Tony Martin wechselt zum niederländischen Team LottoNL-Jumbo, wie die Mannschaft mitteilt. Der vierfache Zeitfahrweltmeister soll die Kapitäne unterstützen und im Zeitfahren Erfolge einfahren.

Besonders in den Mannschaftszeitfahren werde von Tony Martin „viel erwartet“, erklärt das Team die zukünftige Rolle. „Tony ist das fehlende Glied, nach dem wir noch gesucht haben. Er bringt viel Erfahrung mit und ist ein Top-Profi. Er kann von großem Wert sein bei der Unterstützung unserer Kapitäne. Die Tatsache, dass er uns gewählt hat, ist eine schöne Bestätigung für die Entwicklung, die wir in den letzten Jahren durchlaufen haben“, sagte LottoNL-Jumbo Manager Richard Plugge. LottoNL-Jumbo hatte bei der Tour de France 2018 mit Primož Roglič und Steven Kruisjwijk ein starkes Duo an der Spitze, das mehr Power im Mannschaftszeitfahren gebrauchen kann.

Martin hat bei LottoNL-Jumbo einen Vetrag über zwei Jahre unterzeichnet. „Ich freue mich auf die Arbeit bei LottoNL-Jumbo“, kommentierte Tony Martin den Wechsel. „Ich teile die Vision des Teams. Die Fahrer bilden eine Einheit und die Mitarbeiter überlassen in ihrer Führung nichts dem Zufall“, so der Deutsche Meister im Zeitfahren. Und weiter: „Außerdem gefällt mir der Zeitfahransatz sehr gut. Ich möchte ein wichtiger Teamplayer werden, indem ich den Führungskräften helfe und im Zeitfahren erfolgreich bin“.

Tony Martin hat unter anderem beim Team Quick-Step bereits bewiesen, dass er auch bei manchen Frühjahrsklassikern ganz vorne mitfahren kann. Nachdem Ex-Cyclocrosser und Klassikerspezialist Lars Boom das Team LottoNL-Jumbo zur nächsten Saison verlässt, könnte sich auch hier für den Deutschen ein mögliches neues Einsatzgebiet ergeben. Außerdem gab LottoNL-Jumbo bekannt, dass der Deutsche Robert Wagner das Team verlassen wird.

Infos: Team/Redaktion / Foto: ©Tim De Waele / Getty Images
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.