Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
GT Bicycles Grade AMP Power Series
GT Bicycles Grade AMP Power Series - das Top-Modell der Serie bietet wie die beiden anderen den Mahle Ebikemotion X35+ Antrieb und kommt mit einem Mix aus Shimano GRX 800 und 600 Komponenten.
GT Bicycles Grade Bolt Power Series
GT Bicycles Grade Bolt Power Series - mit einem Zweifachantrieb ausgestattet bietet das Bolt etwas mehr Bandbreite als das AMP und kommt mit der kompletten Shimano GRX 400 Gruppe.
GT Bicycles Grade Current Power Series
GT Bicycles Grade Current Power Series - etwa aus dem Rahmen fällt das Current. Es besitzt denselben Rahmen wie das AMP und das Bolt, sieht sich aber eher als Commuter für die Stadt oder den Weg zur Arbeit und kommt mit einem geraden Lenker.
Triple Triangles
Triple Triangles - ein Markenzeichen für GT, sollen die vom Sitzrohr entkoppelten Sitzstreben helfen, den Komfort beim Fahren zu steigern. Bis zu 50 % mehr vertikale Nachgiebigkeit möchten die US-Amerikaner damit erreichen.
Mahle Ebikemotion X35+
Mahle Ebikemotion X35+ - die neueste Generation des Nabenmotors wurde hier verbaut. Er leistet bis zu 250 W und 40 Nm, ist dabei kompakt und unauffällig. Hinter der Kassette und der Bremsscheibe bleibt er nahezu unbemerkt.
iWok One Schalter
iWok One Schalter - mit ihm lässt sich auch ohne weitere Tasten oder die Smartphone App der Motor bedienen. Bis zu drei Unterstützungsstufen sind möglich. Möchte man weitere Daten einsehen oder gar ein Update installieren, kommt man um die App aber nicht herum.
Integrierte Züge
Integrierte Züge - Nicht nur Akku und Motor sind unauffällig im Rad integriert, auch die Züge verschwinden und machen das E-Bike optisch sehr clean.
Zahllose Möglichkeiten
Zahllose Möglichkeiten - das hier gezeigte Current sieht sich nicht als Gravelbike, besitzt allerdings denselben Rahmen wie die anderen Modelle mit denselben Aufnahmen für Gepäcktäger, Schutzbleche, Werkzeuge und Flaschenhalter.
Carbongabel
Carbongabel - die Modelle der Grade Power Series kommen serienmäßig mit einer Carbongabel, die auch Aufnahmen für ein Schutzblech besitzt.
Range Extender
Range Extender - auf dem Bild ist nicht der Range Externder sondern eine Flasche zu sehen, der Extender würde aber wohl an derselben Stelle sitzen und über die über dem Tretlager liegende Ladebuchse verbunden werden.
Ladebuchse
Ladebuchse - mit einer Klappe vor Spritzwasser geschützt, befindet sich die Ladebuchse über dem Tretlager. Der Akku kann bei Bedarf aber auch entnommen und extern aufgeladen werden.
G21 PowerSeries-Grade California 0021
G21 PowerSeries-Grade California 0021

Mit der GT Grade Power Series kommt das neue E-Gravelbike des amerikanischen Herstellers. Drei Modelle mit dem Ebikemotion X35+ Nabenmotor von Mahle sind seit Ende März auf dem Markt erhältlich und sollen verpackt in einem schlanken Design mehr als ausreichende Unterstützung bieten.

GT Grade Power Series: Infos und Preise

Das neue E-Gravelbike von GT kommt in drei Versionen, wobei eines als reines Commuter-Bike vorgesehen ist. Allen gemein ist der Ebikemotion X35+ Nabenmotor. Er verfügt über eine maximale Leistung von 250 Watt und 40 Nm und greift zur Energieversorgung auf einen integrierten Akku von 250 Wh zurück. Optional lässt sich die Reichweite mit einem Range Extender vergrößern.

