Düsseldorf

kroni

Babyface
@oberhausener Da ist doch der beste Weg vorbei am Düsseldorfer Landtag und der Brücke über den Hafen auf der Volmerswerther Seite bis zur Fleher Brücke zu fahren. Geht alles mit dem Rennrad. Dann über die Rheinbrücke und dann kannst Du auf der B9 ohne abzubiegen bis zum Fühlinger See fahren. Wenn man sich auskennt gibt es zwar schönere Strecken am Rhein lang, aber der Weg über die B9 müßte der schnellste und einfachste Weg zu Deinem Ziehl sein ohne viel Navigationshilfen. Gruss Andreas
 

oberhausener

Graf Zahl
@kroni
Danke für die Antwort!
Den Weg von OB bis zur Fleher Brücke kenne ich - aus Deiner Antwort entnehme ich, dass der Weg entlang der B9 vom Bodenbelag her mit dem RR gut zu fahren ist !?! Der kürzeste Weg ist nicht immer der beste mit dem RR.... (Ampeln/Bodenbelag).
Am Rhein entlang ist bestimmt schöner - aber wohl auch der längste Weg meiner 3 Optionen.
Bleibt die Frage nach dem Weg über die "Dörfer"....
 

kroni

Babyface
Die B9 ist gut mit dem Renner zu durchfahren. Manchmal sogar mit einem guten Seitenstreifen. Ampeln sind auch nicht so viele. Wenn, dann nur bei den Ortsdurchfahrten. Sollte also die beste Lösung für Dich sein.
 

oberhausener

Graf Zahl
Wenn ich NICHT am gewünschten Ziel ankommen möchte und mich als Pfahlfinder betätigen möchte, dann greife ich auf die Beschilderung des Radwegnetz NRW zrück!
 

andi mania

head & tubeless
Genau - gefahren wird wie eh und je - nur whatsap und FBB sind einfach schneller und besser für die Verabredung zum biken. Gestern 80 km mit FB-Gruppe, heute 80 km mit Porno-.Truppe, morgen wieder FB-Gruppe - fahren ohne Ende
 

oberhausener

Graf Zahl
@longi

VIELEN DANK :) für Deine Empfehlung zur B9 - hat genau meinen Wünschen/Vorstellungen für diesen Tourabschnitt entsprochen :daumen:
... und so nebenbei: Ich habe in drei Bereichen angefragt... - Du hast als einziger geantwortet.

Ampeln spielten Sonntags zwischen 8:00 und 10:00 keine Rolle ;), ebensowenig evtl. Autoverkehr. Standstreifen habe ich keine bemerkt und wenn ich es für besser hielt, bin ich auf die Fahrbahn ausgewichen - waren halt kaum Autos untewrwegs.
Zurück wählte ich dann - weil ich nun mal gerade da war - den Weg über die "Dörfer".
Mehr km und qualitativ nicht besser - gefühlt eher mehr Ampeln mit z.T. langen Wartezeiten/radfahrerfeindlichen Schaltungen :mad:
 

Fiets20823

fast da....
Hallo Tevio, nein leider nicht.

Mein Buddy hatte sich leider verspätet, sodaß wir viel zu spät in D´dorf angekommen sind.

Nächste mal.…..

Cheers, Johan
 

kroni

Babyface
Super Andy. Schön wieder was von Dir zu hören. Ich nehme mal an das ist die Eifel ? War mir aber klar das Du dabei bleibst und fast ganz zum MTB umschwenkst. Das war klar aus Deiner Begeisterung herauszuhören.:)

Das ganze kostet natürlich auch Zeit. Ich hab die echt nicht mehr so wie vor paar Jahren. Fahre nur noch 50% von dem. Meist dann nur ein Zeitfenster von 2 - 3 Stunden. Ja, da bleibt mir halt nur schnell das Rennrad oder jetzt zu der Zeit der Crosser. Ist auch ganz nett hier in der Gegend und mit dem weniger Fahren hab ich auch keine Probleme. Hätte ich früher wohl gehabt :rolleyes:

So dann alles Gute in die verbleibende verweiste Runde. Servus Andreas

Boah, Sattelzuglänge.....:D
Den Sinn dieser Worte hab ich nicht verstanden. Aufklärung ?
 
Oben