Die Gamification des Radsports macht einen Schritt voran. In der „KISS Super League“ auf Zwift fällt am Mittwoch, 23. Januar 2019, der Startschuss zum ersten Rennen für UCI Pro Teams. Die globale Online-Trainings- und Rennplattform will das Thema eSport weiter vorantreiben. Auch eine Amateurliga soll es künftig geben.

KISS Super League kurz und knapp

  • Virtuelle Rennserie für Pro-Teams der Männer und Frauen
  • 4 UCI Pro-Continental Teams der Männer Elite bestätigt
  • 9 UCI Continental-Teams der Männer Elite und U23 bestätigt
  • 5 Frauen Pro-Teams
  • Livestream der Premiere am 23. Januar um 21:50 CET auf  der Zwift facebook-Seite
  • Eigene Liga für die Zwift Community geplant
  • Mehr Infos: https://zwift.com
Wettkampf in virtuellen Landschaften
# Wettkampf in virtuellen Landschaften

 

Zwift hat die 15 Teams, die ab Mittwoch, dem 23. Januar in der Männer-KISS-Super League antreten werden, bestätigt. Die KISS Super League wird von Zwift im Jahr 2019 als Demonstrationssport vorgestellt. Sie ist der erste Schritt der Online-Trainingsplattform im Bereich des eSports. Für 2020 wird eine vollständige Einführung des Zwift eRacing-Produkts erwartet. Die KISS Super League ist die erste Sportliga auf Zwift, in der Profisportler vertreten sind. Vier Pro Continental-Teams, neun UCI Continental-Teams und zwei Teams aus der Zwift-Community bilden die 15 Teams der Männer-KISS-Super League. Die Women ́s KISS Super League, bestehend aus sechs Profi-Frauenmannschaften und zwei Zwift-Community-Teams, soll im Februar beginnen. Zu den bekannteren Pro-Teams auf Zwift zählen auch Mannschaften mit Starts bei großen Rundfahrten wie etwa Cofidis, Israel Cycling Academy. „Unser Ziel ist es, eine neue Sportart innerhalb einer Sportart zu schaffen, die von Radprofis, Amateurradfahrern und Radsportlern auf der ganzen Welt gefeiert wird“, sagt Eric Min, CEO von Zwift zu der Premiere.

Erstes Rennen im Pinarello Store

Die erste Runde der KISS Super League für Männer wird im Londoner Flagship-Store von Pinarello ausgetragen werden. Team Wiggins Le Col ist vor Ort. Der Gründer des Teams, Bradley Wiggins, der Gewinner der Tour de France 2012, der fünfmalige Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele und Weltstundenrekordhalter, sol anwesend sein, um die Teilnahme seines Teams zu begleiten.

„Ich bin dafür bekannt, den Radsport zu studieren. Die Geschichte des Radfahrens ist für mich sehr speziell, aber das bedeutet nicht, dass sich die Dinge nicht ändern sollten“, sagt Bradley Wiggins.

KISS Rennen auf Zwift
# KISS Rennen auf Zwift

Zwift ziele darauf ab, eine Generation jüngerer Radfahrer und ein breiteres Publikum für den Radsport zu begeistern, indem das Rennerlebnis gamifiziert wird. „Wir sind nicht hier, um uns mir den gewaltigen Kulissen der Monumente und Grand Tours des Pro-Radsports zu messen“, sagt Craig Edmondson, der kürzlich von der englischen Premier League zu Zwift gekommen ist, um das eSport-Business von Zwift zu leiten: „Unsere Rolle ist es, dem Radsport etwas ganz Neues zu geben. Durch das Gamifizieren von Rennen werden wir ein unterhaltsames Format liefern und dem Radsport eine zusätzliche Dimension hinzufügen“. Watt pro Kilogramm sei dabei nur einer von vielen Schlüsselfaktoren. “

In den Frauen-Teams der KISS Super League wird auch Tanja Erath mitfahren, die über einen Zwift Talentwettbewerb den Weg in ein Profi-Team fand. „Ich freue mich sehr darauf, in der KISS Super League Rennen zu fahren“, sagt die Canyon-Sram-Fahrerin, die 2017 die Frauen Zwift Academy gewann. „Es ist eine großartige Gelegenheit für Frauen, die Fahrrad fahren. Ich fühle den Druck etwas, da viele Augen auf mich gerichtet sein werden. Dies ist mein zweites Jahr als Radprofi, daher weiß ich, wie man gut in einem Team fährt. Ich habe viel Erfahrung mit Zwift, deshalb kann ich jetzt meine Erfahrungen mit dem Team teilen und nicht andersherum!“.