  • Kategorie Gravel- Communter-Bike
  • Rahmen Aluminium
  • Akku 250 Wh, im Unterrohr integriert
  • Antrieb Mahle Ebikemotion X35+, 3 Unterstützungsstufen
  • Größen SM, MD, LG, XL
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.gtbicycles.com

Preis GT Grade AMP Power Series 3.199 €
Preis GT Grade Bolt Power Series 2.799 €
Preis GT Grade Current Power Series 2.399 €

GT Bicycles Grade AMP Power Series
# GT Bicycles Grade AMP Power Series - das Top-Modell der Serie bietet wie die beiden anderen den Mahle Ebikemotion X35+ Antrieb und kommt mit einem Mix aus Shimano GRX 800 und 600 Komponenten.

Diashow:
Diashow starten »

GT Bicycles Grade Bolt Power Series
# GT Bicycles Grade Bolt Power Series - mit einem Zweifachantrieb ausgestattet bietet das Bolt etwas mehr Bandbreite als das AMP und kommt mit der kompletten Shimano GRX 400 Gruppe.
GT Bicycles Grade Current Power Series
# GT Bicycles Grade Current Power Series - etwa aus dem Rahmen fällt das Current. Es besitzt denselben Rahmen wie das AMP und das Bolt, sieht sich aber eher als Commuter für die Stadt oder den Weg zur Arbeit und kommt mit einem geraden Lenker.

Drei Versionen seines E-Gravelbike Grade Power Series bringt GT Bicycles auf den Markt. Allen gemein ist neben dem Mahle Hinteradantrieb auch das typische Triple Triangle. Dieses GT-Dreiecksdesign an Sitzrohr, Oberrohr und Sitzstreben soll nicht nur optisch etwas hermachen, sondern durch ein entkoppeltes Sitzrohr auch für Komfort sorgen sollen. Immerhin soll es mit dem Grade ins Gelände gehen, dafür sprechen die 42 mm breiten Reifen in 700c. Dazu sorgen zahlreiche Montagepunkte am Bike dafür, dass auch für längere Touren für ausreichend Stauraum ans Rad gebracht werden kann.


Test von 3 aktuellen E-Gravel Bikes

Der Rahmen selbst besteht aus 700c Aluminium und besitzt eine Carbongabel. Solange kein Umwerfer zum Einsatz kommt, gibt GT Bicycles zudem an, dass eine Variosattelstütze montiert werden kann.

Das Herzstück des Fahrrads ist aber sicher der Mahle Ebikemotion X35+. Der Nabenmotor hat den Vorteil, dass der Rahmen schmal gebaut werden kann und die Optik weniger klobig wirkt als bei einem Mittelmotor. 250 W und bis zu 40 Nm liefert der Motor und bringt damit eine Unterstützung am Berg, wenn diese nötig sein sollte.

Mit einem im Unterrohr integrierten und entnehmbaren Akku von 250 Wh ist die Reichweite eher begrenzt, kann aber mit einem erhältlichen Range Extender um 208 Wh aufgestockt werden. Drei Unterstützungsstufen sind möglich, die über den sogenannten „iWoc One Schalter“ am Oberrohr gesteuert werden können. Außerdem kann der Motor auch mit der Ebikemotion App gesteuert werden, die auch gleichzeitig als Fahrradcomputer agiert und den Akkustand anzeigen kann.

Triple Triangles
# Triple Triangles - ein Markenzeichen für GT, sollen die vom Sitzrohr entkoppelten Sitzstreben helfen, den Komfort beim Fahren zu steigern. Bis zu 50 % mehr vertikale Nachgiebigkeit möchten die US-Amerikaner damit erreichen.

