• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Galerie: Mit dem Gravelbike (Crosser) unterwegs

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
5.369
Punkte Reaktionen
3.338
Mittlerweile weiß ich, dass ich bei ähnlich flacher Strecke wie bei deiner Tour ungefähr 190W leisten muss für 30km/h.
Screenshot_2021-03-28-22-35-50-344_com.strava.jpg

Da kann ich nur zustimmen, wobei es recht windig war.
 

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
298
Strava "belohnt" enorm, wenn man ein schweres Rad hat.
Ich hatte bis vor kurzem kein PM und für meine beiden Räder hat strava folgendes geschätzt:
Cube Cross Race Pro (Alu 10kg) = 230Watt für 30km/h
Rose X-Lite Four (Carbon 7,2) = 140 Watt für 30km/h
Mittlerweile weiß ich, dass ich bei ähnlich flacher Strecke wie bei deiner Tour ungefähr 190W leisten muss für 30km/h.
Passt schon... ich habe da 11 kg stehen...
D.h. ich sollte mal 8.5–9 kg fürs Rad angeben und die Schätzwerte werden besser... nur vergleichen kann ich dann über die Änderung hinweg nicht mehr (was auch nicht so wichtig ist).
 

Vanoza

Aktives Mitglied
Registriert
10 August 2020
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
124
So, kleine Feierabendtour für heute beendet. Habe mir vor kurzem 32er gp 5000tl aufgezogen und heute das erste mal etwas gravel getestet und muss sagen, dass es so schlecht nicht ist. Da ich überwiegend Asphalt fahre und nur manchmal durch den Wald, scheint mir das ein ganz guter Kompromiss zu sein.

PXL_20210329_150141903.MP.jpg
PXL_20210329_152105789.MP.jpg
PXL_20210329_152444763.MP.jpg
PXL_20210329_152508057.MP.jpg
PXL_20210329_162425728.MP.jpg
PXL_20210329_150035102.MP.jpg
 

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
298
Strava "belohnt" enorm, wenn man ein schweres Rad hat.
okay, gestern Radgewicht in Strava. auf 9 kg erniedrigt, heute 2 h mit 30 km/h —> 154 W (verglichen zu den 270 W bei 11 kg oben:-()
Pervers, da das aufs gesamte Systemgewicht ja nur gut 2 % sind... Denke das ist wirklich ein bug in der Strava Implementierung.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
5.369
Punkte Reaktionen
3.338
okay, gestern Radgewicht in Strava. auf 9 kg erniedrigt, heute 2 h mit 30 km/h —> 154 W (verglichen zu den 270 W bei 11 kg oben:-()
Pervers, da das aufs gesamte Systemgewicht ja nur gut 2 % sind... Denke das ist wirklich ein bug in der Strava Implementierung.
Da sieht man mal wie nutzlos, diese Funktion in Strava eigentlich ist.
 

Endurocker

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dezember 2019
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
619
Ja, die geschätzte Leistung ist wenig aussagekräftig. Ich frage mich wieso man solche Felder nicht optional macht.
 

AW312

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2018
Beiträge
160
Punkte Reaktionen
42
Strava "belohnt" enorm, wenn man ein schweres Rad hat.
Ich hatte bis vor kurzem kein PM und für meine beiden Räder hat strava folgendes geschätzt:

Cube Cross Race Pro (Alu 10kg) = 230Watt für 30km/h

Rose X-Lite Four (Carbon 7,2) = 140 Watt für 30km/h

Mittlerweile weiß ich, dass ich bei ähnlich flacher Strecke wie bei deiner Tour ungefähr 190W leisten muss für 30km/h.

Dann hat mich Strava wohl immer gemobbt.
Ich habe mein GravelBike mit 10kg angegeben, aber auf einer Runde mit 32er Schnitt hat es mir geschätzte 162W angezeigt. Per PM (und 31,4er Schnitt) kamen dabei 234W raus. Strava hat mir ohne PM nie Watt-Werte über 180W angezeigt. Es müssten also noch andere Faktoren reinspielen, die Strava dazu verleiten, den Watt-Wert so hoch anzugeben.
 

Endurocker

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dezember 2019
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
619
Das ist in der Tat umso seltsamer, weil wir ja quasi dieselben Straßen befahren. Oder du bist selbst noch einmal deutlich leichter als ich es bin.
 

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
298
Dann hat mich Strava wohl immer gemobbt.
:eek:
Heute 30 km/h Schnitt mit 10 kg bike-Gewicht in Strava –> gesch. Durchschnittsleistung 151 W
Waren ca. 215 km / 7:15 h – keine Ahnung ob das einen Unterschied macht – und mein Gewicht in Strava war 83 kg.
Blebt ja auch die Frage ob bzw. wie die "Art" des Rads (Rennrad, Crossrad, etc.) eingehen...
Ich werde das nun einfach bei 10 kg lassen und dann habe ich halt immer relative Zahlen. Wenn ich absolute will kaufe ich mir in ein paar Jahren ein PM:rolleyes: (Letztlich finde ich 'ne 30-er Schnitt auf >200 km nach 4 Monaten (und mit 'nem 12 kg Gravelbike) ganz okay:D und das gibt mit viel mehr als irgendeine Wattzahl.)
 

