Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Jonas wusste, dass das Schwimmen hart werden würde
Jonas wusste, dass das Schwimmen hart werden würde - Aber so extrem hatte er es sich nicht vorgestellt
Die Versorgung mit Nahrung ist beim Schwimmen ein Problem
Die Versorgung mit Nahrung ist beim Schwimmen ein Problem
Was gegessen werden soll, muss ins Floß
Was gegessen werden soll, muss ins Floß
Jonas übernachtet unter freiem Himmel...
Jonas übernachtet unter freiem Himmel...
...oder im Zelt
...oder im Zelt
Jeden Tag fand er Mitfahrer
Jeden Tag fand er Mitfahrer
Das Radfahren lief bisher super, sagt er
Das Radfahren lief bisher super, sagt er
Nicht immer sind die Straßen so glatt wie hier
Nicht immer sind die Straßen so glatt wie hier
Es gibt auch solche...
Es gibt auch solche...
...und solche Teilstücke
...und solche Teilstücke
Auf dem Rad kann man auch Pausen an schönen Orten machen
Auf dem Rad kann man auch Pausen an schönen Orten machen
Gegessen wird,...
Gegessen wird,...
...was die Küche anbietet
...was die Küche anbietet
Gute Fahrt weiterhin!
Gute Fahrt weiterhin!

Jonas Deichmann befindet sich auf der Königsetappe seines Triathlons rund um Deutschland. Mit 9 Radtagen von je über 260 km und 60 km Schwimmen durch den Bodensee ist für den Ultrasportler ungefähr Halbzeit. Wir haben kurz mit ihm gesprochen, bevor er die heute verbleibenden 3.000 Höhenmeter in Angriff nimmt.

RN: Hallo Jonas, du bist unterwegs auf deinem Triathlon rund um Deutschland. An welcher Stelle befindest du dich gerade sportlich?

Es ist mein neunter Radtag. Ich habe die 60 km Schwimmen durch den Bodensee wie geplant mit einem Schnitt von 15 km Schwimmen pro Tag hinter mich gebracht und bin von dort mit dem Rad in den Norden gestartet. Heute steht für mich die Königsetappe der 2.800 km langen Radfahrstrecke an.

Und wo bist du gerade genau?

Ich bin in Altenberg in Sachsen und mache gerade eine Essenspause. Ich habe gerade den ersten ernsthaften Anstieg des Tages hinter mich gebracht und damit 1.500 von 4.500 Höhenmetern, die heute auf dem Plan stehen, geschafft .

Diashow: Jonas Deichmann auf Königsetappe: „8.000 Kalorien pro Tag“
Es gibt auch solche...
Was gegessen werden soll, muss ins Floß
Die Versorgung mit Nahrung ist beim Schwimmen ein Problem
Jonas wusste, dass das Schwimmen hart werden würde
Gute Fahrt weiterhin!
Diashow starten »

Jonas wusste, dass das Schwimmen hart werden würde
# Jonas wusste, dass das Schwimmen hart werden würde - Aber so extrem hatte er es sich nicht vorgestellt

Was isst du?
Kartoffelpuffer mir Apfelmus.

Trägst du eine Fitnessuhr? Weißt du, wieviel Kalorien du ungefähr an einem Tag verbrauchst?
Nein, ich habe keine Multisport- oder Fitnessuhr. Ich nutze auf dem Rad den Wahoo Elemnt Roam Radcomputer zum Tracking. Aber ich weiß, dass ich ungefähr 8.000 Kalorien am Tag verbrauche.

-> Hier findet ihr die Infos zum Triathlon rund um Deutschland

Auf dem Rad und beim Laufen ist das kein Problem, du kannst ja ständig essen oder mal anhalten, wie jetzt. Aber beim Schwimmen ist es ein logistisches Problem. Man verbraucht ja genauso viel, aber im See gibt es kein Restaurant.

Wie hast du das gelöst?
Ich habe regelmäßig Pausen am Floß gemacht und einen Riegel gegessen. Die Riegel waren alle im Floß.

Die Versorgung mit Nahrung ist beim Schwimmen ein Problem
# Die Versorgung mit Nahrung ist beim Schwimmen ein Problem
Was gegessen werden soll, muss ins Floß
# Was gegessen werden soll, muss ins Floß
Jonas übernachtet unter freiem Himmel...
# Jonas übernachtet unter freiem Himmel...
...oder im Zelt
# ...oder im Zelt

Wärst du in der Hitze jetzt nicht froh, wieder Schwimmen zu können?
Nein, das Schwimmen ist wie bei vielen Triathleten nicht mein Lieblingsteil. Die Hitze stört mich gar nicht.

Wie ist es denn allgemein bisher gelaufen?
Das Schwimmen war extrem hart. Ich bin aber zufrieden. Ich habe den Schnitt von 15 km am Tag, den ich mir vorgenommen habe, geschafft. Aber es war doch extremer, als ich vorher gedacht hatte. Man hatte mir gesagt, welche Probleme mich erwarten, aber es war dann in der Tat schlimmer als ich gedacht hätte.

