UPDATE: Mittlerweile wurde die Übernahme von Delius Klasing durch Klambt bestätigt. Demnach wird die Special Interest Verlagsgruppe mit Magazinen wie der bike, Freeride und EMTB zu 100 % von der Mediengruppe rund um Lars und Kai Rose übernommen. Die Pressemitteilung im Wortlaut gibt es hier!

Special Interest Verlagsgruppe Delius Klasing wird Teil der Mediengruppe KLAMBT

Delius Klasing wird Teil der Mediengruppe KLAMBT – Investitionsprogramm soll das volle Potenzial der attraktiven Zielgruppen von Delius Klasing erschließen – Verleger Konrad Delius wird Vorsitzender eines neu zu errichtenden Beirates.

Hamburg/Bielefeld, 21.07.2022 – Die Mediengruppe KLAMBT erwirbt 100 % der Anteile an der Delius Klasing GmbH und steigt damit in den Markt der Special Interest Publikationen ein. Ein geplantes Investitionsprogramm soll bestehende Printpublikationen stärken und digitale Entwicklungsmöglichkeiten fördern.

Delius Klasing ist eine auf Freizeitthemen fokussierte Special-Interest-Verlagsgruppe, die 1911 gegründet wurde und die in den Segmenten Automobil, Wassersport, Fahrrad und Fußball aktiv ist. Delius Klasing verlegt Zeitschriften und Bücher, betreibt Websites, bietet Corporate Publishing an und ist ein Ausrichter von Leuchtturm-Events in seinen Segmenten. Zu den bekanntesten Marken von Delius Klasing zählen u.a. „YACHT“, „BOOTE“ und „BIKE“. Events wie beispielsweise das größte Mountainbike Festival Europas zeigen das Potential der Marken und Zielgruppensegmente.

Delius Klasing beschäftigt an den Standorten Bielefeld, Hamburg und München über 200 Mitarbeiter*innen und erwirtschaftet einen Umsatz von rd. 40 Mio. Euro. Die Mediengruppe KLAMBT ergänzt mit der Transaktion ihr Portfolio um traditionsreiche und gleichzeitig moderne Premium Marken. Sie erweitert damit außerdem ihre Geschäftsfelder um das Segment der Special-Interest Periodika und Bücher. Der Anteilserwerb steht unter dem Vorbehalt der Freigabe der deutschen und österreichischen Kartellbehörden.

Lars und Kai Rose, Verleger Mediengruppe KLAMBT: „Wir freuen uns, der Delius Klasing GmbH, einem Haus mit starken Zeitschriften- und Online-Marken, Büchern, Events und Corporate-Publishing, eine neue Heimat geben zu können. Wir freuen uns, die professionellen Mitarbeitern*innern zu übernehmen und in den multimedialen Ausbau der Marken investieren zu können.

Wir sehen in der Übernahme eine große Chance, unser Portfolio noch diversifizierter und breiter aufstellen zu können und eine verlegerische Verpflichtung, diese traditionsreichen Marken als Multi-Channel-Plattformen auszubauen. Perspektivisch können wir uns sowohl weitere Investitionen in neue Produkte und Portale rund um die Markenwelten von Delius Klasing sowie Zukäufe in angrenzenden Märkten vorstellen.

Dabei setzen wir auf die weitere Zusammenarbeit mit Nils Oberschelp, dem neben Konrad Delius aktuellen Geschäftsführer von Delius Klasing, den wir aus früheren Joint-Venture-Unternehmungen bereits kennen, und der von uns nach Vollzug der Verträge zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen werden wird. Zum weiteren Geschäftsführer wird nach Vollzug Tim Ramms berufen.

Insbesondere freuen wir uns, dass uns Konrad Delius, den wir seit Jahren über die gemeinsame Verbandsarbeit im „Verband Deutscher Zeitschriftenverleger“, jetzt „Medienverband der Freien Presse“, sehr gut kennen- und schätzen gelernt haben, als Vorsitzender des neu zu gründenden Beirates mit seiner langjährigen Expertise als Familienunternehmer und Verleger auf dem Weg begleiten und beratend zur Seite stehen wird.

