• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Sattelbau

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
116
:)
Dann bin ich auf deinen Nick reingefallen.
Den SLR XP hab ich mir eben angeschaut. Meine Form, die hinten etwas ansteigt, gefällt mir besser. Die von Selle Italia ist flacher, vermutlich kann man so besser die Sitzposition variieren.
Mit diesem Forum hab ich noch reichlich Probleme. Eben hatte ich nur die erste Zeile dieses Texts gepostet. Dann hab ich den SLR gegugelt. Anschließend wollte ich meinen Kommentar dazu ergänzen - der Beitrag war nicht da. Also schrieb ich alles noch mal. Gespeichert, bzw. auf Antworten geklickt - da waren dann beide Posts zu sehen. Also wollte ich den Einzeiler löschen. Da waren dann beide Texte weg.
Auch bei privaten Mails tu ich mich schwer. Meine kommen häufig nicht an. Liegts am Forum oder an meinem PC, der in die Jahre gekommen ist?
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
27.198
Punkte für Reaktionen
4.013
:)
Mit diesem Forum hab ich noch reichlich Probleme. Eben hatte ich nur die erste Zeile dieses Texts gepostet. Dann hab ich den SLR gegugelt. Anschließend wollte ich meinen Kommentar dazu ergänzen - der Beitrag war nicht da. Also schrieb ich alles noch mal. Gespeichert, bzw. auf Antworten geklickt - da waren dann beide Posts zu sehen. Also wollte ich den Einzeiler löschen. Da waren dann beide Texte weg.
Auch bei privaten Mails tu ich mich schwer. Meine kommen häufig nicht an. Liegts am Forum oder an meinem PC, der in die Jahre gekommen ist?
Das ist seltsam. Normalerweise bleibt der Beitrag gespeichert bis Du auf Antworten klickst, auch wenn du das Forum zum googeln verlässt. Mit privaten Mails meinst Du die Unterhaltung (PN)? Auch das ist seltsam das da was nicht ankommt. Kann nur passieren wenn der Speicher voll ist.
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Mitglied seit
29 September 2005
Beiträge
3.927
Punkte für Reaktionen
1.092
... reifte nach 20 Jahren des häufig-aus-dem-Sattel-Steigens der Entschluss, endlich etwas gegen Schmerzen bei längeren Touren im Gesäßbereich zu unternehmen und einen komfortablen Sattel selbst zu bauen. ...
Worin liegt denn jetzt genau der Unterschied zu den Sätteln "von der Stange"? Flexende Schalen und Rails sind ja nun auch schon vor weit mehr als einer Dekade erfunden worden.
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
116
Tja, ich schrieb bereits, dass ich mich mit der Vielzahl der Sättel von der Stange nicht auseinandergesetzt habe. Es ist ja auch nicht ganz einfach, den passenden Sattel zu finden. Ich behaupte auch nicht, irgend etwas erfunden zu haben. Was ich aber weiß, das ist, dass der Aufwand von Handlaminaten groß ist und eine industrielle Fertigung unmöglich macht. Da bin ich im Vorteil, denn mir macht diese Arbeit Spaß. Na ja, vor allem das Laminieren der Sitzschale. Der Bau der Rails ist eher Fleißarbeit. Aber die nimmt mir keiner ab, es sei denn, ich bekomme gespendete Gestelle von alten oder defekten Sätteln.
Jetzt wiederhole ich mich: Die Idee war, einen komfortablen Sattel zu konstruieren. Dass dann der Leichtbau hinzukam, das macht meine Sättel für Gewichtsfreaks interessant. Nenn mir einen Hersteller, der einen komfortablen Sattel, gepolstert und mit Lederbezug, mit unter 100 Gramm anbietet. Da ich den Markt nicht kenne bin ich gespannt! Natürlich kann ich das Polster weglassen und spare weiteres Gewicht. Aber das bisschen Zellgummi bringts!
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
116
Danke Steelecht.
Hab mal gegugelt. Respekt! Die sehen professionell aus.
Aber meine Sattelform gefällt mir besser.
Was kosten die Tunes? Das hab ich nicht gefunden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 96116

Die Tune sind ja auch professionell hergestellte Sättel. :rolleyes: Preislich schwingen sie zwischen 200-300Eur.
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
10.917
Punkte für Reaktionen
3.195
Die Tune sind ja auch professionell hergestellte Sättel. :rolleyes: Preislich schwingen sie zwischen 200-300Eur.
Und sehen noch nicht mal gut aus. :rolleyes:
Gewichtstuning gerade am Sattel finde ich zweitrangig. Solange Gewichte von knapp 150 gr. eingehalten werden, ist alles ok.
Nachdem SelleItalia meinen Lieblingssattel SLR S1 aus dem Sortiment genommen haben (... die scheinen gerne Erfolgsmodelle sterben zu lassen, erst den Flite, jetzt den SLR ) bin ich jetzt bei Fabric hängengeblieben. Super Sattel, klasse Verarbeitung.
 
