Die Cane Creek eeSilk-Federsattelstütze ist ein Evergreen in Sachen Komfort-Tuning. Künftig kommt sie in einer verbesserten, erschwinglicher gemachten Version und in einer leichten High-end-Variante aus Carbon. Hier die Infos.

Cane Creek eeSilk Infos und Preise

Künftig haben Kunden auf der Suche nach mehr Komfort fürs Rennrad oder Gravel Bike bei Cane Creek die Wahl: Gleicher Federweg, geringerer Preis oder gleicher Federweg, geringeres Gewicht lauten die Alternativen bei der neuen Cane Creek eeSilk Federsattelstütze, die jetzt vorgestellt wurde. So wurde die Alu-Variante mit den bekannten 20 mm Federweg überarbeitet. Neu hinzu gekommen ist eine Carbon-Sattelstütze mit der gleichen Federtechnik. Die Eckdaten:

  • 2 neue Parallelogramm-Federsattelstützen
  • Federweg 20 mm
  • Länge 375 mm
  • Versatz 8 mm
  • Maximales Fahrergewicht 113 kg
  • Durchmesser 27,2 mm und 31,6 mm
  • Verfügbar ab April
  • Infos https://canecreek.com

Preise
eeSilk Carbon 339,99 € (UVP)
eeSilk 239,99 € (UVP)

Die neue Cane Creek eeSilk Carbon mit Titan-Innenleben macht sich natürlich gut am Titan-Renner
# Die neue Cane Creek eeSilk Carbon mit Titan-Innenleben macht sich natürlich gut am Titan-Renner

Details

Cane Creek hat den Federsattelstützen Klassiker eeSilk gründlich überarbeitet. Ziel der Neuentwicklung sei es vor allem gewesen, den Einstieg in das Fahren mit 20 mm Federweg unter dem Sattel erschwinglicher zu gestalten. Außerdem führen die Amerikaner die neue eeSilk Carbon – zum Modellprogramm hinzu, um „weiter sicherzustellen, dass die eeSilk zu den leichtesten Performance-Federsattelstützen gehört, die Fahrern zur Verfügung stehen“, so Cane Creek.

Äußerlich kaum zu unterscheiden: eeSilk Carbon mit 305 g...
# Äußerlich kaum zu unterscheiden: eeSilk Carbon mit 305 g...
...und eeSilk mit 345 g
# ...und eeSilk mit 345 g

Beide Sattelstützen arbeiten nach dem Parallelogramm-Prinzip. Dadurch federt der Sattel nahe fast wie an einer Kreisbahn um das Tretlager ein und der Abstand zu den Pedalen verändert sich kaum. Durch einen einfachen Elastomerwechsel können die Stützen auf das Fahrergewicht abgestimmt werden.

Die neue eeSilk aus Aluminium verfügt über Edelstahl-Hardware und ist in 27,2 mm (345 g) und 31,6 mm (350 g) Sattelstützen-Durchmessern mit einer höheren Sattelstützenlänge von 375 mm erhältlich, um Fahrrädern mit einem niedrigeren Oberrohr gerecht zu werden. Die eeSilk Carbon ist mit der gleichen Titan-Hardware und einem speziellen Titan-Daumenrad ausgestattet wie die ursprüngliche eeSilk und ist in den Durchmessern 27,2 mm und 31,6 mm mit einer Stützenlänge von 350 mm erhältlich. Sie wiegt laut Cane Creek 295 g in 27,2 mm und in 31,6 mm sind es 305 g.

Die Achsen beider Stützen wurden von Aluminium-Hohlbauweise auf massiven 300er-Edelstahl umgestellt. Gleichzeitig wurden die Buchsen von den Sattelstützenarmen ins Innere des Stützenkopfes verlegt. Das soll für ein längeres Leben und leiseres Arbeiten der Gelenke sorgen. n.

Die bewährte Parallelogramm Federungstechnik bietet nach wie vor 20 mm Federweg
# Die bewährte Parallelogramm Federungstechnik bietet nach wie vor 20 mm Federweg

Was haltet ihr von Federsattelstützen am Rennrad oder Gravel Bike?

Text/Fotos: Pressemitteilung
  1. benutzerbild

    KoenigFaulo

    dabei seit 07/2019

    40 Gramm Ersparnis für 100 euro...
    Jeder wie er will ;
    Ist doch eine ziemlich solide Einsparung. Wenn du normale Sattelstützen von z. B. Ritchey oder Thomson vergleichst, dann zahlst du da mehr und/oder bekommst sogar weniger Gewichtseinsparung.
  2. benutzerbild

    Nordish

    dabei seit 11/2020

    Scheint ja ein geiles Teil zu sein, leider anscheinend überall in Deutschland ausverkauft.
  3. benutzerbild

    M_a_t_z_e_

    dabei seit 04/2013

    ganz schön schwer und teuer im Vergleich zu einer absenkbaren Sattelstütze fürs MTB.
    Und bei 20 mm Federweg frage ich mich ob da nicht ein Power Mirror Sattel von Specialized (fast) das gleiche tut und auch noch den Sitzkomfort erhöht.
  4. benutzerbild

    Schwarzwaldyeti

    dabei seit 05/2011

    Und bei 20 mm Federweg frage ich mich ob da nicht ein Power Mirror Sattel von Specialized (fast) das gleiche tut und auch noch den Sitzkomfort erhöht.
    Wenn er dir denn passt.
  5. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 03/2013

    Geht es nur mir so oder gehen überall im Fahrradbereich derzeit die Preise durch die Decke?
    Das Dingens ist doch nur eine abgespeckte Version vom Cane Creek Thudbuster mit winzigem Gummipuffer und 4 Gelenken. Dafür haben sie den Preis hochgesetzt, weil hochpreisiger Rennrad Bereich.

    Für das Geld nehme ich lieber eine VCLS Carbon Stütze von Ergon oder Canyon oder eine Syntace. Da leiern wenigstens keine Gelenke aus.

    Ich habe diese S-Works Pavé mit Zertz. Absolut geniales Teil. Keine Ahnung, warum die nicht mehr verkauft werden:

    Specialized original S-Works Pavé post with Zertz Roubaix_seatpost.jpg

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!