• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Canyon Ultimate oder Endurace

Hallo zusammen,

zurzeit fahre ich ein Radon R1 in der Rahmengröße 60.
Meine Interesse liegt bei dem Ultimate CF oder Endurace CF.
Ich fahre gerne längere Strecken ca 80 Km, auf dem R1 habe ich eigentlich eher sportlich gesessen, mit der Geometrie.
Nun stelle ich mir die Frage, was besser wäre ich bin 188 cm, bei einer 87cm Schrittlänge 86 kg. ( Alter 49 Jahre)



Wenn ich manche Beiträge über das Ultimate lese, habe ich das Gefühl es ist ein Altherren-Rennrad
Danke im Voraus

Tom
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Habe mal ein Endurace bei Canyon vor Ort ausprobiert und nicht gekauft:

  • Freilauf DT Swiss mir viel zu laut, hätte wieder Geld in neue Laufräder investieren müssen (gilt allerdings auch für das Ultimate).
  • das Rad "kam" bei Antritten irgendwie nicht richtig, vermutlich ist der Rahmen zwecks Komfort etwas entschärft (weniger steif gemacht) worden, wobei ich das Ultimate nicht kenne. Ist aber eine subjektive Kiste, entweder macht einen das Rad an oder nicht bei beherzten Antritten. Am besten fährst du beide Probe, aber nur beim Ultimate gehst du in dem Punkt wohl auf Nummer sicher.

Wenn du mit dem R1 klarkommst, wirst du auch mit der sportlicheren Sitzposition des Ultimate zurecht kommen. Ich würde also dieses nehmen, nach Möglichkeit mit einem normalen (nicht integrierten) Vorbau, falls es den beim Ultimate noch gibt.
 
Danke für die schnelle Antwort.
Nachdem ich auf der Canyon Seite gesehen habe, in L fast nichts lieferbar ist, erst im späten Sommer,
dann verstehe ich auch warum die Endurace Räder verfügbar sind :-(
Dann hatte ich gelesen, es sollte ein neues Ultimate im Herbst kommen.....
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Nachdem ich auf der Canyon Seite gesehen habe, in L fast nichts lieferbar ist, erst im späten Sommer,
dann verstehe ich auch warum die Endurace Räder verfügbar sind :-(
Das scheint eben dieser neuen Mode zum Endurance geschuldet zu sein. Ich hab den Eindruck das es im günstigen Bereich fast nur noch Endurance gibt. Die Rahmen mit klassischer Race Geo im bezahlbaren Bereich werden zunehmend seltener. Ich suche auch gerade was neues und finde kaum was.
 
Ich bin mit 49 Jahren nicht mehr der Jüngste:) ich würde sehr gerne das Ultimate bestellen, leider kann Canyon ab September erst wieder liefern.
Nach Rücksprache mit der Hotline, sollen im Herbst neue Modelle zur Verfügung stehen.
Ich habe übrigens beide Räder gefahren, ich kann mir das schon einbilden, aber es kommt mir sehr vor, dass sich das Endurace sehr indirekt verhält.
Mein jetziges Rad hat die Geometrie 1,43
das Ultimate 1,48
und das Endurace den Faktor 1,55

Gruß Tom
 

Bergabheizer

Aktives Mitglied
Das scheint eben dieser neuen Mode zum Endurance geschuldet zu sein. Ich hab den Eindruck das es im günstigen Bereich fast nur noch Endurance gibt. Die Rahmen mit klassischer Race Geo im bezahlbaren Bereich werden zunehmend seltener. Ich suche auch gerade was neues und finde kaum was.
Ist wohl der Tatsache geschuldet, dass Radsport immer mehr zum Altherrensport wird. Und damit meine ich nicht 50jährige, die schon immer fahren mit jahrelanger Rennerfahrung, sondern die Ü45-Einsteiger. Die machen mittlerweile mutmaßlich einen sehr großen, wenn nicht den größten Käuferanteil aus.
Gibt aber noch immer sehr günstige Räder mit sportlicher Geometrie, bei Radon beispielsweise kriegt man auch noch sportliche Aluminiumräder.
 

schoschi

Neuer Benutzer
Ich würde das Ultimate empfehlen.
Bin im letzten Jahr beide Modelle bei Canyon in Koblenz Probe gefahren mit der Vorstellung, daß es ein Endurace werden sollte und ich nur die richtige Größe ausprobieren wollte. Nach mehrmaligem Wechsel zwischen beiden Geometrien ist es dann doch deutlich geworden, daß das Ultimate irgendwie agiler wirkt und nicht so träge wie das Endurace. Habe mich dann für ein Ultimate CF SL 8.0 Di2 entschieden und es bis heute nicht bereut. Übrigens nicht in Größe M wie ursprünglich geplant, sondern in S. Bin 52 Jahre und fühle mich nicht zu alt für das Ultimate :)
 

Blechroller

Aktives Mitglied
Ich fahr (neben anderen, "sportlicheren" Rädern) das Endurace und fahre es auf längeren Strecken sehr gerne. Wichtig ist nur, dass man, wenn man eine etwas sportlichere Geometrie gewöhnt ist, einen längeren und ggfalls. stärker abfallenden Vorbau montiert. Dann sitzt man auf dem Bock auch halbwegs anständig. Daher -wenn Endurace- keinesfalls diesen integrierten Vorbau-Lenker-Mist ordern. Nachteil: Der Kauf des Vorbaus kommt evtl. preislich hinzu und der Umbau...
 
