• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rapha Festive 500

rajas

Main-Lahn-Express
Ja, ich weiß, das ist eine Werbeveranstaltung einer völlig überteuerten Hipster-Marke...
...trotzdem kann man ja zwischen den Jahren 500km auch mit Randonneursgeschwindigkeit fahren (und ggf. seine GPS-Aufzeichnung bei Strava einstellen), zudem gibt es sogar etwas zu gewinnen:

Vorschlag:

Aus dienstlichen Gründen kann ich leider nur am Wochenende 26./27. Dezember 2015, zzgl. ein bisschen Überhang davor und danach (ein später Abendstart am Freitagabend wäre also z.B. möglich, oder ein Start am Samstagabend mit Fahrtende gegen Montagmorgen).
Fahren würde ich gerne so:
  1. meinen letztjährigen Versuch von Presberg (D) nach Wangenbourg (F),
  2. von da über Straßburg (F) und Kehl (D) nach Oberkirch,
  3. in Oberkirch auf die ursprüngliche 6-Stoppomaten-Strecke nach Norden,
  4. in Reinheim links ab über Darmstadt nach Wiesbaden, so wie meine Abkürzung beim Stoppomatenbrevet,
  5. und je nach Kilometerstand in Wiesbaden entweder direkt nach Presberg zurück oder zum Aufrunden durchs Wispertal (es sollten schon recht genau 500 oder 600km sein).

Frage:

Will jemand mit? ;)
Wenn sich jemand findet würde ich aus den bestehenden GPS-Tracks/-aufzeichnungen etwas Schönes basteln.

Achso: prinzipiell wäre ich einer Hotelübernachtung im Straßburger Banhofsviertel gegenüber nicht abgeneigt, das habe ich nach meinem letztjährigen Abbruch auch so gemacht und es war gar nicht mal so teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

kendo05

Aktives Mitglied
Coole - äh, kalte(?!) - Sache. Sicherlich so ziemlich das Eindrucksvollste, was man zu der Veranstaltung so beitragen kann.
Ich sehe eher zu, ob ich im Dez. noch nen 200er hinkriege und setze die Stoppomaten wieder ab Frühsommer auf die Agenda.

Viel Erfolg bei der Umsetzung:daumen:
 

rajas

Main-Lahn-Express
Danke. Ich hab aber inzwischen festgestellt, dass ich mich da recht weit aus'm Fenster gehängt habe...

Presberg - Wangebourg = 240km
Wangenbourg - Strasbourg - Oppenau = 80km
Oppenau - Heidelberg - Reinheim, entlang der 6-Stoppomatenstrecke = 280km

Sind wir bei 600km und stehen erst in Reinheim... 5% dürfte ich überziehen (wenn's denn eine offizielles ACP- oder AudaxUK-Brevet wäre), also 30km.
Das wird eng, ich muss irgendwo kürzen. Shize.
...davon abgesehen würden mir 100km weniger auch reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raynec

Surfender Rennradfahrer Rennradfahrender Surfer
Super Idee....Samstag 250 km bis Straßbourg, dann Hotel und Sonntags wieder 250 km. So könnte ich mir das vorstellen. Machbar? Was meinst Du Rajas?
 

rajas

Main-Lahn-Express
Andersherum gefragt: wie wahrscheinlich ist es überhaupt das ich Ende Dezember in Oppenau den Berg hochkomme? Ich bin ja Mittelgebirgler und muss gestehen, dass ich keine Ahnung habe wie da zum Jahresende das Wetter so ist.
1000m klingt für mich erst mal nach Skigebiet - und tatsächlich gibt es in der Nähe auch ein paar Lifte.

Also Garten oder Teich?
 

rajas

Main-Lahn-Express
Super Idee....Samstag 250 km bis Straßbourg, dann Hotel und Sonntags wieder 250 km. So könnte ich mir das vorstellen. Machbar? Was meinst Du Rajas?
Ja, so in etwas dachte ich mir das. Nur sind es über Wangenbourg etwas mehr als 250km; Wangenbourg muss aus persönlich-historischen Gründen aber schon sein. Und die Rückfahrt bitte nicht auf der gleichen Strecke (daher die Idee mit der Ostseite des 6-Stppmbrvts).

Nachtrag: 500-irgendwas geht, wenn man Presberg - Wangenbourg - Bahnhofshotel Strasbourg und heim über die Weinstraße fährt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raynec

Surfender Rennradfahrer Rennradfahrender Surfer
In one go ....streichen wir das Hotel und suchen uns EC Hotels / Mc Donalds etc.
Ziele braucht der Mensch.
Als ich am Donnerstag vom Rad stieg wollte ich eine lange Weile, so 2-3 Wochen keine Langstrecke mehr fahren. Hahaha jetzt mache ich mir Gedanken um den Festive500er in one go.
 

rajas

Main-Lahn-Express
#inonego FTW!

