• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rund um's DIAMANT - Technik, Touren, Typen

evisu

Fährt noch Rennen auf Stahl :/
Mitglied seit
11 November 2013
Beiträge
3.262
Punkte für Reaktionen
5.287
Ich würde sagen, dass der Rahmen später modifiziert/individualisiert wurde. Dafür spricht auch die Täve-Nase, die es doch 1954 noch gar nicht gab, oder?
Genau. Diese Form des Ausfallendes kam erst später...aus dem Kopf raus 1956. Gehe also auch von späterer Modifikation aus.
 

Mr._Tonzy_Linder

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 März 2010
Beiträge
844
Punkte für Reaktionen
999
Die Art wie die Anlöter gemacht sind, kenne ich von Preisser-Rahmen und bilde mir ein, dabei auch mal einen mit Doppelzug-Anlötern gesehen zu haben. Wie schon von anderen geschrieben, sprechen die senkrechten Ausfallenden für eine spätere Modifikation oder Reparatur.

Andererseits ist das vielleicht mal die Gelegenheit auf ein interessantes Detail der frühen Optima-Schaltungen hinzuweisen:
Denn da gab es tatsächlich welche, die mit einem doppelten Zuganschlag ganz nachdem Vorbild der Louison Bobet ausgestattet sind.
Als ich die erste davon in der Hand hielt, glaubte ich noch an einen Fertigungsfehler, obwohl die sonstige Perfektion der Optima-Teile eigentlich dagegen spricht. Mit den Jahren habe ich aber immer mal wieder Exemplare mit dieser Besonderheit gefunden und alle waren gleich gebohrt und ausgerichtet.
Allerdings habe ich noch nie ein Schaltwerk gesehen, wo der Rest der einstellbaren Kettenspannung dann auch umgesetzt gewesen wäre, sodass ich vermute, dass die mit dem Kopieren beauftragten Ingenieure einfach nicht genau wussten, dass man dieses Detail nicht hätte übernehmen müssen, wenn man die Schaltung einzügig auslegt :D
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
4.079
Punkte für Reaktionen
4.840
Cool. Ich denke auch an spätere Modifikationen, wegen der Ausfallenden. Nur ein Sockel hab ich auch an modifizierten Rahmen gesehen. Huret, Simplex und Favorit Hebelumwerfer sollten in den 1950ern noch Recht gut verfügbar gewesen sein, oder?

Und jetzt? Fix ne Bobet dran und noch bissl den Rest ;) geht ab :)
Der historische Neulack ist leider an den abgewetzten stellen hin. Die Stellen sind nicht so präsent, kann man ausbessern ;)
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
4.079
Punkte für Reaktionen
4.840
Eine kleine Inspiration ;)

IMG_20200119_220107.jpg

... Die Huret Louison Bobet passt auch bei den Ausfallenden von 1954 ... Warum da also die Ausfaller mit Tävenase dran gekommen sind 🤷‍♀️ waren wohl Up to Date ;)
IMG_20200119_220242.jpg
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
26.483
Punkte für Reaktionen
13.946
Die Mauer wurde 1961 gebaut. Vorher konntste einfach über die Grenzen radeln. Vorher noch schnell ne Wexelbude plündern und dann hat dir die schöne bunte Konsumwelt offengestanden.
 

erik.duc

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Vorne ist nur ein Zahnenkranz und das bleibt auch so.
Ich habe mich jetzt für eine Variante mit aufweiten (denn Einbaubreite ist ja nur 120 und ich brauche eh ein neues HR) und 7 Gängen entschieden.

Aktuell frage ich mich, ob ein altes Favorit Schaltwerk auch 7 Gänge schafft!? Alle, die ich bisher gefunden habe, sind hinten ja nur für 5-Fach ausgelegt. Wisst ihr da genaueres?

Ich habe mir jetzt einen Shimano Tourney SL-TX 50 Schalthebel bestellt. Bisher finde ich das mit dem ganzen Plastik extrem unschön, aber ich werde es mal ausprobieren und ggf. noch mal gegen einen schöneren ohne Trigger Funktion tauschen.
Auf der Wiki-Seite zu Schalthebeln ist einer abgebildet, den ich optisch noch ansprechender finde, weil er sich zu einem großen Teil unter dem Lenker versteckt. Leider steht da kein Modell dabei. Kennt den wer von euch? Dann würde ich mal schauen, obs den auch in 7-Fach gibt.