Es ist sehr schwer gegen den Wind zu schwimmen, die kleinen Wellen bremsen dich, das Floß, in dem ich meine Sachen aufbewahre, ist wie ein Segel im Wind, das in die falsche Richtung zieht. Das kam nicht unerwartet, aber es ist in der Praxis dann doch anders. Auch dass ich beim Schwimmen Probleme mit der Sonne und Entzündungen haben werde, hatte man mir gesagt. Tatsächlich habe ich an allen möglichen Stellen Entzündungen davongetragen, bis auf das rohe Fleisch teils, am Hals, unter den Achseln, wo der Neoprenanzug reibt.

Wie lief es dann auf dem Rad?
Auf dem Rad lief alles super. Ich schaffe immer mindestens 260 km am Tag, manchmal auch viel mehr. Ich war auch bis jetzt keinen einzigen Tag ganz alleine auf dem Rad unterwegs. Immer gibt es ein paar Mitfahrer. Die Meisten begleiten mich ein Teilstück. Und es hilft schon, wenn man nicht allein ist, vor allem, wenn die Landschaft langweilig ist.

Jeden Tag fand er Mitfahrer
# Jeden Tag fand er Mitfahrer
Das Radfahren lief bisher super, sagt er
# Das Radfahren lief bisher super, sagt er
Nicht immer sind die Straßen so glatt wie hier
# Nicht immer sind die Straßen so glatt wie hier
Es gibt auch solche...
# Es gibt auch solche...
...und solche Teilstücke
# ...und solche Teilstücke

Stichwort Landschaft: Wie hast du deine Radroute geplant?
Ich habe das Routing von Komoot das Meiste machen lassen, hier und da per Hand etwas angepasst, aber ich habe nicht viel Arbeit in die Planung der Strecke gesteckt. Bis jetzt hat alles auch ganz gut hingehauen.

Wie geht es heute und danach weiter?
Heute fahre ich weiter über den Gebirgskamm, es wird sicher ein anstrengender Tag. Morgen geht es dann weiter in den Bayerischen Wald auf die letzte Radetappe. Und dann folgt noch das Laufen. Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag mindestens die Marathondistanz, besser 50 km zu laufen. Ich plane dafür 6 Stunden Laufzeit pro Tag ein. Ich hoffe, es laufen auch welche mit. Und in 15 Tagen will ich dann in Lindau ankommen.

=> Auf Jonas Webseite könnt ihr den Fortschritt verfolgen

Dein persönliches Fazit bisher?
Ich bin sehr zufrieden. Ich weiß, wenn ich über den Bodensee schwimmen kann, dann kann ich auch die 465 km schwimmen, die ich für meinen Triathlon um die Welt geplant habe. Der Triathlon rund um Deutschland war bisher eine sehr gute Vorbereitung für die Globus-Distanz.

Wir danken dir für das Gespräch und wünschen dir weiter gutes Gelingen.

Auf dem Rad kann man auch Pausen an schönen Orten machen
# Auf dem Rad kann man auch Pausen an schönen Orten machen
Gegessen wird,...
# Gegessen wird,...
...was die Küche anbietet
# ...was die Küche anbietet

Möchtet ihr Jonas noch etwas mit auf die Reise geben?

Gute Fahrt weiterhin!
# Gute Fahrt weiterhin!

Hier lest ihr mehr zu Ultracycling auf Rennrad-News

Gespräch: Jan Gathmann / Fotos: Jonas Deichmann
  1. benutzerbild

    Rrudi

    dabei seit 09/2016

    Weiterhin viel Erfolg und alles Gute Herr Kolllege👍
  2. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    Und die Lichtanlage und Navi-Geraete laden sich von alleine auf, so in der Wildniss im Zelt? Sorry, aber ziemlich viel Maerchenstunde in dem Beitrag.
  3. benutzerbild

    FabiW

    dabei seit 04/2018

    Sauber. Weiterhin viel Erfolg 👍
  4. benutzerbild

    Altmetal

    dabei seit 01/2018

    https://www.hessenschau.de/sport/mehr-sport/ultra-triathlet-dirk-leonhardt-auf-blutigen-fuessen-zum-weltrekord,ultra-triathlet-100.html

    Sorry Herr Deichmann...
  5. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    Altmetal schrieb:

    https://www.hessenschau.de/sport/mehr-sport/ultra-triathlet-dirk-leonhardt-auf-blutigen-fuessen-zum-weltrekord,ultra-triathlet-100.html

    Sorry Herr Deichmann...

    Wusste gar nicht, dass es noch mehr davon gab. Und nun, wo ist der naechste? Vorschlag 2000km Schwimmen, 10.000km Radfahren, 5000km Laufen, davon die letzten 100km auf einem Bein hüpfend. Es darf ja jeder seine Freizeit gestalten wie er mag, aber solche Aktivitaeten sind letztlich keine News wert. Aber wir habe ja Presse- und Redefreheit.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!