• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Hilfe beim Kauf eines gebrauchtes Rennrad Bulls-Desert Falcon

Terry

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,

Mein Freund möchte ein gebrauchtes Herren Rennrad von einem meiner Bekannten kaufen und da ich keine Ahnung habe, welcher Preis gerechtfertigt ist, hoffe ich hier Hilfe zu finden. Mein Bekannter meinte 450 Euro - ich glaube, dass das zuviel ist.

Hier ein paar Fakten:

  • Gekauft 2010 für 1200 Euro
  • Bulls Desert Falcon 2/20
  • Alu Rahmen
  • Ultegra Schaltung
  • Pedale wären dabei
  • Satteltasche, Trinkflaschenhalter wären dabei
  • Sattel und Bremesen müssten erneuert werden
  • Am Lenker müsste das Band erneuert werden und dieser Verschluß des Lenker-Endes fehlt
  • Das Rad war bereits 2mal verliehen (unter anderem an mich zum Einstieg in die Rennrad liebe - mir ist es aber zu groß und ich bin nur ca 200km gefahren)


Über Tipps wieviel das Rad denn noch wert sein könnte wäre ich wirklich dankbar.

Liebe Grüße,
Terry
 

solution85

Aktives Mitglied
Klingt für mich zu teuer. Wenn der Sattel durch ist, dann ist das Rad bestimmt einiges gelaufen. Wir reden hier immerhin von einen fast 10 Jahre alten Rad. Über 450€ könnte man nachdenken, wenn das Rad wirklich top da stehen würde. Aber was viel wichtiger ist, wenn dir das Rad zu groß ist, warum willst du es dann kaufen, oder habe ich da etwas falsch verstanden?
 

Terry

Neuer Benutzer
Klingt für mich zu teuer. Wenn der Sattel durch ist, dann ist das Rad bestimmt einiges gelaufen. Wir reden hier immerhin von einen fast 10 Jahre alten Rad. Über 450€ könnte man nachdenken, wenn das Rad wirklich top da stehen würde. Aber was viel wichtiger ist, wenn dir das Rad zu groß ist, warum willst du es dann kaufen, oder habe ich da etwas falsch verstanden?
Vielen Dank für die schnelle Antwort :)

Mir selber ist das Rad zu groß, aber meinem Freund würde es passen. Daher möchten wir es für meinen Freund kaufen :)

Mit welchem Preis könnte ich ansetzen?
 

Osso

Aktives Mitglied
Wie meinst du das?
Das das Preisnieveau zu Anfang der Saison mit der Nachfrage steigt und zum Ende der Saison eher günstiger wird ein Rad zu kaufen. Der Verkauftswert eines Rades wird ja auch durch die Nachfrage bestimmt.

Mit welchem Preis könnte ich ansetzen?
300-350 würde ich sagen, Kommt auch drauf an wie weit Antrieb verschlissen ist. Da kommt auch schnell einiges zusammen. Und wichtig ist ob man es gegebenfalls selber machen kann. Wenn man es machen lassen würde, wird es schnell unrentabel,
 

Terry

Neuer Benutzer
Das das Preisnieveau zu Anfang der Saison mit der Nachfrage steigt und zum Ende der Saison eher günstiger wird ein Rad zu kaufen. Der Verkauftswert eines Rades wird ja auch durch die Nachfrage bestimmt.


300-350 würde ich sagen, Kommt auch drauf an wie weit Antrieb verschlissen ist. Da kommt auch schnell einiges zusammen. Und wichtig ist ob man es gegebenfalls selber machen kann. Wenn man es machen lassen würde, wird es schnell unrentabel,

🙂Vielen Dank. Ich lasse es nochmal von einem Bekannten Rennradfahren checken - ich selber kann es noch nicht beurteilen... Gar nicht so einfach, ein Rennrad auf seinen Wert einzuschätzen - vorallem wenn man Neu in dem Sport ist.

Ich hätte da gleich noch eine Frage: :D☺🤭
Da ich ja auch ein Rennrad möchte, bin ich seit Monaten auf der Suche. Meine Vorstellung ist ein Rennrad, das ich die nächsten 5-10 Jahre nutzen kann. Also kein reines Anfänger Rad, sondern eines wo ich auch mit mehr Erfahrung noch Spaß dran habe.
Mir wurden immer Räder im Preisbereich 2300-2500 Euro angeboten (Neu). Ist das Eurer Meinung nach fair oder kann man mit einem Rad für 1500-2000 Euro auch noch lange seinen Spaß haben?
 