Würdet ihr bestätigen dass Daumenschalthebel mit Trigger-Funktion, die ein Gehäuse aus Aluminiumlegierung haben immer einige Preisklassen über denen aus Kunststoff angesiedelt sind? Hatte nämlich auch überlegt zu enteloxieren nachdem ich den Hinweis von @ptn erhalten hatte. Danke an der Stelle! Falls wer von euch von sowas weiß, dann sagt gerne mal bescheid :) (Gerne 7-Fach, aber das wird wohl noch schwieriger)
Moin,

habe gerade einen ähnlichen Umbau hinter mir, sind 2*6 geworden. Die hintere Nabe ist 135 mm breit, Kette ist ½“ mal 3/32“. Daumenschalthebel sind Sunrace M90. Die Schaltwege passen. Der ganze Umbau war etwas trickreich, da das Schaltwerk bedingt durch das Schaltauge zu weit außen sitzt und das größte Ritzel nicht zu erreichen war. Habe zwischen Kettenspanner und dem eigentlichen Spanner eine 3 mm Distansscheibe eingebaut. Breiter geht kaum, da das Gewinde von Spanner nicht mehr hergibt. Eine neue Kette musste auch her, da die originale Kette die Kettenlinie nicht hinbekommen hat.

IMAG0780.jpg


IMAG0785.jpg
IMAG0782.jpg
 

eike68

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Oktober 2010
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
256
Guten Abend,
Für das Diamant, welches ich gerade in der Mache habe, suche ich ein Lagerschale fürs Lenkungslager, eines dieser kleinen Blechhäkchen inkl. Schraube für die Mittelzugbremse sowie solch einen „Pinorek“ für den Bremsgriff.
Kann jemand helfen?
Danke Euch!

Eike
 

Anhänge

mic-robi

Volleyballa auf Abwegen
Mitglied seit
20 August 2014
Beiträge
2.440
Punkte für Reaktionen
3.112
Guten Abend,
Für das Diamant, welches ich gerade in der Mache habe, suche ich ein Lagerschale fürs Lenkungslager, eines dieser kleinen Blechhäkchen inkl. Schraube für die Mittelzugbremse sowie solch einen „Pinorek“ für den Bremsgriff.
Kann jemand helfen?
Danke Euch!

Eike
Ich denke, dass ich dir mit den Kleinteilen helfen kann. Ich bin allerdings erst am Mittwoch wieder zu Hause. Wenn du dann noch etwas suchst, dann melde dich bei mir...
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
4.079
Punkte für Reaktionen
4.840
Glück auf! Hat jemand noch ein paar Walter Pedale? Mein guter Freund und Schrauber-/Sammlerkollege hat ein spätes FF-Modell mit einer kompletten Walter Ausstattung in der mache. Es fehlen einzig die Pedale! Wäre Deluxe wenn jemand was hat. PN an mich :) SPORT FREI!
 

oliverik

o_O
Mitglied seit
30 Juni 2013
Beiträge
913
Punkte für Reaktionen
1.209
Guten Abend.
- zu verschenken
Ich hab hier noch einen Gepäckträger von einem Damensportrad aus den 60ern, wo die anlötteile abgebrochen sind. Feder Klemme ist verlustig gegangen. Geht gegen Porto raus oder Abholung in potsdam.

B5A3ACEA-D8EE-46A6-990B-44F973E19F85.jpeg



92AD30E6-1E6F-40A7-AB32-D6E6482D50FF.jpeg 7E77E81F-6EBF-49DE-8CD2-03BD20C503A8.jpeg

D7F374FE-25EC-4385-A25F-83CADFA6DA3F.jpeg
 

Bicyclereiter

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
41
Hallo !

