Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Kommt zu euch nach Hause: das kostenlose Vermiss mich Set von SQlab.
Kommt zu euch nach Hause: das kostenlose Vermiss mich Set von SQlab.
Das ist drin
Das ist drin - Vermiss mich-Anleitung, Ergonomie-Ratgeber, Produktkatalog sowie <br> zwei Messpappen
Im Ergonomie-Ratgeber finden sich verständlich …
Im Ergonomie-Ratgeber finden sich verständlich …
… aufbereitete Informationen zur Ergonomie des Radfahrens.
… aufbereitete Informationen zur Ergonomie des Radfahrens.
SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-018
SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-018
SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-019
SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-019
Auf die …
Auf die …
… Pappe, …
… Pappe, …
… fertig, …
… fertig, …
… los!
… los!
Hier bitte einmal vorher genau lesen: Nur wer mit den Armen nachhilft, hinterlässt ausreichende Spuren.
Hier bitte einmal vorher genau lesen: Nur wer mit den Armen nachhilft, hinterlässt ausreichende Spuren.
Wenn man es richtig anstellt, bekommt man zwei deutliche Abdrücke in der Pappe, die man ausmessen kann.
Wenn man es richtig anstellt, bekommt man zwei deutliche Abdrücke in der Pappe, die man ausmessen kann.
Hand drauf: Die Griffweite …
Hand drauf: Die Griffweite …
… ist schnell markiert.
… ist schnell markiert.
Und hält keine Überraschung bereit.
Und hält keine Überraschung bereit.
Hier entlang: Eine Handgrößen-Vermessung ist dem Vermiss mich Set nicht beigelegt, kann aber auf der SQlab-Website schnell ausgedruckt werden.
Hier entlang: Eine Handgrößen-Vermessung ist dem Vermiss mich Set nicht beigelegt, kann aber auf der SQlab-Website schnell ausgedruckt werden.
Für die Fußtypbestimmung muss nur ein Umriss …
Für die Fußtypbestimmung muss nur ein Umriss …
… um den rechten Fuß …
… um den rechten Fuß …
… gemalt werden.
… gemalt werden.

Dass es Fahrradsättel und Lenkergriffe in verschiedenen Größen gibt, hat sich hoffentlich langsam herumgesprochen. Aber mal Hand aufs Herz: Wer von euch kennt seine eigenen ergonomisch relevanten Eckdaten? Die Fahrrad-Ergonomie-Spezialisten von SQlab haben mit dem Vermiss mich Set ein Werkzeug für die genaue und schnelle Ergonomie-Vermessung daheim erfunden. Der Knüller: Das SQlab Vermiss mich Set ist gratis! In unserer Serie „Vorgestellt!“ werfen wir heute einen Blick darauf.

SQlab – was machen die eigentlich?

SQlab – ein Gleichklang auf „Äskulap“, den griechischen Gott der Heilkunst – sitzen in Taufkirchen bei München und erfinden seit 2002 Produkte, die, kurz gesagt, an den Kontaktpunkten zwischen Mensch und Fahrrad (Hände, Hintern, Füße) für mehr Ergonomie sorgen sollen. Im Produktangebot finden sich heute neben Sätteln, Griffen und Pedalen auch Lenker, Vorbauten, Einlegesohlen, Handschuhe und Bekleidung, welche immer den Fokus auf optimierte ergonomische Lösungen für das Mensch/Fahrrad-Interface legen.

Das SQlab Vermiss mich Set: schafft Klarheit – daheim.

Man munkelt, nicht jede*r fühle sich pudelwohl beim Gedanken, die eigenen körperlichen Merkmale und Eigenheiten vor fremden Menschen auszubreiten. Mitunter mag auch einfach der Weg zum Spezialisten für ein qualifiziertes Bike Fitting oder eine Ergonomie-Vermessung im Fachgeschäft ein weiter sein. Andererseits ist es eine Binse, dass die Wahl falscher Sättel, Griffe oder Lenker sowie eine falsche Haltung auf dem Bike zu Knieschmerzen und einer Vielzahl weiterer, vermeidbarer Beschwerden führen kann.

Obwohl natürlich die kostenlose Vermessung bei einem entsprechend geschulten und ausgerüsteten Experten oder einer Expertin für die Ergonomievermessung immer die erste Wahl ist und bleibt  – eine Liste der SQlab-Händler findest du hier, haben sich SQlab mit dem Vermiss mich Set eine ziemlich unkomplizierte Lösung einfallen lassen, einfach daheim und ohne fremde Hilfe zu brauchbaren Ergonomiedaten zu gelangen.

