• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Langstreckenrouten - Planung und Navigation

thomaspan

Überlandradler
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
5.512
Punkte für Reaktionen
5.367
@Brucho

Vielleicht helfen dir die beiden alten Fräds etwas weiter?


 

Brucho

MItglied
Mitglied seit
30 Mai 2019
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
14
Jau, die hab ich auch schon gesichtet, trotzdem danke.
Ist echt tricky...gibt man bei BRouter die Vorgabe ''schnell, Route mit wenig Verkehr'' wird man natürlich im Ländlichen quasi durch jede größere Ortschaft geführt.
Kann beim BRouter Bahntrassen eigentlich gezielt miteinbeziehne lassen bzw wie sind die dort benannt ?
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.561
Punkte für Reaktionen
1.797
Nicht dass ich wüsste.
Für dich würde da allerdings am ehesten noch die Nordbahntrasse durch Wuppertal interessant sein.

An welchem Wochentag willst du denn fahren? Das macht natürlich auch einen Unterschied. Sonntags über beliebte Radwege macht auch keinen Spaß. Da gehen aber manche großen Straßen recht problemlos.

Was auch noch helfen kann:
bei Komoot kannst du als Karte die Open Cycle Map anzeigen lassen. Da sind Radwege verzeichnet (Ruhrtalradweg etc). Die sind auch nicht immer brauchbar, aber manchmal eine gute Orientierung.
Wenn du mit Strava planst kannst du dir die Heatmap anzeigen lassen. Auch nicht immer uneingeschränkt nutzbar, da kein Unterschied zwischen Rennrad und MTB gemacht wird, aber eben zusätzliche Infos.
 

laidback

Tertium Quid
Mitglied seit
25 September 2015
Beiträge
900
Punkte für Reaktionen
883
Jau, die hab ich auch schon gesichtet, trotzdem danke.
Ist echt tricky...gibt man bei BRouter die Vorgabe ''schnell, Route mit wenig Verkehr'' wird man natürlich im Ländlichen quasi durch jede größere Ortschaft geführt.
Kann beim BRouter Bahntrassen eigentlich gezielt miteinbeziehne lassen bzw wie sind die dort benannt ?
Rechts oben auf 'Ebenen' klicken (das ist dieses Papierstapelsymbol direkt über dem Schraubenschlüssel). Im Menü das dann aufklappt 'Radfahren (markierte Routen)' anklicken. Dann werden dir die offiziellen Radrouten angezeigt. Das heißt zwar nicht dass sie alle asphaltiert sind, aber zumindest bieten dir die Namen der Radrouten einen Anhaltspunkt für weitere Informationssuche im Netz. Ggf. auch auf https://opencyclemap.org schauen.
 

Brucho

MItglied
Mitglied seit
30 Mai 2019
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
14
Ok chekc ich aus, auch Open Cycle Map und die Nordbahntrasse guck ich mir mal an.

Ich plane eigentlich an einem Freitag morgen lsozufahren, abends anzukommen, mich Samstag zu erholen und Sonntag dann zurück, sofern es die Substanz zulässt, sonst zurück mit dem Auto.

Edit: Wie ist die Legende bei Open Cycle Map , sprich was bedeuten die Farben Blau, Lila und Rot, welche Infos geben mir diese Farben über die Strecken ?
 

Brucho

MItglied
Mitglied seit
30 Mai 2019
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
14
So, hab jetzt nochmal neu geplant von Bielefeld bis zum Ende der Nordbahntrasse westlich hinter Wuppertal - Homanndamm / Homannstraße - mit dem Parameter ''schnell, Routen mit wenig Verkehr''. Bin soweit auch zufrieden, denke mehr kann man nicht rausholen - völlig lassen sich Bundesstraße zwar hier auch nicht vermeiden, aber ich denke das passt schon. Leider weiß ich nicht, wie man die Karte unkompliziert teilen bzw hier rein stellen kann, deshalb hier mal die .gpx , vllt hat ja jemand Lust die im BRouter zu importieren, und mal drüber zu gucken. Meinungen würden mich auf jeden Fall interessieren...

