Mit dem Dawes durch die Galaxy

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von neongruen, 27 Januar 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    Liebe Leute,
    ich habe mich hier lange nicht mehr substantiell zu Wort gemeldet...nun habe ich mal wieder etwas zu basteln. Letzte Woche habe ich vom netten @Zato ein Dawes Galaxy mit einer sagen wir mal "abenteuerlustigen" Ausstattung abgeholt:
    [​IMG]

    Der unpassende GT kommt zunächst mal ab, Sattel und Pedale aus dem Fundus dran. So ist es erstmal fahrbereit:
    [​IMG]

    Von dieser Konfiguration wird am Ende nur der Rahmen und wahrscheinlich die 8-fach Lenkerendschalter bleiben. Natürlich kommen auch wieder Gepäckträger dran aber dazu später mehr...
     
    oposum, Smiii, Momo1508 und 7 anderen gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. roykoeln

    roykoeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2008
    Beiträge:
    11.413
    eigentlich ist es doch ok so;) - also für das, was es so ist:eek::D
    licht und gepäckträger dran, bleche + streben richten, und "gut" is...

    aber du wirst dir schon was gedacht haben - nur was???
    ich bin gespannt!!!
     
  4. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    :D Wart's ab...

    (Dein franz. Rando-Rahmen wird übrigens auch noch mal aufgebaut...nur wann?)
     
  5. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    Ich fange mal mit dem Rahmen an:
    Er hat (fast) alle Details, die ich mir wünschte: Alle Ösen für Schutzbleche und Gepäckträger, Möglichkeit für drei Trinkflaschen, vertikale Ausfaller etc. Nur am Bremssteg hätte ich mir ein nach unten zeigendes Gewindeloch zur Schutzblechmontage gewünscht.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2017
  6. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    [​IMG]
    Der Rahmen ist aus (nicht weiter spezifizierten) Reynolds 531. Das Rad wiegt allerdings in der jetzigen Konfiguration schon satte 11,8 kg. Kein größeres Problem für seinen Einsatzbereich, aber im Vergleich beispielsweise zum häßlichen Entlein mit 11,7 kg (Hauptrohre 531) kein Federgewicht. Ich bin gespannt, was Rahmen und Gabel "nackig" wiegen, aber die Gründe für das Gewicht liegen auf der Hand: neben den ganzen Anlötteilen, haben z.B. alle drei Hauptrohre (also auch das Oberrohr) einen Durchmesser von 28,6 mm. Auch die Hinterbeine sind gemäß der Zweckbestimmung des Rahmens sehr kräftig:
    [​IMG]
    Auf dem Foto sieht man es leider nicht besonders gut, aber die Unterschiede sind in natura sehr deutlich zu sehen.
     
  7. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    Nun zur ersten Gretchenfrage:
    Der eigentlich sehr schöne Lack hat einige unschöne Stellen. Vor allem im Tretlagerbereich, aber auch an den Muffen...ich fürchte Neulack, was sagt Ihr?

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2017
  8. Tichy

    Tichy Kranfahrer

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    6.180
    Schön, sowas hätt' ich gern mal in meiner Größe.

    Zumindest muss erstmal alles runter wo Rost erscheint, nicht dass das schon zu tief ist...
    Was den Lack betrifft - es ist immer schwierig jemanden zu finden der was passendes zum ausbessern anmischen kann. Farbspektrometer wie sie in aktuellen Kfz-Lackierereien verwendet werden brauchen eine ~5x5cm Fläche, das bietet kein Rahmen.
    Wir haben eine Lackiererei im Haus und die haben noch nicht mal mehr Farbkarten nach Farben sortiert so dass man sich da mal rantasten könnte, da gibt es nur noch Farbfächer nach Kfz-Herstellern wild gemischt.

    Habe ein Raleigh Sirocco in einem tollen Metallic-Rot wo jemand die Füße abgeschliffen und überlackiert hatte, das wurde leider auch nichts und ist daher einfach Kontrast in silber geworden.
     
  9. roykoeln

    roykoeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2008
    Beiträge:
    11.413
    Die Firma KLW in longerich hat noch farbkarten. Ggf mit der ausgebauten Gabel mal vorbei schauen....
    Wenn das Rad ein Stadt/Einkaufsrad werden soll, würde mir eine fertanbehandlung reichen, aber schön wird das nicht. Evtl doch Pulver, frag mal in der schicken Mütze oder @RIC-DO...
     
    neongruen gefällt das.
  10. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    22.959
    Das ist eine schöne Basis für ein gutes Rad. Wenn der Lack nur am Tretlager und den Ausfallenden schlecht ist, dann würde ich über eine Teillackierung nachdenken, die die guten Originalbereiche in Ruhe lässt. Wenn nicht, dann alles neu. Dawes-Kleber gibts ja zuhauf im Netz, das Modell Galaxy scheints ja auch noch (in einer anderen Form) zu geben.
    Bitte setze die Bilder in groß in den Text ein. Die andauernde Einzelsuche im Fotoalbum ist nervig. Ist ja dein Thema, also musst du keine Rüxicht nehmen auf Kleinbildergucker.
     
    oposum gefällt das.
  11. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    Das fürchte ich leider auch...

