• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vegane Ernährung und Radsport

Fixpunkt

Aktives Mitglied
Registriert
6 Juli 2009
Beiträge
1.783
Punkte Reaktionen
588
Hat schon mal jemand von euch die Hafermilch von Oatly getestet? Hab ich eine schlechte Packung erwischt oder ist die wirklich so... naja... irgendwie anders. Fischig vielleicht? Stehen ja Algen in der Zutatenliste.


Hast du vielleicht die mit Calcium erwischt?
Der Calciumzusatz bei "Milch" wird eigentlich immer aus Algen hergestellt....

Mag Oatly eigentlich sehr gerne...
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
4.189
Punkte Reaktionen
1.878
Mir war die Herstellung von Bratlingen zuletzt zu aufwändig. Daher bin ich dazu übergegangen die Grundzutaten in eine Brotbackform zu packen. Beispiel:
  • ca. 300 g Linsen
  • ca. 100 g Erdnussmus
  • 2 größere Karotten
  • 1 Zwiebel
  • Gewürze (Kümmel, Curcuma, Salz, Paprika,...)
  • Wasser
Das ganze wird erst im Topf aufbereitet bis es schon ordentlich sämig ist und ein mit dem Pürierstab bearbeitet. Danach in die Brotbackform (Kastenform) packen und bei zunächst hoher Temperatur braun, anschließend bei geringerer Temperatur ausbacken.

Nach meiner Erfahrung ist es gut, diesem Gemisch erst noch eine gewisse Cool-Down-Zeit im Kühlschrank zu gönnen - dann wird es fester und lässt sich besser schneiden. Mich hat es irgendwie - nicht wg. dem Aussehen, sondern der Form - an den schwäbischen Leberkäs' erinnert. Gegessen hab ich es ohne Brot, aber mit reichlich Senf und (selbst hergestelltem) Kürbisketchup.

Zum Nutzen: neben einer ordentlichen Portion Kohlenhydrate gibt's auch reichlich pflanzliche Proteine für müde Radsportler-Muskeln... ;) Ach ja - und schmecken tut's weitaus besser als der Leberkäs'.
 
Zuletzt bearbeitet:

juk

World Le/\der Pretend
Registriert
8 August 2005
Beiträge
1.268
Punkte Reaktionen
200
@Fixpunkt
Ja, die mit Calcium. Die liegt auch irgendwie schwer auf der Zunge. Da ich die Oatly-Produkte eigentlich auch mag, sind meine Erwartungen hier bitter enttäuscht worden. Teste demnächst die ohne Calcium.
 

CGB

seid friedlich!
Registriert
13 Oktober 2011
Beiträge
456
Punkte Reaktionen
2.231
@juk
Warum ich eigentlich schreibe:
Eben habe ich die hier gebraten: https://www.devegetarischeslager.nl/producten/vegan-kipstuckjes
Nach dem ersten Bissen habe ich nochmal auf die Verpackung geschaut, ob es sich hierbei wirklich nicht um Hähnchenfleisch handelt.
Ich hatte schon Bedenken, dass ich das Niederländische auf der Verpackung falsch verstanden habe.
Die Konsistenz und Geschmack waren genau wie echtes Hähnchen.
Ich freue mich riesig darüber, denn Hähnchenfleisch habe ich früher viel und gern gegessen.

Gruß
Djeiby

Oh ja der vegarische Schlachter! Der ist echt gut. Die haben auch "Thunfisch" eifnach der Hammer. Da hab ich beim Frühstück in Holland auch 2 mal nachgefragt. Lecka! Nur leider in Deutschland nicht zu bekommen :-(

LG

Andy
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Im Moment mag ich das ganz gern:
medium_DSC09600.JPG

gebackene Süßkartoffel mit Rosmarin und gebratenen Seitan. Am liebsten mag ich den von Viana.
Der selbstgemachte Seitan war zwar ok, aber nicht ganz so lecker wie der fertig gekaufte.

Hat jemand noch Tipps fürs Selbermachen?

LG
Pica
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Das Wichtigste, finde ich, ist das Auspressen nach dem Kochen. Sonst hat man so ne gummiartige Konsistenz. Und auf vernünftige Gemüsebrühe setzen.
Danke für den Tipp. Ich habe den Seitan gebacken und nicht gekocht. Vielleicht war das nicht so optimal.

LG
Pica
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Wird mal wieder Zeit für ein paar Fotos:

medium_DSC09590.JPG

Zigeunerwurst (Darf man das überhaupt noch so sagen?), Basilikum-Reis mit Cashews und Blumenkohl mit geröstetem Sesam in Hafersahne



medium_DSC09603.JPG

Dinkelnudeln mit Tomaten-Olivensoße, schaf-süßem Rosenkohl und "Hühnchen"



medium_DSC09577.JPG

Kartoffelmatsche und Rosmarinrouladen (Wheaty) mit Rotkohl in brauner Soße ertränkt. ;)

LG
Pica
 

AlexExtreme

Aktives Mitglied
Registriert
4 Juli 2010
Beiträge
3.696
Punkte Reaktionen
1.462
Hallöchen !

Ich habe meinen Fleischkonsum mittlerweile stark zurückgefahren und würde gerne bald ganz darauf verzichten. Als Student gehe ich unter Woche regelmäßig in die Mensa und habe schon öfters die veganen Gerichte probiert. Geschmeckt hat mir das selten, aber diese Tatsache nehme ich gerne hin. Wenn ich mir selber etwas zubereite, möchte ich allerdings gerne etwas essen, dass mir auch schmeckt ;) Ich koche nicht häufig aber wenn, dann sollte es fix zu machen sein und keine exotischen Zutaten und Gewürze benötigen. Bisher habe ich nicht vegan gekocht und kenne daher auch wenig Gerichte. Low-Carb ist definitiv aber kein Thema für mich. Abnehmen will ich auch nicht.