FullHD

MItglied
Deiner Schreibweise zufolge, dürftest du noch recht jung sein.
Deswegen lieber jetzt ein Rad für 1000-1500 und in 5 Jahren ein neues Rad kaufen.

E: Für das Bulls würde ich max. 300€ veranschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terry

Neuer Benutzer
Deiner Schreibweise zufolge, dürftest du noch recht jung sein.
Deswegen lieber jetzt ein Rad für 1000-1500 und in 5 Jahren ein neues Rad kaufen.

E: Für das Bulls würde ich max. 300€ veranschlagen.
Hihi, vielen Dank für das Kompliment und für die Antwort :) . Ich bin 33, bin seit Jahren Läufer und habe erst letztes Jahr mit dem Triathlon angefangen und meine Leidenschaft wurde geweckt. Da ich im Rennrad-Sport recht neu bin, ist meine Schreibweise vielleicht auch etwas Rooky-haft :D
Ich würde ungern zweimal kaufen, da man da aus meiner Erfahrung immer drauf zahlt. Ist bei Rennrädern vermutlich nicht anders, oder?
 

frankblack

Aktives Mitglied
m.M.n. kann man 350.- dafür bieten, wenn das Rad passt und die übrigen Verschleissteile noch in Ordnung sind. Als Verhandlungsargumente kann man die zu ersetzenden Teile anführen.
Dann Erfahrungen sammeln und 25000 km damit fahren, danach kann man über so etwas nachdenken:
Deswegen lieber jetzt ein Rad für 1000-1500 und in 5 Jahren ein neues Rad kaufen.
 

Terry

Neuer Benutzer
Das lässt sich ohne Info´s, die den Zustand des Rades realistisch wiedergeben schlecht sagen. @Osso hat das ganz gut formuliert, wenn wenn der Antrieb verschlissen ist, dann ändert das einiges.
Die Bremsen müssen auf jeden Fall ersetzt werden. Die Reifen sind soweit noch in Ordnung, wie mir gesagtwurde. Vielleicht kann ich später hier ja auch noch Fotos hochladen...
 

solution85

Aktives Mitglied
Die Bremsen müssen auf jeden Fall ersetzt werden. Die Reifen sind soweit noch in Ordnung, wie mir gesagtwurde. Vielleicht kann ich später hier ja auch noch Fotos hochladen...
Neue Bremsbeläge kosten nur nen 10er. Viel wichtiger ist wie schon gesagt der Antrieb. Wenn Kette, Ritzel und Kettenblätter durch sind, kommen halt ein paar Euro zusammen. Wenn man dann nicht in der Lage ist die Teile selber zu wechseln, dann wird es noch teurer.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Ich würde ungern zweimal kaufen, da man da aus meiner Erfahrung immer drauf zahlt. Ist bei Rennrädern vermutlich nicht anders, oder?
Rennräder werden als Einsteigerrad oft zu groß gekauft, oder die Geo passt nicht. Ausserdem ist man mit der Wartung und Pflege auch noch nicht vertraut. Deshalb würde ICH als Einsteiger nicht mehr als 1000 Euro ausgeben und nach ein paar Jahren dann was besseres kaufen. Das Einsteigerrad kann dann gut als 2./Schlechtwetterrad dienen.

Zum Bulls wurde das meiste ja schon gesagt. Allerdings wären ein paar Bilder doch schon aussagekräftiger als nur die bloße Beschreibung.
 

Terry

Neuer Benutzer
Was fährst du momentan?
Ich bin das Bulls Rad gefahren für das bissl Training und bei meinem ersten Triathlon. Es hat einen 56 Rahmen, welchen mir ein Bekannter so gut wie möglich auf meine Größe eingestellt hat (kleinerer Vorbau, andere Sattelstütze, anderer Sattel). Er meinte für den Zweck taugt es schon, aber für langfristiges Fahren ist es mir zu groß.

Daher bin ich aktuell Ra(t)d-los
 
Oben