G

Gelöschtes Mitglied 96116

Und sehen noch nicht mal gut aus. :rolleyes:
So wie der ganze Carbon-Leichtbaukram... :eek:
DU findest es zweitrangig, und DIR gefallen die Sattel nicht. Allerdings gibt es abertausende Amateurradfahrer welche das Gelumpp psychologisch um Lichtjahre beschleunigt. Mir fehlt schlicht und ergreifend das Geld für den ganzen Leichtbaukram, da bin ich ehrlich. Ich bin einfach nur ein langsamer Amateur der seine Lebens(Frei)zeit mit Radfahren verschwendet.
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
10.917
Punkte für Reaktionen
3.195
Nicht der " Leichteste ", aber trotzdem einer der besten Sättel die ich je gefahren bin. Der Scoop Carbon von Fabric. Streben u. Sitzschale aus Carbon, Bezug Microfaser. Sieht nach einer Saison immer noch aus wie neu.

20190813_144938.jpg
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 August 2016
Beiträge
688
Punkte für Reaktionen
576
Leichte Carbonsättel mit dünner Polsterung hat jeder große Hersteller im Angebot. Industrielle Fertigung ist überhaupt kein Problem. Sieht man ja auch daran, dass es solche Sättel für 15€ inkl. Versand aus China gibt.
Und dann gibts da noch die kleineren Highend-Hersteller wie Berk, Gelu, Tune, AX, MCFK oder Beast Components, deren Sättel wirklich extrem leicht sind und teilweise sogar individuell konfiguriert werden können.

Die Idee sich seinen Sattel selber zu basteln ist nett, aber der Markt bietet all das schon in professionellerer Ausführung.
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
116
Nicht der " Leichteste ", aber trotzdem einer der besten Sättel die ich je gefahren bin. Der Scoop Carbon von Fabric. Streben u. Sitzschale aus Carbon, Bezug Microfaser. Sieht nach einer Saison immer noch aus wie neu.

Anhang anzeigen 723264
Der gefällt mir. Na ja, die Nase ist mir etwas zu lang. Ist der gepolstert?

Der Grad zwischen Leichtbau und Haltbarkeit ist sehr schmal.

Ja, da sagst du was ...
Deshalb mache ich mich inzwischen von der 100-Gramm-Marke frei.

Die Idee sich seinen Sattel selber zu basteln ist nett, aber der Markt bietet all das schon in professionellerer Ausführung.

Ein Komfortvergleich entscheidet darüber, ob es eine nette Bastelei ist oder eine feine Alternative zu den professionellen Ausführungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
10.917
Punkte für Reaktionen
3.195
Ja, ist gepolstert. Von der Paßform her für mich ideal, gerade die Länge läßt viele Sitzpositionen zu.
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 August 2016
Beiträge
688
Punkte für Reaktionen
576
Ein Komfortvergleich entscheidet darüber, ob es eine nette Bastelei ist oder eine feine Alternative zu den professionellen Ausführungen.
Über den Komfort entscheiden allein die erwähnten Parameter wie Form, Breite, Polsterung, Flexibilität, etc und dein Sattel wird da nichts bieten können, was es nicht schon (in weitaus schönerer Ausführung) gibt.

Und wenn man bei den zig hundert angebotenen Varianten nicht fündig wird, gibts sogar Hersteller, die individuell anpassbare oder angepasste Sättel herstellen. Meld oder Reform beispielsweise.
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
116
Tja, die Optik meiner Sättel gefällt mir. Sonst würde ich sie nicht genauso bauen.
Und statt mich mit dem Überangebot auf dem Markt auseinanderzusetzen hab ich halt beschlossen, selbst zu bauen.
Über Komfort entscheiden keine Parameter, sondern schlicht und einfach der Hintern.
Und - stell dir vor - mir macht das Bauen Spaß. Nicht jeder Arbeitsgang, aber grundsätzlich schon.
Außerdem hab ich drei Renner, und ich bin vermutlich zu geizig, um ~ 750 € zu berappen,
um auf allen dreien bequem zu sitzen. Falls es den entsprechenden Seriensattel für meinen Hintern gibt - und ich ihn finde.
Ich könnte mich z.B. bei von Hacht hier in Hamburg beraten lassen, aber ich mag die Arroganz nicht, die ich dort antreffe.
Online ordern und wieder zurückschicken bei Nichtgefallen ist auch nicht so mein Ding.
 
Oben