Mahle Ebikemotion X35+
# Mahle Ebikemotion X35+ - die neueste Generation des Nabenmotors wurde hier verbaut. Er leistet bis zu 250 W und 40 Nm, ist dabei kompakt und unauffällig. Hinter der Kassette und der Bremsscheibe bleibt er nahezu unbemerkt.

iWok One Schalter
# iWok One Schalter - mit ihm lässt sich auch ohne weitere Tasten oder die Smartphone App der Motor bedienen. Bis zu drei Unterstützungsstufen sind möglich. Möchte man weitere Daten einsehen oder gar ein Update installieren, kommt man um die App aber nicht herum.
Integrierte Züge
# Integrierte Züge - Nicht nur Akku und Motor sind unauffällig im Rad integriert, auch die Züge verschwinden und machen das E-Bike optisch sehr clean.

GT Grade Power Ausstattung

Das Topmodell ist das Grade AMP, das auf einen Einfachantrieb mit Shimano GRX Gravel Bike-Gruppe etzt. Neben dem GRX RX812 Schaltwerk kommen GRX 600 Komponenten bei den Schalt-/Bremshebeln sowie den Bremskolben zum Einsatz. Eine Stufe niedriger geht es mit dem Bolt weiter, das auf eine komplette Shimano GRX 400 Ausstattung mit Zweifachantrieb setzt. Nicht wirklich ein Gravel Bike ist das Grade Current, das mit geraden Lenker kommt und von GT eher als Commuter-Bike eingestuft wird. Ausgestattet ist das Einstiegs-Bike mit einer Einfach-Schaltung von Microshift.

[table “2271” not found /]
Zahllose Möglichkeiten
# Zahllose Möglichkeiten - das hier gezeigte Current sieht sich nicht als Gravelbike, besitzt allerdings denselben Rahmen wie die anderen Modelle mit denselben Aufnahmen für Gepäcktäger, Schutzbleche, Werkzeuge und Flaschenhalter.

GT Grade Power Geometrie

Komfortabel, schnell und effizient soll die GT Grade Power Series sein. Mit den typischen Triple Triangles sollen die Bikes zudem 50 % mehr vertikale Nachgiebigkeit besitzen als ein traditioneller Diamantrahmen.

Rahmengröße SM MD LG XL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 378 mm 386 mm 395 mm 406 mm
Stack 547 mm 577 mm 608 mm 638 mm
STR 1,45 1,49 1,54 1,57
Lenkwinkel 69,5° 71° 71° 71°
Sitzwinkel, real 73° 73° 73° 73°
Oberrohr 523 mm 542 mm 562 mm 585 mm
Steuerrohr 124 mm 150 mm 183 mm 214 mm
Sitzrohr 458 mm 505 mm 553 mm 600 mm
Überstandshöhe 741 mm 782 mm 822 mm 862 mm
Kettenstreben 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
Radstand 1.062 mm 1.065 mm 1.086 mm 1.107 mm
Tretlagerabsenkung 75 mm 75 mm 75 mm 75 mm
Tretlagerhöhe 284 mm 284 mm 284 mm 284 mm
Carbongabel
# Carbongabel - die Modelle der Grade Power Series kommen serienmäßig mit einer Carbongabel, die auch Aufnahmen für ein Schutzblech besitzt.
Range Extender
# Range Extender - auf dem Bild ist nicht der Range Externder sondern eine Flasche zu sehen, der Extender würde aber wohl an derselben Stelle sitzen und über die über dem Tretlager liegende Ladebuchse verbunden werden.

Motor und E-System

Hier kommt das neuste Modell des Mahle Motors zum Einsatz, der X35+. Wie seine Vorgänger ist der Motor im Hinterrad nahezu unsichtbar, wenn er hinter der Kassette und einer Scheibenbremse verschwindet. 250 Watt liefert er und unterstützt mit bis zu 40 Nm. Gesteuert wird er über den iWoc One Schalter oder optional über die App, die dann auch weitere Daten abrufen kann. Die App wird auch für Updates des Systems.

Ladebuchse
# Ladebuchse - mit einer Klappe vor Spritzwasser geschützt, befindet sich die Ladebuchse über dem Tretlager. Der Akku kann bei Bedarf aber auch entnommen und extern aufgeladen werden.

