• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vegane Ernährung und Radsport

Käpt'n Koga

Stereotyp
Registriert
24 September 2006
Beiträge
811
Punkte Reaktionen
9
Hallo zusammen!
Was für Leckereien gab es denn bei euch zu Weihnachten??? Ich hab keine Fotos gemacht aber:
24. Sojabigsteakroulladen + Klöße + Rotkohl
25. Kartoffelsalat + Brühwurstvariante + Salat
26. Bratkartoffeln + Soyagyros + Zaziki
😋
 

Raynec

Surfender Rennradfahrer Rennradfahrender Surfer
Registriert
7 August 2014
Beiträge
234
Punkte Reaktionen
130
Hallo zusammen,
gibt es hier auch Veganer die sich nach der 80 10 10 Regel roh vegan ernähren und Radsport betreiben?
Das würde mich interessieren.
VG
Adrian
 

JA1

Aktives Mitglied
Registriert
24 Juli 2018
Beiträge
1.613
Punkte Reaktionen
933
AW: Veganismus und Radsport

Ich bin seit fast 25 Jahre Vegetarier. Das hat mich nicht daran gehindert als Späteinsteiger ordentliche Resultate beim Eisschnellauf zu erzielen. Das ohne viel Talent, als Fahrer der eher Kondition und Kraft ausnützte. Beim Radfahren bislang 3x PBP, 3x LEL und 1x Weisse Nächte 1200 erfolgreich gefahren. Also dort auch mehr als genügend vorgezeigt. Ich sehe überhaupt keine Probleme rund das Thema Vegerische Nahrung und Sport.
Hallo zusammen!
Habe vor ca. 2 Monaten angefangen - aber nun bin ich vegan! Gibt es auch andere Renn(rad)fahrer, die vegan sind, bzw. ...
ja gibt es, sogar sehr erfolgreiche, nur wird dem thema in der (radsport-) presse nicht viel aufmerksamkeit geschenkt.
leider kann ich keine namen nennen ohne die zustimmung der betreffenden.
ein paar der erfolgreichsten Criteriums fahrer hier essen vegan, sind muskelös wie bodybuilder !!! und haben mir bestätigt, dass der wechsel zur veganen ernährung nur positive effekte auf ihr leben und ihre leistung hatte.

ps. ich bin nicht veganer
 

John Clark

Neuer Benutzer
Registriert
11 Dezember 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
13
Ich habe mich letztes Jahr für etwas mehr als 7 Monate rein pflanzlich ernährt, davor hatte ich eine mehrmonatige Übergangsphase. Ich persönlich habe doch einige Vorteile bemerkt, sowohl im sportlichen Bereich, als auch abseits davon im Alltag. Im sportlichen Bereich habe ich es vor allem bei der Regeneration, im Alltag vor allem im Immunsystem und das körperliche Wohlbefinden sprich Verdauung/Leistungsfähigkeit. Meine Ernährung war dabei ganzheitlich, High Carb mit einem ordentlich abgestimmten Proteinanteil.
 
Oben