Das SQlab Vermiss mich Set kommt schon am Tag nach unserer Bestellung auf der SQlab-Website als großer, dicker Umschlag mit der normalen Briefpost ins Haus geflattert. Mit diesem Umschlag in der Hand dämmert uns: Vielleicht ist diese Vermesserei ja gar keine Weltraumwissenschaft? Na dann schauen wir mal:

Kommt zu euch nach Hause: das kostenlose Vermiss mich Set von SQlab.
# Kommt zu euch nach Hause: das kostenlose Vermiss mich Set von SQlab.
Diashow: Im Test – SQlab „Vermiss mich“ Set: Ergonomie bequem zu Hause vermessen
Hier entlang: Eine Handgrößen-Vermessung ist dem Vermiss mich Set nicht beigelegt, kann aber auf der SQlab-Website schnell ausgedruckt werden.
Kommt zu euch nach Hause: das kostenlose Vermiss mich Set von SQlab.
… fertig, …
Hier bitte einmal vorher genau lesen: Nur wer mit den Armen nachhilft, hinterlässt ausreichende Spuren.
SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-018
Diashow starten »

Im Umschlag von SQlab finden wir

  • einen Lieferschein
  • den SQlab Ergonomie Ratgeber
  • ein Family & Friends Vermiss mich Set (4 Seiten)
  • zwei Stücke Wellpappe
  • einen SQlab Produktkatalog 2023
Das ist drin
# Das ist drin - Vermiss mich-Anleitung, Ergonomie-Ratgeber, Produktkatalog sowie
zwei Messpappen
Im Ergonomie-Ratgeber finden sich verständlich …
# Im Ergonomie-Ratgeber finden sich verständlich …
… aufbereitete Informationen zur Ergonomie des Radfahrens.
# … aufbereitete Informationen zur Ergonomie des Radfahrens.
SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-018
# SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-018
SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-019
# SQlab-vermiss-mich-set-MTBN Peter100-019

Die Sitzknochen-Vermessung

Die Anleitung des Vermiss mich Sets ist gut strukturiert, klar und verständlich. Für die Sitzbreitenmessung benötigt man eine harte, glatte Oberfläche (einen Stuhl z. B.) und setzt sich dann in leichter, nicht zu enger Kleidung auf ein Stück Wellpappe. Hier gilt es, einmal kurz aufzupassen: Der Hinweis, sich mit den Händen zusätzlich zur Sitzfläche hinzuziehen, ist durchaus ernst gemeint: Unser >80 kg schwerer Redakteur kann mit seinem Gewicht allein nicht zuverlässig zwei schöne Abdrücke im Material hinterlassen. Es empfiehlt sich ebenfalls, bei der Sitzprobe das Becken nach vorn ins Hohlkreuz zu kippen, weil sich so die Sitzknochen pointierter in die Pappe drücken.

Auf die …
# Auf die …
… Pappe, …
# … Pappe, …
… fertig, …
# … fertig, …
… los!
# … los!
Hier bitte einmal vorher genau lesen: Nur wer mit den Armen nachhilft, hinterlässt ausreichende Spuren.
# Hier bitte einmal vorher genau lesen: Nur wer mit den Armen nachhilft, hinterlässt ausreichende Spuren.
Wenn man es richtig anstellt, bekommt man zwei deutliche Abdrücke in der Pappe, die man ausmessen kann.
# Wenn man es richtig anstellt, bekommt man zwei deutliche Abdrücke in der Pappe, die man ausmessen kann.

Ist diese Aufgabe absolviert, sollten sich in eurer Pappe zwei Abdrücke eurer Sitzknochen klar abzeichnen. Diese gilt es nun, mit einem Stift zu umranden und ihre Mitte zu markieren. Der Abstand zwischen den beiden entstehenden Kreuzen ist euer Sitzknochenabstand. Im Beispiel messen wir 10,5 cm. Damit lassen sich, mit Umrechnungsfaktor je nach Einsatzzweck, nun Sättel der passenden Breite bestimmen.

Griffweitenbestimmung

Die nächste Station im Vermiss mich Set ist die Bestimmung der Griffweite für die Wahl der passenden Lenkergriffe. Hierzu legt man einfach den Mittelfinger an die richtige Stelle auf der SQlab-Schablone und markiert mit einem Stift die Daumenbeuge. Auf der Schablone lässt sich dann die Griffweite, bezogen auf die Griffgrößen von SQlab einfach ablesen – fertig!

Hand drauf: Die Griffweite …
# Hand drauf: Die Griffweite …
… ist schnell markiert.
# … ist schnell markiert.
Und hält keine Überraschung bereit.
# Und hält keine Überraschung bereit.

Die Griffweite ist nicht identisch mit der Handschuhgröße. Für diese benötigt man bei SQlab nicht allein die Länge der Hand, sondern auch deren Breite, um zwischen Handschuhen in Slim- und Wide-Ausführung zu wählen. Die Schablone zum Messen der Handschuhgröße könnt ihr bei Bedarf auf der SQlab-Website herunterladen und ausdrucken.

