• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rapha Festive 500

rajas

Gravelleur
Registriert
23 November 2011
Beiträge
1.218
Punkte Reaktionen
1.239
Wenn also jemand hier im Forum konkrete Pläne hat und Mitfahrer wünscht, wäre es toll, wenn Derjenige oder Diejenige es hier postet, bzw, das würde mir helfen...

Sonstige Tipps von erfahrenen Teilnehmern, Anekdoten und Bilder ebenfalls willkommen!
Pläne: ja, #inonego
Mitfahrersuche: ja https://www.facebook.com/100010806221788/posts/698322640537937/
Tipps: gerne
Anekdoten (und ein paar Bilder) auch ja.

Ich finde den Rahmen hier im Thread nicht geeignet, wenn du Bock hast können wir gerne telefonieren oder das per E-Mail machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.187
Punkte Reaktionen
953
Jepp, danke, ich melde mich über fb, wird aber nächste Woche...
 

HarryHirsch

Randonerd
Registriert
5 Dezember 2018
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
278
Ich versuche es einfach mal, auch wenn ich mit Familie und Arbeit kaum Zeit dafür habe. Könnte ganz knapp hinhauen.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.904
Punkte Reaktionen
7.752
In Gent gibt es einen organisierten 500-er an einem Tag. Die fahren etwas zu schnell für mich. Ich versuche aber durch Gent zu fahren kurz vor die abfahren, dann hab ich einen interesante Stelle um rund Mitternacht eine Pause zu machen.
 

thomaspan

Überlandradler
Registriert
25 Oktober 2008
Beiträge
6.144
Punkte Reaktionen
6.703
Da bin ich ganz bei dir. Und wenn es um irgendwas zwischen 50 und 100 km geht, ist mir das Wetter auch ziemlich egal. Habe ich die letzten Jahre immer so gehalten. Aber bei 500 km am Stück sieht es anders aus. Es gibt gewisse Dinge die ich mir einfach nicht mehr antun muss. Been there, done that, bought the T-Shirt. Sollen sich die Harten doch im Garten austoben. ;)

Nicht dass wir uns falsch verstehen. Dass o.g. bezog sich auf #113 von @Plautzilla

Dir wünsche ich für 500 inoneway das beste Wetter. :daumen:
 

bartleby

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2016
Beiträge
1.056
Punkte Reaktionen
852
Kurze Frage: könnte mir ev. jemand beim Rapha Clubhouse in Berlin eine Brevetkarte holen und per Post schicken (Unkosten übernehme ich natürlich). Will mir keinen Strava Account dafür zulegen und finde es analog eigentlich auch charmanter.
 

Zimbo

Der Rennschnecke
Registriert
5 Mai 2006
Beiträge
3.813
Punkte Reaktionen
166
Hast Du in Boekelo 2 Übernachtungen geplant?
Nö - durchfahren. Aber Frühstück in Boekelo wird wohl schwierig, laut Gert

The cafe is open between 08:00 and 09:00 (the start). You get a drink
from us (coffee, tea, etc).

Breakfast is not possible but there is a supermarket 100m from the cafe
which is open from 8:30.

Unfortunately our village no longer has a bakery. I would advice you to
look for a bakery along your route in Germany as they open earlier than
in the Netherlands.
 

dynamics0815

MItglied
Registriert
21 März 2014
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
28
Nö - durchfahren. Aber Frühstück in Boekelo wird wohl schwierig, laut Gert
Schade, bin leider nicht mehr in der Form das am Stück zu fahren.
Werde also mein Auto in Paderborn ( Umgebung ) stehen lassen, nach Boekelo fahren und übernachten. Am 28.12. den Brevet fahren, wieder übernachten und dann zurück nach Paderborn. Somit hätte ich dann auch über 500km. Passt.
 

simonster

MItglied
Registriert
2 Januar 2016
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
78
Mal ne Frage in die Runde. Plane auch die 500 in one go.
Die Mitfahrer wollen sich die Option offen halten, mal ne Schlafpause einzulegen.
ich sehe das kritisch, da für mich dann die Fahrt unterbrochen wurde.

Wie seht ihr das? Ab wann ist eine Pause keine Pause mehr, bzw. ab wann ist es kein "in one go" mehr?

Grüße
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.283
Punkte Reaktionen
12.057
Die ganz strenge Auslegung: Eine Pause ist es schon dann, wenn du an einer Ampel halten musst und die Füße auf den Boden setzt. Essen, Trinken und Pinkeln kannst du ja während der Fahrt. :D

Zum Thema "Schlafen": 500 km am Stück (was auch immer das sei) schaffe ich nicht unter 24 Stunden brutto. Morgens um drei kommt die Müdigkeit und ich habe es bisher nur zweimal geschafft, ohne ein kurzes Nickerchen durchzufahren. Ein Pause von nur 10 Minuten reicht meist, um dann den Rest durchzufahren. Das ist allemal besser, als wegen Unaufmerksamkeit vom Rad zu fallen. Im Winter ist hierzulande natürlich das Problem, dass eine solche Pause unter freiem Himmel eine schattige Angelegenheit ist. Da spricht um diese Jahreszeit viel für eine Schlafpause unter einem Dach und ich würde die Pause fest einplanen.
 

harald_legner

designierter #TCRNo8 rider
Registriert
11 Februar 2004
Beiträge
412
Punkte Reaktionen
407
Mal ne Frage in die Runde. Plane auch die 500 in one go.
Die Mitfahrer wollen sich die Option offen halten, mal ne Schlafpause einzulegen.
ich sehe das kritisch, da für mich dann die Fahrt unterbrochen wurde.