Bleibt die Frage, wie es weitergeht bis Bonn. Mit ''schnell, Routen mit wenig Verkehr'' schlägt BRouter nen Bogen um Solingen vor über Haan und Leichlingen, dann ziemlich direkt durch Leverkusen .
Mit der Option ''schnell'' verzichtet BRouter auf den Schlenker und führt mich direkt durch Solingen, ab Leichtlingen ist es dann die selbe Strecke.

vyxv.jpg

Gibt es ab Wuppertal, speziell dann ab Leverkusen, also wenn vermutlich viel Verkehr unterwegs ist und man oft Straßen wechslen, abbiegen muss, vllt noch irgendwelche gute Tipps und Verbindungen, ähnlich einer Bahntrasse oder Radschnellweg bzw Passagen, die man auf jeden Fall meiden sollte ? Vllt weiss ja ein Ortskundiger dazu was....
 

Master2006

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
26
Gibt es ab Wuppertal, speziell dann ab Leverkusen, also wenn vermutlich viel Verkehr unterwegs ist und man oft Straßen wechslen, abbiegen muss, vllt noch irgendwelche gute Tipps und Verbindungen, ähnlich einer Bahntrasse oder Radschnellweg bzw Passagen, die man auf jeden Fall meiden sollte ? Vllt weiss ja ein Ortskundiger dazu was....
Also ich bin früher, als ich noch in Bonn gewohnt habe öfters mit dem Rennrad nach Hause nach Wuppertal gefahren.
Hier mal meine Strecke: https://www.bikemap.net/de/r/5258000/
Für dich wäre es jetzt halt andersrum. Landschaftlich war das super schön und vom Verkehr auch gut zu fahren. Ist halt etwas hügeliger, aber dafür abwechslungsreich. Also nur Flach ist gar nicht meins, das finde ich viel zu anstrengend und ich bin bei weitem kein Bergfloh :D
Was dein Tourenvorschlag angeht kann ich dir nur sagen, dass es südöstlich von Köln durch die Felder und Baggerseen super zu fahren ist. Da hat es wirklich sehr schöne Radwege gehabt, zumindest damals wo ich noch da gewohnt habe :D

Grundsätzlich habe ich die langen Touren gerne im Winter geplant, wenn es draussen so richtiges schrott Wetter hatte. Dann hat man Zeit und kann sich auf Luftbildern genau die Strassen anschauen wie es dort ausschaut und was für ein Verkehr einen dort erwarten könnte. So hatte ich auch bei Touren über 200km immer Glück :)

Wünsch dir viel Spass bei deiner Tour :)
 

QuadrupleChainring Driver

Vierfach Kurbel vorn nichts rockt mehr!!
Mitglied seit
21 September 2012
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
271
Kann beim BRouter Bahntrassen eigentlich gezielt miteinbeziehne lassen bzw wie sind die dort benannt ?
Du kannst bei Brouter das Radprofil für dich persönlich anpassen, daher die Gewichtungsfaktoren so setzten wie du es für dich benötigst. Aktiv wird das im Liegeradforum betrieben, deren Liegerad und VM Profile werden dort weiter entwickelt und dann in Brouter eingespielt. Auch für Up kann man die gut Nutzen um mal die Strecke mit optimierten Höhenmeter und Ampel/Stoppschild Strecken zu berechnen.
Als GPX exportieren und mit Oruxmaps auf dem Smartphone abfahren.

Brouter bietet keine ShortUrl an nur das Datei exportierten, du kannst aber den kompletten Link kopieren und dann hier einfügen.
 

Brucho

MItglied
Mitglied seit
30 Mai 2019
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
14
Also ich bin früher, als ich noch in Bonn gewohnt habe öfters mit dem Rennrad nach Hause nach Wuppertal gefahren.
Hier mal meine Strecke: https://www.bikemap.net/de/r/5258000/
Für dich wäre es jetzt halt andersrum. Landschaftlich war das super schön und vom Verkehr auch gut zu fahren. Ist halt etwas hügeliger, aber dafür abwechslungsreich. Also nur Flach ist gar nicht meins, das finde ich viel zu anstrengend und ich bin bei weitem kein Bergfloh :D
Was dein Tourenvorschlag angeht kann ich dir nur sagen, dass es südöstlich von Köln durch die Felder und Baggerseen super zu fahren ist. Da hat es wirklich sehr schöne Radwege gehabt, zumindest damals wo ich noch da gewohnt habe :D

Grundsätzlich habe ich die langen Touren gerne im Winter geplant, wenn es draussen so richtiges schrott Wetter hatte. Dann hat man Zeit und kann sich auf Luftbildern genau die Strassen anschauen wie es dort ausschaut und was für ein Verkehr einen dort erwarten könnte. So hatte ich auch bei Touren über 200km immer Glück :)

Wünsch dir viel Spass bei deiner Tour :)
Sieht insgesamt gut aus und ich hätte auch total Lust ein Profil dieser Art zu fahren, WENN ich nicht schon davor soweit gefahrne wäre. Ich kann schwer einschätzen, ob ich es überhaupt schaffe bzw in welcher Zeit (da google da ja echt 12 Std angibt und BRouter immerhin auch noch 8 Std oder so) - deshalb wäre es vermutlich unklug das letzte Drittel nochmal anspruchsvoller zu gestalten....