Hier entlang: Eine Handgrößen-Vermessung ist dem Vermiss mich Set nicht beigelegt, kann aber auf der SQlab-Website schnell ausgedruckt werden.
# Hier entlang: Eine Handgrößen-Vermessung ist dem Vermiss mich Set nicht beigelegt, kann aber auf der SQlab-Website schnell ausgedruckt werden.

Fußtypbestimmung mit dem SQlab Vermiss mich Set

Es kommt, was kommen muss: Im folgenden Kapitel gibt es splitternackte Redakteursfüße zu sehen. Es dient einem guten Zweck. Wir bitten um Nachsicht.

Der dritte und letzte Teil des Vermiss mich Sets widmet sich der Fußtypbestimmung. Hierzu stellt man den rechten Fuß auf die entsprechende Schablone und malt mit einem Bleistift möglichst genau dessen Umriss. Wir haben unser Resultat danach noch etwas für euch aufgehübscht. Hat man den Fußtyp bestimmt, muss noch im Spiegel zwischen geradem, O-Bein oder X-Bein unterschieden werden, um die richtige SQlab-Einlegesohle zu finden und so den Kontaktpunkt zum Fahrradpedal optimal zu gestalten. Sehr zur eigenen Überraschung attestiert der unbestechliche SQlab-Test unserem Redakteur eine leichte O-Beinigkeit: Gut, dass wir das mal nachgemessen haben!

Für die Fußtypbestimmung muss nur ein Umriss …
# Für die Fußtypbestimmung muss nur ein Umriss …
… um den rechten Fuß …
# … um den rechten Fuß …
… gemalt werden.
# … gemalt werden.

Hier kannst du das SQlab Vermiss mich Set bestellen.

Kennst du deine Sitzbreite, Griffweite und Fußtyp? Wäre das Vermiss mich Set etwas für dich?


Für Transparenz: Beiträge in unserer Rubrik „Vorgestellt!“ werden von MTB-News erstellt, aber ihre Produktion wird vom Hersteller bezahlt. Deshalb sind sie eindeutig als Anzeige gekennzeichnet. Dennoch steckt in den Bildern und den Texten die Erfahrung der Redaktion, die auf diese Weise mitfinanziert wird. Das ermöglicht auch die Produktion der ganzen Vielfalt unabhängig produzierter Tests, Ausprobiert- und Service-Artikel. Vorgestellt!-Beiträge, die vor dem 15. April 2021 veröffentlicht wurden, sind unabhängig redaktionell erstellt.

Anzeige
  1. benutzerbild

    J_Quak

    dabei seit 02/2021

    Als Geschäftsidee ist das gut: Schaffe Bewusstsein für Probleme, gebe kostenlos die Analyse & Werbematerial dazu und verkaufe die Lösung. Durch die Prospekte werden die meisten dann die Lösungen von SQlab kaufen.

    Messung des Sitzknochenabstands kann ich nachvollziehen. Dafür brauche ich aber keine SQlab Werbung. Bis jetzt bin ich ohne Griff- und Fußabstandmessung ausgekommen. Kann das ein Problem sein oder ist das nur Marketing?

  2. benutzerbild

    felixthewolf

    dabei seit 05/2005

    Wir verbauen ja gern die Sätte und auch andere Anbauteile von SQ-Lab und für manch einen Leidgeplagten ist ein solch gestufter Sattel oder ein Lenker mit mehr Kröpfung durchaus auch Teil einer komplexen Lösung.
    Aber eben auch bei Weitem nicht für jeden, speziell die Sättel.

    Allerdings ist der Vergleich dieser auf die eigene Produktpallete zugeschnittene "Verkaufsunterstützung" mit einem Bikefitting nicht ansatzweise sinnvoll.

    Dazu braucht man sich an einem Beckenmodell nur mal ansehen, mit welchem Teil man einen Sitzabdruck aufrecht auf einer Fläche sitzend auf Wellpappe macht und wo und wie man dann auf einem Sattel eines sportlich genutzten Rades sitzt.

    Gruss, Felix

  3. benutzerbild

    _Sven_

    dabei seit 03/2022

    Sind eigentlich gerade Werbewochen auf RRN?

  4. benutzerbild

    M.M.

    dabei seit 01/2022

    Sind eigentlich gerade Werbewochen auf RRN?
    Hast du das jetzt erst bemerkt?
  5. benutzerbild

    Schlammpaddler

    dabei seit 01/2005

    Laien sollte man nicht an solch komplexe Themen lassen! Oft liegen die Probleme weder am Sattel, noch an den Griffen, sondern an einer total verkorksten Muskulatur. Hier werden wieder nur Symptome angegangen und die Ursache ignoriert. Hauptsache: der Rubel rollt!
    Da gebe ich dir recht, aber der Sattel und vor allem seine korrekte Auswahl und Einstellung ist deutlich einfacher zu korrigieren, als die verkorkste Muskulatur. Und irgendwo muss man ja mal anfangen. ;)
    Ausserdem, wenn man sich anschaut, was da so z.T. rumfährt, ...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!