Leistungsdaten Mahle-System:

  • Motor: Mahle X35+
  • Max. Drehmoment: 40 Nm
  • Max. Power kurzfristig: 250 W
  • Max. Unterstützung: 25 km/h
  • Gewicht Motor: 3,5 kg
  • Q-Faktor: wie normales Rennrad
  • Akku Standard: 250 W/h
  • Bedienung: Mahle iWoc / Bluetooth / spezielle Smartphone-App
G21 PowerSeries-Grade California 0021
# G21 PowerSeries-Grade California 0021

Wie gefällt euch die neuen GT Grade Power Series?

Infos und Bilder: Pressemitteilung GT Bicycles
  1. benutzerbild

    dennishaas

    dabei seit 01/2021

    GT Grade Power Series: Drei neue E-Gravelbike-Modelle

    Mit dem GT Bicycles Grade Power Series kommt das neue Gravelbike des amerikanischen Herstellers. Damit wird das Grade elektrifiziert und als alternative E-Bike Version angeboten. Insgesamt drei Varianten des E-Bikes wird es geben. Mehr Infos hier!

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    GT Grade Power Series: Drei neue E-Gravelbike-Modelle
  2. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Die Preise erstaunen langsam schon.
    Wenn man sich an das Kabelkanal-Design des Unterrohrs gewöhnt hat (das hat Cannondale mit dem Carbon Topstone sogar ohne Akku so designed! :eek:), dann kann man – in Anbetracht mancher Lieferschwierigkeiten der Hersteller – auf diesem Wege an ein Neurad kommen und muss nur noch die HR-Nabe wechseln und den Akku gegen eine Trinkblase tauschen. Dann könnte man den Taster auf dem Oberrohr für die Schlauchdurchführung … ok, ich höre auf.

    Jetzt noch eine ernst gemeinte Frage: Liegt der Nachteil der Nabenmotoren nicht immer noch im mangelnden Drehmoment bei wenig Rotation, sprich beim Anfahren oder eben sehr langsamen Fahren? Oder ist dem nicht mehr so?
    Zumindest im Gravelbereich kommt es doch häufiger zur sehr langsamen Wühlerei durch tiefes Geläuf … zumindest auf meinen Strecken.
  3. benutzerbild

    radfossil

    dabei seit 04/2010

    Jetzt noch eine ernst gemeinte Frage: Liegt der Nachteil der Nabenmotoren nicht immer noch im mangelnden Drehmoment bei wenig Rotation, sprich beim Anfahren oder eben sehr langsamen Fahren? Oder ist dem nicht mehr so?
    Zumindest im Gravelbereich kommt es doch häufiger zur sehr langsamen Wühlerei durch tiefes Geläuf … zumindest auf meinen Strecken.
    Im Prinzip ist der Wirkungsgrad bei den von dir beschriebenen Szenarien schlecht, der Motor wird warm und setzt nur einen kleineren Teil der Energie in mechanische Arbeit um. Deshalb haben die MTBs auch Mittelmotor, um die Übersetzung nutzen zu können.
  4. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Im Prinzip ist der Wirkungsgrad bei den von dir beschriebenen Szenarien schlecht, der Motor wird warm und setzt nur einen kleineren Teil der Energie in mechanische Arbeit um. Deshalb haben die MTBs auch Mittelmotor, um die Übersetzung nutzen zu können.
    Also eher doof, wenn man den Graveler wie ein MTB 'hernimmt'! Toll, und wieder kein E-Bike für mich :(
  5. benutzerbild

    olikon

    dabei seit 05/2021

    Muss snowdriver absolut zustimmen ! Ich brauche ja Unterstützung am Berg und dafür ist dieses Motorsystem nicht geeignet. Klar schaut super aus, aber es fehlt die Leistung !
    Mein Kumpel hat jetzt das neue BH Gravel (65Nm-über 700Wh-und 14,5kg) das ist die Zukunft !

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!