• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Hilfe! Nervtötendes Knacken am Rad diagnostiziert - Vermutlich im Bereich des Hinterrads

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
24.458
Punkte für Reaktionen
3.356
@noballern ich warte immer noch auf Antwort. Sag doch malin welchen Naben diese Freiläufe zu finden sind (ausser in DT Swiss)?
 

weeonde

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Statusbericht:

Ich habe das Hinterrad bei zwei Radläden vorbeigebracht und wollte eine Ersteinschätzung:

Beide Läden konnten auf den ersten Blick keine Unregelmäßigkeit am Reifen feststellen. Ich habe dann anschließend zum dritten Mal das Hinterrad zerlegt, 1-2 Speichen probeweise etwas fester angezogen, das Ventil mit Isolierband umwickelt, das hier nicht Metal- auf Metal- liegt und ggf. knackt - und einmal das Felgenband entfernt, die komplette Felge innen gesäubert und das Felgenband wieder angebracht.

Das Knacken ist immer noch da.

Ich werde nunversuchen, heute abend das komplette Rad beim Radladen des Vertrauens abzugeben und schweren Herzens um eine Überprüfung bitten.
 

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
Mitglied seit
19 Juni 2018
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
116
Ein Knacken am Bike kann so unendlich viele Ursachen haben, siehe mein obiger Post. Das zu finden dauert ewig, manchmal im Wortsinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

weeonde

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Stimmt - die gestrigen Besuche waren nur "on the go" aus dem Büro heraus, wo ich nur den Reifen mitnehmen konnte.

Heute abend nehme ich schließlich das Rad mit - und werde dann mal versuchen ein anderes Hinterrad zum Testen bekommen.
 

Sesselpupser

Langsam......aber stetig :)
Mitglied seit
7 Dezember 2004
Beiträge
1.387
Punkte für Reaktionen
1.389
Falls ich es nicht in den Beiträgen übersehen habe.....
.....ich hatte mal eine am Stoß gesteckte Felge (sleeved joint) mit einer "Klack-je-Radumdrehung"-Geräuschentwicklung. Bei der war es das "Sleeve-Stück" im Felgenstoß, welches sich gelöst / Luft hatte, und in einer bestimmten Roll-Position dann rhythmisch zur Laufraddrehzahl geklackt hat.
Drauf gekommen sind wir in der Werkstatt, als wir das Laufrad mit unterschiedlichen Drücken gefahren sind. Bei richtig Druck im Reifen hat dieser offenbar dafür gesorgt, dass die Felge sich minimal geweitet hat, dadurch das Sleeve-Stück gering frei kam und im Zuge der Laufradverformung im Rollen dann fröhlich vor sich hin geklackt hat..
Vielleicht liegt's daran.....
 

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
Falls ich es nicht in den Beiträgen übersehen habe.....
.....ich hatte mal eine am Stoß gesteckte Felge (sleeved joint) mit einer "Klack-je-Radumdrehung"-Geräuschentwicklung. Bei der war es das "Sleeve-Stück" im Felgenstoß, welches sich gelöst / Luft hatte, und in einer bestimmten Roll-Position dann rhythmisch zur Laufraddrehzahl geklackt hat.
Drauf gekommen sind wir in der Werkstatt, als wir das Laufrad mit unterschiedlichen Drücken gefahren sind. Bei richtig Druck im Reifen hat dieser offenbar dafür gesorgt, dass die Felge sich minimal geweitet hat, dadurch das Sleeve-Stück gering frei kam und im Zuge der Laufradverformung im Rollen dann fröhlich vor sich hin geklackt hat..
Vielleicht liegt's daran.....
darum IMMER sauber geschweißte Felgen verwenden und NIE gesteckte !
 

hho69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
66
Wer sich etwas in Materialkunde auskennen würde, würde lieber auf die sauber gesteckten setzen, diese gleiche im Übrigen gleich die Unwucht des Ventilgewichtes aus. Felgen am Stoß schweißen wurde zur Kostenreduktion eingeführt und nicht zur Qualitätsverbesserung.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
7.881
Punkte für Reaktionen
7.899
Wer sich etwas in Materialkunde auskennen würde, würde lieber auf die sauber gesteckten setzen, diese gleiche im Übrigen gleich die Unwucht des Ventilgewichtes aus. Felgen am Stoß schweißen wurde zur Kostenreduktion eingeführt und nicht zur Qualitätsverbesserung.
Seh ich auch so , wenn dann noch die Schweissnaht eine Delle von "glätten" hat wird das echt lustig .