Wie seht ihr das? Ab wann ist eine Pause keine Pause mehr, bzw. ab wann ist es kein "in one go" mehr?
Für mich ist eine Pause, wenn ich länger fest schlafe, also irgendeine Art von Bett aufsuche. Sei es überdacht, sei es im Schlafsack. Powernaps von 10-30 Minuten zähle ich nicht als Pause.
Letztendlich ist es aber vollkommen egal: Wenn du dich danach fühlst, ein #inonego gefahren zu sein, dann bist du es auch. Es gibt da einfach keine verbindliche Regelung, nach der man sich richten könnte oder sollte.
Gut so.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.904
Punkte Reaktionen
7.752
Bei mir wird es auch mehr als 24 Stunden brutto sein, so eher 30-32 Bruttozeit. Bei der Nachstrecke hab ich mir einige Orte gesucht wo ich weiss dass etwas geöffnet ist. Gent wo um Mitternacht eine Gruppenfahrt startet, Zelzate mit eine 24 Stundentanke und Antwerpen wo immer etwas los ist.
 

pdb_bmasa

Neuer Benutzer
Registriert
19 Dezember 2018
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
3
Schade, bin leider nicht mehr in der Form das am Stück zu fahren.
Werde also mein Auto in Paderborn ( Umgebung ) stehen lassen, nach Boekelo fahren und übernachten. Am 28.12. den Brevet fahren, wieder übernachten und dann zurück nach Paderborn. Somit hätte ich dann auch über 500km. Passt.

Hi, will auch mit dem Rad in PB starten und in Haaksbergen übernachten. Interesse an einer Fahrgemeinschaft?
 
Zuletzt bearbeitet:

dynamics0815

MItglied
Registriert
21 März 2014
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
28
Hi, will auch mit dem Rad in PB starten und in Haaksbergen übernachten. Interesse an einer Fahrgemeinschaft?
Hallo pdb_bmasa,
klar warum nicht. Werde aber voraussichtlich erst gegen 10 Uhr ( 27.12. ) in Paderborn sein.
Geht leider nicht früher. Habe eine weite Anreise. Muß noch klären wo genau ich mein Auto abstellen kann. Bei Arb.-kollegen oder Benteler.
 

Takeshi

Aktives Mitglied
Registriert
5 Januar 2016
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
111
Kurze Frage: könnte mir ev. jemand beim Rapha Clubhouse in Berlin eine Brevetkarte holen und per Post schicken (Unkosten übernehme ich natürlich). Will mir keinen Strava Account dafür zulegen und finde es analog eigentlich auch charmanter.
Wenn das noch aktuell ist: Habe zwei Karten hier und kann Dir gern eine schicken!
 

rajas

Gravelleur
Registriert
23 November 2011
Beiträge
1.218
Punkte Reaktionen
1.239
Mal ne Frage in die Runde. Plane auch die 500 in one go.
Die Mitfahrer wollen sich die Option offen halten, mal ne Schlafpause einzulegen.
ich sehe das kritisch, da für mich dann die Fahrt unterbrochen wurde.

Wie seht ihr das? Ab wann ist eine Pause keine Pause mehr, bzw. ab wann ist es kein "in one go" mehr?
Meine €-,02.:
  • Powernap in Bushäuschen, Schnellrestaurant o.ä. (Radklamotten anlassen) - HEISS
  • Schlafsack oder Hotel (also Radklamotten ausziehen) - SCHEISS
Anders ausgedrückt: so lange mein Navi nicht wegen Inaktivität abschaltet ist es definitiv #InOneGo.

Oder noch anders ausgedrückt:
wenn ich irgendwo hingehe um "dort zu bleiben" ist es nicht OK. In eine Pension z.B. gehe ich mit der Absicht dort bis zum Morgen, resp. zum Schlafen zu bleiben.
In ein EC-Hotel hingegen gehe ich nicht "um dort zu bleiben", sondern maximal zum Aufwärmen, um mich umzuziehen oder vielleicht auch um die Gespenster vor mir auf der Straße zu vertreiben. Und das finde ich ist sehr wohl OK.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.904
Punkte Reaktionen
7.752
Ich hab die ganze Aktion als DIY Permanent beim Audax UK angemeldet. Das heisst dass ich mich am Zeitlimit halten muss. Bei 503km ist das 35Stunden 10 minuten. Damit zählt es für mich als eine Fahrt, ich hab dann ja nicht die Zeit eine ganze Nacht im Hotel zu schlafen.
 
Oben