Specialized und McLaren haben es mit einer Sonderedition des S-Works Venge vorgemacht, BMC legt nun mit einer limitierten Auflage des Topmodels impec nach. Gemeinsam mit dem italienischen Sportwagenhersteller Lamborghini hat BMC gestern im Fashionhaus Brian & Barry in Mailand die auf 30 Stück limitierte Sonderedition impec Automobili Lamborghini Edition vorgestellt. Der Der Preis beläuft sich pro Rad auf stolze 20.000 EUR.


Das BMC impec Lamborghini edition.

Dafür hat die italienische Edelmarke zum Zeichenbrett gegriffen und, laut BMC, mit dem Fokus auf „Innovation, zukunftsweisenden Methoden in Sachen Carbonverarbeitung sowie leichten Materialien und Komponenten“ das impec zu einer Rennfeile der Extraklasse umgestaltet. Dass Lamborghini in dieser Hinsicht nicht unerfahren ist, dürfte jedem beim Anblick der hauseigenen Sportwagen klar werden. Umso mehr zeigte man sich seitens des Schweizer Radherstellers mit dem Resultat zufrieden: „Das BMC impec Automobili Lamborghini Edition ist ein Rad, dass die Technologien und Charakteristiken unserer beider Firmen miteinander vereint. Zudem folgen wir beide der Maxime form follows function. Das BMC impec Automobili
Lamborghini Edition
ist das erste Rad, welches durch eine längerfristige Zusammenarbeit auch zur Entwicklung eines neuen exklusiven Rades führen kann.“


Das impec mit der Handschrift der Lamborghini-Designer.

Das Herzstück des BMC impec Automobili Lamborghini Edition ist ein Carbonrahmen, dessen Rohre BMC als „handmade by machines“ beschreibt. Die in einem speziellen Prozessverfahren geflochtenen Rohre sind durch Kompositmuffen miteinander verbunden. Der Rahmen wird von BMC in der Schweiz gefertigt. Lamborghini hat diesen dann via Airbrush mit dem hauseigenen Argos Orange versehen, der Farbe, die auch den Aventador LP 700-4 ziert. Gleiches gilt für die Sattelstütze. Zudem findet sich am Sattelrohr der Lamborghini-Schriftzug und am Steuerrohr das Firmenlogo. Der Sattelbezug sowie das Lenkerband bestehen aus firmeneigenem Wildleder, in welchem sich der markante Orangeton widerspiegelt.


Der mit edlem Wildleder im Lamborghini-Style bezogene Sattel…


..sowie der Lamborghini-Schriftzug am Sattelrohr.

Abgerundet wird das Rad von einem exklusiv für das Rad gefertigten Cosmic Carbon Laufradsatz von Mavic. Auf unsere Nachfrage hin, begründete man diese Wahl mit der BMC ähnlichen Carbonstruktur der Laufräder, die sich so beispielsweise bei entsprechenden Pendants von Lightweight nicht findet. Auch in sachen Grip entschied man sich für Mavic und verbaut vorn wie hinten die neuen Yksion Grip Link Reifen. Am Cockpit findet sich, wie bei dem handelsüblichen impec, ein Easton EA90 SLX3-Lenker sowie ein Easton EC90 Vorbau. Für ein rundes und problemfreies Schalten soll die Shimano Dura Ace Di2 sorgen. Deren Batterie ist unter dem Tretlager angebracht. Um die notwendige Steifigkeit in diesem Bereich zu garantieren, greift man hier auf ein Pressfit BB30 Innenlager zurück.


Das orange-schwarze BMC impec Lamborghini Edition.

Laut BMC wiegt das Rad stattliche 7,5 Kilogramm und kann über jeden der weltweit verteilten 120 offiziellen Lamborghini-Händler sowie in ausgewählten BMC-Boutiquen erworben werden.

  1. benutzerbild

    michel69

    dabei seit 01/1970

    Ich seh jetzt an dem Rad absolut überhaupt nichts, was den Preis auch nur ansatzweise rechtfertigen würde. Wenn man sowas selbst zusammen steckt, und den Rahmen (sofern man den dann auch mal zu kaufen bekommt) zum Lackierer bringt, hat man zwar immer noch einen Sack voll Geld vertsteckt, aber trotzdem mal locker 10 bis 12 Mille gespart!!! :eek:
  2. benutzerbild

    freiradler

    dabei seit 01/1970

    Leute, Leute, Leute,...
    Schaut doch mal über Euren kleinen und billigen Horizont hinaus;)

    Wer das Geld hat sich nen Lamborghini zu kaufen, stellt sich das Teil vielleicht als Sammlerstück und "Wertanlage":)D) in die Bude, äh eines der 150 Zimmer.


    Naja, besonders optimistisch scheinen die bei BMC nicht zu sein. Sonst hätten die mehr als 30 Stück aufgelegt.

    Wobei, mich tät mal interessieren was die von BMC den Italienern für die 30 Bikes abgeknöpft haben:D
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    KUMO

    dabei seit 08/2011

    Wenn schon Lamborghini dann mit Campa!!!
  5. benutzerbild

    freiradler

    dabei seit 01/1970

    Stimmt
    Für Italiener ausreichende Technik:D

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!