Die beschriebenen Wege südöstlich von Köln sind asphaltiert ?

Hab grad nen anderes Problem bei BRoute: Würde die exportierte Strecke gerne wieder laden, sprich oben Laden >> No-Go-Areas >>Quelle Datei: die .gpx ausgewählt. Klicke ich jetzt auf ''load'' passiert jedoch nix, das Lade-Fenster bleibt bestehen ?!
 

thomaspan

Überlandradler
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
5.512
Punkte für Reaktionen
5.367
Nimm statt des "normalen" BRouter den BRouter Damsy weil ...

"Den Hauptvorteil sehe ich darin, daß die Koordinaten der Wegpunkte und sonstige Parameter in der URL auftauchen. Resultat: Strecken können verlinkt werden. " Zitat @4x5
 

Brucho

MItglied
Mitglied seit
30 Mai 2019
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
14
Ok, aber wie bekomme ich erstmal die .gpx zurück implementiert ? Beim Damsy geht ja nur .geojson

Erstmal als Notlösung: Könnt ihr das sehen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

thomaspan

Überlandradler
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
5.512
Punkte für Reaktionen
5.367
MWn geht das beim BRouter nicht.

EDIT: Ja, kann man sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Master2006

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
26
Die beschriebenen Wege südöstlich von Köln sind asphaltiert ?
Jepp, da hast du viele schöne asphaltierte Wirtschaftwege, von Köln Richtung Troisdorf und dann an der Sieg nach Bonn zum Beispiel. Jetzt nicht so perfekt an nem schönen sonnigen Sonntag Mittag, aber ansonsten echt schön zu fahren, und vor allem Flach :-D und, zumindest damals vor 7 Jahren auch schon recht gut ausgeschildert. Bin dort gerne mal nach dem Feierabend noch ne flache Runde "geheizt" mit dem Rennerad ;)
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.561
Punkte für Reaktionen
1.797
Meinungen, Eindrücke dazu/davon ?
Ich hätte wie gesagt keine Lust auf Hagen - Gevelsberg über die Hauptverkehrsachse an einem Freitag Mittag.
Da würde ich ab Schwerte eher so fahren. Westhofen - Herdecke - Wetter-Wengern - da die Elbschetalbahn den Berg hoch und weiter bis nach Wuppertal.
Ist vlt. etwas bergiger, am Ruhrtalradweg muss man auch mit Fußgängern rechnen, dafür rauscht kein LKW an einem vorbei und es ist landschaftlich schöner. ;)
So ungefähr:
https://brouter.damsy.net/latest/#map=12/51.3967/7.4286/osm-mapnik-german_style&lonlats=7.523232,51.418319;7.490959,51.416713;7.454824,51.400062;7.398176,51.395778;7.35157,51.397117;7.336593,51.398965;7.310414,51.381692;7.306595,51.363099;7.275009,51.33265;7.249174,51.313393;7.22261,51.279072&profile=fastbike

Alternativ könnte man da auf der ersten Hälfte auch direkt am Ruhrtalradweg fahren.
 

thomaspan

Überlandradler
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
5.512
Punkte für Reaktionen
5.367
@Brucho

Jetzt weißt du auch, warum du den BRouter Damsy benutzen sollst. Und achte dort nicht auf die angegebenen Fahrzeiten, für solche Strecken ohne echte Höhenmeter braucht man deutlich weniger.
 

Brucho

MItglied
Mitglied seit
30 Mai 2019
Beiträge
182
Punkte für Reaktionen
14
Alright, ich plane dann nochmal neu / um bei RBrouter Damsy und unter Berücksichtigung der letzten Tipps / Anregungen... Update folgt.
 

K_Rotte

MItglied
Mitglied seit
21 August 2018
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
36
Die B61 von Bielefeld nach Rheda kannst du ziemlich gut umfahren über Niehorst, Marienfeld, dann Kompostwerk Gütersloh und ab da weiter nach Rheda über den Radwanderweg. Da hast du max. 2-3 Ampel. Wenn du die direkt fährst (hat zwar oft einen Radweg / Seitenstreifen daneben) musst du bestimmt über 10 Ampeln.
 
Oben