    Das Rad wird sicher auch mal in der Stadt gefahren, aber grundsätzlich ist es für das gedacht, wofür es auch mal gebaut wurde. Und nebenbei soll es aber auch noch schön werden ;)

    Leider sind auch an fast allen Muffen schwarze Flecken unter dem Lack. Sieht nach Rostansätzen aus.

    Ob nun Pulver oder Nasslack weiß ich nicht, bei Stahl und Pulver habe ich ein ungutes Gefühl. Da habe ich schon einige üble Unterrostungen gesehen. Aber ich tendiere zur Zeit tatsächlich zu einem neuen Farbkleid. Ich frage bei den beiden mal an.
    Das "Entlein" habe ich bei Kwadie lackieren lassen. Bisher habe ich keine Beanstandungen, habe aber auch schon anderes gelesen.

    Wenn Neulack, dann wird wohl auch die Farbe gewechselt ("schon wieder ein rotes Rad :rolleyes:" war das erste, was ich gehört habe). Ich tendiere schon wieder zu einem frischen grau :D
     
  12. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    Es gibt sogar ein Galaxy "Classic" mit schlecht verlegten Wäscheleinen ;)
    Einige Details sind anders.

    Habe ich auch schon bemerkt, ich war aber zu müde gestern...jetzt ist's geändert.
     
  13. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    22.959
    Hoppla. Das ist ja recht hübsch gestaltet, wenn auch nicht sehr lecker präsentiert. In den letzten Jahren gab es bei Dawes ja nix Sehenswertes. Die Kurbel ist sehr hübsch, aber warum muss man bei dem Preis eine Alivio montieren? Gibts den Rahmen auch einzeln?
     
  14. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    Ob es den Rahmen einzeln gibt, weiß ich nicht.
    Die Kurbel ist mir auch gleich aufgefallen, laut Spezifikationen eine Sugino Alpina. In Deutschland offensichtlich schwer zu bekommen und auch relativ teuer, genauso wie die restlichen recht hochwertigen Komponenten (zumeist Dia Campe Ene)...bis auf die Alivio :rolleyes:
     
  15. roykoeln

    roykoeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2008
    Beiträge:
    11.413
    :idee:inspiriert von dem galaxy aus deinem link: british racing green mit golden linierten muffen, natürlich keine braunen accessoires...
     
  16. oemcomputer

    oemcomputer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 April 2011
    Beiträge:
    593
    Das war bei Dawes irgendwie schon immer so, dass sie hochwertige Rahmen (oder zumindest Rohrsätze) mit sehr billigen Komponenten kombiniert haben. Letztens gab es auch ein ganz schönes 80er Jahre RR-Rahmenset aus 531. Googeln nach dem Namen ergab dann, dass das ursprünglich mit einer Exage...irgendwas daherkam. Und auch so ganz einfach ausgestattete Trekking-Gurken wie das Streetwise oder Backstreet bekamen doch immer mindestens einen Rahmen aus 501.
     
    Chris-AC gefällt das.
  17. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
    Hhm... oder hmm...
    das kommt der Aufbauidee recht nahe. (Nur in grau vor meinem geistigen Auge ;) )

    So ein GT vorne (oder Baguetteträger + Blackburn):
    [​IMG]
    und sowas hinten:
    [​IMG]

    oder doch mit Tubus :idee:
     
  18. roykoeln

    roykoeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2008
    Beiträge:
    11.413
    grau und silber - wie fade;)
     
  19. neongruen

    neongruen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    1.127
  20. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    22.959
    Von dem VO-Träger würde ich mittlerweile abraten. Der ist zu kurz und zu nah am Sitzrohr. Für Anhängetaschen definitiv ungeeignet. Sogar eine (handelsübliche) oben aufliegende GT-Tasche geht nicht zu montieren, weil deren Klettriemen in den runden Bereichen des Trägers liegen und so keine sichere Befestigung hergeben. Ein hübscher Träger fürs Auge, aber nicht fürs Gepäck.
    Nimm lieber Tubus, damit kannst du alles machen.
     
    ta22os gefällt das.
  21. RIC-DO

    RIC-DO Guest

    Da ich angesprochen wurde, antworte ich mal mit einige Bildern von Projekten die alle eine Pulverbeschichtung des Rahmens bekamen.

    Diamant Rando Projekt in königsblau
    [​IMG]
    26" Rando Projekt britisch raicinggreen
    [​IMG]
    Gitane in perlgrün metallic
    [​IMG]
    Details von den Muffen
    [​IMG]

    Die Rahmen werden chemisch entlackt, perlglas gestrahlt , und bekommen dann eine Grundierung, dann der Basislack und auf Wunsch bei Unilacken eine Beschichtung mit Klarlack, bei Metalliclack eh Standard.
    Ich bin mit den Arbeiten in dem Betrieb sehr zu frieden, Kosten 120,00 Gabel u. Rahmen.

    http://www.ullrich-felgenbeschichtung.de/industrie/
     
    oposum, sulka, timpalim und 4 anderen gefällt das.