Konrad Delius, Verleger Delius Klasing: „Mit dieser Verbindung sichern wir langfristig die Zukunft von Delius Klasing. Insbesondere werden wir im Verbund mit KLAMBT von großer Investitionskraft, Expertise im Digitalgeschäft und bei Magazinen profitieren.

Ich werde mich im Herbst aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen, werde dem Unternehmen aber weiter erhalten bleiben – Lars und Kai Rose und ich haben verabredet, für das Unternehmen einen Beirat zu errichten, dem ich vorsitzen werde.

Die anstehenden Veränderungen sind für Delius Klasing beides: ein Signal der langfristigen Kontinuität für ein erfolgreiches Familienunternehmen und ein Signal des Aufbruchs in eine Zeit, in der wir am Markt mit noch mehr Schlagkraft auftreten können.“Special Interest Verlagsgruppe Delius Klasing wird Teil der Mediengruppe KLAMBT.“

Ursprüngliche Nachricht:

Wie von diversen Medien berichtet – unter anderem „New Business“ und „DNV“ – plant die Mediengruppe Klambt die Übernahme des Delius Klasing Verlags. Der Herausgeber von Boulevardmagazinen Klambt (hier eine Liste der Titel) unter Führung des Verlegers Lars Rose würde damit die große Sparte an Motorsport-, Wasser- und Freizeitmagazinen von Delius Klasing übernehmen, der derzeit von Konrad Delius geführt wird.

Der Delius Klasing Verlag hat im Bereich Zweirad einige Magazine unter den Fittichen: mit den MTB-Magazinen bike, Freeride und EMTB, im Rennradbereich der TOUR sowie den Fahrradmagazinen MY BIKE und e-bike deckt der Verlag ein breites Spektrum ab, zusätzlich steht der Verlag auch hinter den Bike-Festivals z.B. am Gardasee oder in Willingen.

Der Deutsche Journalistenverband ruft das Verlagsmanagement bei Klambt dazu auf, trotz der Übernahme die Arbeitsplätze in beiden Häusern zu erhalten, da es inhaltlich nur wenige Überschneidungen zwischen den Titeln geben soll.

Klambt hat im vergangenen Jahr rund 120 Millionen Euro Umsatz erzielt, Delius Klasing erzielte 2021 gut 40 Millionen Euro. Eine offizielle Bestätigung der Meldung gibt es derzeit noch nicht.

Was haltet ihr von einer möglichen Übernahme von Delius Klasing durch die Klambt-Gruppe?

Welche Synergieeffekte könnt ihr euch vorstellen – fällt euch vielleicht ein Gemeinschaftstitel aus beiden Häusern ein?

 

  1. benutzerbild

    G.Fahr

    dabei seit 01/2007

    Wenn dann irgendwann die erste Probierpackung Dulcolax beiliegt, hat man das Menopausenpublikum von den anderen Blättern endlich erfolgreich aufs E-Gravel migriert.

    👜
  2. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    Dass ein Unternehmen von diesem konzentrierten Stuss leben kann ist erschreckend und wirft ein schales Licht auf unsere Gesellschaft.

    Rätsel, OK. Tratsch über Adel? Naja, OK. Aber alleine vier Zeitschriften über Astrologie? Und wieso adressieren praktisch alle Blätter direkt oder indirekt Frauen bzw. zugehörige Klischees?
    Hast du noch nie tagsüber versehentlich den Fernseher angemacht?
  3. benutzerbild

    kuotenmann

    dabei seit 11/2018

    Hast du noch nie tagsüber versehentlich den Fernseher angemacht?
    Nein. Da sitzt ja schon meine Frau smilie

    duck
  4. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    Nein. Da sitzt ja schon meine Frau smilie

    duck
    Hast auch nichts verpasst. ;)
  5. benutzerbild

    Orr Babba

    dabei seit 07/2021

    Interessant, dass der digitale Vertriebsweg jetzt noch auf „Delius Klasing Kiosk App“ gewechselt wird.
    1664018900775.png

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!