Cyclocross Umbauen?

schiggyf

Aktives Mitglied
Und mit 37er Reifen vermisse ich auch keine Federgabel. Noch breitere Reifen passen nicht in mein Bike und halte ich auch nicht für sinnig. Das Bike lässt sich dann nur noch lenken wie ein Traktor.
Das halte ich für einen Trugschluß. Ist halt ne Frage des (passenden) Luftdrucks und auch des Profils.
Son "Semi-Slick" wie der Marathon Supreme z.B. in 50mm mit 3,5 bar hat ein sehr gutes Handling.

Da noch nen Flatbar dran ... :D ;)


Auch sehr schick C1M :)

Die Überhöhung finde ich allerdins zu extrem für ein Rad dieses Typs. Müßte man aber nur den Vorbau drehen (evtl. noch nen Spacer drunter).
 

whitewater

Aktives Mitglied
Das halte ich für einen Trugschluß. Ist halt ne Frage des (passenden) Luftdrucks und auch des Profils.
Son "Semi-Slick" wie der Marathon Supreme z.B. in 50mm mit 3,5 bar hat ein sehr gutes Handling.
Wobei sich mi der Sinn eines Slicks mit 50mm nicht erschliesst. Breite brauchst Du, um in losem Boden nicht einzusinken. Dann ein Slick? Und gutes Handling und gutes Handling....naja.
 

schiggyf

Aktives Mitglied
Wobei sich mi der Sinn eines Slicks mit 50mm nicht erschliesst. Breite brauchst Du, um in losem Boden nicht einzusinken. Dann ein Slick? Und gutes Handling und gutes Handling....naja.
Es geht mir auch nicht um losen Boden sondern um Asphalt.
Da sehe ich 2 Vorteile: 1. Komfort und 2. Grip.

Auf meiner Alpentour dieses Jahr ging mir bei einigen schnellen, engen und sehr kurvigen Abfahrten (teilweise schlechter Asphalt, z.B. Col du Glandon) der Gedanke einer "Asphalt Downhill Rennmaschine" durch den Kopf.
Die Eckdaten wären:
- Crossbike oder 29er Geometrie
- 50er Slicks (Grund s.o.)
- Scheibenbremsen
- Starrgabel (für Asphalt brauchts keine Federgabel)
- Flatbar (ausreichend breit), läßt sich einfach kontrollierter einlenken in enge Kurven/Kehren

Ich glaube das C1M (mit passender Bereifung) wäre da eine sehr gute Basis.
 

multisportler

MItglied
etwas spät .... aber auch ich überlege etwas komfortabler durch den Wald zu fahren und habe dieses Cannondale Quick CX gefunden. Umbau auf einen Rennlenker, noch `ne gefederte Sattelstütze dran und fertig ist der Komfortcrosser .... oder?
 

Anhänge

Phonosophie

Aktives Mitglied
etwas spät .... aber auch ich überlege etwas komfortabler durch den Wald zu fahren und habe dieses Cannondale Quick CX gefunden. Umbau auf einen Rennlenker, noch `ne gefederte Sattelstütze dran und fertig ist der Komfortcrosser .... oder?
Halte ich für keine gute Idee. Erstens wird das unverhältnsmäßig teuer,da hängt ja nicht nur der Rennlenker drann,und dann ist die Geo meißt überhaupt nicht für so'n Vorhaben geeignet,Stichwort Oberrohrlänge und Winkel. Dann fahr doch ohne Rennlenker.Ich hab mir letzten Herbst auch so nen Crosser mit Riserlenker gekauft,allerdings mit Starrgabel. Ich hatte nicht das Geld für ein Cyclocross. Anfangs war der Lenker für mich sehr anstrengend,halt ungewohnt. Mittlerweile macht mir das damit fahren über Feldwege und durch den Wald aber richtig Spaß.
 

multisportler

MItglied
Einfach mal offen sein für neue Ideen und nicht gleich so ein undifferenziertes "Quatsch" schreiben .... bei den Preisen liegt du schon mal völlig daneben ... das abgebildete Cannondale kostet 1200 € ... dafür bekommt man bei Wiesmann noch nicht mals einen Rahmen ... und es geht um ein Crosser und nicht um ein Rennrad .... Crosser hat Wiesmann nur Ungefederte :(
Zur Info hab ich mal die Geo Daten hochgeladen ... bis auf den Lenkwinkel 69 statt 73° sind die Werte nicht so weit auseinander ....
 

Anhänge

Phonosophie

Aktives Mitglied
Einfach mal offen sein für neue Ideen und nicht gleich so ein undifferenziertes "Quatsch" schreiben .... bei den Preisen liegt du schon mal völlig daneben ... das abgebildete Cannondale kostet 1200 € ... dafür bekommt man bei Wiesmann noch nicht mals einen Rahmen ... und es geht um ein Crosser und nicht um ein Rennrad .... Crosser hat Wiesmann nur Ungefederte :(
Zur Info hab ich mal die Geo Daten hochgeladen ... bis auf den Lenkwinkel 69 statt 73° sind die Werte nicht so weit auseinander ....
Das ist der Unterschied vom Hollandrad zum Rennrad:D . Was versprichst Du dir von so ner Konstruktion? Warum nicht gleich nen Cyclocrosser?
 

multisportler

MItglied
Elamr danke für den Tip .... passen dann eigentlich auch die 29iger MTB Reifen? Die Bezeichnung 622 ist jedenfalls die gleiche.
Version 29x2,1
Dimension: 29x2,10
ETRTO: 54-622
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Elamr danke für den Tip .... passen dann eigentlich auch die 29iger MTB Reifen? Die Bezeichnung 622 ist jedenfalls die gleiche.
Version 29x2,1
Dimension: 29x2,10
ETRTO: 54-622
Die werden zu breit sein.Ein Freund von mir hat die Jedenfalls nicht mal in sein Treckingrad bekommen. Es gab vor ca. 10 Jahren mal Canondale RR und CX Räder mit Federgabel. Erstere waren damals für die Kopfsteinpflasterrennen im Frühjahr gedacht. Durchgesetzt haben die sich nicht. Scheinen auch nicht viele vonverkauft worden zu sein,ich hab jedenfalls noch keins auf dem Gebrauchtmarkt gesehen. Von Prinzipia gabs auch ne Federgabel und sogar ein voll gefedertes RR. Mit ein bischen Glück erwischst Du ja vieleicht mal eins für kleines Geld.
 
Oben