• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vegane Ernährung und Radsport

holobolo

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2014
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
27
brav! Auf deinem Bildchen siehts aber nicht danach aus...

EDIT:

Wieso gibt es eigentlich in so gut wie keinem Restaurant (Italiener) Vollkornpasta etc. ?
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663

Mick1971

VC&AC
Registriert
5 Januar 2009
Beiträge
1.829
Punkte Reaktionen
264
egal ob weiß oder vollkorn pasta mit pastinaken find ich's echt gewagt, da tendier ich doch bei Pastinaken eher zu "klassisch" im Wintergemüse (z.B. mit Süßkartoffeln und Möhren mit Orangen-Vinaigrette) oder im Stew:idee:
 

Laida

Neuer Benutzer
Registriert
14 September 2014
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Meint ihr nicht dass da auch zugefüttert wird was Mineralien und so angeht? Also vegetarisch ist ok, mache ich auch - ich esse vielleicht 2 Mal im Jahr Fleisch und dann nur wenns mal was extrem Besonderes gibt. Ansonsten finde ich dass auch schon bei vegetarischer Ernährung viel selber machen angesagt ist oder? Also das Gefühl hab ich halt!
 

holobolo

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2014
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
27
Was ist eigentlich so ungesund an normaler Pasta im Vergleich zur Vollkornpasta?

Weißmehl = Schrott

Dir hauts den Zuckerspiegel danach hoch und kurze Zeit später fällt er wieder ab, man bekommt wieder Heißhunger z.B.

Man sollte eigentlich nur Vollkorn oder noch besser Dinkel etc. Produkte essen...abgesehen davon ist halt auch der Vitamin bzw. Nährstoffgehalt bei Weizenmehl gleich 0
 

h.g. stallion

MItglied
Registriert
11 Mai 2014
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
14
also fuer Jens Voigt hats weiße Pasta getan vorm Stundenrekord... aber naja. Ungesund war wohl nicht so glücklich ausgedrückt von mir, eher scheint Vollkornpasta möglicherweise etwas gesünder zu sein. Man isst Pasta ja seltenst ohne alles, und das Womit spielt dann ja auch eine Rolle bei Vitamingehalt und Verstoffwechselung/Zuckerspiegelanstieg.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
 

JA2

Aktives Mitglied
Registriert
3 November 2010
Beiträge
1.563
Punkte Reaktionen
428
also fuer Jens Voigt hats weiße Pasta getan vorm Stundenrekord... aber naja. ...

natürlich! Jens V wollte auch den stundenweltrekord brechen und nicht mit einem schwerverdaulichen klotz im magen zum klo rennen.
:idee:

in zeitlicher trainings-/wettkampf- nähe sind nahrungsmittel/KH mit einem niedrigen G-Index absolut contraproduktiv
:idee:

UOTE="h.g. stallion, post: 3267867, member: 68278"]Was ist eigentlich so ungesund an normaler Pasta im Vergleich zur Vollkornpasta?[/QUOTE]

wenn du dazu einem teller salat ist: nichts

der salat senkt den der glykämische Index (der gesamtmahlzeit) und gut ist, außerdem ist's leichter verdaulich.
habt ihr schon mal in irgendeinem "mittelmeerland" vollkornbrot oder vollkornpaste (zum salat) gesehen?
:idee:
 

Fe der Bergfloh

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
4.189
Punkte Reaktionen
1.878
Vollkornprodukte enthalten alle Mineralien, Vitamine, Öle und Ballaststoffe des vollen Korns. Demgegenüber gehen bei der industriellen Verarbeitung zu hellerem Mehl wertvolle Nährstoffe verloren - wen es genauer interessiert http://de.wikipedia.org/wiki/Vollkorn und http://de.wikipedia.org/wiki/Mehl#Mehltypisierung

Die Kategorisierung "gesund" und "ungesund" im Zusammenhang mit Lebensmitteln halte ich häufig für viel zu pauschalisiert. So ist es auch ungesund zu viel Orangensaft zu trinken (frei zitiert nach Michele Ferrari).
 

bike501

Aktives Mitglied
Registriert
13 Mai 2014
Beiträge
107
Punkte Reaktionen
99
Ich finde, den reinen Weißmehl-Produkte fehlt einfach jeglicher Geschmack... Da muss es dann schon eine sehr kräftige Soße richten.