Ich war lange nicht mehr hier zum schreiben aber heute isses mal wieder soweit mit einer Frage nach Hilfe.
Bei einem Rad das ich mit geradem Lenker und DDR-Bremsgriffen und Rasant-Mittelzugbremsen versehen habe, wollte ich nun diese mit den entsprechenden Bowdenzügen versehen und um diese farblich anzupassen habe ich mir Hüllen als Meterware und passende Endkappen gekauft.
Die ersten Fragen ....Wie kürzt man diese Hüllen auf Länge ohne es zu zerdrücken das kein Draht mehr durchpaßt ? Gibts da einen Trick oder entsprechendes Werkzeug ?
Wie lang macht Ihr die Bowdenhülle vom Bremsgriff bis zu Gegenhalter am Steuersatz ? Dann das gleiche vom Lenkergriff zur ersten Ösenführung am Rahmen und von der letzten Ösenführung zur Drahthalterung hinten.
Danke euch.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
8.436
Punkte für Reaktionen
8.763
Hallo !

Ich war lange nicht mehr hier zum schreiben aber heute isses mal wieder soweit mit einer Frage nach Hilfe.
Bei einem Rad das ich mit geradem Lenker und DDR-Bremsgriffen und Rasant-Mittelzugbremsen versehen habe, wollte ich nun diese mit den entsprechenden Bowdenzügen versehen und um diese farblich anzupassen habe ich mir Hüllen als Meterware und passende Endkappen gekauft.
Die ersten Fragen ....Wie kürzt man diese Hüllen auf Länge ohne es zu zerdrücken das kein Draht mehr durchpaßt ? Gibts da einen Trick oder entsprechendes Werkzeug ?
Wie lang macht Ihr die Bowdenhülle vom Bremsgriff bis zu Gegenhalter am Steuersatz ? Dann das gleiche vom Lenkergriff zur ersten Ösenführung am Rahmen und von der letzten Ösenführung zur Drahthalterung hinten.
Danke euch.
Die kneifst du einfach mit dem Seitenschneider ab...und dann musst du das Hüllenende aber mit einer guten Flachfeile flach feilen damit das Ende rechtwinklig zur Hülle ist , Schleifscheibe seitlich dran geht auch .
Entgraten auch noch (Dreikantschaber z.B.)
Es gibt schon eine spezielle Zange statt des Seitenschneiders , aber die muss man nicht unbedingt nehmen .
 

Momo1508

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
260
Hallo !

Ich war lange nicht mehr hier zum schreiben aber heute isses mal wieder soweit mit einer Frage nach Hilfe.
Bei einem Rad das ich mit geradem Lenker und DDR-Bremsgriffen und Rasant-Mittelzugbremsen versehen habe, wollte ich nun diese mit den entsprechenden Bowdenzügen versehen und um diese farblich anzupassen habe ich mir Hüllen als Meterware und passende Endkappen gekauft.
Die ersten Fragen ....Wie kürzt man diese Hüllen auf Länge ohne es zu zerdrücken das kein Draht mehr durchpaßt ? Gibts da einen Trick oder entsprechendes Werkzeug ?
Wie lang macht Ihr die Bowdenhülle vom Bremsgriff bis zu Gegenhalter am Steuersatz ? Dann das gleiche vom Lenkergriff zur ersten Ösenführung am Rahmen und von der letzten Ösenführung zur Drahthalterung hinten.
Danke euch.
Ich nehme einen Dremel für die Hüllen. Danach mit der Feile bearbeiten.
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
26.483
Punkte für Reaktionen
13.946
Dremel ist gut. Ich nehme zum Kürzen von Zügen und Hüllen eine Bowdenzugzange. Die 30 EUR, die sowas kostet, sind wirklich gut angelegt. Da ist normalerweise auch ein "Wiederrunddrücker" und ein "Quetschhülsenquetscher" mit dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
26.483
Punkte für Reaktionen
13.946
Zum Wiederaufmachen einer gequetschten Innenhülle (dieses Plastikröhrchen) nehm ich eine spitz geschlissene Speiche.
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
4.079
Punkte für Reaktionen
4.840
Und hat jemand zufällig so einen Vorbau über? Der schaut schön kopiert vom Ambrosio Champion aus und wäre für mein aktuelles 167 Projekt perfekt 👌
73B25D69-E82A-408A-B47C-7F9EE593B39D.jpeg


Edit: hier noch der Champion 😉
67DAA678-5148-404A-9D95-3F3CAC874E45.jpeg
 
Oben