1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Zero Speedplay zu stramm

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von elborot, 4 Mai 2013.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. elborot

    elborot schni schna schnappi

    Registriert seit:
    8 August 2009
    Beiträge:
    1.111
    ein bekannter hat sich jetzt Zero Speedplay Pedale angeschraubt. Er ist sehr leicht und hat Probleme sich ein- und auszuklicken. Gibts da ne Ecke wo man dran rumfeilen (eventuell sogar wörtlich) kann, damit es etwas einfacher wird?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. cat07

    cat07 MItglied

    Registriert seit:
    28 April 2008
    Beiträge:
    143
    Als erstes mal nachschauen ob die Platten nicht auf der Sohle verspannt sind, wenn ja mit den es sog. Shims die dabei sind, anpassen.
    Als zweites würde ich prüfen ob die Schrauben nicht zu fest angezogen sind.
    Ansonsten geht der Einstieg am Anfang etwas schwer, das gibt sich aber mit der Zeit.
     
  4. Crash_Kid

    Crash_Kid Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.837
    Mir ging es bei meinen ersten Speedplays genau wie deinem Bekannten. Ich wiege auch nur ca. 60kg und bin bei meiner ersten Ausfahrt fast nicht reingekommen - ich musste mich richtig mit meinem gesamten Gewicht draufstemmen, damit es ploppte. :D
    Das legt sich allerdings wirklich nach relativ kurzer Zeit, sie bleiben von der Härte weiterhin strammer als viele andere, aber pegeln sich auf einem sehr angenehmen Niveau ein, sodass man auch als Leichtgewicht gut reinkommt. Man entwickelt auch ein besseres Empfinden mit der Zeit dafür, wie man bei diesen Pedalen am besten reinkommt. :)
     
  5. AlexExtreme

    AlexExtreme Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2010
    Beiträge:
    3.624
    Geringes Gewicht (58kg) ist echt ein Problem. Ich musste da anfangs echt mit voller Gewalt reinlatschen. Ich bin mit einer Metallfeile mal an die Kontakstellen an den Cleats beigegangen. Ich kann allerdings nicht mit Sicherheit sagen, dass es was gebracht hat. Ansonsten: Vieeeel Ein/Ausklicken. Das richtige Gefühl bekommt man dann auch schnell.
     
    Nordisch gefällt das.
  6. AndreK

    AndreK Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    425
    Geht ja nicht Metallfeilen oder sowas an Eure Speedplay Pedale. Die Pedalplatten sind ziemlich labil. Ersatz ist teuer. Sehr teuer.

    Unbedingt die Shims nutzen.

    Das mit dem Problem beim ersten Einstieg ist normal. Einfach mal mit "Gewalt" einklicken, danach wird es schnell sehr leicht, dass mit dem Einklicken.

    Wichtig ist auch die Schrauben nicht mit Kraft einzudrehen. Die werden im Gegensatz zu denen von Look, Time, etc. nur soweit eingedreht bis Schluss ist. Dazu braucht es keine Kraft. Danach nicht mit Kraft weiterdrehen oder das automatisch machen lassen. Dann geht überhaupt kein Einklicken mehr.

    Nach den ersten zwei drei Ausfahrten kontrollieren ob die Schrauben noch fest sitzen. Wenn nicht, nachziehen. Danach sitzen die fest und es heisst warten bis die verschlissen sind. Das geht relativ schnell. Eine Saison bei fast täglicher Nutzung und die sind fertig.
     
  7. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.174
    Ich hole den alten Fred mal hoch.
    Fahre seit letztem Jahr Zero Walkeble. Woran merke ich das die Schuhplatten verschlissen sind? Speedplay schreibt ja den Wechsel bei max. 9000km vor. Da die Schuhplatten aber schweineteuer sind will ich die nicht nur auf Verdacht tauschen.
     
  8. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    3.012
    Sind die Walkable den grundlegend anders gebaut als die Vorgänger?
     
  9. orangerider85

    orangerider85 MItglied

    Registriert seit:
    27 August 2011
    Beiträge:
    44
    Das mit dem Wechsel habe ich gar nicht gewusst. Meine Speedplay habe ich seit 20tkm am Rad, und nie was gewechselt - funktionieren auf jeden Fall problemlos...solangs so weiter geht werde ich auch nix wechseln.