Hallo zusammen,

leider ist genau das was ich möchte nicht lieferbar,

oder

oder



ich weiß nicht ob es so sinnvoll ist , sich ein neues Rennrad zu kaufen, mit Felgenbremse!!?
Wenn ich zurzeit sehen kann, dass die Hersteller alle auf Disc umstellen.
 

Pannerace

Aktives Mitglied
Fahre beide Räder abwechselnd gern (das Ultimate CF SLX ist schon ein paar Jahre alt / Endurace aus 2018).

Das Endurace ist komfortabler (fahre meist so 60-80 km) / das CF ist eben etwas agiler.. - tut meinem Fahrspass auf beiden Rädern
aber keinen Abbruch.
Das Endurace ist auch bergtauglicher von der Übersetzung + ist damit mehr 'Allzweckgerät'....
 

Bergabheizer

Aktives Mitglied
Kaufst du das Rad um damit zu fahren (und zu bremsen) oder um den Herstellern einen Gefallen zu tun?
Höhere Komplexität = höhere Preise = höhere Marge.
Das glaube ich nichtmal, dass das Ziel ist. Die Marge ist in der Branche allgemein nicht sehr hoch. Nur wenn man nicht oft genug Neues anbietet, kaufen die Kunden auch nichts Neues, unabhngig davon, ob neu besser ist oder nicht.
Die Scheibenbremsen an Rennrädern sind jedenfalls das beste Beispiel, wie das Angebot selbst Nachfrage schafft.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Ist wohl der Tatsache geschuldet, dass Radsport immer mehr zum Altherrensport wird. Und damit meine ich nicht 50jährige, die schon immer fahren mit jahrelanger Rennerfahrung, sondern die Ü45-Einsteiger.
Würde ich so gar nicht mal unterschreiben: auch bei jüngeren Einsteigen bzw Gelegenheitsfahrern scheint mir die Einstellung “Rennrad ja, aber bloß nicht zu sportlich“ durchaus verbreitet zu sein. Vielleicht der Sorge geschuldet, sonst nach großer Investition ins “schnellste Ausrüstung, aber trotzdem letzter“-Fettnäpfchen zu treten (bei Endurance/Gravel kann man nach Herzenslust Geld raushauen ohne dass daraus ein vermeintlicher Leistungsanspruch entsteht). Ab einem gewissen Alter ist man dagegen vermutlich weitgehend immun, da erlaubt man sich auch sich einfach nur übers ankommen zu freuen selbst wenn man Material fährt von dem einem Toursieger träumen würde.
 
Hallo zusammen,

ich verstehe eine Konfiguration von 2 Rädern nicht, eventuell könnt Ihr mir das erklären.



Warum ist das Ultimate Aero Rad schwerer bei gleicher Ausstattung?
Oder sind die Laufräder schwerer?

Danke im Voraus
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Warum ist das Ultimate Aero Rad schwerer bei gleicher Ausstattung?
Oder sind die Laufräder schwerer?
Laut Liste in etwa gleich, aber das kann auch täuschen weil die Komponentengewichte vermutlich Zuliefererangaben sind die nicht unbedingt den gleichen “Regeln“ folgen müssen (vielleicht gibt der eine entfettet und ohne Felgenband an, der andere quasi fahrbereit inkl Schnellspanner bzw Achsen). Außerdem werden die Mavic mit hauseigenen Reifen ausgeliefert, da sind die Conti vermutlich leichter.
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Ich kann da nur den LRS als Unterschied feststellen. Im Internet ist der mittlere Preis 300.-€ für die DT Swiss und 1100.-€ für die Mavic, da wären mir die 900.-€ Aufpreis zu viel.
Dann lieber das günstigere Canyon und im nächsten Jahr Aero LR gekauft. Dann hat man für den Notfall immer einen zweiten LRS und keinen Stress, wenn die Reparatur mal ein paar Tage dauert.

Schon mal das Rose X-Lite Four angesehen? Für mich liegt der riesige Vorteil von Rose darin, dass man frei konfigurieren kann. Vor Ort in der Biketown kann man alle gelisteten Teile haben.
 
Hi Hallo,

wenn ich es richtig entnehmen kann, dann sind keine Räder auf Lager sondern alle Räder müssen konfiguriert und gebaut werden.

Das würde mich schon reizen.

Die Geometrie wird mir in dem Konfigurator bei dem Modell nicht angezeigt. Denke bei einer Größe von 187 cm und Schrittlänge 87 müsste es die Rahmengröße 57 werden!!

Ist es zu vergleichen mit dem Canyon Ultimate CF SL Disc DI2 Aero?
Aufgefallen ist mir, dass der Rose Renner insgesamt doch leichter ist.---
 
Oben