Hat jemand Tipps für entsprechende Gerichte, eventuell Links zu Rezepten, die meinen Bedürfnissen entsprechen ?
 

Storckriese

Aktives Mitglied
Registriert
25 August 2005
Beiträge
286
Punkte Reaktionen
169
@AlexExtreme:

Super Entscheidung! Mein Tipp: Lass Dich ruhig auf exotische Zutaten und Gewuerze ein, dass bereichtert im schlimmsten Fall Dein Geschmacksspektrum.

Wenn Du mit Soja und Tofu/Seitan klar kommst, kannst Du aber damit beginnen, milch, sahne, butter und natuerlich Fleisch etc dadurch zu ersetzen. Achte dabei aber auf viel protein, zB Huelsenfruechte, Amaranth etc

Viel Spass und Neugier
Storckriese
 

AlexExtreme

Aktives Mitglied
Registriert
4 Juli 2010
Beiträge
3.696
Punkte Reaktionen
1.462
@Storckriese

Butter habe ich schon seit Jahren durch Pflanzenfettmargerine ersetzt ;) Milch trinke ich auch keine, dafür Kondensmilch im Kaffee, da bräuchte ich Ersatz. Ebenso beim Käse. Tofu habe ich schon ein paar Mal probiert, fand es aber ziemlich ätzend. Vielleicht war es auch nur schlecht zubereitet. Eiweiß ist durchaus ein Thema. Wenn ich mir ein Pilz-Steak mache, dann muss man schon den Richtigen nehmen, damit man auch in relevanter Menge Eiweiß erhält.
Nach dem Krafttraining kippe ich meist einen Eiweißshake hinterher. An den Tagen dazwischen allerdings nicht.
 

Djeiby

LÄUFT!
Registriert
5 November 2006
Beiträge
775
Punkte Reaktionen
487

AlexExtreme

Aktives Mitglied
Registriert
4 Juli 2010
Beiträge
3.696
Punkte Reaktionen
1.462
Vielen Dank !

Ich habe gestern Gemüsesuppe gemacht, die reicht jetzt erst mal für die nächsten 2-3 Tage ^^
 

Fixpunkt

Aktives Mitglied
Registriert
6 Juli 2009
Beiträge
1.783
Punkte Reaktionen
588
Danke für den Tipp. Ich habe den Seitan gebacken und nicht gekocht. Vielleicht war das nicht so optimal.

LG
Pica


Ich brate den an, koche ihn und brate ihn dann nochmal an. :D

Hört sich kompliziert an, geht aber schnell. Steaks formen (die Masse sollte schon etwas gewürzt sein) und beide Seiten kurz anbraten, dann verlieren sie ihre Form auch nicht beim Kochen. Dann die Pfanne randvoll mit Marinade (nehme Gemüsebrühe, getrocknete, pulverisierte Pilze, Liquid smoke und Gemüsebrühe) und Koche die Steaks bis die Flüssigkeit komplett verdampft ist (vielleicht mal wenden). Am besten schmecken sie dann nach ner Nacht im Kühlschrank und frisch angebraten. :)
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Anhang anzeigen 204079
Bei uns gab's die Tage selbstgemachte Burger. Partie aus Kicherbsen und Mais mit Koriander nach Jamie Oliver und dazu selbstgemachte Buns.
Der war bestimmt lecker.

Ich habe gestern in Dortmund einen veganen Burger gegessen:
medium_DSC09621.JPG

(War leider etwas trocken und der Patty war auch nicht so der Hit. Kein Vergleich mit dem Burger aus dem Extrablatt oder den selbstgemachten.)

Der Nachtisch war schon besser:
medium_DSC09622.JPG


Sehr zu empfehlen ist in Dortmund der Kartoffel-Lord:
https://de-de.facebook.com/pages/Kartoffel-Lord/233227700114405
Dort war ich abends und habe einen Vollkornarabic gegessen :
10457869_544779638959208_968568720666533548_n.jpg

(Bild von Kartoffellord/Facebook)

Gerade gab es das:
medium_DSC09626.JPG

(Chili con Sojahack)

Das Granulat habe ich erst in heißer Gemüsebrühe inkl. gepresster Knobizehe eingeweicht und danach in Öl angebraten mit Sojasoße abgelöscht und ordentlich Gyrosgewürz darüber gegeben, bevor es zum Rest in den großen Topf kam.
Dazu sind Ofenkartoffeln, Tortillachips oder Reis ganz lecker.

LG
Pica
 
Zuletzt bearbeitet:

stan08

Aktives Mitglied
Registriert
8 Januar 2010
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
93
http://www.noz.de/deutschland-welt/...punzel-ruft-sesammus-wegen-salmonellen-zuruck
Wenn ich doch mal das Gefühl habe, dass Proteine für mich besonders wichtig sind, geht der erste Griff zur Cashew, der zweite zu Tahin und der Dritte zur Erdnuss. Wenn ich mehr auf gutes Fett aus bin, dann nehme ich Walnuss- oder Mandelmus.
Tierische Proteine hab ich mir noch nicht abgewöhnt - das morgendliche Müsli mit Milch sowie der Kaffee mit Milchschaum sind in der Hinsicht aber auch fast die letzten Überbleibsel des ehemaligen Fleischfressers.

http://www.noz.de/deutschland-welt/...punzel-ruft-sesammus-wegen-salmonellen-zuruck
 
Zuletzt bearbeitet:

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
4.189
Punkte Reaktionen
1.878
Hab gestern im DM zufällig gesehen, dass auch Alnatura Sesammus zurückruft. Da bin ich ja froh, dass ich zuletzt eher auf Cashew gesetzt habe...
 
Oben