    Gruss
     
  10. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    3.012
    Die älteren Modelle der Pedalplatten bin ich 30.000-40.000 km gefahren. Hab sie dann nur wegen einer immer mehr ausgearbeiteten Grundplatte und resultierenden seitlichem Kippeln auf dem Pedal gewechselt. Wäre ich achtsamer gewesen, was das Treten in Dreck betrifft, wären locker 50.000 km drin gewesen.
     
  11. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.174
    Scheinbar schon. Die beide sind jdenfalls nicht kompatibel.
     
  12. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.174
    Dann bin ich beruhigt. Irgendwelches kippeln gibts noch nicht. Also fahr ich die weiter.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.247
    Welche Speedplay hat er? Ich hab die ursprünglichen Speedplay X seit ca. 15 Jahren. Am Anfang wenn beides (Pedale und Cleats) neu sind, sind die etwas stramm, da hilft aber etwas Trockenschmierstoff oder einfach Öl. Nach einigen Ausfahrten flutscht es problemlos rein und raus.
     
  15. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.174
    Speedplay Zero Walkable Edelsthl.
     
  16. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.247
    Es gibt noch Light Action und meine X.

    Die Zero sind wohl bekannt für knackiges Einklicken. Lässt sich bei denen im Gegensatz zu X aber soweit ich weiß einstellen.
     
  17. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.174
    Da lässt sich nur der Auslösewinkel einstellen, am Cleat.
     
    Nordisch gefällt das.
  18. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.247
  19. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    3.012
    Stimmt!

    Für manch einen, mag es einfacher sein auszuklicken, wenn er mit größerer Bewegungsfreiheit mit "Anlauf" ausklicken kann.

    Aber eigentlich ging es ja ums Reinkommen, und hier wird definitiv mit zunehmender Nutzungsdauer in Sachen Kraft einfacher.
    Ich würde daher wirklich nur als leichter Fahrer, die Light Action Modelle nehmen.
    Ich vermute, dass diese eher dazu neigen könnten, früher ausgetauscht werden zu müssen, weil im Sprint keine sichere Verbindung mehr gegeben ist.
     
  20. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.247
    Oder halt X. Einfach und funktioniert. Die Cleats verschleißen halt mangels Walkable Cleats bzw. vor allem die Schraubenköpfe, die muss man gelegentlich tauschen, wenn man sie nicht irgendwann ausbohren möchte. Leider gibt es da das preiswerte Modell nicht mehr, es geht ab Edelstahl los. Die Pedale selbst halten aber nahezu ewig mit gelegentlicher Lagerschmierung. Meine ältesten sind nun 16 Jahre alt.
     
    Phonosophie gefällt das.
  21. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    23.174
    Und das sind für mich schon massive Nachteile. So ein System hätte ich nicht gekauft. Es gibt aber noch nen grundlegenden Unterschied zwischen X und Zero. Der steckt beim Zero ja schon im Namen, nämlich die Möglichkeit auf 0° Bewegungsfreiheit zu gehen. Die X mit ihren 28° wären mir zu schwammig. Ich stelle meine sehr eng, brauche kaum Bewegungsfreiheit. Ausserdem sind die X nur mit ner handvoll Schuhtypen kompatibel (ausgerechnet nicht mit meinen bevorzugten Schuhen), auch mit Adapter. Die Zero dagegen sind mit fast allen Schuhen kompatibel.
    Aber darum gings bei meiner Frage ja auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Februar 2019
  22. Blechroller

    Blechroller Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2015
    Beiträge:
    329
    Vorsicht! Die Cleats bzw. die schwarze Metallfeder (der schwarze Bogen) verschleißen schon und brechen irgendwann und dann sollte man Glück haben... Das mit den 9kkm ist natürlich wieder so eine Vorsicht der Amis, aber ganz aus den Augen sollte man das nicht lassen, weil man den Verschleiß (fast) nicht sieht. Es arbeitet sich an den beiden äußeren Ecken der Feder das Metall langsam durch. Gibt/gab auch irgendwo auf der Seite von Speedplay ein Foto dazu.
    Ich mache ab und an die Gummidinger runter und lege dann eine neue Platte daneben. Dann sieht man den Verschleiß schon im Vergleich und kann dann entscheiden, wann man dem Ding nicht mehr traut.