Pünktlich zum Ende des Jahres 2020 hat Rose Bikes aus Bocholt Bilanz gezogen: Der Online-Versender und Händler konnte ein Umsatzplus von 34 % gegenüber dem Vorjahr erreichen und erwirtschaftete 137,1 Millionen Euro Umsatz.

Zwischen dem 1. November 2019 und dem 31. Oktober 2020 hat Rose nach eigenen Angaben 137,1 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet und damit das selbst gesteckte Ziel von 125 Millionen Euro um 10 % übertroffen. Somit rechnet der Online-Händler auch im kommenden Jahr mit einem deutlichen Wachstum.

Das waren herausfordernde 12 Monate für uns alle und ich bin unglaublich stolz auf das gesamte Team, dass wir trotz der vielen Hürden durch Corona so solide dastehen.

Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer Rose Bikes

Trotz des hohen Umsatzes hatten die Bocholter nach eigener Auskunft mit den Auswirkungen der anhaltenden Pandemie zu kämpfen. Konkret handelte es sich um unterbrochene Lieferketten, fehlende Warenverfügbarkeit und geschlossene Läden, die zu Ausfällen von zirka 30 Millionen Euro geführt haben sollen.

Im Rahmen des Wachstums ist auch die Belegschaft vergrößert worden und umfasst nun 110 Mitarbeiter, von denen sich 13 in der Ausbildung befinden. Für das kommende Jahr rechnet man sogar mit 120 neuen Planstellen, vor allem in der IT. Außerdem wird man 2021 vor allem E-Bike-Modelle für die Segmente MTB, Gravel und Urban lancieren.

Unser Schwerpunkt verlagert sich vom Händler zum Connector zwischen Kunden und Herstellern und wir sehen uns mehr und mehr als IT-Plattform. Die IT ist einer der bedeutendsten Treiber unserer Wachstumsprogramme und daher ist in dem Bereich der prozentual größte personelle Wachstumsanteil geplant.

Marcus Diekmann, Rose-Geschäftsführer

Zieht ihr in Erwägung, ein Rose-Fahrrad zu kaufen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Rose Bikes
  1. Stimmt. Wegen der Pandemie habe ich häufiger am Schaufenster gestanden.

    Da konnte ich mir in Ruhe alles aussuchen

    Dieses Jahr habe ich insgesamt 21.000 € ausgegeben.
    2 Mtb.
    1 Rennrad.

    Klamotten.

    In echt.🤓🙂🙂🙂
  2. benutzerbild

    stefan_ef

    dabei seit 11/2013

    Stimmt. Wegen der Pandemie habe ich häufiger am Schaufenster gestanden.

    Da konnte ich mir in Ruhe alles aussuchen

    Dieses Jahr habe ich insgesamt 21.000 € ausgegeben.
    2 Mtb.
    1 Rennrad.

    Klamotten.

    In echt.🤓🙂🙂🙂
    Wie sagt man Vater immer, ein Hobby was nichts kostet ist auch kein Hobby ;)

    Viel Spaß damit und ich hoffe du hast auch die Zeit dafür.
  3. benutzerbild

    cycliste17

    dabei seit 11/2013

    Ich war immer 4x im Jahr bei Rose. Vorteil: Konnte meine Frau bei Bonita im Outlett absetzen und hatte 1-2Std für mich bei Rose. Das waren aber noch Zeiten wo vorm Thresen der Wühltisch stand wo ich immer was fand und es immer zu netten Gesprächen mit anderen Radlern kam. Jetzt ist alles so schön, aufgeräumt und fast alles hinterm Thresen. Wühltisch gibts nicht mehr und Sonderposten und Angebote nur mehr im Netz.
    Hab meine Fahrten auf 1x im Jahr reduziert, Bonita Outlett wird auch immer schlechter und so wird sich die Sache auf kurz oder lang erledigen.
    Tja, und wenn ich dann schon mal im Netz bin, kann ich mir ja auch die Preise von anderen Händlern ansehen!
    Gab es hier in Charlottenburg auch bei Stadler. Wühltisch mit abgebauten Teilen für kleines Geld. Manchmal auch Reifen für wenige Euro. Eine Werkzeugkiste hatten sie auch, so konnte man die gekauften Teile gleich selbst anbauen. Werkzeugkiste ist weg und es gibt nur noch Werkstatttermine. Die Wühltische sind stark reduziert.
  4. benutzerbild

    X-lite

    dabei seit 01/2018

    Stimmt. Wegen der Pandemie habe ich häufiger am Schaufenster gestanden.

    Da konnte ich mir in Ruhe alles aussuchen

    Dieses Jahr habe ich insgesamt 21.000 € ausgegeben.
    2 Mtb.
    1 Rennrad.

    Klamotten.

    In echt.🤓🙂🙂🙂
    Zeig mal Bilder von den Rädern👏
  5. Das Rennrad ist noch in Arbeit.
    Das kann sehr lange dauern .

    Der Laden hat zu.

    Die Mtbs:

    Cannondale Scalpel SE

    SANTA CRUZ TALLBOY CC

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!