Sattel mit Loch ...

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von marcelinho, 20 August 2008.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. marcelinho

    marcelinho Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    26 Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Hallo Leute ... ich habe auf meinen MTB ein Sella Respiro Sattel mit Loch in der Mitte der sehr gut ist.

    Auf meinem Rennrad habe ich extra viel Geld ausgegeben für einen SQ Lab Sattel.Ich konnte auf den Sattel der drauf war nicht gut sitzen.Doch leider muß ich feststellen das ich auf den SQ Lab auch immer ein Taubheitsgefühl bekomme und zwar im Dammbereich Druckpunkt wo die Naht sitzt der dem Unterhöschen.Ich hatte aber auch schon FUnktionswäsche an mit flacher Naht ... es ist allgemein der Druckpunkt.
    Nun will ich mir auch einen Sattel holen mit Loch in der Mitte damit der Bereich entlastet wird.Denn voralldingen wenn ich Bergauf fahre ist das Taubheitsgefühl sehr unangenehm da alles anfängt zu kribbeln ... bis in die Spitze :rolleyes:

    Nun wollte ich mal die Lochsattel-Fahrer fragen welche empfehlenswert sind.Ich weiß jeder Hintern ist anders aber nur mal was andere für Erfahrung gemacht haben.Denn ein Respiro wollte ich nicht aufs Rennrad montieren da mir der zu wuchtig ist.

    Ich habe an folgende gedacht:

    - Terry Fly Gel

    - Specialized Toupe Gel

    Falls jemand Interesse hat an den SQ Lab Sattel kann mir ja eine Nachricht schicken ... der bekommt die genaue Bezeichnung und die Masse.Der Sattel ist im einwandfreien Zustand und hat 99,95 € gekostet und wurde nicht lange benutzt!!!
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Ridin Dirty

    Ridin Dirty Guest

  4. Stefan°

    Stefan° Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    18 August 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Sattel mit Loch ...

    ich kann das Lochsattelzeug nicht empfehlen. Hatte vor Jahren mal einen von Selle Italia ausprobiert und bin damit überhaupt nicht gut klar gekommen. Die
    Stelle um das Loch hatte so eine harte Kante die voll auf den Damm gedrückt hat. Der ganz normale Flite Titan ist für mich persönlich immer noch der bequemste Sattel. Ich denke aber das die meisten Probleme von zu wenigen Kilometern kommen. Wenn man im Frühsommer die ersten 8000 km runter hat, macht man sich in aller Regel keine Gedanken um Sitzprobleme wenn der Sattel halbwegs passt. Und das man nach 5-6 Std. je nach Tempo etwas druckloser auf dem Renner hockt, zwickts halt gelegentlich etwas. Da muß man durch.;)

    Stefan
     
  5. snowghost

    snowghost MItglied

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    184
    AW: Sattel mit Loch ...

    Wieso gibst du denn 99 € für den SQ-Lab aus? Den bekommst du im Internet auch schon zwischen 50-60 €. Aber egal, das war ja nicht das Thema.

    Bevor du jetzt gleich wieder in einen Sattel investierst, würde ich mal folgendes ausprobieren:

    - auf dem Sattel das Gewicht gezielt auf die Sitzknochen bringen. Wenn man nicht aufpasst, rutscht man auf dem Sattel häufig mal vor und belastet den Dammbereich mehr (so geht es zumindest mir)

    - Sattelneigung prüfen (ist er auch wirklich gerade?)

    - lass mal die Unterwäsche unter der Radhose weg bzw. probiere auch mal andere Radhosen mit anderen Polstern

    Das waren zumindest einige Dinge, die ich auf der Suche nach dem für mich perfekten Sattel probiert habe - und sie haben geklappt :D
     
  6. xrated

    xrated Egobrain

    Registriert seit:
    10 Juli 2006
    Beiträge:
    6.655
    AW: Sattel mit Loch ...

    Vielleicht gibts ja da auch verschiedene Modelle :rolleyes:
     
  7. boburwald

    boburwald praktisch ahnungslos

    Registriert seit:
    9 April 2007
    Beiträge:
    247
    AW: Sattel mit Loch ...

    Muss der Sattel wirklich immer waagerecht sein?
    Ein befreundeter Arzt hat mir während einer gemeinsamen Ausfahrt einmal empfohlen den Sattel ganz leicht nach vorn zu kippen. Das hats dann im Endeffekt auch gebracht.
    Anfangs bin ich mit zu hohem und waagerechtem Sattel herumgefahren und hatte gleiche Probleme. Seit der Änderung ist auch auf Ausfahrten >120Km alles gut.