL studiert?
    Aus der Sicht ist SINNVOLL etwas ganz anderes als "alle Sinne ansprechend". Aber darum geht es nicht nur erst beim Vermarkten, wenn alle Marketiers die Opfer … pardon Käufer emotional 'abholen' wollen. smilie
  2. benutzerbild

    Benni87NRW

    dabei seit 10/2018

    Technisch sicher sehr gut gelungen, optisch in meinen Augen allerdings ein Graus
  3. benutzerbild

    d^gn

    dabei seit 01/2020

    ich frage mich ja was die Teams fuer Raeder bekommen die bei Wettbewerben mit UCI Regelwerk teilnehmen smilie ...
  4. benutzerbild

    tg33

    dabei seit 03/2018

    Aktuell das alte Speedmax.
  5. benutzerbild

    christ32

    dabei seit 12/2017

    Definition Hobby: größtmöglicher Aufwand bei geringstmöglichem Nutzen. smilie
    für ein ausgeglichenes Gemüt ist ein Hobby sehr hilfreich, sowas bemisst sich nicht nach rein rationalen Maßstäben. Und ein bisschen Rationalität bleibt auch immer noch dabei, mir reicht ein Rennrad für ca. 2.500,-, es muss keines für 10.000,- sein.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!