Ach so : Knacken können ja nur Dinge die sich trocken zueinander bewegen/verdrehen oder so .
 

Sesselpupser

Langsam......aber stetig :)
Mitglied seit
7 Dezember 2004
Beiträge
1.387
Punkte für Reaktionen
1.389
Wer sich etwas in Materialkunde auskennen würde, würde lieber auf die sauber gesteckten setzen, diese gleiche im Übrigen gleich die Unwucht des Ventilgewichtes aus. Felgen am Stoß schweißen wurde zur Kostenreduktion eingeführt und nicht zur Qualitätsverbesserung.
Die Frage der Kosten ist keine Materialkunde-Frage - sondern eher BWL.
Außerdem stellt sich mir die Frage warum aufwändiges Schweißen und Abdrehen der Schweißnaht / Bremsflanke kostengünstiger sein soll, als zwei Profilenden, die nur mit 'nem Führstück zusammengesteckt werden.
Und zuletzt: Es müssten so ziemlich alle Laufradexperten der letzten Jahrzehnte gar keine Ahnung von Materialkunde und Qualitätsfelgen haben. Die schwören alle auf geschweißte Felgen als Nonplusultra im Laufradbau.....

Seh ich auch so , wenn dann noch die Schweissnaht eine Delle von "glätten" hat wird das echt lustig .
Deswegen werden die geschweißten Felgen ja auch kostengünstig komplett abgedreht ;) Mir ist zumindest noch keine hochwertige, verschweißte Felge mit "Ruckeln am Felgenstoß" untergekommen. Einfache, gesteckte Felgen haben dieses Problem eher.
Ach so : Knacken können ja nur Dinge die sich trocken zueinander bewegen/verdrehen oder so .
Das klassische Problem lediglich "trocken" gesteckter Felgen....... ;)
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
12.429
Punkte für Reaktionen
4.412
Die idiotischen Einwendungen des komplett ahnungslosen Schimpansen sollte einen nicht verleiten lassen, merkwürdige Schlüsse zu ziehen.

Zuletzt kann bei jeder Art der Fügung auch mal geschlampt werden. Und gesteckt ist nicht zwangsläufig schlechter als geschweißt, umgekehrt ebenso wenig. Am billigsten sind immer noch gepinnte Felgen. Und selbst da gibt es bessere und schlechtere Fertigungs-Qualität.
 

tomato_007

MItglied
Mitglied seit
30 März 2018
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
32
Knackt das ausgebaute und von Hand gedrehte Rad auch bei jeder Umdrehung?
 

weeonde

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 August 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Knackt das ausgebaute und von Hand gedrehte Rad auch bei jeder Umdrehung?
Nein - also das "Knacken" auf dem Video trat nur auf als Gewicht auf dem Fahrrad ist. Beim Rollen ohne Gewicht war es leise.

Wenn ich das Rad ausbaue und in der Hand drehe war an einer Stelle einer Radumdrehung ein wirklich leises Geräusch hörbar. Genauer identifizieren konnte ich aber nicht warum/woher.

Aktuell ist das Rad schweren Herzens in der Werkstatt beim Händler - und hoffentlich heute abend wieder gebrauchbar.
 

noballern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 April 2019
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
37
Die Frage der Kosten ist keine Materialkunde-Frage - sondern eher BWL.
Außerdem stellt sich mir die Frage warum aufwändiges Schweißen und Abdrehen der Schweißnaht / Bremsflanke kostengünstiger sein soll, als zwei Profilenden, die nur mit 'nem Führstück zusammengesteckt werden.
Und zuletzt: Es müssten so ziemlich alle Laufradexperten der letzten Jahrzehnte gar keine Ahnung von Materialkunde und Qualitätsfelgen haben. Die schwören alle auf geschweißte Felgen als Nonplusultra im Laufradbau.....

Deswegen werden die geschweißten Felgen ja auch kostengünstig komplett abgedreht ;) Mir ist zumindest noch keine hochwertige, verschweißte Felge mit "Ruckeln am Felgenstoß" untergekommen. Einfache, gesteckte Felgen haben dieses Problem eher.
Das klassische Problem lediglich "trocken" gesteckter Felgen....... ;)
sehe ich auch so die zwei die gesteckte Felgen toll finden bauen sich selber nie Laufräder sowas bekommst nie wirklich sauber zentriert. Alle guten Laufräder sind immer sauber geschweißt und dann wird zusätzlich sauber verschliffen und eloxiert !

Schaut Euch mal die Mavic OpenPro UST Disc Felge an was Mavic da für einen Aufwand treibt ! WEgen Kosten Reduktion ? son blödfug..
 
Oben