Der deutsche Karbonspezialist Lightweight bringt sein neuestes Laufrad ins Rollen.

Bei Zeitfahr- und Triathlon-Wettbewerben sind Laufräder von FERNWEG eine feste Größe. Nun erweitern die Karbonfetischisten aus Friedrichshafen ihr Sortiment. Mit dem FERNWEG VR 60 wird die Baureihe um ein noch besser handelbares Modell erweitert. Selbst sehr böige Seitenwinde sollen die neuen Laufräder nicht aus der Ruhe bringen. Dadurch kann man länger auf dem Aerolenker liegen bleiben und Kraft sparen.

Das neue Vorderrad wird sowohl als Tubular-Variante (schlauchlos) wie auch als Clincher mit Faltreifen angeboten. Wer die ultimative Speed-Waffe sucht, dem empfiehlt die Karbonschmiede vom Bodensee eine Kombi aus VR 60 und einem der FERNWEG 80 Hinterräder.

FERNWEG 60 C
# FERNWEG 60 C - Ligthweight
FERNWEG 60
# FERNWEG 60 - Ligthweight

Ab auf die Waage!

Das neue FERNWEG VR 60 in der Tubular-Variante schmeichelt mit luftigen 625 Gramm. Wer das FERNWEG C VR 60 ausfährt, muss 85 Gramm mehr bewegen.

Einer der Gründe für das geringe Gewicht ist die Sandwichaufbauweise. Diese Technik sorgt laut Hersteller gleichzeitig für höchste Steifigkeit und Spurtreue. Ein Kern aus Spezialschaum ermöglicht geringe Laminatwandstärken in der eigentlichen Felge, besonders im Bereich der Speichenanbindung und auf der Bremsflanke. Extrem hohe Biege- und Torsionssteifigkeiten der Felge sind das Ergebnis. Zusätzlich verbessert eine Sandwichbauweise die Bruchsicherheit und die Schallisolation. Deshalb sollen sich die Lightweight-Laufräder leiser und dezenter als Räder mit Hohlstrukturen fahren und dabei genauso sanft wie Aluminiumräder bremsen. In die geschlossene Felgenkonstruktion soll kein Wasser eindringen können, wodurch ein sich sammelndes Mehrgewicht bei Regenfahrten ausgeschlossen werden soll.

Da schlägt das Herz gleich schneller...
# Da schlägt das Herz gleich schneller... - Ligthweight

Fakten:

FERNWEG VR 60

  • Optimierte Aerodynamik bei Seitenwind
  • Für den aerodynamischen Allround-Straßeneinsatz
  • Wahl für bergige oder sehr kurvige Triathlondistanzen
  • Auch für den Einsatz im Hochgebirge geeignet
  • Bremsperformance im Trockenen und bei Nässe neu definiert
  •  UVP 2.285 Euro

FERNWEG C VR 60

  • Optimierte Aerodynamik bei Seitenwind
  • Für den aerodynamischen Allround-Straßeneinsatz
  • Wahl für Mittel + Langdistanz Triathleten auf kurvigen Kursen
  • Einfaches Handling durch Faltreifen
  • Bremsperformance im Trockenen und bei Nässe neu definiert
  • UVP 2.425 Euro

Verfügbare Varianten:

FERNWEG VR 60

FERNWEG VR 60 SCHWARZ ED.

FERNWEG VR 60 WEISS ED. (phoenixweiss-metallic)

FERNWEG VR 60 WEISS ED. (old style, normal white, option purchase)

FERNWEG C VR 60

FERNWEG C VR 60 SCHWARZ ED.

FERNWEG C VR 60 WEISS ED. (phoenixweiss-metallic)

FERNWEG C VR 60 WEISS ED. (old style, normal white, option purchase)

 

Pressemitteilung: Lightweight

 

Über den Autor

Dominik

Dominik Ehrich – 84er Baujahr – lebt im Chiemgau. Berg- und Wassersport treiben ihn morgens aus dem Bett. Seit 2015 schreibt der Sportwissenschaftler für Rennrad-News.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    GerdO

    dabei seit 04/2010

    Da muss nochmal jemand dran feilen.

    Das neue Vorderrad wird sowohl als Tubular-Variante (schlauchlos) wie auch als Clincher mit Faltreifen angeboten.
    Die Klammer "(schlauchlos)" streichen und "für" anstatt "mit".

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein
Anmelden