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
298
Route durch die Elbmarschen und die nördlichen Tide-Nebenflüsse
Heute war es wirklich sonnig, nur am Nachmittag hin und wieder eine Wolke vor der Sonne – aber trotzdem war es nicht sonderlich warm...
Meine Route basierte auf brouter "roadbike (minimize traffic)" und das war echt gut – hatte es noch mit komoot ein bisschen angepasst und ein paar /highlights/ mit rein genommen – bis auf eine einzige, aber sehr doofe, Nebenstraßensperrung war das echt viel Nebenstraße mit wenig Verkehr und vernünftigem Asphalt (und teilweise viel Dreck und Mist von den Akkeraktivitäten:-()
Ging auch ganz gut mit meinen ersten 200 km – bei 160–165 war ich mal etwas unwirsch, die Sonne war weg, mir wurde kalt, und ich merkte das erste mal den Po. Habe dann kurz angehalten, Weste übers Trikot gezogen, fünf Schritte vor uns zurück gemacht und weiter ging's – auch wieder gut.
Ab ~180 km musst ich schon sehr (millimeter)genau auf der richtigen Stelle sitzen, ansonsten keine weiteren Probleme.
Nun etwas müde Beine (wo ich nun hier 30 min am Rechner sitze eigentlich schon nicht mehr), aber alles im Rahmen – konnte Problemlos 'nen shake machen, Rad putzen, Waschmaschine anstellen, Duschen – jetzt hier "aufräumen" und gleich gibt's ein steak;-))
Bilder
Am Glückstädter Hafen (Tatsächlich eine nette kleine Stadt – war noch nie da:-()
IMG_9756.jpeg

Stör-Mündung
IMG_9762.jpeg

Nord-Ostsee-Kanal Fähre 1
IMG_9764.jpeg

Wege entlang des NOK
IMG_9767.jpeg

NOK-Fähre 2
IMG_9770.jpeg

IMG_9772.jpeg

War (vorher) auch noch nie in Wacken:-o
IMG_9775.jpeg

Das war die Runde;-)
Image 03.04.21 at 20.02.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

AW312

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2018
Beiträge
160
Punkte Reaktionen
42
:eek:
Heute 30 km/h Schnitt mit 10 kg bike-Gewicht in Strava –> gesch. Durchschnittsleistung 151 W
Waren ca. 215 km / 7:15 h – keine Ahnung ob das einen Unterschied macht – und mein Gewicht in Strava war 83 kg.
Blebt ja auch die Frage ob bzw. wie die "Art" des Rads (Rennrad, Crossrad, etc.) eingehen...

Bei mir warens zwar nur 184 km mit einem 30,8er Schnitt und damit hat Strava dann 148W ausgerechnet. Zu dem Zeitpunkt standen bei mir 69 kg in Strava. Vermutlich wird das auch mit reinberechnet. Aber letztlich ists natürlich egal, war nur mal interessant als Vergleich.

Ansonsten schon eine ziemliche Leistung nach so kurzer Zeit. Die Runde sieht recht gut aus bzw. schöner Speed. Cyclemeter nutzt Du dafür auch im DarkMode? Ich finde, dass man damit die Akkulaufzeit nochmal ganz schön verlängern kann.
 

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
298
Cyclemeter nutzt Du dafür auch im DarkMode? Ich finde, dass man damit die Akkulaufzeit nochmal ganz schön verlängern kann.
Cyclemeter nutzt die Systemeinstellungen – auf dem iPhone light/dark je nach Tageszeit.. aber mit powerbank in der Oberrohrtasche komme ich dann trotzdem mit 100 % Akkustand nach Hause;-)
Im darkmodus finde ich die "rosa" Routenanzeige in Cyclemeter suboptimal, muss mal herausfinden wie sich die Farbe ändern lässt:-o
 

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
298
Ist es eigentlich angemessen hier Straßentouren mit dem Gravelbike zu posten? :cool: 😬 :D
Heute mal zur Eisdiele am "anderen Ende der Stadt" gefahren – 94 km, 3 h – nur auf der Terrasse der Eisdiele brannten mir zu viele Zigaretten... Insgesamt aber ein sehr schöner sonniger Tag, 11 ºC (die sich sogar als solche anfühlten;-)
IMG_9847.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
298
Blebt ja auch die Frage ob bzw. wie die "Art" des Rads (Rennrad, Crossrad, etc.) eingehen...
@AW312, @Endurocker: Ziemlich drastisch übrigens – letztens 80 min bei gut 30 km/h auf Nebenstraßen/festen Feldwegen, hatte in Strava noch die Gravel config (Crosser, 10 kg) eingestellt –> 190 W
War aber mit der /road config/ (gleiches Rad, anderer LRS – angegeben als Rennrad, 10 kg) unterwegs, also für genau dieselbe Fahrt umgestellt, automatische Neubrerechnung –> 140 W
:eek:
Heute mit der Straßenkonfiguration (nun aber für diese Konf. zurück bei 11 kg in Strava) knapp 95 km mit 31 km/h –> Stravas geschätzte Durchschnittsleistung: 163 W

whatever ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Endurocker

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dezember 2019
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
619
Ja, die geschätzten Watt in Strava sind nichtssagend.
Ich frage mich generell wieso strava es dem Nutzer nicht ermöglicht die Datenfelder der Zusammenfassung selbst festzulegen.

Sobald man ein Powermeter nutzt hört man auch zügig auf die Durchschnittsgeschwindigkeit zu beachten.
Es ist auch ungemein motivierend, wenn man sich einen Anstieg hochkurbelt trotz 15km/h 300Watt abzulesen. Das relativiert das Gefühl ein Würstchen zu sein ein wenig. Für krassen Gegenwind gilt natürlich dasselbe. :)
 
Oben