Bei unserer Pizza mahlen wir immer unser Mehl vorher selbst - da ist alles drin und es schmeckt famos. Früher mit echtem Käse oder jetzt mit Cashew/Hefe.
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Sonntag:
Heute hatten wir viel Schwein:

In Kuchenform...
medium_DSC09333.JPG


... und in Echt ;)
medium_DSC09332.JPG

Waltraud lebt auf einem Gnadenhof. Sie hatte großes Glück und konnte dem Schlachter entkommen. :) :) :)

LG
Pica

P.S:
Schönen Start in die neue Woche! :)
 

holobolo

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2014
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
27
wie machen das die Veganer hier bei Anlässen wie Hochzeiten etc.? Da blickt man leider oft in die Röhre, wenn man satt werden will. Von Salat werde ich nicht satt...Außerdem gibts z.B. bei den Eltern von meiner Freundin Sonntags immer Kuchen, der ist dann auch nicht vegan...

Also ich koche momentan fast vegan. Mache mir meist 1x die Woche Pfannkuchen mit Eiern und Sojamilch. Sojamilch verwende ich fürs Frühstück. Käse esse ich eigentlich gar nicht mehr, ab und zu mal eine Pizza auswärts oder einen Falafel Döner, da ist die weiße Soße dann nicht vegan.
 

Pica

friedlich und fröhlich
Registriert
20 April 2009
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
663
wie machen das die Veganer hier bei Anlässen wie Hochzeiten etc.? Da blickt man leider oft in die Röhre, wenn man satt werden will. Von Salat werde ich nicht satt...Außerdem gibts z.B. bei den Eltern von meiner Freundin Sonntags immer Kuchen, der ist dann auch nicht vegan...

Also ich koche momentan fast vegan. Mache mir meist 1x die Woche Pfannkuchen mit Eiern und Sojamilch. Sojamilch verwende ich fürs Frühstück. Käse esse ich eigentlich gar nicht mehr, ab und zu mal eine Pizza auswärts oder einen Falafel Döner, da ist die weiße Soße dann nicht vegan.
schön, dass du so pflanzenbetont kochst.
ich sage, was ich esse bzw.nicht esse und meine leute stellen sich darauf ein. mittlerweile ist immer ein veganer kuchen dabei und bei feiern außer haus setze ich mich mit den köchen/köchinnen in verbindung. die meisten freuen sich, wenn sie mal anders kochen dürfen :).
nur noch ganz selten muss ich eigenen kuchen oder vegane teilchen vom bäcker mitbringen. selbst bei frühstücksbuffets im dorf oder beim mittag-/abendessen in steakhäusern ist man auf meine wünsche eingegangen. ich hatte immer das gefühl, die waren überrascht, was man alles essen "darf". ;)

übrigens: ein pfannkuchen braucht keine eier. :)
 

holobolo

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2014
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
27
Das hört sich so an als wärst zu zu 100% vegan? Inwiefern wirkt sich das positiv oder negativ aus, wenn man es nicht auf 100% schafft?

EDIT:

Was hältst du von Trockenobst wie Rosinen oder Feigen etc. ? Ich habe manchmal noch Probleme auf die Kalorien zu kommen, sowohl logistisch/zeitlich als auch vom "runterkriegen". Mit Trockenobst kann man aber relativ viel Kcal auf einmal essen. Wo sind Vor - bzw. Nachteile zu Frischobst?
 
Oben