• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Schaltwerk schleift an Speichen

jonssonp

Neuer Benutzer
Registriert
27 Juni 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
1
an den sitzstreben ist nichts auffälliges zu erkennen. hab einen wahoo kickr im keller, dort tritt das problem zumindest nicht auf, was mich eben auf die Spur des Hinterrads brachte.
Laufradwechsel werde ich als nächstes versuchen, muss nur die Kasette wechseln, da auf dem ein 34 ritzel drauf ist, das mein schaltwerk nicht schafft, parallel morgen beim Mechaniker kurz vorbeischauen.

Etwas habe ich noch im Internet gefunden: https://wikipedalia.com/index.php?t...en falsche Richtung,-Die meisten Laufradbauer
Wie kann ich erkennen, ob die nachlaufenden Speichen NICHT auf der Innenseite des Nabenflanschs verlegt ist?
 

prince67

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2011
Beiträge
6.599
Punkte Reaktionen
2.957
Wenn sich das Schaltwerk Richtung Speichen bewegen würde, dann würde doch die Kette über das größte Ritzel zwischen Kassette und Speichen fallen.
Also können sich hier nur die Speichen zum Schaltwerk bewegen.
Aber so ein labiles Laufrad kann es doch nicht geben?! Da müsste doch dann auch der Reifen am Rahmen schleifen.

Sehr mysteriös
 

prince67

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2011
Beiträge
6.599
Punkte Reaktionen
2.957
Mach doch mal ein Kreppband an die Stelle des Schaltwerk, an der du vermutest, dass dort die Speichen schleifen. Wenn dann das Kreppband Spuren vom Schleifen zeigen, dann bist du dir sicher.
 

Daniel W.

Aktives Mitglied
Registriert
12 Oktober 2019
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
131
Ort
Süddeutschland
Wenn sich das Schaltwerk Richtung Speichen bewegen würde, dann würde doch die Kette über das größte Ritzel zwischen Kassette und Speichen fallen.
Im Extremfall hast du Recht. Könnte aber ja auch sein, dass der Käfig nur wenig nach links wandert, da muss die kette nicht zwangsläufig rüber fallen. Ob das dann ausreichen würde, dass das Schaltwerk an die Speichen kommt, sei mal dahin gestellt....
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
6.525
Punkte Reaktionen
2.943
Ort
Middlfrangn
Im Extremfall hast du Recht. Könnte aber ja auch sein, dass der Käfig nur wenig nach links wandert, da muss die kette nicht zwangsläufig rüber fallen. Ob das dann ausreichen würde, dass das Schaltwerk an die Speichen kommt, sei mal dahin gestellt....
Da der TE aber schreibt das der Abstand über 7mm beträgt muß das mehr sein wie nur mal etwas zu zweit wandern
 

prince67

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2011
Beiträge
6.599
Punkte Reaktionen
2.957
Vielleicht sind die Geräusche nur ein Knacken der Speichen in den Speichensitzen wegen zu geringer Speichenspannung. Das hatte ich früher auch bei einem LRS mit geraden Messerspeichen (Mavic Cosmic Elite) im Wiegetritt.
 

jonssonp

Neuer Benutzer
Registriert
27 Juni 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
1
die spuren sind eindeutig auf den Speichen, und gegenüber am Käfig beim oberen Schaltröllchen - passen exakt zusammen, und das Geräusch auch.
War soeben bei einem Experten im Laden, Speichenspannung meinte er passt - er könnte schon alle Speichen gleichmäßig stärker spannen, aber er meinte nicht notwendig. Seine Vermutung, DT Swiss Steckachse zu wenig fest angezogen, dann bekommt man Spiel. Ev. war ich da ein wenig zu vorsichtig. Mit dem abnehmbar Spanner jetzt noch einmal kräftiger angezogen. Leider werde ich erst zum Wochenende die Möglichkeit haben das im Feldversuch zu testen - selbstverständlich dann auch mit Kreppband!
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
6.525
Punkte Reaktionen
2.943
Ort
Middlfrangn
Also mal ehrlich ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das du die Steckachse so locker zumachst das die Nabe noch soviel Spiel hat um damit mit dem Schaltwerk die Speichen zu berühren. Aber beim fahren war kein Schwimmen oder unruhiges Kurvenverhalten von dir feststellbar. Also irgend was passt in den Aussagen jetzt für mich da absolut nicht mehr zusammen.
 

jonssonp

Neuer Benutzer
Registriert
27 Juni 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
1
@norman68 geht mir ähnlich, ich kann mir eine zu lockere Steckachse auch nicht als Grund vorstellen. hab sie jetzt dennoch einmal ordentlich festgeknallt, mit dem 32er Ritzel brauche ich aber schon mind. 15% und bin gerade in der Po Ebene und erst am Wochenende wieder Berge.
 

jonssonp

Neuer Benutzer
Registriert
27 Juni 2021
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
1
Mit einer kleineren Kassette hättest du ja noch mehr Probleme.
exakt, weil viel höheres drehmoment. seit ich das 32er statt dem 30er fahre ist das
geräusch auf den gleichen strecken viel seltener und weniger stark ausgeprägt. umso schwerer natürlich jetzt auf normaleren steigungen reproduzierbar ob das fester spannen etwas gebracht hat
 

cadoham

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2012
Beiträge
422
Punkte Reaktionen
220
die zähne oder dann auch die kettenlinie sind aber nicht das problem! abstand käfig zu speichen bleibt davon ja unberührt!
Nein, da liegst du (wieder) falsch.

Das Schaltwerk und die Kettenlinie ändern sich natürlich nicht, aber wenn die Kassette ein kleineres größtes Ritzel hat, verändert sich der Abstand zu den Speichen weil dieser zur Nabenmitte kleiner wird.
 
Oben Unten