KISS League für die Community

Neben der KISS Super League haben Zwift und KISS Racing den Start einer „KISS League“ für die Zwift-Community, sprich auf Basis von Amateurwettbewerben bestätigt.
„KISS ist in seinem Ursprung eine Community Organisation, und wir möchten unseren Wurzeln treu bleiben.“, so Glen Knight, KISS-Gründer. Die KISS League stelle sicher, dass die Mitglieder der Community regelmäßig eine eigene Liga für ihrer Wettkämpfe hätten.

Am Mittwoch, den 23. Januar, um 21:50 läuft die 1. Runde der KISS Super League live. Zu sehen wird das virtuelle Rennen auf der Zwift Facebook-Seite sein.

KISS Super League Teams Männer Elite

Hagens Berman Axeon Cycling Team (Professional Continental)
Israel Cycling Academy (Professional Continental)
Cofidis (Professional Continental)
Novo Nordisk (Professional Continental)
Team Dimension Data U23 (UCI Continental)
Canyon dhb p/b Bloor Homes (UCI Continental)
Team Wiggins Le Col (UCI Continental)
Arapahoe|Hincapie p/b BMC (UCI Continental)
Madison Genesis (UCI Continental)
Oliver’s Real Food Racing (UCI Continental)
SEG Racing Academy (UCI Continental)
Pro Racing Sunshine Coast (UCI Continental)
Ribble Pro Cycling (UCI Continental)
Zwift Community All Stars
Zwift Academy Dream Team

KISS Super League Teams Frauen Elite

Canyon//SRAM
Doltcini-Van Eyck
Hagens Berman Supermint Team
TWENTY20
Cervelo Bigla Pro Cycling
Zwift All Stars
Zwift Academy Dream Team

Würdet ihr euch ein virtuelles Rennen zwischen Profis anschauen?

Fotos/Infos: Zwift
  1. benutzerbild

    rik

    dabei seit 01/2004

    Die Gamification des Radsports macht einen Schritt voran. In der "KISS Super League" auf  Zwift fällt am Mittwoch, 23. Januar 2019, der Startschuss zum ersten Rennen für UCI Pro Teams. Das Rennen wird auch gestreamed. Alle Infos zur Premiere und der geplanten Serie.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.rennrad-news.de/news/2019/01/22/premiere-am-21-januar-zwift-startet-eigene-rennserie-mit-uci-pro-teams/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Premiere am 23. Januar: Zwift startet eigene Rennserie mit UCI Pro-Teams[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.rennrad-news.de/news/2019/01/22/premiere-am-21-januar-zwift-startet-eigene-rennserie-mit-uci-pro-teams/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/fb/aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMDEvS1NMX0hlYWRlci12Mi5qcGc.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    fabli18

    dabei seit 04/2018

    uuuuiiii das wird aber die Autofahrer freuen...weniger Rennradler auf den Strassen, die e-rennradlen dann... und die ganzen Rapha videos wo zwischen durch immer ein Espresso getrunken wird gehören auch der Vergangenheit, oder wie soll das auf Zwift gehen?... Sicher wird es viele geben die auch draussen fahren, aber es wird auch viele geben die nur noch Indoor fahren werden. Siehe E-Gaming im Fussball oder Basketball, viele von denen haben noch nie einen realen Ball berührt.
    Ich will keinen Beleidigen, auch ich habe Zwift getestet und als Wintertraining finde ich es auch super, (Auf der Rolle fahrer bleibt trotzdem langweilig) aber das jetzt auch noch Radfahren auf dem E-Trend geht. Naja. Irgendwann gibt es keine Tour de France in live aber nur auf Zwift...ist dann auch günstiger
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Nohandsmom

    dabei seit 01/2016

    Es ist so ähnlich, wie wenn Super Mario denken würde, die Super Mario World sei real.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!