Wir lassen Strasbourg aber trotzdem drin, nur für den Fall (wobei es auch in Wangenbourg 3 Hotels gibt) - außerdem kann man so auch auf die Astronomische Uhr am Münster schauen ob man noch in der Zeit liegt...

Wann soll nun Abfahrt sein? Fr. spätabends oder Sa. frühmorgens?
 
Zuletzt bearbeitet:

Raynec

Surfender Rennradfahrer Rennradfahrender Surfer
Am 24. und 25 arbeite ich. Das heißt eine Abfahrt wäre für mich am Samstag morgen sinnvoll. Ich muss ja auch noch anreisen.
Dann hätten wir den Samstag und Sonntag.
Muss das daheim noch klären, müsste aber passen, wenn ich alles richtig im Kopf habe.
 

Crocodillo

reißt die Klappe weit auf
Danke. Ich hab aber inzwischen festgestellt, dass ich mich da recht weit aus'm Fenster gehängt habe...

Presberg - Wangebourg = 240km
Wangenbourg - Strasbourg - Oppenau = 80km
Oppenau - Heidelberg - Reinheim, entlang der 6-Stoppomatenstrecke = 280km

Sind wir bei 600km und stehen erst in Reinheim... 5% dürfte ich überziehen (wenn's denn eine offizielles ACP- oder AudaxUK-Brevet wäre), also 30km.
Das wird eng, ich muss irgendwo kürzen. Shize.
...davon abgesehen würden mir 100km weniger auch reichen.
Interessanter Vorschlag! Wenn nicht gerade heftiger Neuschnee fällt oder es Glatteis gibt, sind die Straßen im Schwarzwald gut befahrbar. Allerdings kann es je nach Schneelage auch viel Verkehr in die Skigebiete geben. Die Abfahrt vom Ruhestein nach Baiersbronn ist sehr gut ausgebaut und nicht steil, bei Glätte ein wichtiger Punkt. Statt der Auffahrt von Oppenau zur Zuflucht und dann über die B500 bis zum Ruhestein kann man auch von Oppenau direkt über Allerheiligen zum Ruhestein fahren (Teil meines 300km DIY Stuttgart - Straßburg - Stuttgart). Das spart ein paar Kilometer.
 

laidback

Tertium Quid
Finde ich ne tolle Idee. Leider muss ich vom 22. - 30.12. durchgehend arbeiten und werde so schon Schwierigkeiten haben überhaupt die 500 km zu erfüllen. Vermutlich könnte mich nur ein Silvesterbrevet über 200 km retten. Viel Spass und hoffentlich spielt das Wetter mit.
 

guillaume

MItglied
Hi Rajas,

Wäre gerne dabei, hab aber meiner Freundin schon ein paar radfreie Tage nach den Festivitäten versprochen.
Falls da doch noch was gehen sollte, würde ich bei Darmstadt einsteigen zu dir hoch nach Pressberg fahren die Runde über Strassbourg drehen und dann in Darmstadt beim Rückweg wieder aussteigen. Bin am Samstag von Darmstadt nach Nürnberg geradelt, bis auf das fehlende Schutzblech vorne (was mir beim Mille du Sud abgefallen war) wars ne tolle Runde. Nur dieser Dreck von der Strasse... unverständlich wie es Fahrer gibt die nie mit Schutzblechen fahren... :-D.
In one go sollte auch machbar sein, 2-3h Stunden Schlaf in einer Huette, Bunker oder Haltestelle werden schon drin sein. Waere ne gute Vorbereitung fuer das Mt Ventoux Brevet im Maerz.
Uuups und schon fange ich an die Freundin zu versetzen... Nein sorry ich kann nicht. :-(


Gruss,
 

Crocodillo

reißt die Klappe weit auf
Du musst dich nur in der Adventszeit und an Weihnachten ordentlich vollfressen. Wenn deine Freundin das "Hüftgold" bemerkt, schickt sie dich zum Abnehmen aufs Rennrad.
 

Raynec

Surfender Rennradfahrer Rennradfahrender Surfer
Bei mir ist alles geklärt. Zeitlich klappt das. Mein Plan ist Abends nach Feierabend mit meinem Bus nach Pressberg zu fahren. Dann schlafen und Start am nächsten Morgen. Jetzt heißt es nur noch fit und gesund bleiben.

Gedanken mache ich mir noch um das Equipment, die Kälte und Nässe etc.
 

Raynec

Surfender Rennradfahrer Rennradfahrender Surfer
@rajas Bislang sind wir zu zweit, oder? Danke für das Sofa Angebot, aber ich werde im Bus schlafen. Da kenne ich mich aus. Außer es hat -15 Grad oder so. Wann würdest Du gerne starten am Samstag? Ist 8:00 Uhr o.k.?
 
Oben